Hello, Guest the thread was called3.8k times and contains 199 replays

last post from Hamlet at the

Der MSX Thread

  • Der scheint ja ne große Rolle gespielt zu haben. Ich hoffe er hatte nicht das Schicksal vom echten Marlboro Man.

    Den habe ich im weitern Lauf der Geschichte nicht mehr gesehen. Colony hat so um 1988 die Türen geschlossen. In Stuttgart gab es noch einen kurzen Ausverkauf, dabei habe ich mir noch ein Keyboard bei Radio Barth geschossen, ab und an gab es noch ein verstecktes Spielemodul im Regal zu finden. Ich habe sogar die Klassenfahrt nach Berlin genutzt um von der Gruppe auszubücshsen und WARNING, einen Softwareladen zu besuchen. Das Spiel, das ich da ergatterte erwies sich allerdings als ein Fehlkauf.

    Deep Forest, auch wenn von Xain, gehört geschreddert.

    Will it blend?

  • Hatte ich davor nicht das Gefühl Bestandteil der Gegenwartsmusik sein zu können - Mit Keyboard lagen die 90er vor meiner Tür. Goodbye Schneewalzer - Hello Final Countdown!

    Ein guter Freund leistete sich damals einen Korg M1. Er hatte wohl seine Eltern von der drohenden Musikerkarriere überzeugen können und wir haben die MIDI Connection gewagt.

    Träumten wir damals nicht alle vom Sound eines Yamaha DX-7, der Stand ja für den 80er-Synthi-Sound (neben Fairlight CMI, Stichwort Kate Bush/Peter Gabriel, aber das war eine Sampler-Maschine) - Yamaha versuchte ja den Brückenschlag zwischen MSX-Computer und den Synthesizer, beim Atari ST war dieser ja nur für MIDI-Steuerung zuständig, aber nicht für die Klangerzeugung:


    Yamaha DX-7,


    Fairlight CMI:

  • Metal Gear hat eingeschlagen. Im Gegensatz zu Vampire Killer, das ja schon grafischen Biss hatte, konnte MG auch noch mit einer spannenden Story überzeugen. Kein dummes gehüpfe und geballer. Überlegtes Vorgehen, verstecken und vorausdenken. Gespräche über Funk trieben die Geschichte voran, es gab überraschende Wendungen. Dieses Spiel musste man erlebt haben es war schwer zu erklären. Über MG wurde viel geschrieben, es hat seinen guten Ruf zurecht über Spielegenerationen ausbauen können, doch was der ertse Teil an diesem Freitagabend mit mir gemacht hat ist wirklich schwer zu erklären.

    Auf einmal war da dieser interaktive Film im MSX, es war kein Spiel mehr. Es hatte Sinn sich in Outerheaven rumzutreiben und ließ Adrenalin und ein beklemmendes Gefühl zurück. Dieses Spiel transportierte Emotionen.

    Das muss so ein Meilenstein gewesen sein wie später die Ultima Underworlds auf den DOSen (nur vom Feeling , nicht vom Genre her).

    Diese Magic Moments mit Gamemeilensteinen kennt wohl jeder - unbezahlbar :thumbup:. Ich kenne Metal Gear (bzw die Nachfolger) nur später von den Daddelkonsolen, und auch nur vom Lesen, da ich mir tatsächlich einfach nur so Videogame-Mags holte, obwohl ich gar keine Konsole hatte. Ich habe halt immer schon gerne über den Tellerrand geschaut - jetzt hier auch bei MSX.


    Der MSX überhäufte uns mit guten Spielen, die meist ganz anders waren als viele Amiga Blender.

    Die neu gewonnene Tiefe und das Gameplay fanden wir nur in japanischen Spielen, die westliche Computerwelt konnte uns egal sein. Shadow of the Beast? Komm schon! Ich bitte Dich!

    Ja - vielleicht ist Shadow of the Beast der größte Blender der Heimcomputergeschichte? Oder doch Defender of the Crown? Aber man lässt sich ja gerne blenden, wie von ner schönen Frau, wo dann vielleicht doch nicht so viel dahinter ist :D



    jetzt wären mal Beispiele (YouTube? Files?) aus Deinem Schaffen toll, oder auch allgemein MSX-Highlight aus der (Demo?) Szene, etc.

    Von mir findet sich nichts mehr aus der Zeit. Ich habe zwar noch Grafiken und Bilder, die Tapes auf denen ich meine MSX1 Ergüsse speicherte sind alle entsorgt worden. Mit aufkommen von MSX2 und Disk habe ich das damals als nicht Lohnenswert angesehen.

    Bei mir würde ich auch nicht alles zeigen wollen - ein paar meiner Ergüsse habe ich im C64-Online-Emu in meiner C64 Story (siehe Footer) versteckt *g* Ich bin froh, dass ich sehr viel retten konnte. Das liegt auch daran, dass sich die C64 Disks als *sehr* haltbar entpuppten (ganz im Gegensatz zu den 3.5 Zollern vom Amiga). Wie siehts da mit dem digitalen Vergessen beim MSX aus?

    Auch punkto, ob man heute überhaupt noch die Geräte zum Lesen der Medien findet.


    Videos von aus den beginnenden 90ern lass ich bald mit einfließen, da komme ich ja noch dazu. ;) Auch die holländische Homebrew Szene werde ich sicher noch beleuchten. Da tat sich einiges.

    :thumbup:


    Fairlight CMI:

    :love::thumbsup:

  • Träumten wir damals nicht alle vom Sound eines Yamaha DX-7

    Oh mann, ich stand oft im Keller von Radio Barth und hab am DX7 rumgespielt. Einmal war da sogar eine Speicherkarte mit Kate Bush Sounds eingelegt. Finanziell war das aber wirklich alles in Kleinwagenregionen angesiedelt. Da hättest Du das C-Coupe Deines Bruders opfern müssen.

  • Das sei mir zur Eingewöhnung verziehen, ich schreibe sonst nur in englisch sprachigem Forum über den Standard. Dazu nutze ich noch eine englische Tastatur, da sind dann mal ös und äs falch plaziert un die Klammern am falschen Fleck. Das mit dem .de in der Adresse hatte ich gar nicht so ernst genommen. ;) Ich komme bestimmt noch in Übung, bei der Menge, die ich hier schreibe.

  • Das sei mir zur Eingewöhnung verziehen, ich schreibe sonst nur in englisch sprachigem Forum über den Standard. Dazu nutze ich noch eine englische Tastatur, da sind dann mal ös und äs falch plaziert un die Klammern am falschen Fleck. Das mit dem .de in der Adresse hatte ich gar nicht so ernst genommen. ;) Ich komme bestimmt noch in Übung, bei der Menge, die ich hier schreibe.

    Lass Dich auf jedem Fall in Deinem Elan nicht bremsen - so lange Du nicht "der C64 ist besser wie der MSX" schreibst - dabei meine ich nur den berüchtigten als/wie Dreher :D Und die ebenfalls berüchtigten (aus dem Englischen? Von den Ossi's äh Ossis? ) Deppenapostroph (Disk's, Akku's", Hamlet's interessante Posting's (ok das existiert selbst im Englischen nich t*g*)) habe ich bei Dir auch noch nicht gesehen. Auch hattest Du ein paar Mal bei Standard "d" richtig getroffen *g*


    BTT *g*


    Träumten wir damals nicht alle vom Sound eines Yamaha DX-7, der Stand ja für den 80er-Synthi-Sound (neben Fairlight CMI, Stichwort Kate Bush/Peter Gabriel, aber das war eine Sampler-Maschine) - Yamaha versuchte ja den Brückenschlag zwischen MSX-Computer und den Synthesizer, beim Atari ST war dieser ja nur für MIDI-Steuerung zuständig, aber nicht für die Klangerzeugung:


    Yamaha DX-7,


    Hammer - ich hatte gar nicht mehr auf dem Zettel, dass der DX7 sooo geil klingt - bei sooo vielen bekannten Songs zu hören ist.

    Und dieser MSX mit dem (abgespeckten?) DX7 klingt ähnlich? Soundbeispiele? Games? Demos? Ich will alles :D

  • Und dieser MSX mit dem (abgespeckten?) DX7 klingt ähnlich?

    Der klingt gleich, das SFG Soundmodul besitzt jedoch nur 4 der 8 Operatoren des DX7.

    RetroManCave hat da ein nettes Erklärvideo dazu: Retro Yamaha Music Computer -Testing out the CX5M

    Ich werde mich noch dem Thema Musikerweiterungen widmen, da komme ich nicht drumherum. Das SFG ist jedoch recht stiefmütterlich behandelt worden, in Spielen kam es bisher nicht zum Einsatz.

    Eine Ausnahme bildet der extrem gute Port von Ghost'n'Goblins, der erst im letzten Jahr veröffentlicht wurde.

    Den CX5Ms merkt man meist ihre Studiokarriere an. Oft stehen sie bei eBay-Kleinanzeigen gar nicht in der Computersparte sondern werden bei den Synthis veramscht. Und sind so häufih gut erhalten in Verpackung mit Zubehör und Sahne mit Streusel zu erhalten.

    Vor zwei Jahren wiederstand ich dem Angebot einen kompletten DX7 mit CX5M für 600 Euro zu kaufen. Ich fragte frech ob ich denn den Computer auch einzeln haben könne. Für 100 Euro wurden wir uns einig. Das wäre ok gewesen. Angekommen sind aber zusaätzlich ein Sony HBD50D Laufwerk, das zugehörige Keyboard, ein zweiten SFG01, vier oder fünf Programmcartridges. Ich habe dann noch 50 Euro hinterhergeschickt. ;) Bei einem anderen kam ebenfalls ein Keyboard mit.

    Der Dritte kam ohne alles. Da war ich etwas enttäuscht.

    Natürlich horte ich die Maschinen nicht (nur). Ich habe einen an einen ehemmaligen MSXer verschenkt, der in den 80ern mal dick im Geschäft war. So MSX2+ und Synthysaurus. Den habe ich hier in S auf einem Repaimarkt getroffen.Er hatte gerade nichts zu tun, da habe ich ihn gefragt ob er sich mal meinen Casio MX10 anschauen könne. Den hatte ich zufällig dabei, da ich halt meistens einen MSX dabei habe. Eigentlich als Gag gedacht schrie er los "Ein MSX sowas! Hatte ich auch mal" Wir unterhielten uns, wurden Freunde. Er hat dann meiner Tochter ein E-Piano geschenkt, ich ihm ein CX5 System.

    Wer Lust bekommt einen CX5M zu kaufen: achtet darauf ob das Netzteil dabei ist. Man kann aus einer Spectrum 3 PSU eins basteln... Oder einfach beim Kauf gleich drauf achten.

    Wer einen CX5MII ergattert hat einen selenen MSX1 mit 128kB und Memorymapper. Und wahrscheinlich 400 Euro wenigen. Mit Glück. Den CX5 gibt es um die 100 bis 150 Ero. Ein nachgebautes SFG05 ist gerade um 100 Euro aus Brasilien erhältlich. Plus Zoll und Versand.

    Und: ein älteres SFG01 ist ohne große Mühen zum SFG05 aufrüstbar. Das ist auch Sinnvoll, da Diskettenbetrieb und MIDI IN dazukommen.

  • Im Englischen ist der Standard auch ein Standard.

    Da heißt es dann wieder default. :))

    Ich verstehe schon, wenn das jemand triggert. Ich kann auch Deppenapostrophen und Einzigste nicht so stehen lassen.

    Hier verrutscht halt mal ne Taste, mein Shift klemmt und am Laptop habe ich QWERTY. Manchmal gehe ich nochmal drüber - aber im ernst, wer soll das denn alles lesen?

    Hey, ein paar Posts weiter oben schredder ich einen C64 und niemanden störts?

  • Im Englischen ist der Standard auch ein Standard.

    Da heißt es dann wieder default. :))

    Ich verstehe schon, wenn das jemand triggert. Ich kann auch Deppenapostrophen und Einzigste nicht so stehen lassen.

    Kein Stress...ich dachte nur, du meintest, dass es im Englischen Standart heißen würde. Denn den Fehler machen auch einige. Und Standard ist nicht zwangsläufig default. Es gibt Standard English, Standard Deviation, den MSX Standard und nicht zuletzt ASCII (nein, nicht die Firma aus Japan, obwohl das hier gut passen würde) - American Standard Code for Information Interchange.

    Aber genug davon und zurück zum Standard: Ich habe meinen CX5M dieses Jahr inkl. SFG-01 für 80€ als Sofortkauf bei eBay erworben und dann das SFG-01 mit neuem Eprom auf SFG-05 aufgerüstet. OK, und 3€ für einen neuen PAL-Encoderchip aus China musste ich auch noch investieren.

  • Ich denke, an der Stelle sollten wir es mit Hinweisen zur Rechtschreibung auf sich beruhen und Hamlet weiter erzählen lassen :)

  • Ich bin jedenfalls froh hier mal in deutsch schreiben zu können. Alle denen ich sonst so schreibe interesssiert das Thema nicht oder sie wissen halt schon alles über die Kisten. ;)

    Ich habe meinen CX5M dieses Jahr inkl. SFG-01 für 80€ als Sofortkauf bei eBay erworben und dann das SFG-01 mit neuem Eprom auf SFG-05 aufgerüstet.

    Es gibt wirklich noch Schnäppchen. Das bezahlst Du eigentlich schon alleine für eine Yamaha PSU.

    Ich finde die MSX1 Computer sehr interssant, bei unseren MSX:dev Wettbewerben unterstützen wir eigentlich ausschließlich die erste Generation. Aber da gibt es auf MSX.org auch seitenlange Diskussionen und die Userschaft ist in zwei Lager gespalten. Mehr Möglichkeiten bedeuten natürlich auch immer mehr Aufwand. Gerade für einen Contest, der ein Jahr Zeit läßt ein Spiel zu entwickeln ist Limitierung das Zauberwort.

    MSX Rechner gibt es kaum noch unter 100 Euro zu finden. Heutzutage braucht es nicht mehr unbedingt ein Laufwerk, zur Not kauft man das später nach. Bei mir stapeln sich Diskcontroller in einer Kiste...

    Aber wie gesagt, über Kaufberatungen unterhalten wir uns noch ausführlicher.

  • Kurz zum CX5M oder vielleicht zu MSX allgemein...ich bin nicht sicher...ich habe aber natürlich diverse Spiele ausprobiert (geladen von Cartridge-Images über so ein MSX SD Mapper & Megaram 512Kb-Dingens und SofaRun). Unter anderem auch Salamander, was ja eigentlich einen SCC auf dem Modul mitbringt. Den habe ich nicht auf meinem Mapper-Cart, das Ding läuft aber trotzdem. Allerdings ohne Kollisionserkennung für das Spielerraumschiff. Das ist kein Trainer oder so, jedenfalls ist nichts davon erkenn- oder auswählbar. Ich kann auch alles abschießen aber ich selber kann nicht getroffen werden und auch nicht mit der Umgebung kollidieren. Eigentlich ganz cool...aber hast du eine Idee, wieso das so ist? Ist das irgendwie ein Seiteneffekt des fehlenden SCC und "ganz normal" oder...?

  • Ist das irgendwie ein Seiteneffekt des fehlenden SCC und "ganz normal" oder...?

    Das ist zweifelsohne eine Trainerversion.

    Es gibt zuhauf gehackte Versionen, da wundert das nicht. Auch der Schwierigkeitsgrad des Spieles schreit ja danach.

    Salamander (und die ganzen anderen SCC unterstützten Konamis) sind ohne Soundchip genauso spielbar, allerdings fehlen fünf Stimmen im Soundtrack. Meistens die Melodiestimmen.

    Was Du hören kannst wird also von der PSG erzeugt. Das ist ein authentisches 90 Jahre Hacker Spielerlebnis! Echt Hardcore, Respekt! :)

  • Ok nach all den Jahren oute ich mich dann eben auch mal: Ich wollte seinerzeit unbedingt einen Yashica YC-64 haben, alleine wegen dem (fand ich damals) todschicken roten Gehäuse. Der war mal in der Happy Computer vorgestellt worden und hat mich direkt geflasht, war dann aber scheinbar nirgendwo zu bekommen. Vor zwei oder drei Jahren gab es dann tatsächlich irgendwann einen YC-64 bei ebay in Originalverpackung mit allem Zubehör. Ich war ganz hin und weg, aber als ich auf "Sofort kaufen" gedrückt hatte kam direkt die Meldung "Der Artikel ist nicht mehr verfügbar" - jemand war buchstäblich eine Sekunde schneller gewesen. Es soll wohl einfach nicht sein mit mir und dem schönen roten MSX-Computer.

  • Das Thema MSX ist wirklich sehr interessant.

    Ich bestitze einen HB-F700D und einen HB-G900D.

    An dem HB-G900D sind einige Modifikationen.

    Es sind 3 Eproms mit Beschriftungen verbaut! Sind diese vom Werk so?

    Der Speicher ist auch erweitert und beim G900D fehlt der Tapeport.

    @Hamlet Hat das fehlen des Tapports etwas mit der Speichererweiterung zu tun?

    Die Priese für Spiele und Rechner sind aber wirklich heftig.

    Ich habe für Vampire Killer und Nemesis vor ca. 10 Jahren etwa je 30€ bezahlt.

    Wenn man sieht was heute für Aleste 2 und Metal Gear aufgerufen wird.



    lg easy

  • Es sind 3 Eproms mit Beschriftungen verbaut! Sind diese vom Werk so?

    Der Speicher ist auch erweitert und beim G900D fehlt der Tapeport.

    Der 900D kommt von Haus aus mit lefiglich 64kB, somit ist kein Memorymapper nötig. Dies macht eine Speichererweiterung aufwändiger. Ich habe ja schon erwöhnt, das es extra für den eine 512kB Erweiterung zu kaufen gab. Da war zwar kein MSX Signet drauf, sie paßte dennoch zum Standard)!=.

    Meine hat damals pro kB eine Mark gekostet. ;). HSH hat später dann Nachbauten angeboten.

    Die interne Slotverwaltung war recht tricky, die 64kB internen RAM liegen in Slot3. So machte manche hardwarenahe programmierte Software Probleme. Ohne HBM512 Erweiterung lief nicht mal Sonys hauseigene GUI HiBrid. Die HBM512 war aber mit sehr llangsamen Speicherbestückt, sie duldet keine Taktung jenseits der 3,57 Mhz.

    Vorallem wegen des Preises aber auch wegen des verlorenen Steckplatzes wurden viele 900er intern erweitert. Der 900 biete im Gegensatz zu seinem Nachfolger, dem 900AP, seperate ICs. Der AP nutzt eine MSXEngine für CPU und PSG.

    Die ROMs auf dem Bild sind die standardmäßig verbauten für BASIC, DiskBASIC und RS232 Firmware. Was sie eventuell Unterscheidet bekommst Du nur durch auslesen raus. ;)

    Hier eine Anleitung zum ROM Dump (wink!)

    https://www.msx.org/forum/msx-…neering-msx-models-thread

    Ich habe schon Maschinen gesehen, bei denen das Sony LD ROM durch Ansteuersoftware für einen Videorekorder ersetzt wurde.

    Grundsätzlich gilt, das wer 1987 über 3500 Mark in einen Rechner gesteckt hat sicher noch andere Hardware in dessen Nähe stehen hatte. Zum PacMan spielen wurde diese Maschine nicht genutzt.

    Warum der 8Pol DIn Cassettenport fehlt? Das müßtest Du nachmessen. Evtl. einmal den Befehl MOTOR ON eingeben umzu sehen ob das Relais klackt. Ich kann es so nicht erklären.

    Der 900er war selbst gebraucht mein teuerster MSX. Und das soll auch so bleiben!

  • Danke für diese ausführliche Antwort.

    Also wurde der interne Speicher auf 256kb erweitert.

    Wenn ich motor on eingebe erscheint die Meldung ok.

    Ein Relais kann ich nicht hören. Wie gesagt der Anschluss ist komplett weg und ich kann nicht nachvollziehen wohin die Leitungen gehen sollten.

    Auf jedenfall finde ich es super das hier jetzt MSX Kenner vertreten sind. :thumbsup:


    lg easy