Hello, Guest the thread was called359 times and contains 7 replays

last post from SkulleateR at the

RPi4/400: Volle Keyboard-Emulation in FS-UAE ein- und ausschalten

  • Es geht um den Amiga-Emulator FS-UAE auf dem Raspberry Pi OS.


    Ich hatte bisher an meinem Raspberry Pi eine Standard PC-Tastatur.

    Diese hat eine eigenständige F12 Taste.

    Damit habe ich die Volle Keyboard-Emulation mit Alt+k eingeschaltet. Und dann mit F12+k wieder ausgeschaltet.


    Nun habe ich mir zu Weihnachten ein original Raspberry Pi Keyboard geschenkt.

    Da ist F12 zusammen mit F2 auf einer Taste.


    &thumbnail=1


    Das Einschalten der vollen Keyboard-Emulation mit Alt+k funktioniert mit der neuen Raspberry Pi-Tastatur noch.

    Das Ausschalten funktioniert aber nicht mehr.


    Es gibt anscheinend keine Möglichkeit die Tastenkombination F12+k auf dem Raspberry Pi Keyboard zu drücken.

    Auf dem Raspberry Pi 400 geht das wahrscheinlich auch nicht, da dieser eine identische Tastatur hat.


    Irgendwelche Ideen, wie man das machen könnte?

  • Omega

    Changed the title of the thread from “RPi4/400: Volle Keyboard-Emulation ein- und ausschalten” to “RPi4/400: Volle Keyboard-Emulation in FS-UAE ein- und ausschalten”.
  • Erstmal sorry. Ich hatte ganz vergessen zu ewähnen, dass es um den Amiga-Emulator FS-UAE auf dem Raspberry Pi geht.

    Und um die Raspberry Pi Tastatur. Bzw. die Tastatur die in dem Raspberry Pi 400 verbaut ist.


    CapFuture1975: Ja. Das Problem ist: Wenn man Fn gedrückt hält damit aus F2 => F12 wird, dann wird gleichzeitig aus der k Taste die 2 auf dem Num-Block.

    Das heißt: Wenn man Fn+F2+k drückt dann drückt man nicht F12+k sondern in Wirklichkeit F12+{2 auf dem Num-Block}

  • Ich habe mir das entsprechende Kapitel in der Dokumentation natürlich durchgelesen.


    So weit ich das in der FS-UAE Dokumetation verstehe, verhält sich das so:


    Normalerweise ist die Alt-Taste die Modifier-Taste. Damit kann man Emulator-Funktionen wie Alt+P für Pause auslösen oder Als+S für einen Screenshot.

    Manchmal braucht man aber die Alt-Taste, so wie sie auf dem Amiga verwendet wurde.


    Und da kommt die volle Keyboard Emulation ins Spiel. Wenn man diese mit Alt+k aktiviert, dann verhält sich die Alt Taste so wie die Alt-Taste des echten Amiga.


    Und um aus diesem Modus wieder rauszukommen, kann man dann die Alternativen Modifier-Tasten F11 und F12 benutzen. F11 und F12 sind Tasten, die auf einem Amiga nie benötigt werden, da der Amiga diese nicht hat.


    Und das Blöde ist, dass gerade diese Tasten F11 und F12 auf dem Raspberry Pi Keyboard für Tastenkombinationen nicht richtig benutzt werden können.


    Jetzt steht da zwar in der Doku, dass man die Modifier-Taste woanders hinlegen kann. Es steht aber nicht da, dass man auch die Alternativen Modifier-Tasten woanders hinlegen kann.

    Ich wüßte jetzt auch nicht wo ich die Mod oder AltMod-Taste hinlegen soll. Es werden ja alle Tasten gebraucht.