Hello, Guest the thread was called3.8k times and contains 95 replays

last post from ADAC at the

Quickbyte II (Jann-Datentechnik) - Gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung?

  • Ich fange einfach mal an:


    1. Den Eprommer ohne Eprom in den ausgeschalteten C64/C128 an dessen Expansionsport einstecken.

    2. Computer einschalten

    3. ...

    ADAC … kannst du da ein Video machen….:weg:

  • Parser Danke für Deine Nachricht. Nein, die Firmware ist nicht defekt.

    Ganz einfach lesen, was am Anfang dieses Thread in meinem einleitenden Beitrag steht. :)


    Es wäre für alle Beteiligten einfacher, einfach als Tatsache nehmen was da steht. Wenn jemand bereit ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung entweder als a) Video oder b) in schriftlicher Form zu fertigen, dann könnte das Thema erfolgreich abgeschlossen werden.


    Alles andere ist nicht hilfreich...

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

    Edited once, last by tux64 ().

  • ich bin raus, ciao

    Ich auch ... :nixwiss:,

    Kein Problem...


    Es hat sich zwischenzeitlich jemand bereit erklärt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu fertigen. :)

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

    • Helpful

    Dann versuche ich es mal. Die Aufgabenstellung ist wie in folgendem Thread: Es soll ein Kernal für C128 gebrannt werden.


    Kleines Problem dabei: dafür wird ein 27128 bzw. 27C128 benötigt, es steht aber nur ein 27256 oder 27C256 zur Verfügung. Damit das 27256-EPROM später funktioniert wie vorgesehen, muss die Datei doppelt ins 27256 gebrannt werden. Um das zu bewerkstelligen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kann die Datei vor dem Brennen passend vorbereitet werden. Zum anderen bietet Quickbyte 2 auch mehr als eine Möglichkeit, das gewünschte Ergebnis zu erzielen, nämlich einmal mit der Manipulation des Brennpuffers (im Hauptmenü (F4) SET BUFFER SIZE) und zweimaligem Laden der zu brennenden Datei. Außerdem mit Hilfe des integrierten Maschinensprachemonitors. Letztere Möglichkeit ist m.E. einfacher handhabbar und wird deshalb in diesem Beispiel genutzt. Weiterhin gehe ich davon aus, dass die zu brennende Datei schon fertig inkl. Ladeadresse vorbereitet ist und vom C64/C128 geladen werden kann.


    1. Der Computer ist ausgeschaltet, Quickbyte 2 wird in den Expansion Port gesteckt. Es darf sich noch kein EPROM im Sockel befinden.


    2. Der Computer kann nun eingeschaltet werden.


    3. Es dauert einen Moment, dann ertönt ein Piepston, während kurz das Hauptmenü zu sehen ist. Gleich darauf ertönt der Piepston noch mal und man landet in der Auswahl des EPROM-Typs, der gebrannt werden soll. In unserem Fall ist das also 04> 27256. Es sei denn, es handelt sich um ein altes 27256-EPROM, das 21V Brennspannung benötigt - in diesem Fall muss 05> 57256 ausgewählt werden (siehe Handbuch). Die Auswahl erfolgt mit den Cursortasten und <RETURN>. Der Brennpuffer wird automatisch entsprechend des gewählten EPROMs eingestellt. Anschließend landet man im Hauptmenü.


    4. Jetzt laden wir die zu brennende Datei in den Computer, wählen also <F6> DISK-MENUE.


    5. Quickbyte 2 verwendet für Diskettenzugriffe einen eigenen Fastloader, der evtl. nicht kompatibel ist zum eigenen Setup. Falls das zutrifft, kann nun im DISK-MENUE mit <F6> FLOAD AUSSCHALTEN für Kompatibilität gesorgt werden. Wahlweise geht das auch, indem beim Einschalten des Rechners eine <SHIFT>-Taste gedrückt gehalten wird, bis der erste Piepston zu hören ist.


    6. Mit <F3> LOAD wird nun das Brennfile in den Rechner geladen. Dazu muss der Name der Datei eingetippt werden. Falls man den nicht parat hat, kann mit <RUN STOP> ins DISK-MENUE zurückgesprungen werden, um sich dort dann mit <F1> DIRECTORY eben genau dieses anzeigen zu lassen.


    7. Wenn die Datei fertig geladen wurde, landet man wieder im DISK-MENUE. Von hier gehen wir per <F7> INS HAUPTMENUE zurück.


    8. Jetzt kommt der Monitor ins Spiel. Er wird vom HAUPTMENUE per <F8> MONITOR aufgerufen.


    9. Die Datei wird nun von uns im RAM "verdoppelt", indem wir die Daten direkt ans Ende der geladenen Datei noch mal kopieren. Der Brennpuffer des Quickbyte 2 beginnt immer ab $1000, sofern er nicht verändert wurde. Unsere Datei ist 16 Kilobyte groß, das entspricht $4000 Bytes. ein 27256-EPROM fasst 256 Kilobit, also 32 Kilobyte, was $8000 Bytes entspricht. Im RAM liegen die Daten bisher im Brennpuffer von $1000 bis $ 4FFF. Mit t 1000 4fff 5000 und anschließendem <RETURN> werden die Daten nun also verdoppelt. Das dauert einen kurzen Moment, dann meldet sich der Rechner mit Cursor zurück. Nun wird einfach x gefolgt von <RETURN> eingegeben, um den Monitor zu verlassen und wir befinden uns wieder im HAUPTMENUE.


    10. Jetzt ist es an der Zeit, das 27256 in den Sockel des Quickbyte 2 zu platzieren. Immer daran denken: Die Kerbe des EPROMs muss nach links zeigen, das EPROM wird rechtsbündig hin zum Hebel eingesetzt. Anschließend wird der Hebel nach unten gedrückt, damit das EPROM ausreichend Kontakt hat und fest im Sockel sitzt.


    11. Im HAUPTMENUE geht's nun per <F7> BRENNEN ans Eingemachte. Man sieht eine kurze Übersicht mit den Eckpunkten der eingestellten Daten. Jetzt kann mit Druck auf <1>, <2> bzw. <3> ein Brennalgorithmus ausgewählt werden. Über Details schweigt sich das Handbuch hier allerdings aus, also zuerst mit <1> probieren. Sollte während des Brennens ein Fehler auftreten, bricht der Brennvorgang ab. War er dagegen erfolgreich, wird das EPROM noch mal verifiziert und anschließend ggf. ein Fehler angezeigt.


    Falls der Brennalgorithmus ungeeignet für das verwendete EPROM war, bricht der Brennvorgang i.d.R. schon vor Ende des Brennens ab. Dann sollte natürlich ein anderer Brennalgorithmus ausgewählt werden. Ein vorheriges Löschen des EPROMs ist evtl. nicht nötig, da es vielleicht gar nicht programmiert werden konnte. Der Brennvorgang kann versuchsweise also mit einem anderen Algorithmus direkt wiederholt werden.

  • -trb- Herzlichen Dank für Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Es ist genau dass, worum ich hier gebeten hatte. Werde morgen die einzelnen Schritte mit meinem C128 und dem Quickbyte II nachvollziehen.

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Es hat geklappt. -trb- :thumbsup: :thumbsup::thumbsup:


    Hatte zunächst im Punkt 9 (Monitor) meine Schwierigkeiten. Nach drei Versuchen scheint dann der Brenn-Prozess komplett durchgelaufen sein.

    Algorithmus war 2! Die Varianten 1 und 3 wurden nach kurzem Anlauf jeweils abgebrochen. Dann hat der Brenn-Prozess mit der Variante 2 einwandfrei funktioniert.


    Nochmals herzlichen Dank.

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Ohne stänkern zu wollen möchte ich mal meine Sichtweise zu diesem Thread äußern.


    Zuallererst: Ich finde es super das sich -trb- tatsächlich an eine all-in-one Anleitung gesetzt hat. Er hat sicher eine Menge Zeit investiert um es in dieser Form für dich tux64 und auch anderen präsentieren zu können.

    Solltest Du dich allerdings fragen warum manche in diesem Thread abgesprungen sind kann ich nur sagen, dass die Forumskollegen ja versucht waren zu helfen. Nicht so allumfassend wie Du es "verlangt" hast, aber es hätte sich durchaus beim befolgen der einzelnen Schritte am Ende eine Anleitung daraus erstellen lassen. Als Zusammenfassung der zusammen gesammelten Erfahrungen, wo Du dann auch deinen Teil zu beigetragen hättest.


    Die Zusammenfassung hättest Du dann sogar selbst verfassen können und sie dann als deinen Beitrag dazu dem Forum zurückgeben können.


    Bitte versteh' mich nicht falsch - Aber Du hast schon recht resolut klar gemacht was Du wolltest und es war nicht zu erkennen, das Du da deinen Beitrag leisten wolltest. Generalisierte Aussagen wie: "Alles geht nicht" sagt da nichts anderes aus.


    Dies soll kein Versuch sein dich zu mobben, sondern stellt nur meine Sichtweise dar.

    ich bin halt Freund von "Schwarm-wissen" und dessen Aufbereitung :D

  • Ohne stänkern zu wollen möchte ich mal meine Sichtweise zu diesem Thread äußern.

    Wenn Du nicht hättest stänkern wollen, dann hättest Du Dir Deinen Beitrag erspart...


    1.) Verlangt habe ich von niemanden etwas! Habe lediglich eine klar formulierte Bitte geäußert, die dann schließlich -trb- freundlicher weise erfüllt hat. :)


    2.) Deine Sichtweise geht von Deinem subjektiven Eindruck der in diesem Thread geschriebenen Beiträge aus. Kennst Du denn wirklich alle Hintergründe?


    3.) Könnte es vielleicht sein, dass ich eine Behinderung habe, die ich hier nicht öffentlich breit treten möchte? Und deshalb explizit nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gefragt habe?


    Faxit: Man sollt sich besser etwas zurückhalten, wenn man nicht alle Fakten kennt.


    war64burnout

    An die Moderatoren: Der Beitrag sollte an dieser Stelle jetzt geschlossen werden. Vielen Dank.

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Jetzt kann mit Druck auf <1>, <2> bzw. <3> ein Brennalgorithmus ausgewählt werden. Über Details schweigt sich das Handbuch hier allerdings aus, also zuerst mit <1> probieren.

    Das hängt mit der Brennzeit zusammen ... grundsätzlich kann man sagen, dass ältere EPROM-Typen sich nicht schnell programmieren lassen wie z. B. neuere EPROMs mit größerer Kapazität. Ältere EPROM-Typen müssen also in der Regel langsamer programmiert werden (Brennvorgang).

  • Wir schließen in der Regel keine Beiträge!

    Ich sehe hier auch keinen Anlass.

    Meinte diesen Thread als erledigt zu markieren :) Derzeit ist er als Unerledigt gekennzeichnet.


    Der Zweck dieses Thread ist erfüllt. Es gibt hier jetzt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

    Bitte also den Thread als erledigt markieren.

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Meinte diesen Thread als erledigt zu markieren :) Derzeit ist er als Unerledigt gekennzeichnet.


    Der Zweck dieses Thread ist erfüllt. Es gibt hier jetzt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

    Bitte also den Thread als erledigt markieren.

    DU hast den Thread doch erstellt, dann setz ihn halt selber auf "Erledigt" :nixwiss:

  • Die sachliche Ebene wurde hier ausführlich abgehandelt. Habe in meinem Beitrag #34 eine dezente Andeutung gemacht. Das sollte reichen. :) Wer Hirn und guten Stil hat, wird das akzeptieren. (Ansonsten: siehe Punkt 4 in meiner Signatur...)


    Von meiner Seite aus hat dieser Thread seinen Zweck erfüllt: Es gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. :)


    Damit die Sachebene jetzt nicht auf eine (unschöne) persönliche Ebene verschoben wird, werde ich dieses von mir eröffnete Thema jetzt komplett ignorieren (müssen). ?(

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • werde ich dieses von mir eröffnete Thema jetzt komplett ignorieren (müssen). ?(

    OH NEIN ! Wie kannst du nur .... :cry:

    Ach ... lieber tux64 ... das QB II hat noch so viele Feinheiten ... vielleicht musst du ja auch irgenwann mal ein 27512 brennen. :S


    Dann geht das hier alles wieder von vorne los ... :woot::umfall:.