Hello, Guest the thread was called2.8k times and contains 62 replays

last post from fepo at the

Hattet ihr mal die "Ehre" das C64 Produktionen von euch in der Presse/auf dem Index gelandet sind?

  • Hi Folks!


    Warum "Ehre" in Anführungszeichen? Naja wenn es der Index bzw die BPjM war (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften), kann/konnte man es ja so und so sehen :D

    In meinem Umfeld (hatte ich schon wieder ganz vergessen) hatte mal jemand gaanz pööse in seiner C64 Demo wohl etwas zu viel :tits: (etc *g*) gezeigt - das langte schon um fein säuberlich in Amtsdeutsch gelistet bei der BPjM zu landen (allerdings falsch geschrieben) :roll2: Aber hey - die 1980s - da war ja sogar Michael Jacksons Thriller Video tootaal jugendgefährdend, und durfte erst spät abends versteckt im dritten Programm gezeigt werden, und nicht bei Formel Eins.


    Aber vielleicht hat euch ja auch die (Spiele?) Presse mal glorreich gefeiert? Ich würde das Thema jetzt eher auf daaamals™ beschränken. 2019 war Game X von mir in Digimag Y ist hier nicht gemeint ;)

  • Welche C64-Demo ist das denn? Das duerfte ja inzwischen verjaehrt sein (sonst wuerde es erneut vorgelegt werden muessen). Auch frage ich mich, wie eine Demo darauf landen kann, denn diese wurde ja vermutlich eher durch Kopieren unter die Leute gebracht, oder war die in einer Zeitschrift auf einer Heftdisk oder sowas?

  • Welche C64-Demo ist das denn?

    Ich frag erstmal den Macher, ob er was gegen ne Nennung hat ;) Ist aber jetzt nix Dolles - kaum erkennbarer historisch digitalisierter Rasensport, Knick, Knack.

    Ich stelle mir auch gerade vor wie das in der Amtsstube daaamals™ begutachtet wurde :D


    Auch frage ich mich, wie eine Demo darauf landen kann, denn diese wurde ja vermutlich eher durch Kopieren unter die Leute gebracht

    Naja kopieren ungleich kopieren.

    Fun Fact: Chris "Speed Racer" Warling schrieb mir mal, dass sein Game hier in .de nie offiziell verkauft wurde. Trotzdem konnte es (von der BPjM?) kopiert äh geprüft werden, und landete wohl auch auf dem Index (wobei ich da gar keine Ahnung habe, ob es unterschiedliche Abstufungen beim Index gibt, etc)?


    Das duerfte ja inzwischen verjaehrt sein (sonst wuerde es erneut vorgelegt werden muessen).

    Ja - die Demo vom Kumpel kam dann irgendwann wieder runter vom Index. Automatisch, da nicht wieder neu vorgelegt?


    oder war die in einer Zeitschrift auf einer Heftdisk oder sowas?

    Nee - war nur "copy me I want to travel" (bis zur BPjM? :D). Wäre auch mal interessant btw wer den "Tipp" gegeben hat, und das Video vorher "sichtete" - natürlich nur aus Besorgnis punkto Jugendschutz :D

    Heftdisk? War deutlich vor 1987, wo nach meiner Recherche die erste Heftdisk für .de kam - siehe auch...


    http://quipzz.bplaced.net/c643.html


    Und die Demo hätte bei den nackten Tatsachen (auch wenn kaum erkennbar *g*) die Zeitschrift tatsächlich in Probleme bringen können (sowas wie bei den Amis immer noch Nippelgate)


    BTW: Vor nicht allzu langer Zeit (naja wohl auch schon wieder weit über 10 Jahre her), sah man doch mal für 2 Sekunden in nem Gametrailer auf ner Spielemag Cover-CD/DVD ein Hakenkreuz. Daraufhin durfte die ganze Auflage eingestampft werden, was wenn ich mich recht entsinne sogar das Aus für das Magazin bedeute, aufgrund des finanziellen Tiefschlags, der daraus resultierte.

  • wobei ich da gar keine Ahnung habe, ob es da unterschiedliche Abstufungen beim Index gibt

    Soweit ich weiss gibt es eine Liste A und eine Liste B, wobei zweitere die "schlimmere" ist, d.h. die Dinge die dort landen, unterliegen einem generellen Verbreitungsverbot, waehrend die von der ersten Liste nur nicht beworben werden duerfen.


    Es gibt glaube ich ein paar rassistische Programme/Spiele, die ebenfalls nie offiziell verkauft wurden, sondern vermutlich ebenso in irgendwelchen Kinder-/Jugendzimmern entstanden sind und ihren Weg nach draussen gefunden haben, diese wurden dann auch auf die Liste B gesetzt - was in gewisser Weise eben irrsinnig ist, weil sie keine offiziellen Veroeffentlichungen darstellen, aber wer weiss, vielleicht wurde sowas ja auch mal auf Compilations gepackt die fuer 'nen 10er verkauft wurden oder sowas (ich bin zu jung um zu wissen wie das in den 80ern so ablief, aber in den 90ern gab es ja auch Shareware-CDs und sowas, vielleicht wurden solche Programme dann einfach trotzdem auf den Index gesetzt, damit auch keiner auf die Idee kommt, solche "Freeware" auf irgendwelchen Kauf-Disks/CDs zu vertreiben).

  • wobei ich da gar keine Ahnung habe, ob es da unterschiedliche Abstufungen beim Index gibt

    Soweit ich weiss gibt es eine Liste A und eine Liste B, wobei zweitere die "schlimmere" ist, d.h. die Dinge die dort landen, unterliegen einem generellen Verbreitungsverbot, waehrend die von der ersten Liste nur nicht beworben werden duerfen.

    Ah thx. Dachte ich mir doch, dass es da noch Abstufungen gibt.

    Natürlich ist es auch so, dass das was daaamals™ als ganz ganz schlimm erachtet wurde (siehe z.B. Thriller) heute ein vergleichsweiser Lacher ist.


    Es gibt glaube ich ein paar rassistische Programme/Spiele, die ebenfalls nie offiziell verkauft wurden, sondern vermutlich ebenso in irgendwelchen Kinder-/Jugendzimmern entstanden sind und ihren Weg nach draussen gefunden haben, diese wurden dann auch auf die Liste B gesetzt - was in gewisser Weise eben irrsinnig ist, weil sie keine offiziellen Veroeffentlichungen darstellen

    Und sogar bei kommerziellen Games, die hier aber gar nicht in den Verkauf kamen, und natürlich trotzdem jeder kopiert hat (inkl BPjM?). Siehe wie gesagt Speed Racer :D



  • Und sogar bei kommerziellen Games, die hier aber gar nicht in den Verkauf kamen

    Naja gut, das ist immerhin trotzdem kommerziell verfuegbar und koennte ja von dem ein oder anderen Haendler importiert werden :) gut moeglich dass es auf diesem Wege irgendwie zur BPjS kam.

  • ...und dann gabs natürlich auch noch die Variante, dass die Presse sich auf die pööösen Computer(games) einschoss, und die Speed Racers dieser damaligen Computerwelt (und auch u.a. C64 Demos (s.o.), btw *g*) anprangerte, sie für das so gut wie sicher eintretende Verderben einer ganzen (unseren) Generation verantwortlich machte.

    Tja - obwohl Speed Racer zu meinen absoluten Lieblingsgames auf den ersten äh Sicherheitskopiedisks gehörte, fahre ich bis heute mit dem richtigen großen BrummBrumm unfallfrei (toi toi toi) - na sowas ;)



    Und sogar bei kommerziellen Games, die hier aber gar nicht in den Verkauf kamen

    Naja gut, das ist immerhin trotzdem kommerziell verfuegbar und koennte ja von dem ein oder anderen Haendler importiert werden :) gut moeglich dass es auf diesem Wege irgendwie zur BPjS kam.


    Durfte Speed Racer denn hier auf diesem Wege überhaupt verkauft werden?


    Edit - nochmal na sowas... schaut mal was ich gerade gefunden habe - vielleicht ist da auch die Antwort auf meine Frage drin... Habe gerade keine Zeit das detailliert zu checken... Bin gerade im Griswold Mode :D


    https://www.spiegel.de/media/b…000026923/media-26923.pdf

  • Ich frag erstmal den Macher, ob er was gegen ne Nennung hat ;) Ist aber jetzt nix Dolles - kaum erkennbarer historisch digitalisierter Rasensport, Knick, Knack.

    Ich stelle mir auch gerade vor wie das in der Amtsstube daaamals™ begutachtet wurde :D


    Und die Demo hätte bei den nackten Tatsachen (auch wenn kaum erkennbar *g*) die Zeitschrift tatsächlich in Probleme bringen können (sowas wie bei den Amis immer noch Nippelgate)

    Naja, bei z.B. den 4-Farben der "Harry-Palette" würde man heute da vermutlich nichts mehr reißen.
    Oder doch?:whistling::D

  • Durfte Speed Racer denn hier auf diesem Wege überhaupt verkauft werden?

    Naja vor der Indizierung vermutlich schon ;)

    Zur Indizierung schau mal auf mein Edit oben ;)

    Interessant, wie man so viel Text schreiben kann, der eigentlich immer nur sich selbst wiederholt. Also Urteil hin oder her, aber irgendwie liest sich das als wollte jemand 5x betonen, dass es echt nicht schoen ist, Leute zu ueberfahren.

  • ... sie für das so gut wie sicher eintretende Verderben einer ganzen (unseren) Generation verantwortlich machte.

    Weil Medien (k)einen Einfluß auf unser Verhalten haben, werden auch (keine) Milliarden für Werbung ausgegeben. Habe deshalb auch (nie) Zigarettenreklame in Jugendzeitschriften gesehen. Ausserdem ahmt das Leben (nicht) die Kunst nach. Der Reagan-Attentäter wollte natürlich (nicht) Jodie Foster aus Taxi Driver imponieren: https://de.wikipedia.org/wiki/…t_auf_Ronald_Reagan#Motiv

  • Also nur mal am Rande: mein Kenntnisstand ist, daß nichts automatisch vom Index verschwindet. Zumindest nichts, was tatsächlich mal verkauft wurde.

    Selbst uralter Kram wird nur per kostenpflichtigen Antrag erneut geprüft und dann in der Regel vom Index genommen (weil die Aufnahme sowieso nie berechtigt war). "River Raid", das 1984 u.a. wegen Gewalt- und Kriegsverherrlichung auf den Index gesetzt wurde ("Bei älteren Jugendlichen führt das Bespielen […] zu physischer Verkrampfung, Ärger, Aggressivität, Fahrigkeit im Denken […] und Kopfschmerzen"), wurde erst 2002 wieder vom Index genommen, nachdem Activision einen entsprechenden Antrag gestellt hatte, um es als Teil einer Spielesammlung für die PS2 zu veröffentlichen. Auch das 1994 indizierte Doom wurde 2011 erst nach dem Antrag von id Software erneut geprüft und von der "Liste der jugendgefährdenden Medien" genommen.

    In den Medien wurde das Teils verkürzt so dargestellt, als ob die Prüfstelle die Spiele von sich aus vom Index genommen hätte, aber das stimmt halt nicht.
    Das ist übrigens bei der Altersfreigabe von Spielfilmen usw. ganz ähnlich. Wenn sich niemand findet, der die neue Prüfung beantragt und bezahlt, bleiben lächerliche Altersfreigaben aus den 50ern und 60ern bestehen. Mußte mal meine PIN eingeben, weil David Niven in einem Film kurz in (amerikanischer) Badehose zu sehen war.


    Bemerkung am Rande: seit der Einführung der Alterskennzeichnung ist diese verpflichtend. Sprich: ein Spiel als physisches Medium darf ohne eine entsprechende Kennzeichnung nicht verkauft werden. Da die allermeisten vorher veröffentlichten Spiele nie eine Alterskennzeichnung bekommen haben, dürfen sie also auch nicht mehr verkauft werden. Also darf man streng genommen keine alten C64-Spiele auf Kassette und Diskette verkaufen, weil sie keine Altersfreigabe besitzen und damit mit Spielen gleichgesetzt sind, denen die Altersfreigabe verweigert wurde. Kurioserweise waren meines Wissens Spiele auf Modulen allerdings wieder ausgenommen, weil sie als Hardware behandelt wurden.

    Keine Ahnung, ob die rechtliche Lage sich zwischenzeitlich wieder geändert hat. Ich hatte mich das zum Beispiel gefragt, als ich das erste Mal mitbekommen habe, daß Protovision Spiele als physische Medien verkauft, für die anscheinend keine Altersfreigabe beantragt wurde. Eigentlich ist es schwer vorstellbar, daß das legal ist. Vermutlich interessiert es einfach niemanden.

  • Durfte Speed Racer denn hier auf diesem Wege überhaupt verkauft werden?

    Naja vor der Indizierung vermutlich schon ;)

    Zur Indizierung schau mal auf mein Edit oben ;)

    Interessant, wie man so viel Text schreiben kann, der eigentlich immer nur sich selbst wiederholt. Also Urteil hin oder her, aber irgendwie liest sich das als wollte jemand 5x betonen, dass es echt nicht schoen ist, Leute zu ueberfahren.

    Bekommt man eigentlich da noch Akteneinsicht? Nur über einen Anwalt? Ich würde so gerne mal die Entscheidung zum Werk aus #1 lesen...


    -snip-


    (...)


    4. Eine ladungsfähige Anschrift des Verfahrensbeteiligten **** konnte nicht ermittelt werden


    5. Das Prüfgremium hatte die Gelegenheit das Computerprogramm **** anzusehen


    Gründe


    6. Die Indizierung ist begründet da (Zitat) "eine Alte klargemacht wird" (Zitat Ende)


    (...)


    -snap-


    :roll2:


    Also Urteil hin oder her, aber irgendwie liest sich das als wollte jemand 5x betonen, dass es echt nicht schoen ist, Leute zu ueberfahren.

    Ja wenn das eigentlich Selbstverständliche extra betont wird (werden muss).

    Dazu hat ein Kumpel ne interessante These btw - wo extra Demokratie oder frei im Namen drin ist, gibts oft das Gegenteil


    Deutsche Demokratische Republik

    Freie Deutsche Jugend


    (...)


    ;)

  • Also nur mal am Rande: mein Kenntnisstand ist, daß nichts automatisch vom Index verschwindet. Zumindest nichts, was tatsächlich mal verkauft wurde.

    Selbst uralter Kram wird nur per kostenpflichtigen Antrag erneut geprüft und dann in der Regel vom Index genommen (weil die Aufnahme sowieso nie berechtigt war).

    Dazu habe ich noch gefunden...


    -snip-


    According to German law, they have to re-evaluate banned stuff after 25 years, and most things get legalised because it's either harmless from today's perspective or the disks/tapes are unusable.


    -snap-


    Bemerkung am Rande: seit der Einführung der Alterskennzeichnung ist diese verpflichtend. Sprich: ein Spiel als physisches Medium darf ohne eine entsprechende Kennzeichnung nicht verkauft werden. Da die allermeisten vorher veröffentlichten Spiele nie eine Alterskennzeichnung bekommen haben, dürfen sie also auch nicht mehr verkauft werden. Also darf man streng genommen keine alten C64-Spiele auf Kassette und Diskette verkaufen, weil sie keine Altersfreigabe besitzen und damit mit Spielen gleichgesetzt sind, denen die Altersfreigabe verweigert wurde. Kurioserweise waren meines Wissens Spiele auf Modulen allerdings wieder ausgenommen, weil sie als Hardware behandelt wurden.

    Keine Ahnung, ob die rechtliche Lage sich zwischenzeitlich wieder geändert hat. Ich hatte mich das zum Beispiel gefragt, als ich das erste Mal mitbekommen habe, daß Protovision Spiele als physische Medien verkauft, für die anscheinend keine Altersfreigabe beantragt wurde. Eigentlich ist es schwer vorstellbar, daß das legal ist. Vermutlich interessiert es einfach niemanden.

    Kannst ja mal einen aktuellen Abzockanwalt dazu befragen - vielleicht bekommt er so zu ner neuen Geschäftsidee. Schlafende Hunde wecken... ;)

    Im Ernst - einfach mal die Kirche im Dorf lassen, nicht päpstlicher sein als der Papst... *g*

  • 0xdeadbeef sofern das mit den 25 Jahren stimmt, was Lutz G sagt, waren die Spiele demnach noch nicht "alt genug", wollten aber kommerziell wieder verwertet werden, also sind sie wohl noch nicht von allein vom Index geflogen