Hello, Guest the thread was called4k times and contains 93 replays

last post from Squidward at the

Welches ist euer absoluter Grusel, Angst und tolle Atmosphäre Favorit

  • Man seid ihr alles Weicheier ROTFL

    Konfuzius sagt…Hüte dich vor Männern, deren Bauch beim Lachen nicht wackelt.

    Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.


    Wenn ich tot bin, dann begrabt mich mit dem Gesicht nach unten! Dann kann mich die Welt am Arsch lecken. ** Der Joker **

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Kann mich nicht auf einzelne Titel festlegen. Generell alle Spiele, die kein freies Speichern erlauben (muss den nächsten Savepoint erreichen, will nicht nochmal alles von vorne ma....aaargh) oder wenigstens eine Pausefunktion anbieten sowie alle Spiele, in denen man gegen menschliche Spieler spielt (PvP in MMO's, im LAN oder auf konventionelle Art mittels 2 Joysticks).


    Nichts putscht mich mehr auf. =O

  • Bei "Tomb Raider 1" am PC/Playstation mochte ich damals sehr die Atmosphäre im Spiel, auch wenn die Grafik damals noch nicht so der Bringer war. Der erste Teil der Serie unterstützte von Haus aus damals ja noch nicht einmal 3DFX Karten, das wurde dann erst einige Zeit später durch diverse Patches möglich.


    Aber dennoch gefielen mir die Levels des ersten Teils sehr, wenn man so einsam durch die Höhlen klettern musste und manchmal nur den Wind oder irgendwelche entfernten Hall Geräusche hörte. Ist immernoch ein Spiel, welches bei mir ganz hoch im Kurs steht, der erste Teil dieser Saga.

  • Als ich das erste Mal Painkiller gespielt habe, konnte ich das immer nur ein paar Minuten am Stück spielen. :D Ich musste jedesmal eine Pause einlegen weil ich das so gruselig fand. Das ist mit Abstand mein Lieblingsspiel und das krame ich gerne immer wieder mal hervor. Atosphäre ist Top! Sieht IMO immer noch gut aus und hat viel zu bieten.

    Alan Wake war auch ein echtes Gruselspiel, mit toller Grafik und guter Story.


    Was auch ein echter Schocker war, war Phantasmagoria. Ein Adventure mit FMV wie es damals gerade in war. Hat ir auch Storymäßig recht gut gefallen.

    Und wenn ich gerade so überlege dann gehört definitiv auch Scratches dazu. Hamer Atmosphäre. Ich fand es total gruselig, durch dieses verlassene alte Herrenhaus zu gehen und Hinweise zu finden was da passiert ist. :D


    Mir fallen immer mehr ein. :D


    Alone in the Dark und Amnesia sollte auch nicht unerwähnt bleiben.

  • Für mich ganz klar die Stalker Reihe. Shadow of Chernobyl habe ich damals mit Kopfhörer nach der Spätschicht gespielt im Dunkeln. Diese Verdammten Hunde im Spiel. Besonders die nächtlichen Spielszenen wo man durch das Gelände lief ohne Stirnlampe damit mich keiner sieht. Gänsehaut.... Da musste ich öfters Pause machen. Ich freue mich schon auf den neuen Teil der nächstes Jahr kommt.

  • Ach ja, STROKER am C64 hatte ich natürlich noch vergessen. :prof: Die Atmosphäre in den 80ern damals im Zimmer, wenn einige Mädels mit dabei waren und einer meiner Kumpels das Game einlegte, wurde dann ganz schnell immer ziemlich gruselig :grab1:und wenn ein paar der Mädels dann sauer wurden, hatte man immer ganz ganz viel Angst. :/


    Ich musste dann immer wieder Pausen einlegen und kurzzeitig nach draussen gehen. :P

  • Ich bin eigentlich auch kein Fan von Grusel und Horror, Resident Evil geht garnicht. Wobei, die Filme fand ich gut.


    Aber wo ich mir das gefallen liess: Bloodborne.

    In Demon Souls gibt es auch paar Abschnitte die ziemlich gruselig sind. Dazu kommt halt der Nervenkitzel zu überleben und die Dark Souls Reihe lebt ja vom erschreckt werden aber DS2 und 3 sind halt nicht ganz so gruselig, wenn auch recht unheimlich.


    Ach ja und natürlich Last of Us, verdammt creepy.

  • Was mir gerade auch noch einfällt. Quake 2 habe ich ja recht gerne gespielt und fand es eigentlich nicht besonders gruselig. Aber es gab einen Level wo man in eine riesige Halle reinkommt und wo dann die Menschen in so einen Schlachtbetrieb über Förderbänder in riesige Fleischwölfe geworfen werden um dann unten als Teile wieder rauszufallen für die Weiterverarbeitung. Das fand ich dann schon ziemlich gruselig. :D

  • Was auch ein echter Schocker war, war Phantasmagoria. Ein Adventure mit FMV wie es damals gerade in war. Hat ir auch Storymäßig recht gut gefallen.


    Das Spiel Phantasmagoria steht bei mir auch hoch im Kurs. Bisher habe ich die Hetzjagt am Ende, wo Adrienne von Donald durch die Tunnel und Geheimgänge gejagt wird nicht geschafft. Adrienne war zum Schluss immer einen Kopf kürzer. ;)

  • "Stalker - COP" hat definitiv ein paar gute Szenen, z.B. die Schnorkelhöhle, oder wenn man Nachts im Sumpf die Orientierung verloren hat, diese Hunde...


    "Bioshock" hat besonders am Anfang einige gute Szenen, die einen emotional treffen, grad beim ersten Spielen, wenn man noch nichts von der Story weiß.


    "Metro 2033" war in der Bibliothek dank der Bibliothekare stark, generell gute Atmosphäre.


    "Town of Light" ist vom Spiel her "seltsam", man erforscht eine verlassene Irrenanstalt, wobei man immer mehr über die Geschichte der Frau erfährt, die man da spielt. Die Geschichte hat es in sich, grad weil sie sich stark an wahre Begebenheiten anlehnt.


    "35 mm" ist mehr so ein Walking-Simulator in einer Welt, die von einer Krankheit praktisch ausgelöscht wurde. Hat zwar ein paar Grusel-Elemente, aber eigentlich geht es mehr um das Umherwandern, das Genießen der Atmosphäre und die Ungerechtigkeiten, die Gewalt, aber auch Hilfsbereitschaft und Freundschaften unter den Überlebenden.


    Zum Einschätzen meiner Vorlieben: Monster, die "Uargh" machen und aus dunklen Ecken springen bringen mir nix. "Dead Space" war nicht schlecht, war aber nichts bleibendes.

  • "Bioshock" hat besonders am Anfang einige gute Szenen, die einen emotional treffen, grad beim ersten Spielen, wenn man noch nichts von der Story weiß.


    Vor allem die Szene wo man Rapture gerade erst betreten hat und das abgestürzte Flugzeug die Tunnelröhre zum bersten bringt, und alles mit Wasser voll läuft. :thumbup:


    Bioshock 2 hat mich dann nicht mehr so abgeholt, wie der erste Teil. Ich fand das Gelaber von "Lamb" irgendwie sinnfrei. Genauso habe ich nicht verstanden weshalb "Delta" ( also die Spielfigur ) sich am Anfang selber in den Kopf schiesst. :thumbdown:

  • Und wenn ich gerade so überlege dann gehört definitiv auch Scratches dazu.

    Ohhhh ja

    Das kenn ich auch noch

    Scratches war ein echtes Ausnahmeadventure und super gruselig mit irre Beklemmender Atmosphäre

    UNd auch manche Bilde in dem Spiel waren super gruselig

    Das hatte ich fast vergessen das Spiel

    Devinitiv eines der allergruseligsten Adventures Überhaupt

    Man muss zwar super viel Lesen, aber dadurch kommt dann erst die Atmo auf, wenn man die ganze Story versteht

    Top Spiel

  • Kommt drauf an, in welchem Jahr, und kommt drauf an, mit welcher Ausstattung. Mit gut aufgestelltem Surroundsound meint man ständig, da schleicht einer in der Wohnung herum. Das hatte ich schon bei "Clive Barker's Undying" (2001) mit der Soundblaster 5.1. Sehr beklemmend fand ich auch "Legacy of Kain: Soul Reaver" (1999).


    Auf dem C64 gab es auch schon so Momente, z.B., wenn die olle Edna hinter einem her war, oder auch bei "Labyrinth". Spannung entstand außerdem bei "The Sentinel".


    Die stärkste Atmosphäre hatte ich seinerzeit mit "The Great Escape" erlebt. Auf dem PC ist es unangefochten "Mafia".

  • System Shock 2 ist da bei mir ganz oben. Die Atmosphäre, die durch das Audio generiert wird, ist absolut genial. Die ganzen Sprüche von den Gegner (You do not sing our song!), oder die Audio-Tapes von den Leuten, die sich verwandeln. Astrein!


    Aliens vs. Predator, der Marine-Teil. Ja, da gibt's auch Geballer, aber man ist so hoffnungslos unterlegen, wenn es rund geht. Und man steht dann im Dunkeln, hat das leise Tapp Tapp des Annäherungssensors, du weisst, dass da irgendwo ein Facehugger rumschleicht. Sehr gut. Und man kann nur zwei mal in einem Level speichern. Das macht es echt beklemmend.

  • Ach ja mir fällt da noch ein suuuper gutes Spiel ein

    Nennt sich INSIDE

    Is sowas in der Art wie LIMBO, auch von den selben Machern glaub ich

    Das hat auch eine super gruselige und geniale Atmo

    Kein Text, keine Sprache nix, man erfähr alles von der Story alleine dadurch was man im Spiel sieht und das sowas von genialst gemacht

    Wer das noch nicht kennt und beklemmende Rätselspielchen mag, sollte sich das mal geben unbedingt

    Spieldauer ist leider recht kurz, aber was man dann spielt ist absolute Spitze

    Ich warte immer noch auf den 2ten Teil

    Gronkh hat das damals gespielt und genau wie ich, komplett durch am Stück, darum bin ich erst auf das Spiel gekommen

    Absolutes Ausnahmespiel und die Programmierer hätten einen Orden Verdient, das die sowas Programmiert haben

  • C64:


    Ich hab mich daaamals™ bei Castle Wolfenstein immer tierisch verjagt, wenn die Wachen inkl Sprachausgabe "WAS IST LOS? AUSWEIS!" reinpolterten...

    Danach dann gleich in die Mailbox, um Erfahrungen auszutauschen - Tips (daaamals™ noch mit einem P *g*) und Tricks einzuholen.


    DOSen:


    Alone in the Dark. Very creepy, wenn mal wieder so ein Schlächter angehumpelt kam. Sehr stylisch dabei die schrägen Gruselperspektiven der festen Kamera, und die gut animierte und daaamals™ in dem Bereich eher ungewohnte Polygongrafik.


    Dito Ecstatica, was mit leicht anderer Technik einen ähnlichen Look + Atmosphäre produzierte.


    Diverse CD-Rom-Grusel-Orgien a la Phantasmagoria, die auch besonders geilen creepy Roland-SC55-Sound boten. Da freut sich aktuell auch mein DOSen-Hybrid 8)


    Die Ultima Underworlds. Wenn sich in der bahnbrechenden 3D-Grafik des Dungeon Creeper Meilensteins irgendwo im Dunkeln am Ende des Ganges schemenhaft Gestalten näherten, die Roland LAPC-I dabei für tolle SoundFX sorgte, war das Gänsehaut Atmosphäre pur...


    Neuzeit PC:


    Wieder das erste Castle Wolfenstein - diesmal als Neuauflage. Bei dieser Szene, als sich aus dem wabernden Nebel in dem Kellerraum Skelette erhoben, war Goosebumps hoch 10...


    Allgemein punkto Atmosphäre - der Anfang von Red Dead Redemption II + Star Citizen...