Hello, Guest the thread was called2.9k times and contains 28 replays

last post from Unseen at the

JiffyDOS gepatched

  • zu meiner (damaligen) Zeit gab es nur das unverfälschte JiffyDOS und das hab ich in allen meinen Laufwerken und Rechnern eingebaut.


    inzwischen gibt es mehrere Patches: (diese habe ich gefunden, evtl. gibt es weitere?):


    S-JiffyDOS

    S-JiffyDOS für C64


    JiffyDOS Mod for Dolphin DOS Kernal

    https://csdb.dk/release/?id=137270


    JaffyDOS

    JaffyDOS - A new kernal for the C64


    aktuell verwende ich meist JaffyDOS da ich eine interne SD2IEC eingebaut habe.


    Kann man die Patches auch kombinieren, zB JaffyDOS mit dem DolphinDOS mod?

    Was wäre denn die beste Option mit einer SD2IEC & NeoRAM?

  • Da alle 3 Patches jeweils die RS232-Routinen aus Jiffy rausschmeißen, gehe ich davon aus, dass die Patches zusammen nicht funktionieren können.

  • Ja, genau, für Drucker oder Wifi-Modem etc. Braucht kaum jemand, daher wird die Funktionalität gerne rausgeschmissen um Platz für anderen Code zu schaffen. Ich weiß nicht, was S-Jiffy da stattdessen hinpackt, aber es muss offensichtlich einen Konflikt an der Stelle zwischen den Patches geben. Ich wäre überrascht, wenn das nicht zu Problemen führen würde.

  • Man muss bei den Speeder Kernal Mods unterscheiden:

    1. Code der rein den Kern der Byte Übertragung betrifft (IECIN, IECOUT, LISTEN, TALK, UNTALK)
    2. alles andere: F-Tasten, Einschaltmeldung, Monitor, Tools, Wedge, Filemanager ...



    Wenn der Patch nur die Kern Datenübertragung betrifft (Fall 1), dann ist das meist sehr unauffällig und unproblematisch.


    Wenn Zusatzcode eingebunden wird (Fall 2), dann lässt sich das eigentlich nie so einfach kombinieren.

    In diesem Fall fehlt dem Kernal auch irgendwas im Austausch zu den neuen Dingen, meist fehlt TAPE und/oder RS232.



    =====


    Ein Dolphin zusammen mit Jiffy macht durchaus Sinn!


    Und zwar dann, wenn man Dolphin Floppy (zb. eine DD2 1541) UND Jiffy Laufwerke (zb. ein SD2IEC) zusammen betreiben möchte.

  • In dem von dir verlinkten Patch funktioniert aber leider nur der Jiffy Teil.


    Es kann keine parallele Kommunikation mit einem Dolphin Laufwerk.

    Obwohl der Titel das suggeriert ...


    Siehe readme Datei im ZIP.


    Quote

    - You'll get all features of the Dolphin DOS kernal, except for the parallel speed routines.

    - You'll get all JiffyDOS IEC bus speed routines in place of the Dolphin DOS turbo.

  • also was mE völlig unproblematisch funktioniert hat war der JaffyDOS patch für das original JiffyDOS.

    http://blog.worldofjani.com/?p=3544


    ohne dem kann man eine SD2IEC ja nur sehr mühsam verwenden und das Schöne daran:

    Man kann die F-Keys selbst mit seinen Wunsch-Funktionen belegen.

  • Es kann keine parallele Kommunikation mit einem Dolphin Laufwerk.

    Obwohl der Titel das suggeriert ...

    ja ist mir klar das nur der C64 Kernal Part gepatched wird, das ist auch für mich ok, da ich in der 1541 kein Dolphin drin habe, nur Jiffy und SpeedDOS zur Auswahl.


    hab zu JaffyDOS schon vor einiger Zeit eine F-Tasten Schablone gemacht ....

    damit alles funktioniert, braucht man die Datei "copy" im root der SD und die SD2IEC hat bei mir #9 (was für die F-Keys aber egal ist)


    Im Moment bastel ich noch an einer Version, die unterschiedliche Partitionen einer RAMLink berücksichtigt ...

  • wenn ich csdb.dk richtig verstanden habe kann man ein S-JiffyDOS nochmals mit dem DolphinDOS modden ....

    Soweit ich weiß, kann man sämtliche JiffyDOS-Patches nur auf das unmodifizierte Original-ROM anwenden. So ist es auch bei meinem angepassten Dolphin DOS-KERNAL. Steht aber auch in der Beschreibung.

    Ein Dolphin zusammen mit Jiffy macht durchaus Sinn!

    Nur leider ist kein Platz für beides da. Ich hatte schonmal darüber nachgedacht, das per Bankswitching als Chameleon-KERNAL umzusetzen, aber da ich kein Dolphin-Laufwerk mehr zur Hand habe, könnte ich das nicht testen. Und so wichtig, daß ich dafür jetzt noch eine 1541 umrüsten würde, sind mir Disketten heutzutage einfach nicht mehr.


    Ich hatte auch schonmal vorgeschlagen, deswegen statt beides im KERNAL zu integrieren, das Dolphin DOS in der Floppy auf Jiffy Routinen umzuschreiben. Das würde das Ganze wahrscheinlich nur geringfügig auf das Niveau einer Jiffy-1581 ausbremsen, denn die serielle Übertragung ist eben nicht der große Flaschenhals, für den er oft gehalten wird. Die meiste Geschwindigkeit holt Dolphin DOS mit dem integrierten Trackloader raus, für den es die RAM-Erweiterung benötigt. Vorteil bei so einem Mod wäre, daß man das Parallelkabel gar nicht erst benötigt, und daß man direkt zu Jiffy DOS und damit auch zu den hier genannten KERNAL-Mods kompatibel ist.

  • denn die serielle Übertragung ist eben nicht der große Flaschenhals, für den er oft gehalten wird.

    Naja, das ist so nicht ganz korrekt.

    Der parallel Bus ist um Faktor 10 schneller wie Jiffy.


    Im Falle von DD2 gebe ich dir recht, Dolphin gewinnt hauptsächlich durch den Trackloader.

    Das parallel Kabel kann nie voll genutzt werden, weil die Kernal Routinen (bei C64 UND 1541) alles weg fressen.



    ABER, ganz grundsätzlich ist das parallel Kabel das einzig wahre bei einem C64 (beim C128 sieht das anders aus), weil:

    • nur mit einem parallel Kabel kann man in einer Umdrehung lesen UND senden
    • spezielle Sachen wie MNIB etc. gehen nur mit parallel Kabel oder S3 (burst)
    • das wichtigste jedoch: parallel Kabel ist absolut unkritisch, Jiffy jedoch nicht!


    Jiffy ist hoch sensibel, speziell in der PAL Variante.

    Die IEC Kabel müssen sehr hochwertig sein, sonst kommt es zu Problemen.

    Man sieht das auch deutlich am Chameleon, wo Jiffy nicht ganz einwandfrei läuft.

  • Das parallel Kabel kann nie voll genutzt werden, weil die Kernal Routinen (bei C64 UND 1541) alles weg fressen.

    Und eben deswegen spielt es auch keine Rolle, ob Parallel 10 mal so schnell ist.

    Natürlich gibt es Anwendungsfälle, wo ein Parallelkabel sehr sinnvoll ist, aber nur um ein paar Programme zu laden, ist es halt entbehrlich, wie man an den besseren Jiffy-Laufwerken sieht.


    JiffyDOS-Probleme habe ich selbst bisher nicht erlebt, und ich nutze es am Chameleon in PAL sowohl mit den emulierten Laufwerken, einer SJiffy-1541, einer Jiffy-1581 und dem SD2IEC. Kabel sind jeweils die beiliegenden, keine Videokabel, die bekanntlich generell anfälliger sind, nicht nur bei JiffyDOS. Die echten Laufwerke sind aber schon eine Weile her, daß ich das ausprobiert habe, weshalb ich nicht ausschließe, daß sich da im Core-Update irgendwas problematisches eingeschlichen haben könnte.

  • Diddl


    Bei Jaffy Dos suche ich die Möglichkeit das #8 auf #9 zu ändern wenn man

    F7 drückt.
    Ansonsten nehme ich das SD2IEC Kernal mit eingebautem Browser.

    Der Lader ist auch sehr schnell und das Kernal sucht wohl automatisch

    nach dem SD2IEC. Einschalten und nix umgeschaltet :)

  • Naja, das ist so nicht ganz korrekt.

    Der parallel Bus ist um Faktor 10 schneller wie Jiffy.

    Und diese Aussage scheint mir ebenfalls nicht ganz korrekt zu sein. ;)

    Wenn JiffyDOS 6 - 10 mal schneller laed, waere ein parallel Speeder dann 60 - 100 mal schneller. Das scheint mir doch etwas zu schnell zu sein. :D

    Professional DOS war so knapp 34/35 mal schneller.

  • Bei Jaffy Dos suche ich die Möglichkeit das #8 auf #9 zu ändern wenn man

    F7 drückt.

    wenn Du den JiffyDOS to JaffyDOS patcher ausführst, kannst Du Dir das doch auf eine F-Taste legen, bei mir ist des F2 und der Befehl lautet ganz einfach:


    @9<CR>


    damit kommst Du immer vom aktuellen Laufwerk, egal welche Nummer das hat, zu #9

    und einen Filebrowser für die SD2IEC hat das auch schon mit an Board, das macht ja gerade den Unterschied aus.

    Aufruf mit @FB

    Du mußt Dir mal bei

    http://blog.worldofjani.com/?p=3544


    das alles durchlesen ....

  • Naja, das ist so nicht ganz korrekt.

    Der parallel Bus ist um Faktor 10 schneller wie Jiffy.

    Und diese Aussage scheint mir ebenfalls nicht ganz korrekt zu sein. ;)

    Wenn JiffyDOS 6 - 10 mal schneller laed, waere ein parallel Speeder dann 60 - 100 mal schneller. Das scheint mir doch etwas zu schnell zu sein. :D

    Professional DOS war so knapp 34/35 mal schneller.

    Die Geschwindigkeit des Gesamtsystem sagt nichts aus über die Geschwindigkeit der einzelnen Teile.


    Aber die Messung ist ganz easy:

    • man nehme einen Speicherblock mit 8 KB, zum Beispiel das ROM von $C000-$E000
    • man sendet den 8KB Block 30 mal zum C64 -- per Jiffy Code
    • man sendet den 8KB Block 30 mal zum C64 -- per parallel Kabel

    Dann sieht man dass das parallel Kabel 10 mal so schnell ist.



    Aber es geht viel einfacher, der einfachste Code ein Byte parallel zu übertragen ist ein einfaches STA.

    Man muss auch Daten laden, sagen wir mal X indiziert ...

    • LDA buf,X --- 5 Takte
    • STA VIA_Port --- 4 Takte


    In 9 µs kann ich parallel ein Byte übertragen.

    Sehr elegant und sehr einfach.





    Jiffy hingegen braucht zig Befehle und dadurch über hundert µs:



    Mal davon abgesehen muss man bei Jiffy irre tricksen wenn man den Bildschirm nicht abschalten will.




    Natürlich braucht es etwas mehr Code und eine Schleife um 8KB zu übertragen.

    Aber Jiffy braucht diesen Code auch noch zusätzlich.


    Bei Jiffy fällt das außen rum kaum ins Gewicht.

    Bei der parallel Übertragung schon.

    Darum lohnt parallel Übertragung hauptsächlich dann, wenn man sehr spezialisierten und kompakten Code schreibt.

  • das Kernal sucht wohl automatisch

    nach dem SD2IEC.

    Stimmt :).

  • und dieses SD2IEC-Kernal ist auch gut für andere JiffyDOS Laufwerke (1541, 1581)?

    Die 10x Beschleunigung funktioniert leider nur mit dem sd2iec. Andere Laufwerke gehen nur mit Kernalroutinen. Der Kernal hat nichts mit Jiffy zu tun.


    https://csdb.dk/release/?id=159050