Hello, Guest the thread was called969 times and contains 45 replays

last post from Snocksman at the

Assy 250469 Rev.4 läuft nicht mit Pi1541

  • Um meine Sammlung zu komplettieren habe ich mir vor kurzen einen gut erhaltenen C64G zugelegt. Das Board (Assy 250469 Rev.4) ist (so wie es aussieht) komplett im Originalzustand und läuft ansich auch problemlos. Ich kann Programme von einer 1541-II laden, ich kann Programme von meinem SD2IEC laden, sämtliche Tests beim Deadtest laufen komplett durch, Speichertest zeigt keine Probleme, C64 Doctor mit seriellem Stecker zeigt auch kein Problem an...


    Nun aber zum Problem: Wenn ich versuche ein Programm von meinem Pi1541 zu laden, funktioniert das grundsätzlich nicht (an allen anderen C64ern die ich habe funktioniert das Pi1541 problemlos). Sobald ich versuche ein Programm zu laden, füllt sich der Bildschirm mit wirren Zeichen, solange er lädt... Ist er damit fertig und ich will das Programm mit Run starten, passiert nichts. Ich erhalte einfach wieder den blinkenden Cursor.


    Was kann das sein ?! ?(


    Hier noch ein Bild von dem Board (Die gesockelten Chips sind natürlich wieder drin... Die hatte ich nur zum reinigen des Boards draußen...):


    Noch eine Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist: Wenn der C64 ausgeschaltet ist und ich die Pi1541 schon einschalte, reagiert diese auf keinen Tastendruck, bis ich den C64 einschalte (das ist sonst auch anders).

  • Ist an meinem Assy 250469 Rev.4 ähnlich.


    Pi1541 läuft mit den Grundeinstellungen einigermaßen "normal". Allerdings produziert es beim schreiben fast immer Müll. Mit einem anderen Rom, z.B. Jiffy funktioniert selbst das Laden vom Directory meist schon nicht mehr.


    Noch eine Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist: Wenn der C64 ausgeschaltet ist und ich die Pi1541 schon einschalte, reagiert diese auf keinen Tastendruck, bis ich den C64 einschalte (das ist sonst auch anders).

    genau das gleiche verhalten.

  • Hmmm... Das ist ja komisch. Ist das dann irgend ein Designfehler bei dem Board...? Vielleicht weiß ja noch jemand was, dass sich der Serielle Port bei dieser Boardversion anders verhält als bei anderen Revisionen...?


    Was meinst du denn mit "läuft mit den Grundeinstellungen einigermaßen "normal"" ? Bei mir funktioniert das "normale" laden von Programmen ja schon nicht (mit Standard ROMs auf beiden Seiten C64 & Pi1541)...

  • das PI1541 ..und speziell das Zero sind schon seeehr auf Kante genäht - die sind leider noch lange nicht 100% kompatibel


    am besten funktionieren die PI-Laufwerke mit einem CSG 6526-A

    du hast:

    einen MOS drin

    wie lang ist das Anschlusskabel zu deinem PI-Laufwerk? ..ideal wäre <30cm (und geschirmtes Kabel)


    hast du ein PI Zero? ...dann probier doch mal die von Plastix geänderte V1.24:

  • Wie habt ihr der/die/das Pi1541 angeschlossen?

    Womit wird der/die/das Pi1541 mit Strom versorgt?

    Womit wird der C64 mit Strom versorgt?


    Die meisten Rev.4 haben diese Metallkragen an den Buchsen für Video und Seriell. Hier könnte es ungewollte Verbindungen zwischen Pi und C64 geben, wenn ein geschirmtes Kabel verwendet wird. Im Audio-Bereich als Brummschleife bekannt. Das kann Störungen und/oder Dämpfungen auf den Datenleitungen verursachen. Kommt darauf an, wie die Buchsen und der Schirm des Kabels angeschlossen sind. Hatte ich auch mal mit einem (geschirmten) Ethernet-Kabel.


    Die 269 haben (alle Rev.?) einen Widerstand (R19), der im ausgeschalteten Zustand die Kondensatoren entlädt. Der hat nur 10 Ohm, ist dann also fast ein Kurzschluss. Wenn es da irgendwie, irgendwo Verbindungen zum Pi gibt, könnte das ein möglicher Grund für das seltsame Verhalten sein.

  • @Shadow-aSc: Das Serielle Kabel ist ein ganz kurzes ca. 15 -20cm; Das war bei meinem SD2IEC dabei. Der Pi ist ein 3b (ohne +). Als Version auf der Pi1541 habe ich die Version 1.23 installiert. Die 1.24 machte deutlich mehr Probleme... Damit hab ich z.B. kaum ein Demo laden können; mit der 1.23 läuft quasi alles (außer an diesem C64). Das mit der CPU ist mir noch gar nicht aufgefallen... Cool ! 8)


    @advotax: Angeschlossen ist das Pi1541 mit nem Seriellen Kabel... Das Pi1541 wird mit einem passenden Netzteil mit Strom versorgt (glaube 5V, 2A - muss ich nachher mal nachschauen), der C64 wird über ein original Commodore Netzteil mit Strom versorgt (Block-Version). Meinst du mit Metallkragen diese Teile, die V-Förmig wie eine Feder von dem Port abstehen ? Die hat das Board nicht. Ich werde aber gleich einfach mal ein anderes Kabel verwenden (ist dann allerdings länger) und schauen, ob das irgendwas verändert.

  • Meinst du mit Metallkragen diese Teile, die V-Förmig wie eine Feder von dem Port abstehen ?

    Ich glaube ja. :)




    Wenn die (unten) abstehen, sind sie eventuell gar nicht mit der Platine verbunden. Dann dürften sie auch keine Probleme im Zusammenspiel mit dem Kabel machen. Aber normalerweise sind die angelötet...


    Angeschlossen ist das Pi1541 mit nem Seriellen Kabel

    Das ist sehr gut! :D Ich meinte aber eher die Art des Seriellen Kabels (lang, kurz, geschirmt, ungeschirmt, selbst gebaut usw.) :)

    Wenn du ein anderes hast, auf jeden Fall mal ausprobieren, ob sich was ändert.


    Das Pi1541 wird mit einem passenden Netzteil mit Strom versorgt

    Auch das ist vorzüglich! Passend ist immer gut. :D Auch hier zielte die Frage eher auf die Konstruktionsweise ab. :)

    Vor allem "günstige" Schaltnetzteile haben oftmals "Schmutz" auf der Leitung und/oder eine eher unbefriedigende Trennung zur 230V-Seite hin, was für sich allein (also z.B. nur ein Raspberry, ohne alles) oft keine Probleme macht, aber in bestimmten Kombinationen mit anderen Geräten unerwünschte Wechselwirkungen mit sich bringen kann. Wenn du ein anderes (passendes ;)) Netzteil hast, probier das ruhig mal.

  • @advotax: Diese Bleche, die du da markiert hast, stehen aber nicht ab... Die liegen plan an den Ports an. Und wohin sollten die dann fälschlicherweise eine Verbindung haben ? Gegen den Mantelkontakt des Seriellen Kabels ? Das kann ich gleich mal durchmessen. Ob ich noch ein anderes passendes Netzteil habe muss ich mal schauen... Glaube aber auch nicht, dass es am Netzteil liegt, wie gesagt, gleicher Pi1541, gleiches Netzteil, funktioniert an drei weiteren C64 problemlos. Nur bei diesem hier tritt das Problem auf. Alle verwendeten Netzteile und Kabel sind nicht selbst gebastelt, oder verbastelt...

  • entsprechend geprüft

    Weiß leider immer noch nicht, was das bedeutet. Aber ich gehe mal davon aus, dass der Rapsberry an einem Schaltnetzteil hängt. Womit wird der C64 versorgt? Auch mit einem Schaltnetzteil?


    Probleme sind aber unabhängig davon selbst mit Labornetzteil.

    Pi1541 und C64 jeweils an einem Labornetzteil? Oder nur eins, wenn ja, welches und womit wird derweil das andere versorgt?


    Es geht mir um eventuelle Wechselwirkungen. Da ja beides für sich (469 Rev.4 und Pi1541) offenbar funktioniert, und auch in anderen Kombinationen (Pi1541 an anderem C64), ist es ja anscheinend (nur) diese Kombination aus beidem.

  • Und wohin sollten die dann fälschlicherweise eine Verbindung haben ? Gegen den Mantelkontakt des Seriellen Kabels ?

    Genau. Die haben normalerweise Kontakt mit dem Metallring des Steckers. Der wiederum kann (muss aber nicht) mit dem Schirm des Kabels und/oder mit einer Ader des Kabels verbunden sein. Da das bei letzterer Variante aber nicht zwingend auch die Masse des C64/des Pi1541 (Pin 2) sein muss, könnte das Fehler verursachen. Wie es auf der "anderen" Seite, also am Pi1541 aussieht, könnte dann auch noch eine Rolle spielen. Ist es ein I/O-Board? Wenn ja welches?


    funktioniert an drei weiteren C64 problemlos

    Was sind das für Boards?

  • Es geht mir um eventuelle Wechselwirkungen. Da ja beides für sich (469 Rev.4 und Pi1541) offenbar funktioniert, und auch in anderen Kombinationen (Pi1541 an anderem C64), ist es ja anscheinend (nur) diese Kombination aus beidem.


    Ja wobei bei Snocksman mit Pi3B V1.24 noch nicht mal das Lesen von Dateien möglich ist. In meiner Konstellation Pi3B+ V1.24 habe ich nur probleme beim Schreiben oder alternativen ROM´s aber richtig beides genau mit dem gleichen Board und MOS6526



    advotax ach ja Netzteile für C64 habe ich von Block, REU, Greisi ... für PI, Original Netzteile, Samsung Schaltnetzteile,... Hera Netzteile,.... (und vor allen geeignete USB Kabel die machen auch gerne mal Probleme)


    Gabs bei den Levelshifter nicht mal ne Serie die Probleme machte ?!?

  • @advotax: Bei folgenden Boards hatte ich keine Probleme: 250425 Rev.A, 250407 Rev.B&C. Jetzt habe ich aber gerade noch festgestellt, dass ich noch zwei 250469 Rev.3 da habe... Die werde ich gleich auch nochmal testen.

    Ja wobei bei Snocksman mit Pi3B V1.24 noch nicht mal das Lesen von Dateien möglich ist.

    Soweit richtig, ich habe aber die V.1.23 installiert.