Hello, Guest the thread was called1.8k times and contains 34 replays

last post from muellerarmack at the

Windows 7 und 10 Lizenzen

  • Moin zusammen,


    ganz ohne Windows gehts leider nicht, da einiges an Software, was ich so brauche nciht für Linux produziert wird. Bisher konnte ich Windwos 10 vermeiden, aber so langsam merke ich wie

    neue Software auf dem Markt kommt, wo ich auf Win7 anfangen muss zu tricksen. Ich muss mich also langsam damit anfreunden eine Windows 10 Lizenz zu beschaffen.


    Bei Microsoft kostet das je nach Ausführung 150 -250 Euro. Bevor ich solche Summen in die Hand nehmen verrotte ich lieber mit Windows 7.


    In der Bucht gibts die üblichen "dubiosen" Angebote zw. 10-20 Euro. Tja, da möchte ich auch nicht zuschlagen, da jüngst unsere Werte Staatsanwaltschalt selbt Leute an Bein p* die vergleichbare

    günstige Lizenzen bei Edeka erworben haben.


    Auf der anderen Seite spricht nichts dagegen gebrauchte Software günstiger zu kriegen und da tue ich mich jetzt gerade echt schwer.


    Wenn nun jm. für 20 Euro Win10 Lizenz vertickert. Wie soll ich erkennen, ob die Lizenzen & Key aus illegalen Quellen kommen oder wirklich gebrauchte sind.


    Laut unser werten Staatsanwaltschaft müsse man das ja erkennen können. Ok, konkrekt gefragt? Wie ? Etwa am Preis? Ab wann fangen denn legale gebrauchte Lizenzen an.


    Vielen Dank

  • aber so langsam merke ich wie

    neue Software auf dem Markt kommt, wo ich auf Win7 anfangen muss zu tricksen. Ich muss mich also langsam damit anfreunden eine Windows 10 Lizenz zu beschaffen.

    Du hast also eine legale Windows 7-Lizenz? Da gabs doch das Upgrade-Angebot bei Microsoft, man musste nur den Win7-Lizenzkey bei der Win10-Installation eingeben (oder ein Win7->Win10-Upgrade starten) und bekam eine gültige Lizenz zugewiesen.

  • ok, das wäre eine Variante für mich. Meine Recherche im Netz ergab:


    Volumenlizenzen => hier erfolgt nur der Verkauf eines keys, preislich 5-10 € => Illegal


    OEM-Lizenzen => Verkauf von OEM-Lizenz und Key, preislich so ca. 15 - 20 legal


    Ist das so korrekt (bin juristisch eine Niete). Falls ja, kann jm. einen verlässlichen Shop empfehlen, wo ich genau

    das bekomme.

  • Auch Volumenlizenzen zu erwerben ist nicht per se illegal. Dann würdest aber wirklich eine Volumenlizenz kaufen, also beispielsweise 100 Plätze. Das das mit dem beworbenen Preis nicht übereinstimmt sollte auffallen.

    Selbiges für OEM-Lizenzen. Wirst du aber bei den einschlägigen Shops nicht bekommen. Da bekommst du einen Key, das wars.

    Sollte man schon an den Preisunterschieden sehen. Hier mal ein paar echte OEM-Preise: www.software-express.de/hersteller/microsoft/windows-server/oem-rok/


    Warum überhaupt Geld ausgeben? Du weißt doch vom noch funktionierenden 100% legalen Aufrüstweg.

  • Ich habe jetzt schon zwei Shops gefunden, die ausdrücklich im Angebot schreiben, dass Sie eine OEM-Lizenz verkaufen und nicht nur irgendeinen Key aus einem Vol-Vertrag. Ähnlich wie bei Detlef ca. 20 Takken.


    Soll jetzt keine Werbung sein nur, als Bsp.: gvgmall.com


    Der Aufrüstweg für Win7 wollte ich nicht gehen. Ich habe ein paar VMs auf Win7 laufen, die ich gerne so behalten möchte. Meine Win7 Key sind also alle im Einsatz, daher schwebt mir eher der Kauf einer weiteren Lizenz vor.


    Ich kann natürlich nicht im Vorfeld prüfen, ob der Shop mich ver*. Erst wenn ich den Schlüssel habe, kann ich diesen prüfen. Dann liegen aber schon alle meine Daten beim Händler. Im Falle, dass der Key doch nicht sauber ist und der Laden samt Daten hochgenommen wird, schon blöd.

  • Also für meine 20 Euro OEM-Lizenz habe ich einen Key zum Aufrubbeln bekommen, Sind die illegal oder gar gefälscht?

    Das kann Dir ad hoc sicherlich niemand beantworten. Selbst die c‘t hatte bei den Edeka-Lizenz-Keys von Lizengo ihre Probleme das mit der „Hilfe“ von MS zu beantworten. Naja 20 EUR weckt bei mir zumindest deutliche Zweifel. Hier kannst Du was von MS dazu lesen.

  • Ein installiertes Windows 7 mit Windows 10 updaten ist ein riskantes Spiel. In anbetracht auf deine modifizierten Win7 sehe ich die Chance bei Null. Habe den Update auch probiert bei 2 PC mit Win7, 1x ok, 1mal Tom Dooley. Win 10 solo auf eine Platte installieren und testen ob deine

    Vorhaben funktionieren, sonst gibt es nur graue Haare !!!. Bei EKA habe ich günstige Lizenzen mit Key aufkleber gesehen, wird Dir zugeschickt.

  • Ich habe jetzt schon zwei Shops gefunden, die ausdrücklich im Angebot schreiben, dass Sie eine OEM-Lizenz verkaufen und nicht nur irgendeinen Key aus einem Vol-Vertrag. Ähnlich wie bei Detlef ca. 20 Takken.


    Soll jetzt keine Werbung sein nur, als Bsp.: gvgmall.com

    Du meinst also ein Shop auf dem man ganze Game-Accounts kaufen kann, die PowerLevelling anbieten (gekauftes Hochleveln von Chars in MP-Games) und deren "Impressum" aus einem Skype-Account "buygold365" und drei E-Mail-Adressen besteht, sind ein seriöser Anbieter für Microsoft OEM Versionen, die MS normalerweise im B2B-Bereich anbietet?


    So ganz wirklich?


    EDIT:


    ICANN Domäneneintrag:

    Registrar Information
    • Name: GoDaddy.com, LLC


    jupp, da würde ich bedenkenlos kaufen gehen!


  • Was soll ich den als Kunde noch alles tun? Etwas Handelregister prüfen. Was mutet man dem Kunden zu. Die Beschreibung des Produkts klingt seriös oder muss ich erst Jura studieren, um etwas kaufen zu können. Ich habe auch noch nie das Impressum von Amazon & Co geprüft.


    @Preis: Das ist ich auch die Argumentation der Staatsanwaltschaft. ich müsste das anhand des Preises erkennen. Was für ein Blödsinn. Ist ein gebrachter 64er für 20 E auch illegal, weil der normalerweise in der Bucht für 60 weggeht.

  • Ganz ehrlich, ich hab eine Sekunde auf die Seite geschaut und mir war klar was das ist. Ein schlecht skalierendes Animal-Crossing Bild. Weil Nintendo ja auch überhaupt nicht geradezu paranoid seine Rechte durchsetzt. Da weiß man doch, woran man ist. Das das nicht von Nintendo lizenziert ist schreit einen geradezu an. Dazu die beschriebenen Services. Alle mindestens dunkelgrau. Und natürlich schaut man bei einem neuen Shop ins Impressum und macht einen kurzen Sanity-Check. Grade wenn Preise aufgerufen werden, die seriöse Händler nicht bieten, und zumindest das scheint dir doch selbst klar zu sein.


    Wobei, mit deinem kruden C64-Vergleich wahrscheinlich auch nicht.

  • und als Ergänzung: Was ist mit Edeka? Impressum prüfen? Domain prüfen? Hätte dann auch nix gebracht. Was macht jetzt eine GoDaddy.com, LLC per se unseriös aus Sicht eines 0815-Kunden

  • Ganz ehrlich, ich hab eine Sekunde auf die Seite geschaut und mir war klar was das ist. Ein schlecht skalierendes Animal-Crossing Bild. Weil Nintendo ja auch überhaupt nicht geradezu paranoid seine Rechte durchsetzt. Da weiß man doch, woran man ist. Das das nicht von Nintendo lizenziert ist schreit einen geradezu an. Dazu die beschriebenen Services. Alle mindestens dunkelgrau. Und natürlich schaut man bei einem neuen Shop ins Impressum und macht einen kurzen Sanity-Check. Grade wenn Preise aufgerufen werden, die seriöse Händler nicht bieten, und zumindest das scheint dir doch selbst klar zu sein.


    Wobei, mit deinem kruden C64-Vergleich wahrscheinlich auch nicht.


    @Nintendo: Hab ich nix mit an hut. Also hilft das nicht.


    @Website: Die von meinem Heizungsbauer sieht mieser aus, trotzdem ist er seriöse


    @Impressum: Nein, tue ich nicht. Danach wäre auch Apple unseriös mit ihrer Briefkastenfirma in Irland.


    @Preis: Was ist ein seriöser Preis? Was ist am 64er Vergleich krude. Beides sind Gebrauchtgüter

  • Moin!


    Wenn man eine legale Lizenz erwerben möchte, sollte man sich schon die Mühe machen und etwas recherchieren.

    Google spuckt zum Thema Windows 10 Lizenz interessante Fakten aus:

    Klick mich!

    Mich auch!


    "

    Ein uneingeschränkter Support beim Einsatz auffällig günstiger Keys ist nämlich fraglich – der jeweilige Händler oder Privatverkäufer dürfte sich auch – sofern möglich – von Pflichten wie Gewährleistung oder einer freiwilligen Unterstützung freigesprochen haben. Auf den Webseiten von Ebay oder Amazon können Sie entsprechend nach Angeboten mit enthaltenem COA-Dokumenten suchen.

    Vergewissern Sie sich nach Möglichkeit über ein Kontaktformular oder einen direkt erreichbaren Ansprechpartner (Impressum ansehen!), dass der verkaufte Key (mit COA) nicht schon auf einem anderen Rechner für eine Windows-10-Installation oder ein Update von Version 7 oder 8.1 benutzt wurde. Dann heißt es nämlich: Der Key wurde für Windows 10 bereits mit einem System verknüpft. Anschließend wäre der Support vom Händler oder bei Microsoft der passende Ansprechpartner."


    Wenn man darauf kein Bock hat darf besteht ein gewisses Risiko, einen illegalen Key zu kaufen - that´s it.


    MfG

  • mh....also der erste Klickmich brachte mir nix neues. Das hatte ich ja oben vereinfacht zusammengefasst:


    Volumenkey => nein, OEM-Key => ja, aber aufpassen

    MMOGA wird als seriöse Quelle genannt, leider in einem Atemzug mit lizengo und Edeka. Wie das ausgegangen ist, wissen wir. Folgeüberlegung: Was ist nun mit MMOGA. Gleiches Problem.


    Der Zweite Klickmich zusammengefasst: Billige Lizenen könnten / haben keinen Support. So what.


    Was mich zurück zur Frage bringt. Wenn also


    1-10 € = Volumen = Nein bedeutet und

    150 Plus = MS-Shop = OK heißt und

    20 - 50 = ggf. OK ist.


    Dann hätte ich gerne eine seriöse Quelle, wo ich für 20-50 Euro einen (gebrauchten) Key und Lizenz bekomme, wo ich mir keine Gedanken machen muss,

    das eines ein gelangweilter Staatsanwalt auf die kommt mich anzuschreiben. Auch wenn im Edeka/lizengo Fall die Sache für die Endkunden im Sand verläuft,

    ich will gar nicht erst in Kontakt mit dieser Kaste kommen....sorry ich halte nicht viel von der Juristerei.


    Antwort eines Kollegen aus dem IT-Einkauf: "Kauf den sch* im Ausland"


    (Bevor der Typisch Deutsch / Geiz-ist-Geil Vorwurf kommt. Ich mag dieses Unternehmen nicht noch seine Produkte, aber ich bin nun mal gezwungen Windows

    zu kaufen, weil einiges für Linux nicht produziert wird. Allein das ist für mich Grund genug, so wenig wie möglich dafür zu zahlen. Ansonsten hätte ich mit 150

    € für ein schönes OS kein Problem)

  • Hausboot hat es schön zusammengefasst, finde ich. Jetzt musst du selbst entscheiden ob du legit von MS eine offizielle Lizenz erwerben möchtest oder aber

    Allein das ist für mich Grund genug, so wenig wie möglich dafür zu zahlen. Ansonsten hätte ich mit 150€ für ein schönes OS kein Problem

    so wenig wie möglich ausgeben möchtest, mit dem Risiko einen evtl. nicht ganz legalen Windows 10 Key erworben zu haben. Die Antwort hast du dir denke ich selbst gegeben.

    Seriöse Quellen wirst du vermutlich bei den günstigen Keys nie finden, selbst Microsoft konnte nicht 100% zu allen Keys die der Heise Verlag damals in der reportage veröffentlicht hatte mitteilen ob sie legit sind (meines Wissens).


    Grüße Krampus64