Angepinnt Gesucht: Wichtige Reparaturtipps, an die man immer zuletzt denkt


  • x1541
  • 26822 Aufrufe 65 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gesucht: Wichtige Reparaturtipps, an die man immer zuletzt denkt

    Wir müssten mal eine Liste solcher wichtiger Hinweise erstellen, an die man sonst immer zuletzt denkt, für die FAQ.

    Beispiele der letzten zwei Tage:

    Problem: Tastatur spinnt, falsche Zeichen bei Tastendruck
    Lösung: Joysticks/Mäuse abziehen, Ports auf verbogene Pins und Kurzschlüsse kontrollieren

    Problem: Floppy mit Parallelspeeder lässt sich nicht ansprechen
    Lösung: serielles Kabel zusätzlich zum parallelen Kabel einstecken

    Gibts noch mehr davon?

    Noch ein Beispiel aus dem Bereich Datenübertragung:

    Problem: Mein selbst gebautes X1541/XE1541/XM1541/XA1541 Kabel funktioniert nicht. Ich bin aber 100% sicher dass alles richtig angeschlossen ist.
    Lösung: Der DIN Stecker ist spiegelverkehrt angelötet.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Der hier ist noch gut:

    Problem: Floppy 15xx formatiert keine Disketten mehr
    Lösung: keine HD Disketten verwenden!

    Solche Dinger suche ich :)
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Wenn kein Bild kommt sich vergewissern, dass Monitor/Fernseher auch wirklich! an ist.

    Das ist mir wirklich ca. 1984/85 bei meinem ersten verkauften Speeddos passiert. Beim Vorführen bin ich locker ´ne Viertelstunde echt in Wallung gekommen, weil kein Bild kam. Sicherung,Kabel und Adapterplatinen geprüft, Kernals rausgerissen und wieder eingesetzt ..... irgendwann meinte die Mutter von dem Kiddie, für den das bestimmt war ob denn der Fernseher überhaupt an ist! :rotwerd: :rotwerd:
  • auch immer ein guter tipp:
    wenn manche tasten nicht mehr schreiben oder erst nachdem man wirklich draufgehämmert hat, liegt es zu 90% am fehlenden kontakt zur platine.
    also: tastatur zerlegen und auf die stempel "graphit-lösung" pinseln.
    gibt es bei CONRAD oder REICHELT, sowie beim elektrofachhandel, betitelt als "Fernbedinungs Reparatur-Kid".
    die 3g döschen reichen für 2-3 komplette tastaturen.

    hat mir schon oft geholfen!
    10 ?"BACK TO THE COMMODORE-ROOTS !!!"
    20 GOTO 10
    RUN
  • Original von x1541
    Der hier ist noch gut:

    Problem: Floppy 15xx formatiert keine Disketten mehr
    Lösung: keine HD Disketten verwenden!


    Meinst Du dies im Ernst. Die Floppy 15xx verarbeitet meiner Meinung nach alle 5,25"-Disketten, ob die gespeicherten Informationen aber sicher sind ist eine andere Sache. Gelegentlich kommt es bei 5,25"-HD-Disketten aber zu Datenverluste.
    Digitale Grüsse / digital regards
    Jodigi

    Quellcode

    1. 0V=53280:POKEV,I:I=INT(RND(0)*222)+32:POKE646,I:?CHR$(I);:POKEV,I::::::::GOTO0


    Was sagt dieser Code...:roll:...mehr Infos hier

    Do you know, what these code effected?
  • Original von Jodigi
    Original von x1541
    Der hier ist noch gut:

    Problem: Floppy 15xx formatiert keine Disketten mehr
    Lösung: keine HD Disketten verwenden!


    Meinst Du dies im Ernst. Die Floppy 15xx verarbeitet meiner Meinung nach alle 5,25"-Disketten, ob die gespeicherten Informationen aber sicher sind ist eine andere Sache. Gelegentlich kommt es bei 5,25"-HD-Disketten aber zu Datenverluste.


    Ist mein voller Ernst. Besonders heikel ist das bei der 1581, da hier je nach verbauter Mechanik das Verhalten völlig unterschiedlich sein kann. Auch bei der 1541 kann es zu "Totalausfällen" kommen.

    Genau nach solchen Tipps suche ich ja. Verrücktes Zeug, das sich niemand traut zu fragen und doch so oft genau ins Schwarze trifft.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Huhu x1541, :winke:

    Kannst Du auch die genauen technischen Zusammenhänge beschreiben, warum dies manchmal vorkommen kann?
    Würde mich sehr interessieren dafür, warum das so ist. :freude
    Digitale Grüsse / digital regards
    Jodigi

    Quellcode

    1. 0V=53280:POKEV,I:I=INT(RND(0)*222)+32:POKE646,I:?CHR$(I);:POKEV,I::::::::GOTO0


    Was sagt dieser Code...:roll:...mehr Infos hier

    Do you know, what these code effected?
  • Nicht hier. Mach bitte einen extra Thread dafür auf. Und dann weiss ich die Antwort auch nicht so genau, hat was mit der Feldstärke zu tun, die nötig ist um das Material sicher zu magnetisieren.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • noch ein Klassiker (leider bin ich auch ein Opfer):

    Problem: Ich habe zwei (bzw. drei oder mehr) C64 und plötzlich geht keiner mehr
    Lösung: Alle mit dem gleichen Netzteil betrieben? Dann Netzteil defekt. Wahrscheinlich jetzt auch alle Geräte (durchgebrannt wegen Überspannung).

    gilt auch für 1541-II und andere Geräte mit externem Netzteil.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Original von x1541
    Problem: Ich habe zwei (bzw. drei oder mehr) C64 und plötzlich geht keiner mehr
    Lösung: Alle mit dem gleichen Netzteil betrieben? Dann Netzteil defekt.
    Würd ich erweitern um : Funktioniert ein anderes gerät an der Steckdose (insbesondere verlängerungen mit schalter können macken bekommen *g*)
    ((vom Sicherungskasten mal ganz zu schweigen *gg*))

    sl FXXS
  • Folgendes ist mir passiert.

    Zum ersten mal meinen c64 über Antennenkabel an mein grosses TV Gerät im Wohnzimmer gehängt und auf Kanal 36 im Suchlauf das Startbild gesucht (war zuvor immer nur am Moni). Konnte es einfach nicht finden??? :encolere20: :gruebel "Hat vielleicht die länge des Kabels einfluss- hab da irgenwas im Hinterkopf?"
    Kürzeres kabel genommen- "Aha! Zumindest schon mal Schwarz Weiss!"
    Noch ein kürzeres genommen-"Perfektes Bild!" :@1@: :juhu:
  • Also ein echter Klassiker ist ja die berühmte, angeblich dejustierte 1541, wo in Wahrheit bloss der Kopf verdreckt ist ;)
    Was man dabei aber auch immer bedenken sollte ist daß die Disk genügen stark angepresst wird, also mal sehen ob der Hebel die Disk auch richtoig runterdrückt und das Blech nicht verbogen ist ?!
    was ich noch so suche:
    1350 Maus, Amiga 1020 Laufwerk
  • Kontaktprobleme

    154x

    Nachdem ich Stunden (OK, sind wohl ehr Tage gewesen) mit der Fehlersuche und dem Austausch diverser Bauteile auf meinen 4 defekten 1541 verbracht habe, habe ich zwischen den Tagen EINE Lösung gefunden....

    Alle hatten Kontaktprobleme zwischen Sockel und IC!

    Mal nur UC3 mal aber auch ROM!

    Die Symptome (Dauerlauf, Searching for... aber keine Floppy Reaktion) deuteten immer auf die entsprechenden ICs hin, aber ein Tausch der ICs in eine funktionierende Floppy ergab immer IC OK.

    Durchmessen der Sockel ergab auch immer Kontakt. Das lag aber daran, dass die Messpitze dicker als ein IC Beinchen ist.

    Erst als alle andern Bauteile (Linear TTLs, Spannungsregler, Gleichricher etc.) getauscht waren habe ich bei einer Floppy aus Verzweiflung zwischen VIA und Sockel einen Präzisonssockel mit langen Beinchen gesetzt um besser messen zu können.

    Siehe da, die Floppy lief!

    Die Beinchen des Präzisonssockel waren halt dicker und Kontakt somit gegeben.

    Ich werde demnächst IMMER zuerst nen Zwischensockel setzten wenn das IC OK ist!
  • Oder das laufwerk 15XX reagiert nicht auf load"$",8 oder Load"*",8 dan mal mit load"$",9 oder 10 oder 11 probieren das kommt manchmal vor wen man eine gebrauchte floppy kauft die als 2 laufwerk genutzt wurde lösun mal die dip schalter bei der 1541 II oder 1571 oder 1581 umstellen oder bei einer 1541 die lötbrücken andern ist mir erst kürtzlich passiert :rotwerd: da war ich auch am überlegen warum ich das laufwerk nicht ansprechen kann weil es ja gewohnheit ist immer mit load"$",8 das laufwerk anzusprechen.

    MFG: Markus
    2. Platz beim Home Page Award am 14.06.2009 :D
    commodore-museum-lohse.npage.de
    Schaut mal rein :winke: Möge der c64 mit dir sein!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markuslohse74 ()