Hello, Guest the thread was viewed474k times and contains 7022 replies

last post from sparhawk at the

Der MEGA65-Laber-Stammtisch

  • Targas Im GO64-Modus sollte der Anschluss funktionieren, aber scheinbar beim C64-Core (noch) nicht (lasse mich da aber gerne korrigieren...). Finde es auch, wie auch ZeHa meint, irgendwie cooler ohne zusätzlichen Core zwischen den Modi hin und her zu wechseln. Daher bin ich wirklich an einer möglichst hohen Kompatibiliät des "hauseigenen" C64-Modus interessiert und hoffe, dass er diesbezüglich noch weiterentwickelt wird. Wenn der Mega 65 dann mal irgendwann bei mir eintrifft... :thumbsup:

  • Daher bin ich wirklich an einer möglichst hohen Kompatibiliät des "hauseigenen" C64-Modus interessiert und hoffe, dass er diesbezüglich noch weiterentwickelt wird.

    Das wäre auch in der Hinsicht wünschenswert, weil man mit dem C64-Modus des MEGA65 auch auf die erweiterten Features des MEGA65 (z.B. 40 MHz CPU-Geschwindkeit) zugreifen kann, was mit dem C64-Core natürlich nicht geht, weil der "nur" den C64 kennt. ;)

  • Die aktuelle Kompatibilität des im Mega65 integrierten C64 (GO64) ist meines Wissens nach kaum noch zu steigern.

    Es gibt zwei wesentliche Unterschiede zur originalen C65.

    1. Die ganzen illegalen Opcodes des 6502 kann der 4510 nicht, bzw. die Opcodes sind jetzt mit funktionierenden neuen Befehlen belegt.

    Die 4510 CPU ist also nicht 100% kompatibel zur originalen 6502 CPU.

    2. Die ganzen zusätzlichen Funktionen/Register im Mega65 (speziell VIC III und VIC IV) sind im C64 Modus sichtbar, und wohl auch nutzbar. Auch das kann zu Problemen führen.

    Wenn z.B. C64 Programme Registerbereiche beschreiben, die im VIC II nicht belegt waren, aber im VIC III/IV neue Funktionen beherbergen, dann kann das merkwürdige Effekte zur Folge haben.


    Diese beiden mir bekannten Unterschiede lassen sich nicht einfach weg optimieren.

    Da macht der portierte MiSTer Core durchaus Sinn, denn die beiden oben gelisteten Unterschiede gibt es schlicht nicht.


    Weiss jemand hier, ob es noch etwas im Mega65-C64 gibt das sich weiter optimieren lässt, so das der C64 Modus kompatibler wird?

    Du vielleicht Snoopy?

    Das würde mich mal interessieren.

  • Daher bin ich wirklich an einer möglichst hohen Kompatibiliät des "hauseigenen" C64-Modus interessiert und hoffe, dass er diesbezüglich noch weiterentwickelt wird.

    Das wäre auch in der Hinsicht wünschenswert, weil man mit dem C64-Modus des MEGA65 auch auf die erweiterten Features des MEGA65 (z.B. 40 MHz CPU-Geschwindkeit) zugreifen kann, was mit dem C64-Core natürlich nicht geht, weil der "nur" den C64 kennt. ;)

    Nur das genau diese Unterschiede zum C64 genau die sind, die die Inkompatibilität darstellen.

    Die neue 4510 CPU und die erweiterten Möglichkeiten des VIC III/IV stellen ziemlich exakt die gesamten Inkompatibilitäten zum originalen C64 dar.

    Mehr zusätzliche Features -> mehr Inkompatibilität.

  • Die VIC III und IV Features sind doch standardmaessig ausgeblendet, da sollte es also aus meiner Sicht keine Probleme geben.


    Vielleicht gibt es aber auch in Zukunft ein paar gefixte Versionen von Spielen, so wie "fuer Easyflash-angepasste Versionen", koennte es ja auch "MEGA65-GO64-angepasste Versionen" geben. Vielleicht ist es ja bei einigen Spielen nur eine Kleinigkeit...

  • Weiss jemand hier, ob es noch etwas im Mega65-C64 gibt das sich weiter optimieren lässt, so das der C64 Modus kompatibler wird?

    Das größte Problem beim C64-Modus des C65/MEGA65 sind gar nicht einmal so die fehlenden "illegalen" Opcodes. Die wurden - meines Wissens - gar nicht allzu oft in kommerziellen C64-Spielen verwendet, sondern eine ganz andere Baustelle, der sog. "Read-Modify-Write Instruction Bug", der wohl so einige C64-Programme betrifft, die im C64-Modus nicht (korrekt) laufen.


    Ich zititiere hierzu mal aus dem "großen" MEGA65-Handbuch (ab Seite G-4):

    Hier der Einfachheit halber die deutsche Übersetzung und DeepL:

    Der "Bug" wurde im MEGA65 schon gut gelöst, so dass der MEGA65 schon deutlich mehr C64-Programme als der C65 laufen lassen kann.


    Was mal geplant war, aber dann fallengelassen worden ist, ist ein automatisches Umschalten der "CPU" (in FPGA) auf "6502", wenn man in den C64-Modus schaltet. Das würde auch die "illegalen" Opcodes mit einbeziehen.

    Wenn, dann könnte man vermutlich hier noch bisschen was "drehen und schrauben", aber man hat dann z.B. das Problem, wie man damit umgeht, wenn man vom C64-Modus Features des MEGA65 nutzen will. Immer zwischen den "CPU"s hin- und herschalten? Auch deswegen hat Paul dieses Thema erstmal "irgendwo ganz nach hinten" geschoben. ;)

  • Musste das gleich mal googeln, kannte ich noch nicht. Ist genau die Art von Spielen, die mich heute noch süchtig machen...;)


    Bin auch gespannt, welche Anwendungssoftware noch läuft. Habe im Keller immer noch einen alten Star-Drucker. Keine Ahnung, ob der noch tut. Farbbänder scheint es aber noch zu geben. Wäre schon scharf, den wieder zu aktivieren und etwas mit PrintShop oder ähnlichem zu erstellen und direkt auszudrucken... oder meine alten Facharbeiten in Originalformatierungen mit Vizawrite etc.


    Und klar, ich weiss, für sowas wurde der Mega nicht primär entwickelt und gäbe es wohl andere Lösungen. Aber irgendwie kribbelt es mich... :P

  • Und klar, ich weiss, für sowas wurde der Mega nicht primär entwickelt und gäbe es wohl andere Lösungen. Aber irgendwie kribbelt es mich... :P

    Aber warum denn nicht? Ich meine er wurde für alles entwickelt was du damit machen willst. Einen "vorgesehenen" oder gar produktiven Zweck würde ich so einem Liebhaberprojekt hingegen nicht unterstellen.


    Also los!

  • Die Fähigkeiten des Mega65 im C64 Modus zur Verfügung zu haben ist meiner Meinung nach schwachsinnig. Das würde ja nur den Mega65 betreffen - und da wäre es sowieso besser, im Mega65-Modus zu programmieren anstatt im C64-Modus ein C64-Programm mit Mega65-Fähigkeiten zu schreiben, das sowieso nur auf einem Mega65 funktionieren. Wer kommt auf so kranke Ideen? Somit den Bug lieber fixen und einen wesentlich kompatibleren C64-Modus zu erhalten…

  • Wer kommt auf so kranke Ideen?

    Commodore beim C65. :D

    Like the C128, all of the extended features of the C65 system are accessible from "C64 mode" via custom software


    Es gibt schon einen Vorteil: Man kann vorhandenen Quellcode für den C64 relativ "schnell" mit paar Feature (z.B. Stereosound) erweitern und das so auf dem MEGA65 laufen lassen. Das komplette Programm auf den MEGA65-Modus anzupassen kann je nach Programm deutlich länger dauern.

  • Die VIC III und IV Features sind doch standardmaessig ausgeblendet, da sollte es also aus meiner Sicht keine Probleme geben.


    Vielleicht gibt es aber auch in Zukunft ein paar gefixte Versionen von Spielen, so wie "fuer Easyflash-angepasste Versionen", koennte es ja auch "MEGA65-GO64-angepasste Versionen" geben. Vielleicht ist es ja bei einigen Spielen nur eine Kleinigkeit...

    ZeHa

    Nee, die ganzen Neuerungen, also VIC III/IV, sind auch im C64 Modus zugänglich.

    Warum man das gemacht hat, und ob man das braucht, weiss ich nicht.

    Aber das war im C65 schon so vorgesehen.

    Die CPU des C65 wich auch schon vom 6502 ab.

    SIDs in Stereo gehen auch im C64 Modus.


    Der portierte C64 MiSTer Core ist doch eine super Lösung.

    Der GO64 Modus des Mega65 ist für mich auch ok so wie er ist.

    So kann jeder wählen was ihm lieber ist.