Hello, Guest the thread was called315 times and contains 6 replays

last post from Kurti at the

C64 Floppy images auf Diskette schreiben

  • Habe mal wieder meinen C64C samt 1541-II rausgekramt, hatte mir jetzt noch einen Competition Pro bestellt.
    Etliche Disketten habe ich noch da, aber suche jetzt nach einer möglichkeit images von meinem TheC64 auf richtige Disketten zu schreiben.
    Diese liegen im D64 Format vor. Wie kann ich diese auf 5,25" Disketten schreiben?
    Ich hätte noch einige PC 5,25" Laufwerke rumliegen und einen Pentium 3 Rechner mit MS Dos und Windows 98 in dem ich das Laufwerk einbauen könnte.
    Gibt es Tools dafür um jetzt die D64 images auf Disketten zu schreiben?
    Wie gesagt, Dos und Windows 98 ist auf dem Rechner, kann aber zur Not auch XP aufspielen.


    Sonst lese ich immer über einen USB Adapter mit dem man das 1541 anschliessen kann, aber ist dieser unbedingt nötig?
    Atari ST Disketten konnte man auch mit normalen 3,5" Laufwerken beschreiben.
    Will nicht unbedingt moch mehr Hardware kaufen müssen.

    Freue mich auf eure Antworten! :)

  • Sonst lese ich immer über einen USB Adapter mit dem man das 1541 anschliessen kann, aber ist dieser unbedingt nötig?

    Es ist auf jeden Fall die einfachste, günstigste und "funktionierendste" Lösung.

    PC-Laufwerke können keine C64-Formate schreiben (zumindest nicht ohne großen Aufwand). Frickellösungen mit DOS-PC, Parallelport usw. sind heute nicht mehr zeitgemäß.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Hallo,


    mit einem PC Floppy kannst du die Disketten leider nicht beschreiben.
    Eine einfache Möglichkeit ist ein Kabel vom Druckerport (parallel) des PC zur 1541-2.

    Dazu als Software die Tools aus Opencbm.
    Dann kannst du die Images eins nach dem anderen runter schreiben.
    Die nötigen Kabel gibt es ab und an bei E***, im C64-Wiki gibt es Schaltpläne. Ist in einer viertel Stunde zusammen gelötet.
    Da du einen alten Rechner hast, stehen dir fast alle Varianten und Softwares offen.


    viele Grüße


    Matthias


    PS: Oje, ich bin wohl auch nicht mehr zeitgemäß;)   
    Mein Vorredner hat natürlich recht, die USB Lösung ist am einfachsten.

  • Frickellösungen mit DOS-PC, Parallelport usw. sind heute nicht mehr zeitgemäß.

    Was, "nicht mehr zeitgemäß"? Wer bist du und was hast du mit kinzi gemacht? :P "Frickellösungen" waren die X1541-Kabel aber sicher nicht. DOS bzw. Win98 wären perfekt dafür.



    PC-Laufwerke können keine C64-Formate schreiben (zumindest nicht ohne großen Aufwand).

    Der größte Aufwand bei z.B. Catweasel wäre wohl die Beschaffung (und dann evtl. der Preis). Für Disk2FDI weiß ich schon gar nicht mehr, was da die Voraussetzungen sind.



    Mein Vorredner hat natürlich recht, die USB Lösung ist am einfachsten.

    In diesem Sinne könnte nex86 auch überlegen, ob er nicht gleich z.B. in ein Kung Fu Flash-Modul (ca. 40€) investieren möchte. Da gibt's zeitgemäße Hardware mit tollen Möglichkeiten inkl. D64-Transfer zwischen C64 und PC in beide Richtungen.

  • Alles hat vor & Nachteile. Ich Persönlich bevorzuge die X1541 Variante, also Kabel am LPT Port. Ist zwar etwas langsamer, aber funktioniert.

    Allerdings brauchst du einen PC mit LPT-Port.

    Die USB-Adapter sind etwas schneller bei der Übertragung, allerdings ist das mit den USB-Treibern immer so ein "Gefrickel"


    Es gibt auch noch andere Lösungen, ein SD2IEC Laufwerk. Kostet auch nicht die Welt


    Wenn du nur mal einige Disks kopieren willst und keine Lust auf Stundenlanges Treibergefrickel hast und einen ollen PC hast, wären die

    X1541-Kabel die einfachste und Billigste Lösung. Ansonsten USB/ SD2IEC LW


    ABER DAS IST NUR MEINE MEINUNG !!!

  • Wenns nur darum geht D Files auf Disk zu Bannen, genügt schon ein SD2IEC

    Da gibts einige verschiedene, von günstig bis bisl teurer

    Probleme wirds aber dann mit Kopiergeschützen Spielen geben

    Die laufen dann leider nicht, weder auf der Disk, noch auf dem SD2IEC

    Die Problemloseste Lösung, aber auch die teuerste ist sicher ein Ultimate II+

    Aber wenn man so eines sein eigen nennt, wird eine 1541 sowiso überflüssig

    Ausser Nostalgiker die so wie ich immer mal gerne eine Floppy nutzen wollen