Hello, Guest the thread was called7.6k times and contains 145 replays

last post from muffi at the

Unbekannten Compiler entdeckt

  • Ich habe den Farbcode-Kopierschutz gecrackt. Jetzt muss ich nur noch den Hex-Wert #$3A in die Bank1, nach $FE25 schreiben. Wie bewerkstellige ich das.

    Das hört sich simpel an, aber ich muss beim C128 erstmal mit der Bankschaltung klar kommen.

    Welche Werte muss ich in $FF00-$FF04 reinschreiben damit das funktioniert.


    Wenn ich das fertig habe, ist der Kopierschutz Geschichte.

  • Jetzt muss ich nur noch den Hex-Wert #$3A in die Bank1, nach $FE25 schreiben. Wie bewerkstellige ich das.

    Das hört sich simpel an, aber ich muss beim C128 erstmal mit der Bankschaltung klar kommen.

    Welche Werte muss ich in $FF00-$FF04 reinschreiben damit das funktioniert.

    Die RAM-Bank wird durch die beiden höchstwertigen Bits von $ff00 ausgewählt. Da der 128er nur zwei statt vier Banks hat, ist also Bit 7 bedeutungslos und Bit 6 wählt zwischen Bank 0 und Bank 1. Die anderen Bits in dem Register schalten nur ROMs und I/O ein bzw. aus.

    Nur: Das bringt Dir nichts, denn wenn ein in Bank 0 laufendes Programm einfach auf Bank 1 umschaltet, schmiert es logischerweise ab.


    Lösungen:

    Bei $2af (also in der Common Area) liegt eine kurze Routine, die die Konfiguration auf X setzt, den Akku per ZP-Pointer irgendwohin schreibt und dann die vorige Konfiguration restauriert.

    Alternativ kann man den Kram natürlich auch selber machen, da hat man dann die Wahl, ob man die Common Area oder die Page Pointer nutzt.

  • Danke! für die guten Infos.:)


    Ich habe das Problem gelöst, nachdem ich die Nacht durch das C128 Programierer-Handbuch durchgelesen hatte.

    Siehe Codefenster. Die Bank wird im laufenden Programm umgeschaltet, der Hex-Wert #$3a in die Speicherstelle $FE25 der Bank1 geschrieben.

    Nach dem Patchen wird nur noch die Einsprungadresse ab $6479 entfernt, und der Originalbefehl "LDA $4034" eingefügt.:)


    Nach gründlichem Testen, viele Basics compiliert, bin ich der Meinung, dass der Crack für die Farbcodetabelle funktioniert.


  • Ich denke mal, dass ich es geschafft habe. Die Farbcodeprotection ist nicht mehr. Ein fist Release..hurra :)

    Einfach den Compiler laden uns starten. Wenn die Abfrage erscheint, dann Bitte diese Buchstaben "G,R,W,Y" in x-beliebiger Anordnung eintippen.

    Man kann auch drei Mal den gleichen Buchstaben auswählen und eingeben. Hauptsache es werden nur die genutzt, die oben aufgeführt sind.8)


    Viel Spass beim Compilieren.


    Sollten wider erwartend Bugs vorhanden sein, dann Bitte eine kurze Beschreibung des Fehlers und hier posten. Ich werde versuchen das Proben zu beheben.