Hello, Guest the thread was called3.1k times and contains 48 replays

last post from camper at the

Competition Pro USB für 17€

  • ich finde die Mikroschalter als ersten "Eindruck" garnicht so "schwergängig"..

    Kam gerade in den Nachrichten:

    Auch Freizeit-Spieler dopen sich immer häufiger mit Anabolika. ;)


    Entweder haben die Chinesen verbaut, was gerade verfügbar war, und in Deinem sind andere verbaut,

    oder wir haben unterschiedliche Vorstellungen von schwergängig. ;)

    Ich habe meiner Frau meinen modifizierten Stick und einen unveränderten hingestellt.

    Beim modifizierten: "ja, und?" Dann der unveränderte: "Boahh, was ist das denn?! Das ist ja heftig!".

  • Ich habe meiner Frau meinen modifizierten Stick und einen unveränderten hingestellt.

    ist alles "Geschmacksache"... meine Frau schüttelt auch lieber "an leichtgängigen" Joysticks :D


    => für "Pussis" ;) gibt es ja den ORIGINAL Competition pro , komplett OHNE Mikroschalter,.. sondern nur

    mit Metall-Zungen... .. leichter geht nicht.. (ausser, wenn der "Gummi-Ring" (in der Mitte) hart geworden ist.. :sieroh)
    (dass ist der mit "schwarzem Griff"..)

    (hört sich jetzt alles irgendwie "zweideutig" an,.. wenn ich das so lese..) :pop2:

  • Turbomicha nimmt mir erstens den Gag weg...


    und zweitens habe ich einen USB-Competition der ersten Serie.

    Ich hatte ihn noch nie offen, die Richtungstaster kommen mir schon schön "clicky" vor.


    Die Feuertasten aber gar nicht. Kein Druckpunkt, kein Klick, einfach nur schwammig und "jo, jetzt schiesst er"...wo wir wieder bei zweideutig wären. Danke!

    A500 + A570/2MB, A1200 recapped 3.1.4 10MB 8GBCF Ethernet, CTDV + Joyports, DX-64, 2x CD32 recapped, C64s, C128D+ProspeedGTI2.0, C128DCR, diverse 3rd party, "MerkurHappytouch" als MameCab CRT Touchscreen

    ´92 VW T3 Multivan mit diesen und jenen kranken Features...

  • Die Feuertasten aber gar nicht. Kein Druckpunkt, kein Klick, einfach nur schwammig und "jo, jetzt schiesst er"...wo wir wieder bei zweideutig wären. Danke!

    Das muss aber nicht an den Mikroschaltern liegen, die Halterung für die Schalter unter den Feuerknöpfen ist zu groß geraten: die Schalter fallen bei den ersten damals verkauften Serien gerne auch mal aus der Halterung raus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das für das Bediengefühl förderlich ist.


    Später haben sie das dann "gefixt" in dem sie kleine Plastikstreifen zwischen Halterung und Schalter gestopft haben. Wenn ich die Fotos von TurboMicha sehe, waren sie zuletzt offenbar dazu übergegangen einfach mit dem Lötkolben von beiden Seiten ein mal über Schalter und Halterung drüberzubraten - hält ja dann auch irgendwie :D


    Ist halt die vom ehemaligen Quickjoy-Anbieter gewohnte Qualitätsarbeit...

  • Ich werd den Competition mal öffnen, aber:


    NIEMAND redet gegen einen QuickjoyII Turbo!!!

    Wenn ich könnte, würde ich mir 5 davon hinlegen, und auch USB-Versionen besorgen.

    A500 + A570/2MB, A1200 recapped 3.1.4 10MB 8GBCF Ethernet, CTDV + Joyports, DX-64, 2x CD32 recapped, C64s, C128D+ProspeedGTI2.0, C128DCR, diverse 3rd party, "MerkurHappytouch" als MameCab CRT Touchscreen

    ´92 VW T3 Multivan mit diesen und jenen kranken Features...

  • Also mal ehrlich, wo gehört denn die Feuertaste sonst hin? Frag mal Piloten :-)


    Es gibt im Grunde nur zwei (selbst probierte) Schrott-Joysticks:


    1. Competition Pro.

    Ja okay, hat Mikroschalter, und ist sehr präzise. Aber mit den originalen zwei Feuertasten ist die einzige Entschuldigung, dass er auch für Linkshänder taugt.

    Die USB-Version ist damit schon disqualifiziert, weil die Buttons nicht als identisch gelten, sondern als Button1 und Button2. Mal eben abwechselnd Gianna mit nem Linkshänder spielen kannste vergessen (ohne Umkonfigurieren bei jedem Tod der Protagonistin)

    Aber wenn man ihn nicht hinstellt (und er bleibt bei schwungvollen Aktionen eh nicht an Ort und Stelle), sondern in der Hand hält, muss die haltende Hand den Feuerbutton drücken. Kannste meiner Ansicht nach vergessen.


    2. Der Atari 2600-(Junior?)-Joystick.

    Mein Kumpel schwört drauf (apropos: Linkshänder!), ich krieg davon nur Sehnenscheidenentzündung.



    Es muss evtl nicht der QJ2 sein, aber jeder Joystick, der mit derselben Hand Bewegung UND Feuer bedient, hat für mich einen grossen Vorsprung.

    Die zweite Hand hält das Teil dann einfach nur FEST!


    PS: Hab mir auch gerade den 17€ Competition bestellt...tüt tüdeldüüü!

    PPS: Wir reden hier nicht von Arcade-Automatn mit Feuerknopf neben dem Stick. Die Teile verrutschen ja auch nicht. Man muss, wenn, dann den ganzen Automaten mit vier Leuten bewegen :-) Ich rede hier von Schreibtischtätern

    A500 + A570/2MB, A1200 recapped 3.1.4 10MB 8GBCF Ethernet, CTDV + Joyports, DX-64, 2x CD32 recapped, C64s, C128D+ProspeedGTI2.0, C128DCR, diverse 3rd party, "MerkurHappytouch" als MameCab CRT Touchscreen

    ´92 VW T3 Multivan mit diesen und jenen kranken Features...

    Edited once, last by T3V6 ().

  • Also mal ehrlich, wo gehört denn die Feuertaste sonst hin? Frag mal Piloten

    Ich habe mir damals in meinen, einen kleinen Feuerbutton an der Base eingebaut :D Und jetzt kommst du.


    Die Feuertasten aber gar nicht. Kein Druckpunkt, kein Klick, einfach nur schwammig und "jo, jetzt schiesst er"...wo wir wieder bei zweideutig wären. Danke!

    Dann hast du die Version mit Microschaltern für die Richtungen, aber Metallzungen für die Buttons gespielt. Die ich sehr geil finde gerade weil man sehr schnell feuern kann ... wenn man kann! ;) Und ich sehr bedauere, den funktionierenden meiner Jugend irgendwann abgegeben zu haben.


    Aber eigentlich will ich nicht Pimm... äähh ... Joystick-Fechten, da kann jeder sein eigenes Bedürfnis haben. :box:

  • So das Ding ist jetzt auch bei mir angekommen. Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben. Ich hatte jetzt einen mega schwergängigen Stick erwartet - Retro-Rentner hatte mich vorgewarnt (nach der Bestellung :D).

    Ich bin jetzt aber angenehm überrascht - sieht cool aus (hab laange keinen CompPro in der Hand gehabt), und wirklich sooo schwergängig fand ich ihn beim ersten Test im C64 Emu jetzt nicht... Mir ist nur ein Emu Lag aufgefallen, für den der Stick wohl nix kann...

  • und wirklich sooo schwergängig fand ich ihn beim ersten Test im C64 Emu jetzt nicht.

    Was nutzt ihr sonst für Joysticks? Aus russichen Panzern? ;)

    Die Schalter in dem Competition Pro USB sind ja wohl sowas von schwergängig!

    Ich hab´ gerade einen für FRauANtje umgebaut, sollte Montag bei ihm ankommen.

    Allerdings weiss ich nicht, ob er schon einen "originalen" besitzt und somit direkt vergleichen kann.

    Lutz G. und ich werden uns sicherlich bald mal persönlich treffen, dann kann zumindest er direkt vergleichen. ;)

    Oder wir spielen dann 4 Stunden Way of the Exploding Fist und schauen, wer zuerst eine Sehnenscheidenentzündung hat. *Lach*

  • Heute auch hier angekommen. Ich werde mal einen klicky-klacky Vergleich zwischen alt und neu machen.

    Jemand ne Idee, wie ich den Lag feststellen kann (auuser subjektiv)?

    A500 + A570/2MB, A1200 recapped 3.1.4 10MB 8GBCF Ethernet, CTDV + Joyports, DX-64, 2x CD32 recapped, C64s, C128D+ProspeedGTI2.0, C128DCR, diverse 3rd party, "MerkurHappytouch" als MameCab CRT Touchscreen

    ´92 VW T3 Multivan mit diesen und jenen kranken Features...

  • Also mal ehrlich, wo gehört denn die Feuertaste sonst hin? Frag mal Piloten :-)

    Genau, also nutzbar für Arcade-Flug-Action-Games, für Jump'n Runs nicht zu gebrauchen :D


    CompPro über alles, die USB Versionen finde ich bisher allerdings alle fragwürdig, der erste ist mir nach drei Monaten in der Hand zerbröselt, der zweite quietscht lauter als eine voll aufgedrehte Stereoanlage die Musik abspielt .... vom Lag mal ganz abgesehen ....

  • und wirklich sooo schwergängig fand ich ihn beim ersten Test im C64 Emu jetzt nicht.

    Was nutzt ihr sonst für Joysticks? Aus russichen Panzern? ;) Die Schalter in dem Competition Pro USB sind ja wohl sowas von schwergängig!

    Ich hab´ gerade einen für FRauANtje umgebaut, sollte Montag bei ihm ankommen. Allerdings weiss ich nicht, ob er schon einen "originalen" besitzt und somit direkt vergleichen kann. Lutz G. und ich werden uns sicherlich bald mal persönlich treffen, dann kann zumindest er direkt vergleichen. ;)

    Oder wir spielen dann 4 Stunden Way of the Exploding Fist und schauen, wer zuerst eine Sehnenscheidenentzündung hat. *Lach*

    :D


    Ist es eigentlich normal, dass der bei mir (unter Windows) als Game Controller für Android erkannt wird? Oder muss der als Speedlink wie bei dem Screenshot hier erkannt werden? Braucht man da noch Treiber? Der Webemu von captain_buck_rogers zickt bei mir so rum.

  • Jemand ne Idee, wie ich den Lag feststellen kann (auuser subjektiv)?

    Die Profi-Variante: Mit Videokamera aufzeichnen und im Video-Schnittprogramm die Frames zwischen "Klack" und Reaktion auf dem Bildschirm zählen ((c) 8-bit Guy) ;)

    Ich würde mal das Autofeuer testen. Wenn es langsam ist, d.h. 6,5 Schüsse pro Sekunde oder weniger, dann ist es die Version mit Lag. Alternativ kann man auch versuchen mit WinUAE bei Battle Squardron die Super-Waffe (Missle) zu aktivieren. Feuer Knopf drücken und den Joystick kreisen. Mit der Version mit Lag ist es (fast) unmöglich.

  • EDIT: allerdings ist die USB-Version nicht unumstritten will sie sehr schwergängig sein soll.

    Habe seinerzeit auch zwei SL-6602 USB Modelle auf 9-Pol DIN samt Autofeuerr auf den Dreieckstasten (also wie beim good old blau transpareten Comp. Pro) umgebaut. Finde die Feder überhaupt nicht schwergängig.

    Sie ist aber viel zu schwergängig bei den vor wenigen Jahren von I-Comp verkauften 9-Pol DIN Modellen gewesen. Da schon, nicht aber bei den alten orgiginalen USB Modellen.


    Die Mikroschalter (schwarze) finde ich auch ok, die sind eigentlich nicht schwergängig nur knackiger und hörbarer. Passt besser finde ich, die Bezeichnung.


    Einzig dass sich der Feuerknopf bei Betätigung über den roten Rand hinaus versenkt und nicht eben mit dem Rand abschließt.. ist etwas was man bei meinen SL-6602ern bemängeln könnte.

    Verarbeitung und Haltbearkeit fand ich persönlich aber schon immer top.

  • Die Profi-Variante: Mit Videokamera aufzeichnen und im Video-Schnittprogramm die Frames zwischen "Klack" und Reaktion auf dem Bildschirm zählen ((c) 8-bit Guy) ;)

    ich behaupte mal... 50% vom LAG kommt eher durch die eingesetzten (lahmen) TFT Bildschirme..

  • Ist es eigentlich normal, dass der bei mir (unter Windows) als Game Controller für Android erkannt wird? Oder muss der als Speedlink wie bei dem Screenshot hier erkannt werden? Braucht man da noch Treiber? Der Webemu von captain_buck_rogers zickt bei mir so rum.

    Scheint ein Bug im Win 10 Treiber zu sein... Hat das mit der Android Falschmeldung noch jemand?


    Siehe auch hier...


    Virtual C64 nun im Web und mit CSDB-Browser