Hello, Guest the thread was called5.8k times and contains 68 replays

last post from Goethe at the

RetroTINK 5X-Pro - Erfahrung? - Bedarf?

  • Also Firmware Updates finde ich schon wichtig. So toll der RT5x auch ist, da geht in späteren Updates sicher noch mehr, z.B. eine verbessertes OSD. Das durchklicken durch die Optionen kostet schon etwas Nerven. Außerdem sind das ja nicht immer nur Bugfixes, sondern es kommen neue Features dazu.

  • Also Firmware Updates finde ich schon wichtig. So toll der RT5x auch ist, da geht in späteren Updates sicher noch mehr, z.B. eine verbessertes OSD. Das durchklicken durch die Optionen kostet schon etwas Nerven.

    Ja, find ich ja im Grunde auch. Aber es ist auch eine Philosophiefrage. Irgendwann muss so ein Ding auch mal fertig sein. Und Firmware-Updates können auch in die Hose gehen. Gutes Beispiel war die Smartwatch, die ich mal hatte. Nach einem Update der Firmware/Betriebssystem war die reif für den Schrott, war auf einmal zu langsam für alles. War natürlich ein Extrembeispiel und mir eine Lehre dazu: nie mehr Smartwatch, bzw. nie mehr Dinge, die man eigentlich sowieso nicht braucht. Ich bin einfach kein Freund von dieser Updateritis. Irgendwann muss auch mal gut sein. Entweder das Ding tut, oder es fliegt raus.

  • Naja, "fertig" in dem Sinne ist etwas übertrieben. Das ist jetzt keine, sagen wir mal als Beispiel, USB Controller Firmware. So ein technisch starker Videoscaler kann noch jede menge neue Features bieten in der Zukunft. Außerdem gibt es unzählige Verbindungsmöglichkeiten für die einzelnen Geräte, da kann nicht alles sofort (auch nicht nach 2-3 Updates) perfekt laufen.


    Um es ganz deutlich zu sagen: Das ist ein Scaler für Videospiel Enthusiasten und Internet Streamer. Im Grunde nichts für jemanden, der nur 1-2 Computer da anschließen möchte.

  • Naja, "fertig" in dem Sinne ist etwas übertrieben. Das ist jetzt keine, sagen wir mal als Beispiel, eine USB Controller Firmware. So ein technisch starker Videoscaler kann noch jede menge neue Features bieten in der Zukunft. Außerdem gibt es unzählige Verbindungsmöglichkeiten für die einzelnen Geräte, da kann nicht alles sofort (auch nicht nach 2-3 Updates) perfekt laufen.

    Versteh ich nicht. Wieso ist "fertig" ein übertriebener Begriff? Warum ist es vermessen zu erwarten, irgendwas sei irgendwann mal fertig?


    Außerdem hab ich auch nicht von einer USB-Controller Firmware gesprochen, sondern von einer Smartwatch. Übrigens, wann hast Du zuletzt die Firmware von Deinem USB-Controller updated? Wüsste nicht mal, wie ich das anstellen sollte, ohne das Mainboard zu zersägen.


    Es ist ja okay. Es ist ja gut, wenn neue Features kommen. Vielleicht muss man ja auch nicht updaten. Meine Erfahrung war aber schon eininge male, dass etwas buchstäblich zu Tode updated worden ist, also bis zur Unbenutzbarkeit. Was machst Du denn, wenn es zu viel Software für den FPGA wird und danach der Lag zu groß ist? Gibt's ne Möglichkeit des Downgrades? Fände ich in dem Fall wichtig.

  • Also auf meine 8bitdo Game Controller habe ich mehrfach Firmware Updates eingespielt. Ich meine nicht die USB Controller eines Computers. Um noch deutlicher zu werden. Der RT5x war in Bezug auf PAL Hardware in der ersten Firmware Version fast überhaupt nicht zu gebrauchen, weil Mike da natürlich als Ami NTSC bevorzugt. Wird nach und nach besser.

    Quote

    Was machst Du denn, wenn es zu viel Software für den FPGA wird und danach der Lag zu groß ist? Gibt's ne Möglichkeit des Downgrades? Fände ich in dem Fall wichtig.


    Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Wenn der FPGA "voll" mit Software/Features ist passen halt keine Neuerungen mehr rein. Dadurch entsteht aber kein Lag. Bitte nichts durcheinanderwürfeln.

  • Also auf meine 8bitdo Game Controller habe ich mehrfach Firmware Updates eingespielt. Ich meine nicht die USB Controller eines Computers. Um noch deutlicher zu werden. Der RT5x war in Bezug auf PAL Hardware in der ersten Firmware Version fast überhaupt nicht zu gebrauchen, weil Mike da natürlich als Ami NTSC bevorzugt. Wird nach und nach besser.

    Quote

    Was machst Du denn, wenn es zu viel Software für den FPGA wird und danach der Lag zu groß ist? Gibt's ne Möglichkeit des Downgrades? Fände ich in dem Fall wichtig.


    Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Wenn der FPGA "voll" mit Software/Features ist passen halt keine Neuerungen mehr rein. Dadurch entsteht aber kein Lag. Bitte nichts durcheinanderwürfeln.

    Ja, ist ja richtig. Es ist ja gut, wenn das Zeug nach und nach verbessert wird. Ich bleib dennoch dabei, dass ich einfach erwarte, dass das Zeug auch irgendwann mal komplett ist. Warum ist es vermessen, das zu erwarten? Auf den Punkt bist Du ja gar nicht eingegangen. Musst Du auch nicht. Es ist nicht so wichtig. Es passt schon. Sorry. Ich hab halt da einen anderen Ansatz.


    Ich seh ja auch durchaus die Vorteile von Firmware-Updates. Aber: Gibt's nun eine Downgrade-Möglichkeit? Auch egal. Wenn die andere Lösung, die ich bestellt hab, funktioniert, hab ich nicht vor die $300 für einen RetroTINK auszugeben. Wozu auch...


    Klar: Game-Controller ... das muss man ja auch wissen, dass Du das meinst. "USB-Controller" ist bei mir was anderes. Wobei ich auch noch bei keinem Game-Controller Firmware-Updates gemacht hab. Wie gesagt: entweder das Ding tut, oder es fliegt raus. Nur hab ich halt auch nur Game-Controller für ein paar Euros das Stück, da ist das egal.


    Und das mit dem FPGA ... na, mal sehen. Wahrscheinlich hast Du recht. Mit FPGAs hab ich nicht die Erfahrung.

  • Wie schon gesagt, der RT5x ist für Videospiel Enthusiasten, die einen großen Fuhrpark an Geräten haben. Meist von 8bit bis zur PS 2/Gamecube Generation. Und Streamer, die problemlos Spiele für Youtube Channels aufzeichnen wollen. Da zicken andere Scaler oft mit den Capturecards rum. Nur für den C64 oder C128 lohnt es sich nicht das Gerät zu kaufen. Da gibt es mit Sicherheit günstigere Lösungen. Mit dem ODV von McBazel sind 99% der C64 User sicher bestens bedient.


    Ein Downgrade der Firmware habe ich bisher nicht probiert. Wüßte nicht, warum das nicht gehen sollte. Sehe nur keinen Sinn drin, sofern nicht irgendwas wichtiges in neuerer Firmware "kaputt" wäre.

  • Ich bleib dennoch dabei, dass ich einfach erwarte, dass das Zeug auch irgendwann mal komplett ist.

    Aber was ist "komplett"? Was ist, wenn irgendwann später jemand eine richtig gute Idee für ein Feature hat, was man technisch problemlos noch einbauen könnte? Müssen die Nutzer dann komplett neue Hardware kaufen weil die Firmware ja schon "komplett" ist?

  • ...Die Reviews zum RetroTINK 2X Mini sind sehr gemischt. Manche finden, dass er ein gutes Bild mit dem Videosignal vom C64 produziert, andere finden das weniger...

    Klingt wie die verschiedenen Beiträge zum GBS8200/8220 - viele schwören drauf - gut und günstig und tolles Bild und auch für Actionspiele geeignet - und viele Andere schreiben nahezu genau das Gegenteil...
    Also entweder sind die Testgrundlagen so komplett verschieden (einer spielt Schach und nennt es Actionspiel, während der Andere eher Katakis so nennt) oder aber die Ansprüche und Qualität der Sehleistung ist gravierend verschieden - anders kann ich mir so verschiedene Ergebnisse nicht logisch erklären...
    Vielleicht ist es mit dem RT 2X M so ähnlich?!?

  • Downgraden geht immer, einfach eine alte Firmware Version draufspielen. Das habe ich auch schonmal getestet. Warum sollte das nicht gehen?


    Fast nichts ist jemals "komplett" und perfekt, das ist eine Illusion. Wenn Du Dich mit Geräten ohne Updates zufrieden gibst, heisst das nur, das Du Dich mit den vorhandenen Bugs abgefunden hast. Das kannst Du auch beim Retrotink haben: Einfach niemals updaten. Aber wer will das ernsthaft?


    Ein Retrotink 2X Mini habe ich auch zuerst gekauft für meine NTSC Konsolen, aber auf meinem LG Monitor stimmt damit das Seitenverhältnis nicht ganz, es ist zu breit. Das verstehe ich jetzt auch: Retrotink 2x Mini gibt nämlich 720x480 über HDMI mit diesem "4:3 Flag" aus, und verlässt sich somit auf den Monitor/Fernseher, dass dann auf 4:3 zu stauchen. Dieses Stauchen kann mein Monitor aber nicht. Dadurch ist es dann 3:2 und nicht 4:3. Die meisten Fernseher können das wohl schon korrekt stauchen, aber ideal ist das finde ich nicht. Man will eigentlich die native Auflösung des Monitors haben.


    Das Retrotink 5x hat diesbezüglich gegenüber dem Retrotink 2x Mini einen grossen Vorteil: Es kann 1920x1080 ausgeben, mit korrekten 4:3 Seitenverhältnis (und schwarzen Balken links und rechts). Dadurch muss dann ein 1080p Monitor/Fernseher nichts mehr selber stauchen oder skalieren.

  • Mit dem ODV von McBazel sind 99% der C64 User sicher bestens bedient.

    Ist bei mir heute angekommen, weil mein Setup zum Betrieb meines C64 nicht mehr funktionierte.

    Anschluss über FBAS an meinem TFT: Das Bild und den ton empfinde ich als in Ordnung. Klar, es ist nicht perfekt, aber zumindest für meine Zwecke absolut ausreichend.


    Ich werde einzig und allein noch ein S-VHS-Kabel probieren, ob es etwas bringt.

  • Moin,


    das GESCHOSS ist gestern eingetroffen.

    Zum Preis:

    Bestellung bei Mike in USA = 318,73 EUR = 353,00 USD

    Einfuhrsteuer an DHL = 59,83 EUR

    Zusammen dann mal 378,56 EUR :S


    Das ist dann mal ein nicht so günstiges X-Mas Present.


    Ich werde das Teil bei der nächsten Gelegenheit einmal mit dem C128 und dem C128toSCART testen.
    Das kann aber noch ein paar Tage dauern - vielleicht dieses Jahr noch :saint:


    Anbei ein paar Bilder und vermutlich ist das kleine Jute-Säcklein ein NIKOLAUS Spaß :thumbsup:


    RetroTINK-5X-Pro_1_kleiner.jpg RetroTINK-5X-Pro_6_kleiner.jpg RetroTINK-5X-Pro_5_kleiner.jpg


    RetroTINK-5X-Pro_3_kleiner.jpg RetroTINK-5X-Pro_4_kleiner.jpg

    ... "Bio-technology, ain't what's so bad, like all technology, it's in the wrong hands - Biotech is Godzilla" ... (Quelle: Sepultura)

    ... "I'm just the man in the back - I'm just demeaning the pack -War! I need to fck the sys, I need to fck the sys, I need to fck the sys" ... (Quelle: System of a down)  

  • Und wie schaut es aus?

    Konntest du ihn mal mit dem C64 testen?


    Überlege mir so einen langfristig zu kaufen.

    Muss aber noch einen passenden Monitor finden der 4zu3 auch darstellt und diese 50hz kann.

    Oder sind die 50hz mit dem ReteoTink nicht mehr wichtig?

  • Natürlich sind 50Hz auch mit den RT5x noch wichtig. Der nimmt das Signal 1:1 an und gibt es so auch wieder aus, sprich PAL 50.12Hz.


    In den letzten Firmware Updates (offizielle und die inoffiziellen) sind auch eine Menge Features dazugekommen.


    Ein vernünftig steuerbares OSD

    Border Cropping/Image Scaling

    erweiterer 1440p Support (experimentell, funktioniert aber auf vielen Bilschirmen jetzt)

    Prescaling um z.B. 480p und 720p Ausgabe auf den 240p Look zu bringen (gerade bei CRT Filtern gut nutzbar)

    CRT Filter nochmal deutlich überarbeitet und erweitert

    Aspekt Ratio Anpassungen, z.B. für PS2 oder Dreamcast

    usw.

  • Moin,


    ich habe das Teil mal kurz ausprobiert und das funzt ganz gut.


    Ich dachte ja, dass es die ideale Lösung für den C128 ist.


    KURZ:

    40 col mode: ist ganz O.K. - ich dachte immer, dass mein C128toSCART Gerätchen kein so gutes Bild produziert - aber der RETROTINK macht es auch nicht arg viel besser und converted es auf HDMI.
    Da war ich schon einmal beruhigt.

    80 col mode: ist bombe - ist aber auch auf meinem C128toSCART Gerätchen gut. Mit einem SCART2HDMI Converter ist das auch auf einem HDMI Gerät Bombe.


    Das HIN und HER Schalten zwischen den Modes versteht der RETROTINK aber nicht.

    Ich dachte der rafft das automatisch, aber man muss dann manuel am RETROTINK umschalten von CVBS/s-video auf RGB.


    Mehr konnte ich noch nicht testen.
    Bei mir brennt privat die Hütte mit Umzug und anderem Scheiß ... :cursing: ... also sorry

    ... "Bio-technology, ain't what's so bad, like all technology, it's in the wrong hands - Biotech is Godzilla" ... (Quelle: Sepultura)

    ... "I'm just the man in the back - I'm just demeaning the pack -War! I need to fck the sys, I need to fck the sys, I need to fck the sys" ... (Quelle: System of a down)  

  • Ich habe mir nun auch einen Retrotink 5x Pro gegönnt.


    Das Teil ist klasse. Wo der Framemeister mit der "VDC Trickserei" der Demo "Risen from Oblivion" versagt und sekundenlange Bild- und Ton-Blackouts bekommt,

    hat der RT5xPro keinerlei Probleme bzw. nur Mini-Aussetzer/Flackern ohne Tonausfall.


    Meines Wissens ist das hier also nun das erste "gut" ;) aufgenomme Video dieser Demo, gerade in meinen Kanal hochgeladen.

    :thumbsup:

    [External Media: https://youtu.be/sgfKd7IqWNk]


    P.S.: Ja, da hängt tdettling 's C128toSCART Adapter dran - best quality ever!