Hello, Guest the thread was called5.4k times and contains 158 replays

last post from feltel at the

1571-Dauerläufer

  • Ich mache mal einen neuen Thread auf, da diese Fragen hier besser als in meinem Netzteil-Thread aufgehoben sind. Es geht um eine 1571, die jetzt mit einem neuen Netzteil ausgestattet, weiterhin einen Dauerlauf macht. Ich bräuchte mal ein wenig Gedankeninput. Das hat sie angeschlossen an die Mechanik und das NT meiner anderen 1571 ebenfalls gemacht; das nur zur Klarstellung.


    Nach dem anschalten läuft die Mechanik sofort los, beide LEDs Power und Drive leuchten konstant. Am C64 angeschlossen macht die 1571 auch keinen Reset und ein load bleibt bei searching for ... stehen.


    Die richtigen Spannungen liegen an, CPU Reset auf Pin 40 ist auf 5V, also wie benötigt. An den Pins 3, 37 und 39 der CPU liegen jew. 2 MHz an. Pin 4 IRQ ist auf 5V. Die Adressleitungs-Pins 9 bis 25 hängen bei ca. 2V, auf den Datenleitungs-Pins 26 bis 33 ist nichts los.


    Die CPU habe ich schon gg. eine andere 6502A getauscht, das Verhalten bleibt gleich. Das DOS-ROM läuft in meiner anderen 1571, also dürfte es iO sein. Die LS-Chips auf U15, U16 und U17 habe ich gesockelt und gg. neue Chips getauscht. Diese drei sind wohl lt. Querlesen recht fehleranfällig und auch lt. http://personalpages.tds.net/~rcarlsen/cbm/1571/1571diag.txt genau für so ein Fehlerbild verantwortlich. Leider war es das nicht.

  • Die Adressleitungs-Pins 9 bis 25 hängen bei ca. 2V, auf den Datenleitungs-Pins 26 bis 33 ist nichts los.

    Womit gemessen?


    Macht die CPU überhaupt irgendwas (vor allem kurz nach Reset)?

  • Gemessen ist das mit einem Multimeter. Ich habe auch noch so einen 0815-Logiktester, da glimmten dann sowohl HI als auch LO an den Pins. Die CPU macht den Reset denke ich korrekt. Nach dem Einschalten ist Pin 40 für einen Bruchteil low und geht dann auf high. Ob die CPU an sich etwas macht kann ich nicht wirklich testen.

  • Mit LOAD kommst du nicht weit, wenn der Motor dauerläuft. Da nimmt der Gerät gar keine Anweisungen erst an, weil noch nicht im Anweisungsannahmemodus.


    CPU Reset auf Pin 40 ist auf 5V, also wie benötigt.

    Das ist der Zustand nach dem Reset. Beim Einschalten muss da kurz (teilweise sehr kurz) 0V anliegen, sonst resetiert da nichts.



    Die CPU habe ich schon gg. eine andere 6502A getauscht, das Verhalten bleibt gleich.

    Da gibt es mindestens zwei Möglichkeiten, wie du das gemacht haben kannst. Welche CPU hast du wohin getauscht? Wenn du eine funktionierende in den Dauerläufer gesteckt hast und der Fehler z.B. beim RESET liegt, muss das Verhalten sogar gleich sein. Falls noch nicht passiert, probier mal die Dauer-6502 in einer ansonsten funktionierenden 1571. Oder 1541, oder einem VIC20, oder Atari 400, Apple II ....

  • Das ist der Zustand nach dem Reset. Beim Einschalten muss da kurz (teilweise sehr kurz) 0V anliegen, sonst resetiert da nichts.

    :thumbup:

    U9 wäre noch ungesockelt, aber kann der es sein, wie Capstan in seinem Edit schreibt? Das widerspräche ja Ray Carlsens Fehlersammlung.

    Die Drive-LED hängt an einem Transistor. Der Motor hängt an einem Gatter des 7406. Beide werden wiederum direkt von U4 (6522) angesteuert.


    Wenn es U4 nicht ist, spricht vieles dafür, dass die LED und der Motor deshalb an bleiben, weil die Software gar nicht losläuft. Bei defektem 6522 (U4) könnte es ja auch sein, dass die Software läuft und U4 zu initialisieren versucht, aber weil der defekt ist, regt sich nichts.


    Hier sieht es eher so aus, als blockiere irgendwas den Bus. Wenn Spannung, Takt, Reset am 6502 OK sind, dann würde ich schauen, ob an den /CS-Anschlüssen von RAM, ROM, VIAs Aktivität ist. Da das ROM OK ist, müsste es etwas anderes sein, das am Adress- und/oder Datenbus hängt - der zweite 6522, das RAM, der 6526, ... [EDIT] und der WD1770 natürlich auch (U11).[/EDIT]


    Wenn U9 (6522) und U20 (6526) gesockelt sind, lass die mal draußen. Das Drive müsste trotzdem anlaufen. Wenn dann immer noch keine Reaktion folgt, würde ich das RAM rausnehmen. Weiters käme das Gate Array U5 in Frage, das macht die /CS für die Bausteine. Das geht aber selten kaputt. Testweise Ersatz ist in einer 1541B/C oder einer 1551 zu finden.


    Zur Ausgangsfrage dieses Absatzes: Ja, wenn der U9 total im Eimer ist, kann er den Bus blockieren.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Das ist der Zustand nach dem Reset. Beim Einschalten muss da kurz (teilweise sehr kurz) 0V anliegen, sonst resetiert da nichts.

    Ja, das ist so. Das ist nach dem Einschalten ganz kurz noch auf 0V und springt dann auf 5V. Also eigentlich so, wie es sein muss.


    Den CPU-Tausch mache ich dann nochmal, sprich "alte" 6502 in den VIC20 z.B.

  • Die CPU habe ich schon gg. eine andere 6502A getauscht, das Verhalten bleibt gleich.

    Da gibt es mindestens zwei Möglichkeiten, wie du das gemacht haben kannst. Welche CPU hast du wohin getauscht? Wenn du eine funktionierende in den Dauerläufer gesteckt hast und der Fehler z.B. beim RESET liegt, muss das Verhalten sogar gleich sein. Falls noch nicht passiert, probier mal die Dauer-6502 in einer ansonsten funktionierenden 1571. Oder 1541, oder einem VIC20, oder Atari 400, Apple II ....

    Es gibt noch eine dritte: Eine funktionierende 6502 ohne A funktioniert mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht in der 1571 (2 MHz :winke: ).


    [EDIT]


    .... ah, wobei, das ist Blödsinn ... die startet im 1541-Mode mit 1 MHz. Den Reset muss sie also jedenfalls schaffen.


    [/EDIT]

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Es ist auch falscher Alarm, siehe mein Edit ... :schande:

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.