Hello, Guest the thread was called1.5k times and contains 28 replays

last post from Acorn at the

Unterschiede VIC und VIC-II?

  • Post by Freddy ().

    This post was deleted by androSID ().
  • der VIC II braucht "nur" noch 9V DC, während der "alte" noch 12V brauchte..

    Der VIC-II braucht 5 V und 12 V (656x) bzw. nur 5 V (856x).

    Der VIC-I braucht nur 5 V.

    Ah! Guck mal an. Wofür werden die 12V im VIC-II denn verwendet? Und worin unterscheiden sich die 65xx von den 85xx Chips? Sowohl VIC-II, als auch SID und CPU...

    Der analoge Teil des VIC (wie auch beim SID!) werden mit 12Volt betrieben.

  • Da wird aber der Border rausgedrückt, das ist nicht "im Border", oder habe ich da was missverstanden?

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • kinzi: Nein, da hast Du nichts missverstanden. Der VIC-I kann Größe und Position des Anzeigefensters frei definieren, das ist da kein Hexenwerk.


    peiselulli - Du kannst gerne durch Vergrößerung und Verschiebung des Anzeigefensters Zeichen anzeigen, wo vorher (mit der Default-Belegung der verantwortlichen Register) nur Rahmen sichtbar war. Das ist aber auf dem VIC-I nun mal nichts besonderes und das sind schon mal gar nicht "Zeichen im Rahmen"!

  • Bedeutet das anders ausgedrückt, dass mit dem VIC-I der Bereich, in dem Grafik angezeigt wird, quasi beliebig vergößert werden kann? Gibt es dann auch mehr Pixel, die angezeigt werden können? Oder bleibt die Anzahl der Pixel gleich und nur die dargestellte Größe der Pixel selbst verändert sich mit der Größe des Anzeigefensters? Kann das Anzeigefenster auch kleiner als der Defaultwert sein?

  • Mike Danke, das war mir schon klar. ;-)


    -trb-Boulder Dash für VC20 Preview

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Etwas ausführlicher:

    Bedeutet das anders ausgedrückt, dass mit dem VIC-I der Bereich, in dem Grafik angezeigt wird, quasi beliebig verg[r]ößert werden kann?

    Im Rahmen dessen was das eigentliche Anzeigegerät hernimmt bzw. das Videosignal hergibt, ja.

    Gibt es dann auch mehr Pixel, die angezeigt werden können?

    Ja. Die Größe der Pixel (und Zeichen) bleibt gleich, es werden aber mehr (oder auch weniger!) Textspalten und -zeilen dargestellt. Anzahl der Textspalten und -zeilen lassen sich unabhängig voneinander einstellen, Standard sind 22 Spalten und 23 Zeilen womit das Text-RAM 506 Bytes groß ist. Der Adreßzeiger im VIC ist 10 Bit breit, was ein Text-RAM bis zu 1024 Zeichen erlaubt. Ein derart großes Display-Fenster "paßt" aber nicht mehr auf die Anzeige, darum spielt diese Limitierung in der Praxis keine Rolle.

    Oder bleibt die Anzahl der Pixel gleich und nur die dargestellte Größe der Pixel selbst verändert sich mit der Größe des Anzeigefensters?

    Nein, wie oben beschrieben bleiben die Pixel gleich groß.

    Kann das Anzeigefenster auch kleiner als der Defaultwert sein?

    Ja, und das kann man auch für einen netten Effekt ausnutzen, ich hab' da schon mal was vorbereitet:

    Läuft auf dem nicht erweiterten VC-20. Das Anzeigefenster wird in Zeile 30 auf 4x6 Zeichen (4 Spalten, 6 Zeilen) verkleinert und ein Pilz hineingezeichnet. Zeile 36 ändert die Position des Anzeigefensters, so daß der Pilz in diagonalen Linien über die gesamte Anzeigefläche läuft.


    Viele Grüße,


    Michael

  • *) um eine Grafik-Bitmap auf dem VC-20 darzustellen, wird das Text-RAM mit einer Anordnung aller Zeichen (jedes nur einmal) gefüllt und so zu einem Adreß-Generator umfunktioniert. Die Zeichendefinitionen werden so zur Bitmap. Das geht ohne größere Tricksereien bis 160x192 Punkten (der VIC-I nutzt dazu doppelt-hohe Zeichen mit 8x16 Pixeln). Spannt man die CPU mit ein, kann die ganze anzeigbare Fläche (auf PAL, 224x283 Punkte) als Bitmap genutzt werden.

    Die Technik mit der Bitmap-Matrix habe ich schon auf dem C64 verwendet, ohne zu wissen, das dies auf dem VC20 Standard ist. Wer sich das mal genauer anschauen will, kann hier mal hereinschauen. Am Ende des Textes habe ich das Verfahren erklärt, außerdem gibt es noch eine Überraschung danach.


    Ganz unten: Hires Grafik scrollen möglich ?