Hello, Guest the thread was called497 times and contains 3 replays

last post from Brotbox64 at the

Lob an MiSTer

  • Ich wollte mal ein kurzes Lob an den MiSTer aussprechen. Der C64 Core, und viele andere Cores wurden im letzten Jahr so krass verbessert, dass der MiSTer jetzt alle anderen FPGA Projekte meiner Meinung nach komplett und meilenweit abgehängt hat.


    Einige Beispiele: Selbst Demos mit L-Man SID Musik und andere Stücke mit Samples klingen am MiSTer jetzt super und sehr originalgetreu. Dual SID ist natürlich auch implementiert. DolphinDOS, JiffyDOS etc. wird unterstützt, und online gehen kann man auch mit dem MiSTer C64 dank Modem Emulation. Das Menüsystem ist super simpel zu bedienen, Controller und Gamepads können ganz leicht remapped werden, und natürlich wird die original Bildwiederholrate des C64 OHNE Framebuffer direkt über HDMI ausgegeben, oder CRT wer's mag. Polling geht bei USB Controllern mit 1000 Hz, also praktisch lagfrei, und Ton- und Bildausgabe ist lagfrei (Stichwort Beamracing), auch über HDMI. Das heisst im Klartext: Scrolling ohne die geringsten Mikroruckler, Zocken komplett ohne Lag.


    Aber das ist nicht alles: Auch die anderen Cores haben auf dem MiSTer alles abgehängt was man in der FPGA Welt jemals gesehen hat. Der Genesis Core hat Referenzqualität was Audio angeht, besser als die kommerzielle Hardware von Analogue und selbst Sega CD Spiele gehen perfekt.


    Der Lynx Core ist einzigartig.


    Der GBA Core hat jetzt eine Version mit Multiplayer Splitscreen Support bekommen. Zwei GBA Instanzen laufen gleichzeitig und man kann Mario Kart Advance gegeneinander zocken an einem Gerät.


    Der Minimig wurde immer weiter verbessert und ist jetzt auch der Wahnsinn, natürlich kann man auch damit Online gehen und auch das grandiose Subpixel Scrolling bei Overkill AGA wird über HDMI sehr gut wiedergegeben. RTG Grafik wird auch unterstützt falls man mit dem Amiga was ernsthaftes machen will.


    Der AO486 MS-DOS PC Core ist auf dem MiSTer einzigartig und unterstützt sogar Midi Interfaces um MT-32 oder MT-32 Pi anzubinden. Windows 95 und viele Dos Spiele, wie Wing Commander 1 und 2 und andere laufen super.


    Von den ganzen Arcade Cores wie Capcom CPS 1 und 2 will ich gar nicht zu reden.


    Der MiSTer ist der Wahnsinn, Leute kauft Euch einen MiSTer und einen Freesync oder Gsync HDMI Monitor, der verschiedene Frequenzen wie 49 Hz, 51 Hz, 72 Hz (für Atari ST Monochrom) kann.


    Endlich wieder lagfreies Spielen mit perfekt flüssigem Scrolling, wie früher!!! Aber jetzt mit dem Komfort eines flachen Bildschirms, verschiedener Controller, Booten und Umschalten verschiedener Cores in wenigen Sekunden, Laden von Spielen von SD Card, USB HD oder USB SSD, glasklarem digitalen Sound über HDMI etc etc. Es ist unglaublich wenn man einmal angefangen hat, will man nichts anderes mehr.


    Und das Tollste zum Schluss: Das gesamte Projekt mit allen Cores ist Open Source bei GitHub, jeder kann mitmachen, bei Github Issues und Pull Requests aufmachen und so weiter. Die Community ist auf Discord und in einem Forum auch in ständiger Diskussion.

  • Du hast bei Deiner ultimativen Lobhudelei den Netzwerkanschluss vergessen, mit dem man "mal eben schnell" sowohl das System aktuell halten kann - aber super einfach auch neue Games per FTP aufspielen kann.


    Ich hatte vorher nen Mystiica, der damals den selben Stand bei den C64 und (S)Nes hatte, da fiel aber gerade das mit dem fehlenden Netzwerk auf. Jedes mal die SD-Card raus...


    Was hab ich über die Jahre in puncto Retro-Gaming schon so alles ausprobiert - der MiSTer (und seine Community) haben auch aus meiner Sicht ein grosses Lob verdient!