Hello, Guest the thread was called5.1k times and contains 72 replays

last post from Lutz G at the

Habt ihr noch Kontakt zu eurer C64 Clique von daaamals™?

  • Oh -- nein, das war zu VHS Zeiten, als Wolfgang mir diese Filme sozusagen mal vollstaendig zeigte. Kleine Schnippsel sah ich auch mal hier und mal da, immer bei Freunden. Eine damalige Freundin hatte einen grossen Bruder, und der sass mit dem Brotkasten auf dem Schoss auf dem Sofa und schrieb was in BASIC und ich war total fasziniert. Und der hatte ueberall Krieg der Sterne Spielzeug! Und ein Panini Aufkleber Album.

    Ok - alles klar ;)



    Leider habe ich viele der alten Bekanntschaften auch deswegen nicht mehr, weil das eher fluechtige Bekanntschaften als Freundschaten waren. Aber es waren eben auch viele mit C64ern oder Amigas dabei. Ich hatte auch versucht mich da mehr auszutauschen aber am Ende hatte ich weniger, aber dafuer dann eben trotzdem auch coole Freunde :3.

    Bei mir waren daaamals™ in der Regel die C64 Kontakte auch gleich äh Sicherheitskopienquelle und Freundschaften in Personalunion :D

  • Aber ich weiss immer noch die Adresse meines Dealers auswendig, der die aktuellsten Sachen hatte, die in der ganzen Schule sonst noch niemand kannte :)

    :D



    Immer 10 km mitm Rad gefahren.

    Und da sagt nochmal einer unser Hobby hält nicht fit *g*


    Der wohnt da aber nicht mehr - neulich mal nachgeschaut *g*

    Ha - bin also nicht allein mit der Neugier punkto daaamals™ ;)


    BTW: Bei mir kommt noch verstärkend dazu (als ob es bei mir noch ne Verstärkung bedürfte), dass ich rein zufällig (nach laaanger Pause) in Hamburg wieder ganz in der Nähe meiner alten "Hood" wohne. auf meinen täglichen Radtouren (auch gleich wieder) komme ich also regelmäßig beim alten Domizil vom Sysop der H.O.M (oder HOM Mailbox/BBS) vorbei. Daaamals™ ein beliebter Treff der (nicht nur) HH-Hacker-Szene, und Lieferant meines ersten Akustikkopplers. Auch "Secret Service" liegt auf meiner Route (gib (Self)Google Zucker :D), der leider wohl dort neuerdings nicht mehr wohnt, etc.

    Da kommen also viele wohlige Erinnerungen hoch, auch kann ich solche Touren nur wärmstens empfehlen wenn man seine Abwehrkräfte gegen aktuelle Viren stärken will, btw *g*



    Bei mir waren's halt die Kumpels aus'm Dorf. Bin dann mit 15 in die Stadt gezogen, und alles hat sich aufgelöst. Auch der C64 wurde immer uninteressanter.

    Stimmt (daaamals™) natürlich. Aber da kamen dann ja noch der Amiga, die (MS) Dosen, etc. 8)


    Apropos Dosen (scnr) :D

    Gegen E-Gitarren und Mädels konnte der leider nicht anstinken. ;-)

    Stimmt natürlich - bei mir Schlagzeug und Mädels - wobei ich auch den C64 zusätzlich mit (Digi) Drums nutzte - geht also beides :D

  • Mein Commodorezirkel ist ziemlich klein, neben mir hatte nur ein anderer einen C64 :) Mit dem bin ich seit der Grundschule befreundet & ist seit ein paar Jahren sogar mein Schwager - also ich bin immer noch dicke mit "allen" Leuten aus meiner Clique von damals :)

  • Stimmt (daaamals™) natürlich. Aber da kamen dann ja noch der Amiga, die (MS) Dosen, etc. 8)

    Der Amiga hat mich nie interessiert. Ich muss auch sagen, dass ich damals™ noch nicht so computerbegeistert war. War auch nicht so der Daddler. PC konnte ich mir nicht leisten und hatte meinen ersten erst 5 Jahre später (1996). Zählt also eigentlich nicht mehr zu damals™.

  • Meine besten kumpel hatte ich fast 20 jahre aus den auge verloren - bis etwa 10 jahre her. Nach ein get-together von den alten schulzeit C64 gruppe, hatten wir uns ofter und ofter wieder aufgesucht - und im letzten 8 jahre arbeiten wir zusammen an freelance software projecten, im proffesionelle raum. Macht also ganz viel spass!


    Jetzt suchen wir auch wieder zusammen neue projecten im web-develop mit embedded hardware welt, also die etwas weniger standart projecten.


    Mein kumpel viele 8 und 16 bit computer und consoles - ich selbe halts bei den C64.

  • Meinen damaligen sehr guten Freund habe ich nach einem Umzug von Obercastrop nach Ickern langsam aus den Augen verloren.

    Die Entfernung war nicht weit, aber echt doof zu fahren.

    Wir beide haben sehr viel Zeit zusammen am C64 verbracht.

    Irgendwann habe ich erfahren, daß er nach dem Tod seines Vaters, aus dem Haus der Eltern ausgezogen sein soll.

    Wohin habe ich aber keine Ahnung.

    Vielleicht läuft er mir ja mal wieder über den Weg.

    Die Welt ist ja bekanntlich klein :)

  • Stimmt (daaamals™) natürlich. Aber da kamen dann ja noch der Amiga, die (MS) Dosen, etc. 8)

    Der Amiga hat mich nie interessiert.

    Auch wenn ich den Amiga (mehr die Commodore Manager) oft auch kritisiert habe... Insbesondere im Rückspiegel betrachtet, und auch historisch richtig eingeordnet (als der 1000er rauskam waren die DOSen ja mehr graue Mäuse) war er schon ein sehr sehr geiler Rechner :thumbup: Bei der Bestärkung dieser Erkenntnis hat mir übrigens gerade der 8-Bit Guy geholfen ;)



    Ich muss auch sagen, dass ich damals™ noch nicht so computerbegeistert war.

    Sowas gibts hier? :D



    PC konnte ich mir nicht leisten und hatte meinen ersten erst 5 Jahre später (1996). Zählt also eigentlich nicht mehr zu damals™.

    Für mich mittelweile schon - ist ja auch schon wieder "etwas" her ;)



    Meine besten kumpel hatte ich fast 20 jahre aus den auge verloren - bis etwa 10 jahre her. Nach ein get-together von den alten schulzeit C64 gruppe, hatten wir uns ofter und ofter wieder aufgesucht - und im letzten 8 jahre arbeiten wir zusammen an freelance software projecten, im proffesionelle raum. Macht also ganz viel spass!


    Jetzt suchen wir auch wieder zusammen neue projecten im web-develop mit embedded hardware welt, also die etwas weniger standart projecten.


    Mein kumpel viele 8 und 16 bit computer und consoles - ich selbe halts bei den C64.

    :thumbup:

  • Der Amiga hat mich nie interessiert.

    Auch wenn ich den Amiga (mehr die Commodore Manager) oft auch kritisiert habe... Insbesondere im Rückspiegel betrachtet, und auch historisch richtig eingeordnet (als der 1000er rauskam waren die DOSen ja mehr graue Mäuse) war er schon ein sehr sehr geiler Rechner :thumbup:

    Das war er sicher. Das "Will haben"-Gefühl hat sich bei mir aber nie eingestellt. Damals wahrscheinlich nicht, weil ich nicht freakig genug war und heute nicht, weil er für mich keinen Nostalgiefaktor darstellt.

  • Der einzige Kontakt von früher ist der "Retropräsident", da wir zusammen in der Hood aufgewachsen sind.

    Er zog nach der Schule ins Schwabenland und ich nach Berlin.

    Der Kontakt brach nie wirklich ab, auch wenn die Werdegänge unterschiedlicher nicht sein konnten.

    Wenn man Freundschaft pflegt bzw. wenn man weiß, was einem am anderen liegt, dann muss man sich nicht mal regelmäßig treffen.


    Mit Cosowi treffe ich mich noch 1x im Jahr, aber dann eher zum Labern und maximal an meinen Flippern spielen.


    Alle anderen aus der damaligen Hood haben die damalige Zeit verdrängt oder haben nicht den "hohen" Nostalgiefaktor.

    Sie reden nicht mal darüber, obwohl ich mehrfach Versuche unternommen habe.

    Sei es Cevie- oder Amiga Sektor....

    "..ja...können wir ja mal machen" heißt es dann....na ja, was ja so viel wie "eher nicht" heißt.


    Einen Kollegen habe ich noch, mit dem ich mich 1x im Monat seit 2012 treffe.

    Allerdings reden wir über alte Zeiten und der Cevie kommt immer wieder darin vor. In den Anfangsjahren haben wir mehr gegamt....Cevie, Atari 2600, NES, MD, Playsie, Xbox.......

    Derzeit reden wir wie alte Männer 🤭....und schauen zur späten Stunde Netflix und schlafen auf der Couch ein.


    Aber der ganze Nachmittag/Abend/Nacht ist so retro angehaucht, dass man das gamen nicht vermisst.

    80er Mucke dudelt im Background und die Lichter der Flipper machen das Ambiente perfekt....

    Beim morgendlichen Frühstück klagen wir über Rückenschmerzen, dass das lange Couchliegen doch früher alles so easy war....

    Aber dann lachen wir wieder.....das ist mein Jungbrunnen so 1x im Monat....sich wie ein Teenie benehmen und die Nacht zum Tag machen


    Viel daddel ich auch nicht mehr am Cevie/Amiga.

    Alles steht aufgebaut im Keller...

    Hin und wieder überkommt mich jedoch ein Nostalgieflash......und ich versumpfe dort ne Weile......alone in the dark...

  • So einen Coderkumpel hatte ich mal vor Jahren bei Facebook wieder gefunden, der ist jetzt Hausmeister und hatte nie wieder etwas programmiert.

    Traurig. Ich würde mal sagen, wenn man etwas programmieren kann, dann ist man nicht ganz blöde, so dass mehr als ein Hausmeisterjob dabei rauskommen müsste. Aber nichts gegen Hausmeister. Werden gebraucht. Und vielleicht macht es ihm ja sogar Spaß.