c64 Handbuch


  • Scorp.ius
  • 3819 Views 27 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • c64 Handbuch

    Hi!

    es gibt ja dieses Handbuch, das etwas neuer aussieht (so wie beim Amiga 500). ich habe hier nur ein paar mal das alte Handbuch liegen, das neuere kenn ich gar nicht.

    unterscheidet sich das inhaltlich vom alten? oder haben die da nur ein neues Cover gedruckt?
    Images
    • fb_1.jpg

      20.19 kB, 400×276, viewed 466 times
  • Das neuere Handbuch (gebunden) ist identisch mit dem Ringbuch - sogar die Seitenzahlen stimmen bis zum Schluss. Situation hier: Ringbuch total zerflättert, gebundene Ausgabe prima erhalten.

    Nachtrag: Doch nicht ganz. In der gebundenen Ausgabe befindet sich Werbung zu Markt & Technik (12 Seiten, zwichen Seite 8 und 9)
    Im Ringbuch sind die Kapitelseiten blau mit weisser Schrift, in der geb. Ausgabe schwarz/weiss mit "Commodore"

    The post was edited 3 times, last by Joystick ().

  • also ich hab hier zwei handbücher:

    ein blaues mit farbiger 64 drauf als Ringbuch... ach ich mach grad ein foto...


    also diese beiden sind bis auf wenige kleinigkeiten gleich. da ist halt zB das Ballon Basic beispiel drin...

    werbung habe ich in beiden nicht drin.

    ist in dem "weißen" (also dieses neumodische :) ) nun wirklich nix neues? hat das vielleicht einer?
    Images
    • c64bücher.jpg

      77.33 kB, 640×480, viewed 363 times
  • das erste handbuch war das blaue. dies lag bei den brotkasten bei
    dann kam das weiss/schwarze als ringbuch
    dann das weiss/schwarz in gebundener form (C64G)
    und dann, so bei den letzten C64c lag das handbuch bei, welches scorp.ius abgebildet hat.
    inhaltlich sind alle zu 98% gleich (soweit ich das noch im kopf habe).
    10 ?"BACK TO THE COMMODORE-ROOTS !!!"
    20 GOTO 10
    RUN
  • Original von giana-sisters
    und dann, so bei den letzten C64c lag das handbuch bei, welches scorp.ius abgebildet hat.

    Naja, mein C64C ist wohl einer der älteren; der hat a) noch die alte Tastatur (die mit den Grafikzeichen auf der Vorderseite der Tasten statt auf der Oberseite) und b) hat er ein altes (großes) Board mit 6581-SID...
  • Ne, noch nicht (Hm, das obige Posting ist von heute morgen 10:30 Uhr, jetzt isses 16:20 am selben Tag. Schon schlimm genug, daß ich, anstelle zu arbeiten, hier rumposte; da kann ich nicht noch zwischendurch heimgehen und Handbücher suchen/lesen :D :winke: )

    The post was edited 1 time, last by Onkel Otto ().

  • Die Joystick / Paddle-Abfrage (Anhang W, Seite 170) befindet sich in der Ringbuch-Ausgabe (grau) und in der gebundenen Ausgabe.

    The post was edited 1 time, last by Joystick ().

  • OK, ich hab das Handbuch vom Schrank geholt. ich fass mal ein paar Sachen zusammen:
    * Das Buch ist wie das oben auf dem Bild weiß, , drauf steht in Schwarz
    C 64
    Benutzerhandbuch
    Deutsch
    und unten in blau
    Commodore
    mit blau-rotem C= Logo
    um das "C 64" herum sind blaue, rote grüne und gelbe Quadrate "verstreut"
    * Das Buch hat 175 Seiten (Das ist die Seitenzahl der letzten bedruckten Seite; die Bescheiningung der Funkentstörung nac Vfg. 1046/1984)
    * Zwischen den Seiten 12 und 13 ist M&T-Reklame im Buch (8 Seiten, die ersten 4 für GEOS-Zeugs, die restlichen für diverse M&T-64'er-Bücher), die Reklameseiten sind nicht in der Seitennumerierung mitgezählt.
    * Es gibt eine 2-seitige Einleitung, gefolt von 8 Kapiteln und Anhänge A bis X (X ist eine BASIC-Referenz auf der dritten Umschlagseite; W ist die oben schon mal erwähnte "Abfrage der Drehregler und Steuerknüppel") Die 8 Kapitel heißen:
    - 1 Anschluß und Inbetriebnahme
    - 2 Jetzt geht es endlich los
    - 3 Grundlagen des Programmierens in BASIC
    - 4 Weitere BASIC-Befehle
    - 5 Fortgeschrittene Grafik- und Farbprogrammierung
    - 6 Sprite-Grafik
    (Hier ist das beispiel mit dem Ballon drin)
    - 7 Musik mit dem COMMODORE 64
    - 8 Fortgeschrittenes Programmieren
    Die Anhänge spar ich mir jetzt mal einzeln aufzuzählen... Wenn gewünscht kann ich's immer noch nachliefern... ;)
    Das Handbuch hat die Teilenummer P/N 320- 974-01
    Drinnen lag noch ein einzelner gelber Zettel (ungefähr genausogroß) mit einem viersprachigen Hinweis (englisch, deutsch, französisch, italienisch) der auf Probleme mit "resetfesten" Programmen hinweist und daß man bei Problemem 2 Minuten mit dem Wiedereinschalten warten soll, bis die Speicherbausteine "entladen" sind. Der Zettel hat die Teilenummer P/N: 325 281-02

    Ich bin mir mittlerweile allerdings nicht mehr sicher, ob das wirklich das Buch ist, daß bei dem C64C ursprünglich dabei war; die M&T-Reklame für GEOS 2.0 erscheint mir angesichts der Rechnerhardware etwas zu neu. Ich hab den Rechner samt Buch von 3-2-1 und weiß nicht, woher da wirklich der Vorbesitzer die ganzen Teile zusammengekriegt hatte... Unter dier P/N des Buches auf der zweiten Seite steht
    91 4 92 1 2 3 4 O
    das sind doch üblicherweise so Angaben, aus denen man bei Büchern das Druckdatum rauslesen kann; demnach währe das von wann? 91? 92?
  • In meiner geb. Ausgabe hab ich auf Seite ii die P/N:
    320974-01 O
    (NULL EINS O wie OTTO)

    und darunter die Rev. 1.1

    Dazu: Die Abbildungen sind von der C64-II, mein Bekannter hatte jedoch eine C64G im Brotkasten-Format.

    Auf Seite 7 ist oben die Produktpalette von Commodore mit einem C64 im Brotkasten-Format (demnach Uralt-Bild), darunter ein C64-II.

    Vergleich Ringbuch Seite7: Hier ist nur das Bild von der CBM-Produktpalette, kein 2. Bild.

    Die Werbung steht bei mir (wie oben schon geschrieben) zwichen Seite 8 und 9, jedoch zur GEOS Version 1.3.
    Auf der 5. Seite der M&T-Anzeige ist das 64'er Magazin 2/88 abgebildet.
    Auf der 8.Seite der Anzeige die Happy Computer , Ausgabe 6/87

    Seite 14 Ringbuch: Abbildung Brotkasten, erscheint hell - kommt wohl nur vom Druck.
    Seite 14 geb. Ausg.: C64-II-Abbildung

    Seite 16: gleiches Spiel

    Generell: Die blauen Überschriften in den Kapiteln aus der Ringbuch-Ausgabe sind in der geb. Ausgabe schwarz.

    ----
    Was passiert eigentlich, wenn man im Jahr 2006 einen C64 gen Commodore schickt zur Reparatur ? *gg*
  • Original von giana-sisters
    das erste handbuch war das blaue. dies lag bei den brotkasten bei


    Hier mein Handbuch von anno 1983...

    [Blocked Image: http://home.tiscali.de/webgoe/handbuch.jpg]

    Die ultimative Auflage - mit allen legendären Fehlern. Damit wurde einem garantiert nie langweilig, für stundenlangen Fehlersuchspaß war gesorgt... :P

    Lutz
  • Okay, reanimiere ich mal diesen Thread, da mein Anliegen hier ganz gut reinpasst...!
    Vielleicht mag ja jemand, der mehr Ahnung hat als ich die hier aufgeworfenen Fragen
    im C64-Wiki Artikel oder einem Beitrag für die Cevi aktuell beantworten?

    Jetzt zu meinem Problem:

    Als ich die Sachen zusammengepackt habe, die ich zur Willow mitnehmen wollte, habe ich
    versucht, mich ein wenig zusammenzureissen, denn mein Kofferraum ist leider nicht so
    groß!
    Ich war der Überzeugung, es wäre genug, wenn ich EIN Handbuch mitnähme...!
    Als ich nach der Willow drei Wochen bei meinen Eltern war, habe ich mich natürlich geärgert.
    D.h. zunächst habe ich mich gefreut, weil ich festgestellt habe, daß Commodore das Handbuch im Laufe der Zeit um einige nützliche Anhänge erweitert hat.
    Leider stellte sich heraus, daß in dem vorliegenden Exemplar (graues Streifencover wie beim C16, bis Anhang x) einige Seiten weiß sind. So z.B. die Seiten 106, 107, 110 und 111.
    Als hätte ich es nicht besser gewußt. Wenn man wenig mitnimmt, nimmt man immer das
    falsche mit...! :roll:
    Habe ich da vielleicht einen seltenen Fehldruck, der mich bei eBay zum Millionär macht?
    :roll2:
    Kann mir vielleicht jemand sagen, welche Auflage die ausführlichste ist (wieviele Anhänge?) und am wenigsten Fehler enthält?
    Was bedeutet dieses dämliche Modewort "retro" eigentlich wirklich?
    Wer mir dummdreiste Unterstellungen macht, kriegt Ärger mit meinem Freund Supererdbeere!

    The post was edited 1 time, last by Telespielator ().