Hello, Guest the thread was called206k times and contains 5222 replays

last post from OmaOhneBH at the

Der MEGA65-Laber-Stammtisch

  • MMMMMMMMM

    Ich glaube ich sollte mir auch mal einen Bestellen, einen Mega65.

    Wie lange ist denn jetzt die Wartezeit, wenn ich mir einen bestelle ?

    Vor zwei Wochen hieß es, das nun ca. 1000stk geordert worden sind.

    Also waren 400stk von der zweiten Charge nicht verkauft.

    Du kannst also noch einen Mega65 der zweiten Charge ordern.

    Ich würde mich aber ran halten.

    Der aktuelle Hype könnte dazu führen, das in kurzer Zeit alle Geräte der zweiten Charge vergriffen sind.

    Und eine dritte Charge, wenn sie denn kommt, findet sicher erst zum Jahresende 2022 oder sogar weit in 2023 statt.


    Die wesentlichen Teile für die zweite Charge waren vor einigen Wochen auch schon bei Trenz ‚auf Lager‘.

    Als da währen, FPGA, Gehäuse, Karton, Handbuch.

    Es waren nur unbedeutende Teile, auf die noch gewartet wurde.

    Von daher könnte ich mir vorstellen, das die zweite Charge kurzfristig ausgeliefert wird.

    Vielleicht schon im Juni.


    igel65

  • Ich muss hier mal eine Lanze für das Mega65 Team brechen.


    Um einen bastlerfreudlichen Zugang zum Gehäuseinneren zu bekommen, hat man nur drei Schrauben an der vorderen Gehäuseunterseite eingesetzt.

    Und dann wurde der Rest des Gehäuses nicht ‚geklipst‘, weil diese Klipse beim Öffnen leicht abbrechen.

    Das Team hat sich einen einfachen ‚Einhängemechnismus‘ an der Gehäuserückseite ausgedacht.

    Also quasi ein vereinfachtes Scharnier.

    Das arbeitet wunderbar, wenn die beiden Gehäusehälften bis auf ein zehntel Millimeter genau gefertigt wurden.

    Jetzt hat es mit der Fertigungsgenaugkeit nicht so funktioniert, wie gedacht.

    Und jetzt zeigt sich eine Schwäche des Gehäusedesigns.

    Es zeigt sich ein 1-2mm grosser Spalt, die Gehäusehälften halten nicht so gut zusammen und das Gehäuse knarzt.


    Jetzt überlegt mal, das Team hätte acht oder zehn Schrauben eingesetzt.

    Und Teile des Gehäuses wären geklippst bzw. eingerastet geworden, so wie wir es von vielen anderen Kunststoffgehäusen gewohnt sind.

    Alles wäre ‚rock solid‘. Nichts knarzt, alles passt weil Schrauben und Klippse erzwingen eine Zusammenhalt, auch bei etwas mehr Fertigungstoleranz.


    Aber diese Gehäuse lassen sie meist garnicht ohne Beschädigungen öffnen.

    Meist brechen gleich beim ersten Öffnen irgendwelche Haltenasen ab. Und da wo ein Hebel/Schraubenzieher angesetzt wird hat man direkt Macken im Gehäuse.


    Da ist mir diese bastlerfreundliche Lösung 100x lieber.

    Anstatt zu jammern sollten wir uns alle über dieses Design freuen.

    Auch die Absicht, die dahinter steckt, sollte mehr gewürdigt werden.


    Jeder Großserienhersteller hätte mehr geschraubt und geklippst. Weil es dann einfach viel weniger Reklamationen gibt, ganz egal wie kacke das Gehäuse dann zu öffnen ist.

    Schau euch nur mal die ganzen Smartphones an. Die sind nie so gebaut, das man sie leicht öffnen kann.

    Die sind so gebaut, das die breite Masse glücklich damit ist.


    Ich möchte hier noch einmal ausdrücklich das Design des Gehäuses und die Absicht dahinter loben.

    Mein Respekt für das ganze Projekt an dieser Stelle.

    :thumbup::thumbup:


    So, das musste ich mal loswerden.


    igel65

  • Sooo, nachdem ich fast die ganze letzte Nacht damit zugebracht habe den MEGA65 zu quälen und dabei einige Fehler beseitigen musste (die zu 100% vor dem Bildschirm saßen) mal ein erstes Fazit :


    DER MEGA65 IST MEGA !!!!!!


    Sorry, musste mal gesagt werden :D


    Mein Gehäuse ist auch nicht perfekt aber a) es fällt nicht auf, ist ja auf der Rückseite und b) isses mir vollkommen bumms :D Das Laufwerk schnurrt, gerade das erste Mal ein D81 Image auf eine echte Disk zurückgeschrieben, die Basic Geschwindigkeit ist A T E M B E R A U B E N D schnell (zumindest im 40Mhz Modus ;) ) und die Tastatur ist ein Traum !!!!


    Nochmal ein FETTES DAAAAAANKE an alle Beteiligten Parteien so ein Projekt auf die Beine gestellt zu haben. Ich werde mich jetzt erstmal mit den verschiedenen Cores und dem Basic65 beschäftigen und bin dann ab Weihnachten 2027 wieder ansprechbar :D :D :D

  • Anstatt zu jammern sollten wir uns alle über dieses Design freuen.

    Ich hoffe, das ist nicht ernst gemeint.


    Da melden sich Leute, dass sie nicht einmal Tippen können, ohne dass das Gehäuse hinten knarzt und die sollen sich "über das Design freuen"? ?(


    Sorry, da fehlt mir jedes Verständnis, wie man so einen Murks, was anders ist das nicht, auch noch gutheißen kann.


    Ja, das hat nicht das Team zu vertreten, die haben ihren Job mehr als gut gemacht. Aber allerspätestens bei der Endkontrolle, so sie denn überhaupt stattgefunden hat, MUSS so etwas als eindeutiger Fehler auffallen. Ich hatte schon Chefs, die hätten uns Mitarbeiter in den Keller geschickt, wenn wir so was an Kunden losgeschickt hätten.

  • Da ist mir diese bastlerfreundliche Lösung 100x lieber.

    Anstatt zu jammern sollten wir uns alle über dieses Design freuen.

    Auch die Absicht, die dahinter steckt, sollte mehr gewürdigt werden.

    Sehe ich auch so. Hätte Apple das Gehäuse hergestellt, dann wäre alles verklebt

    und wir würden das mit Hammer und Meißel aufschrauben. ^^

  • Snoopy

    Nicht losschicken und bessere Endkontrolle, ok.


    Man muss aber bedenken, das es sich hier um ein ‚non profit Projekt‘ handelt.

    Da hat keiner einen Aufschlag für Wagnis+Gewinn getätigt.

    Etwas wird Trenz für Reklamationen weggelegt haben.

    Aber wenn jetzt ein drittel der Gehäuse diese ‚höheren Toleranzen‘ zeigt, dann ist glaub ich nicht genug Kohle da um mal eben 500 Gehäuse zu entsorgen.

    Mit einem Föhn kann man sich ja anscheinend helfen, wobei ich da extrem vorsichtig währe.


    Anscheinend hat Hintsteiner das Gehäuse ja bereits optimiert.

    Bei Charge 3 wird dann am Gehäuse alles besser.


    Vielleicht sollten die ganz unzufriedenen dann noch einmal neu kaufen.

    Der aktuelle Mega65 lässt sich sicher derweil zu Geld machen, oder man gibt ihn zurück.

    Bevor man schlaflose Nächte davon kriegt.


    igel65

  • Natürlich hab ich das ernst gemeint.

    Sonst hätte ich das nicht geschrieben.


    Ich hab ja auch das Design gelobt, nicht die Verarbeitung!


    Toleranzen in der Fertigung werden aufgrund des Designs verstärkt.

    Hätte das Design mehr Schrauben und Klipse, dann hätte das Toleranzen in der Fertigung ‚kaschiert‘.

    Genau deshalb wird von allen Herstellern mehr geschraubt und geklipst.


    Ich bleibe dabei.

    Das Gehäusedesign bzgl. Zusammenhalt der beiden Gehäusehälften ist genial und vor allem Bastlerfreundlich.


    igel65

  • Ich habe meinen (gestern Vormittag angekommen) nun endlich auch ausgepackt und eine erste Inaugenscheinnahme durchgeführt.
    Gehäuse passt 100%ig, knarzen tut nix und rein mechanisch funktioniert das Einlegen und Auswerfen von Disketten sehr geschmeidig. Die Tastatur ist einfach unglaublich!
    Was mir aufgefallen ist, mich aber nicht stört (ich will den MEGA weder weiterverkaufen noch soll er im Karton versauern): Ein paar Inlays im Karton waren lädiert - da hat man wohl wirklich im Akkord verpackt :D

    Soweit bin ich also richtig glücklich (Danke an das Team MEGA/Trenz et al).

    Bevor ich die Schönheit in Betrieb nehme ist aber erstmal Handbuchstudium angesagt. Ich habe bisher null Peilung, wo da die Stolperstricke lauern.

  • Brotquest 2 ist portiert, sollte so laufen...wenn ich nichts übersehen habe: https://files.mega65.org?id=b4…31-462a-8b5c-a1c5be1acf75


    Das Spiel schaltet in den 40-Zeichenmodus um, weil die Texte dafür vorbereitet sind. Könnte ich noch ändern, aber...ach...40 Zeichen sind auch schön...

  • Nachtrag zu meiner kleinen Liste mit Auffälligkeiten: Der Basic-Editor ist meiner Ansicht nach, zumindest bei 40MHz, viel zu schnell. In einem Listing was zu suchen, indem man es langsam auflisten lässt, ist faktisch unmöglich. Selbst wenn man es verzögert mit der Mega-Taste ist es immer noch viel zu schnell. Das wäre nicht so tragisch, wenn man nach oben scrollen könnte, aber das geht ja auch nicht. Also muss man blockweise listen und dann suchen, was etwas nervig aus.

    Im Prinzip gibt es den FIND-Befehl...der kann aber nur nach Text suchen, nicht nach Befehlen/Tokens. D.h. eine Suche nach POKE liefert nix, sofern POKE nicht in einem Kommentar steht.

    Ich dachte, nach oben scrollen geht...

    Das findest du so lange toll, bis du feststellst, dass cydo die Verpackung für deinen M65 abgefegt hat... :D

  • Da ist mir diese bastlerfreundliche Lösung 100x lieber.

    Anstatt zu jammern sollten wir uns alle über dieses Design freuen.

    Auch die Absicht, die dahinter steckt, sollte mehr gewürdigt werden.

    Sehe ich auch so. Hätte Apple das Gehäuse hergestellt, dann wäre alles verklebt

    und wir würden das mit Hammer und Meißel aufschrauben. ^^

    Alles richtig. Aber funktionieren muss das Ganze auch. Ich hab jetzt noch keinen M65 in der Hand gehabt, aber ich bleibe dabei: Für 800 Tacken erwarte ich eine gewisse physische Qualität. Soo leicht verdient sich mein Geld nicht...

    An der Systemseite kann wegen mir so viel gebastelt und geschraubt werden wie man will...

  • Meiner ist auch angekommen. Verpackung OK, Gehäuse OK. Beim Einsetzen der Batterie allerdings erste Ernüchterung: das Diskettenlaufwerk von außen komplett versifft! Irgendwelche klebrigen "Öl?"-Flecken überall. Mag mir gar nicht vorstellen, ob das von innen auch so aussieht. Musste es erst mal rausnehmen und grundreinigen. Mir ist klar, dass das gebrauchte Teile sind, aber ein bisschen mehr Mühe, sie zumindest zu reinigen, hätte man sich bei so einem 700-Euro-Gerät schon machen können, finde ich. Neuen Mega65 .cor geflasht, neues MEGA65.ROM auf die SD geladen - so weit scheint alles zu laufen. Freezer instabil (stürzt ab und zu bei Druck auf Restore ab), aber ich teste noch weiter. Den "C64 for Mega65" Core habe ich auch geflasht, funktioniert bei mir aber irgendwie nicht, schätze aber da mache ich noch irgendwas falsch, fehlt wohl noch irgendwas, ROM oder so. Aber ich bin auch erst in den ersten Zügen des Ausprobierens.

  • Ich dachte, nach oben scrollen geht...

    Ja, geht auch, wie mir oben erklärt wurde...mit CTRL+P und CTRL+V. Nicht so komfortabel, wie ich es mir gewünscht hätte, aber kann man schon so machen. Es macht den Editor immerhin ein gutes Stück benutzbarer für mich.

  • Ich würde kein Problem bei Schrauben sehen. Im Gegenteil, das erscheint mir immer noch die sinnvollste Möglichkeit zu sein, zwei Gehäusehälften zusammenzuhalten.


    Wer bastelt, den stören auch paar Schrauben nicht und alle anderen haben ein stabiles Gehäuse. ;)

  • Vieles findet man schon auf https://files.mega65.org/html/main.php wenn Du dort auf "Articles" klickst.