Hello, Guest the thread was called1.2k times and contains 2 replays

last post from cbmhardware at the

1541 direkter Zugriff

  • Koennte mir jemand sagen, warum folgendes Listing nicht funktioniert ?- Es ist wirklich zum :motz:


    !to "direct.bin"
    !cpu 6502
    *=$1000




    lda #$0f ; #15
    ldx #$08 ; #8
    ldy #$0f ; #15
    jsr $ffba ; Parameter setzen
    jsr $ffc0 ; Open

    ; Direkter Zugriff

    lda #$02
    ldx #$08
    ldy #$02
    jsr $ffba
    lda #$01
    ldx #<raute
    ldy #>raute
    jsr $ffbd
    jsr $ffc0


    ldx #$0f
    jsr $ffc9 ; Datei auf Ausgabe
    ldy #$00
    l1 lda point,y ; Zeichen aus dem Puffer
    jsr $ffd2 ; und ausgeben
    beq l2
    iny
    jmp l1
    l2 nop


    ldx #$0f
    jsr $ffc9 ; Datei auf Ausgabe
    ldy #$00
    l3 lda puffer,y ; Zeichen aus dem Puffer
    jsr $ffd2 ; und ausgeben
    beq l4
    iny
    jmp l3
    l4 nop



    ; Close all

    jsr $ffcc
    lda #$02
    jsr $ffc3
    lda #$0f
    jsr $ffc3
    rts





    puffer !text "u1 2 0 18 01",0
    point !text "b-p 2 4",0


    raute !text "#"





    Und wie bringt man dem Macro-Assembler wohl folgendes bei ?:


    Basic : Print#1,"B-P";2;o


    Ich kriege bei dem Parameterhackstueckel noch die Kraetze. Ich will eine schnelle Hochsprache oder einen Compiler. :rolleyes:


    Gruesse
    Michael

  • Also, ganz blicke ich da nicht durch, aber eine mögliche Fehlerquelle ist, daß vor dem open des Befehlskanals die Parameter für den Filenamen nicht gesetzt werden, d.h. dort steht vielleicht alles mögliche drin. Man sollte $b7=Null setzen, wenn mit dem open nichts weiter übergeben werden soll.


    Franz

  • Da verliert man auch sehr schnell den Ueberblick. Ich habe wenige Beispiele in Buechern gefunden. Die wurden natuerlich mit einem Uralt-Makro Assembler compiliert.
    Wie man diese Parameter dem ACME beibringen soll, weiss ich bisher noch nicht. Ein funktionstuechtiges Basicprogramm habe ich.
    Ich muss mich wohl mal durch das ROM-Listing arbeiten.


    Gruesse
    Michael