Hello, Guest the thread was called2k times and contains 57 replays

last post from xp1313 at the

C1571: Probleme bei Lesen und Formatieren

  • Schon klar dass die zum Steppermotor führen. Aber in den Durchmessungsanleitungen wurde das ja auch erwähnt also hab ich das auch gemacht.


    Aber ich seh jetzt, wo mein Fehler war: Ich hab versehentlich den Stecker, der zu Lese/Schreibschutz etc. führt gemessen, was Blödsinn ist. (denke ich) Hab jetzt erst den zu den Köpfen gesehen. Danke


    Okay, folgende Werte:


    Unten:

    Rot-Blau 20,4

    Rot-Gelb 20,2

    Rot-Weiß 10,6

    Gelb-Weiß 10,6

    Gelb-Blau 20,2

    Weiß-Blau 10,6


    Oben:

    Rot-Blau 20,3

    Rot-Gelb 20,7

    Rot-Weiß 10,8

    Gelb-Weiß 11

    Gelb-Blau 20,5

    Weiß-Blau 10,6

  • Ich habe noch einiges mehr durchprobiert, Leitungen geprüft etc.

    Es scheint, als ob einseitige Arbeit wieder einigermaßen möglich ist. Zweiseitige jedoch nicht.


    Ich muss gestehen, dass ich doch sehr enttäuscht bin. Ich hab in den letzten Wochen und Monaten viel Arbeit in die Restaurierung von dem C128 gesteckt und alles sah gut aus. Es ist schon eine Ironie, dass das Problem aufgetreten ist, weil ich meine Hardware schonen wollte: Ich wollte zur Überprüfung meines alten Diskettenbestandes nicht meine C1541 nehmen, weil ich ihn mit den Headbumps der ständigen Formatieraktionen nicht überfordern wollte.

    Ersatz wird schlecht möglich sein: C1571 Laufwerke kriegt man nicht für einen Appel und nem Ei.


    Ich möchte mich jedenfalls noch sehr dafür bedanken, wie ihr probiert habt, mir bei meinem Problem zu helfen!

  • Es scheint, als ob einseitige Arbeit wieder einigermaßen möglich ist. Zweiseitige jedoch nicht.

    Wenn das hier stimmt ...

    ... dann ist das reparierbar, weil die Mechanik (Köpfe) noch OK ist.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Ich verstehe das so, dass Altdisketten durch Abrieb oder Ablösung der Magnetschicht so einem Laufwerk ziemlich zusetzen können ("zusetzen" im wahrsten Sinn des Wortes).


    Mir wäre eine 1571 dafür zu Schade und ich würde auch eher zu einer 1541 greifen. Vielleicht sind die auch robuster oder leichter zu reinigen, aber das kann ich nicht beurteilen.

  • Dard


    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Capstan Dir das Angebot

    gemacht, die 1571 zu Ihm zwecks Reparatur zu schicken.

    Frage ihn und dann würde ich das Angebot annehmen, als

    so ein schönes Laufwerk rumstehen zu lassen.

  • Ich verstehe das so, dass Altdisketten durch Abrieb oder Ablösung der Magnetschicht so einem Laufwerk ziemlich zusetzen können ("zusetzen" im wahrsten Sinn des Wortes).


    Mir wäre eine 1571 dafür zu Schade und ich würde auch eher zu einer 1541 greifen. Vielleicht sind die auch robuster oder leichter zu reinigen, aber das kann ich nicht beurteilen.

    Den oberen Kopf einer 1571 kann man reinigen. Den Filz, den eine 1541 an der Stelle hat, kann man nur ersetzen. Leider gibts keine Ersatzteile mehr dafür.


    Also Vorteil 1571.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Nein, den Filz kann man zur Not super abdecken (zB mit nem Stück Klopapier oder Papiertaschentuch).

    Der Filz tragt von der Diskette nichts ab, die Köpfe leider schon, insbesondere die 1571 bedingt durch die Konstruktion der Köpfe bzw. deren Aufliegefläche!


    Den oberen Kopf der 1571 putzen ist auch viel viel schwieriger!


    Vorteil 1541 :P

  • Kopf-Kondom, mal eine ganz neue Idee :thumbsup:


    Hast du Erfahrungen? Auch bzgl. Haltbarkeit und Abrieb auf der Diskette? Vielleicht ist ja auch glattes Material wie Teflon Mausgleiter oder dergleichen gut oder besser geeignet?

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Ja, ich hab da Erfahrung damit! :D


    Zerstörte Disketten, "made by 1571":


    Das erste Bild ist von einer CP/M-Diskette, die funktioniert noch, die 2. ist "durch". sobald das Licht durchscheint, ist die Diskette futsch (und der Kopf verdreckt).


    Ein verdreckter Kopf kann (noch) gesunde Disketten beschädigen!!!


    Das oben beschriebene "Kopfkondom" ist die beste Lösung, schnell, sauber und schont das Laufwerk/Filz sowie die Disks.


    Wie gesagt, am schlechtesten ist die 1571, da die Kopfkonstruktion bereits "schädlich" für angeschlagene Disketten ist (Aufkratzen/Abschaben der Magnetschicht)! Ein so verdreckter Kopf ist schwer zu reinigen, da das Zeug so stark am Kopf klebt, dass man den Dreck abschaben muss und das ist gerade beim oberen Kopf sehr schwer, da dieser "mobiler" ist als der untere!


    Am besten geignet ist das "Mitsumi D500"-LW geeignet, da eine glatte, stufenlose Kopf-Auflage, welche einfach zu reinigen ist, da auch nur ein unterer Kopf und der "Filzträger" beim Reinigen des Kopfes einfach hochgeklappt werden braucht.

    Die 1541-2 mit Chinon-Laufwerk sind ebenfalls ungeeignet, da auf der Kopfauflagefläche (also wo die Diskette am Kopf aufliegt) jeweils davor und dahinter Öffnungen sind durch welche der Dreck eventuell ins Kopfinnere an die Spulen gelangen könnte und diese dann mit der Zeit korrodieren lassen könnte!!!


    Das "ALPS"-LW hat leider direkt um den Kopf auch eine leichte Stufe, deshalb nicht so geeignet, aber noch besser, als eine 1571.


    Das "Digital Systems/JPN DS-50F"-LW konnte ich nie "testen", da ich so ein Laufwerk leider nicht habe.


    Ach ja, rein optisch sind Disketten, bei denen sich die Magnetschicht beim Einlesen löst, NICHT von intakten Disketten zu unterscheiden! Das sieht man erst, wenn man die Disk aus dem LW nimmt!


    Das sind so meine bisherigen Erfahrungen.

  • Capstan Tolle Zusammenfassung. Danke! :thumbup:

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.