Hello, Guest the thread was called2.1k times and contains 23 replays

last post from Lenkapo at the

C64 anschliessen

  • Du hast den "Antennenausgang" genommen? Das sollte irgendwo bei Kanal 36 sein. Falls dein Fernseher nur noch DVBT da annimmt kannste das vergessen. Alternativ gibt der C64 an der Videobuchse Luma/Croma und CVBS her. Fals du das Handbuch irgenwie vermisst: http://cbm.6502.org/alternative/c64_de/c64_de.pdf


    Auf Ebay mal naxh C64 Videokabel schauen.

  • Meine Meinung:


    Schnell und einfach, aber mit bescheidenen Ergebnissen.

    "Retro Scaler 2x" oder ähnliches


    Beste Möglichkeit für mich

    "Turbo Chamäleon 64" über VGA

    Oder gleich ein Ultimate64 über hdmi


    Alternativ noch bis Ende des Jahres warten.

    "Noch ohne Namen" ein Mod von Icomp um HDMI am C64 zu ermöglichen.

  • Alternativ noch bis Ende des Jahres warten.

    Welches Jahr? Dieses? Oder nächstes? (Duck und weg) :weg:


    Ansonsten sind die von Dir aufgezählten Möglichkeiten ziemlich kostspielig und für einen Neueinsteiger eher ungeeignet. Ich würde mich an Klinki's Stelle erstmal mit den Ausgängen des C64 (Handbuch s. o.) vertraut machen und dann nach einem Kabel und einem Gerät suchen, das einen FBAS-Eingang besitzt. Das haben eigentlich viele Fernseher.

  • Alternativ noch bis Ende des Jahres warten.

    Welches Jahr? Dieses? Oder nächstes? (Duck und weg) :weg:


    Ansonsten sind die von Dir aufgezählten Möglichkeiten ziemlich kostspielig und für einen Neueinsteiger eher ungeeignet. Ich würde mich an Klinki's Stelle erstmal mit den Ausgängen des C64 (Handbuch s. o.) vertraut machen und dann nach einem Kabel und einem Gerät suchen, das einen FBAS-Eingang besitzt. Das haben eigentlich viele Fernseher.

    Bei beidem hast du Recht.

    1. Icomp lässt sich gut Zeit. Ich weiß... Corona ist schuld...

    2. Die Lösungen sind kostenspielig


    Wie er stand ich vor zwei Jahr da und suchte eine Lösung.

    Als erstes warf ich Geld aus den Fenster für billige Lösungen die letzten Endes keine waren.

    Als ich dann unzufrieden genug war, nahm ich Geld in die Hand und ging aufs Ganze.


    Darum schreibe ich immer nur gleich von ultimativen Lösungen die bei mir gut funktionieren.


    Und nicht zb

    "Hier... kauf den 8 Euro Adapter xy"

  • Oh, es ist schon wieder Murmeltiertag! :D

    Jemand möchte; Zitat "...nach langer Zeit mal wieder meinen geliebten C64 anschliessen" und prompt bekommt er den Tipp, sich für mehrere hundert Euro zusätzliche Hardware zu kaufen. Schließlich hat man ja selbst sehr gute Erfahrungen damit gemacht, deswegen sollte man gleich alle kostengünstigen (retro)-Lösungen überspringen.
    HDMI ist heutzutage eh "state of the art" und alles andere ist Zeit und Geldverschwendung.
    Dann kommt jemand, der den Vergleich bringt, dass man auch nicht jedem Fahranfänger gleich einen Mercedes anbietet.
    Dann geht es es noch ein wenig hin und bis der Threadersteller schlussendlich total verunsichert ist.


    SCNR :rolleyes:

  • Bin mit meinem RetroTink eigentlich ganz zufrieden. Ist etwas schade, daß ich noch die Version ohne Scanlines habe, außerdem gilt halt nach wie vor: "shit in shit out". Habe jetzt drei Boards damit getestet: mein olles 250407er hat mit Abstand die schlechteste Bildqualität trotz Lumafix und c0pperdragon-Modulatorenerstatz, ein 250466er Board hat im Serienzustand bereits eine etwas bessere Bildqualität und ein kurz getestetes Shortboard (250469) im Serienzustand hatte mit Abstand das beste Bild.

    Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit zum Umbau auf Komponente, aber das ist halt irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes und wohl auch nicht ganz ohne Risiko von digitalen Artefakten wenn das System keinen sauberen Takt hat. Wobei das Thema ja lösbar sein sollte.

    Ich hoffe auch noch auf einen voll digitalen VIC, der direkt HDMI ausgibt und bei dem es keine Einkopplungen auf die Audiokanäle gibt.

    Aber das ist leider selbst bei einem U64 noch ein Thema. Von mildem Zirpen, wenn man den Sockel 1 im Audiomixer aktiviert bis zum wüsten Brummen, wenn man einen echten 6581 benutzt und kontraststarke Bilder anzeigt, ist alles dabei.

    Optimales Bild ohne Brummen habe ich nur mit dem U64 mit den internen UIlti-SIDs (die aber vor allem den 6581 nicht so ganz 100% nachbilden), einem MiSTer oder dem "The C64".

  • Ich denke der "Retro Scaler 2x" wird noch bezahlbar sein, selbst bei einem Anfänger.


    Aber er kann sich natürlich auch selbst etwas löten. Wie auch schon von jemanden angemerkt wurde.


    Billiger wäre nur noch zwei Drähte nehmen und in die Buchse stecken.


    Lasst ihn doch selbst entscheiden was er will.

    Nur für eine Entscheidung müssen auch alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden.


    Aber was mich angeht, ich bin dann hier weg...

  • Also selbst den Retro Scaler aka RetroTink halte ich für Overkill nur um einen C64 anzuschliessen und in Betrieb zu nehmen ....


    Besser danach gucken welche Anschlüsse der TV bietet und danach ein entsprechendes Kabel kaufen/löten ... only my 2cent


    Wenn man mit dem C64 arbeitet ... täglich ... darauf programmiert oder ähnliches ok, dann ist das Geld sicherlich gerechtfertigt, aber um in den C64 "mal wieder" reinzuschnuppern und ein paar Spiele zu spielen ? Nääääää .....

  • Das sind immer Probleme die ich nicht nachvollziehen kann.

    Ich kann mein Auto auch nicht mit Diesel tanken, wenn es Benzin braucht. 😉

    Ich habe hier ein halbes Dutzend Fernseher im Haushalt und die haben alle entweder einen FBAS oder Scart Anschluss.

    Wenn nicht besorgt man sich eben ne passende Glotze bei Kleinanzeigen.

    Oder wenn man eben nur einen Fernseher hat der HDMI will und es UNBEDINGT diese Kiste sein soll...

    DANN ist der Retro Scaler 2x bestimmt ne ganz gute Wahl.


    Ich höre immer, "ich habe keinen Platz für eine Röhre"

    Das ist auch in 95% der Fälle Quatsch.

    Ihr wollt einfach keine .


    Also es gibt ein halbes Dutzend verschiedene Anschluß-Möglichkeiten, je nach Fernseher.


    FBAS, oder S-Video per Chinch.

    Oder über Scart, beide Varianten.

    Oder über Antenne.

    Oder über SVideo vorzugsweise an den Scaler...

    TC64 muß man etwas Glück haben das die Geräte gut harmonieren über VGA.

    Oder direkt ein Ultimate 64 Board was sogar HDMI ,RGB, S-Video und Fbas ausgibt

    Oder THE C64 über HDMI und den orginal C64 direkt entsorgen...

  • Hi Klinki, lange Rede, kurzer Sinn:

    Wenn Du Dir keinen original Monitor zutun willst, was mittlerweile wirklich recht kostspielig sein kann, und auch keinen Umwandler kaufen willst um Mal wieder reinzuschnuppern, dürfte ein älterer Fernseher mit Scartanschluss und sowas hier erst Mal ein guter Wiedereinstieg sein Commodore Universal Kabel


    Wenn Dir das Spaß macht, kannst Dich immer noch nach ner Lösung in Richtung eierlegender Wollmilchsau umschauen :)


    Viel Spaß :winke:

  • Bisher wissen wir überhaupt nicht, welche Anschlüsse er hat :nixwiss:

    Ich bin der Meinung, dass er bei entsprechend verfügbaren Anschlüssen auch mit günstige Lösungen zufrieden sein wird.

    Ich habe in meinem Bastelraum zwei kleinere TV stehen, die beide Scart und S-Video haben, da reichen mir die Kabelvarianten locker!


    Wenn nur HDMI vorhanden ist, muss man sich eigentlich nur entscheiden, ob man den Platz hat, sich einen kleinen TV mit Scart oder S-Video hinzustellen, denn dann ist auch das die deutlich günstigere Variante gegenüber den ganzen Convertern. Wie schon hier geschrieben, bekommt man die auf KA hinterhergeschmissen.


    Aber die Entscheidung hängt von Klinki und den Anschlüssen seines TV ab.

  • Damit geht mindestens mal das normale Composite-Signal. Leider ist nicht Scart = Scart, das kann nämlich unterschiedlich belegt sein. Näheres weiß man erst durch das Handbuch oder ausprobieren.


    Beim Scart-Anschluss kann es nämlich sein, dass man dort S-Video (Luma und Chroma getrennt) einspeisen kann, oder sogar RGB getrennt (das kann aber der C64 nicht).

  • Wenn nur ein Scart vorhanden, darf man davon ausgehen, das dort FBAS also Composite UND RGB eingespeist werden können.

    RGB und S-Video auf einer Scart Buchse geht nicht, weil dort Pins doppelt belegt würden.Und RGB/FBAS ist Scart Standart.


    Für den C64 kommt also nur FBAS in Frage, was relativ bescheidene Ergebnisse verspricht.