Hello, Guest the thread was called3k times and contains 59 replays

last post from JamiroDrache at the

Heli 1983

  • Pat Power hat einen Wiki Artikel verfasst:


    https://www.c64-wiki.de/wiki/Heli_1983


    :thumbsup:


    Dann mache ich hier einen Strich und es geht hier weiter mit Heli 1983 Episode 2: Hell on Mars.


    Die Story geht weiter: Als unser Pilot die Disk an sich nimmt, beginnt der Raum zu zittern und zu beben. Eine gigantische Teleportvorrichtung transportiert unseren Helden samt Helikopter direkt zum Mars - ins vermutliche Hauptquartier der Fremden. Jetzt geht's richtig rund!

  • Der Wiki-Artikel ist mir deutlich zu flapsig geschrieben ("Die genialen wie tückischen Tricks des supermodernen Hubschraubers", "quasi der neueste heiße Scheiß", "muss natürlich erst hart unter Blut, Schweiß und Tränen erlernt werden!") - das ist mehr ein Review auf einem Blog als ein Wiki-Artikel. Keine Ahnung, was die offizielle Politik des C64-Wikis ist - aber mein Eindruck ist, dass andere Artikel deutlich Enzyklopädie-ähnlicher ausfallen.


    Zum Spiel: Für ein 6502-Erstlingswerk echt beeindruckend, man merkt dass da schon ASM-Erfahrung vorhanden war :) Die Steuerung gefällt mir allerdings nicht, aus zwei Gründen:


    1. Einstieg zu schwierig. Ein wirklich gelungenes Spielprinzip ist bekanntlich "einfach zu lernen, aber schwierig zu beherrschen". Ein Spiel bei dem ich eine Weile üben muss, um aus dem ersten Screen zu kommen, hat bei mir wenig Chancen.
    2. Die einzig wirkliche Herausforderung an meine Fähigkeiten ist die Kontrolle der Flughöhe. Diese Herausforderung wirkt aber sehr künstlich, wie nachträglich aufgepflanzt: "Das Spiel ist viel zu einfach, was machen wir jetzt? Ach, lass uns den Bildschirm alle zwei Sekunden für drei Sekunden abschalten, dann wird's schwer genug". Zusammen mit der recht hohen Einstiegshürde hat mir das schnell die Motivation kaputt gemacht.

    Eigentlich verbietet sich ein Vergleich mit Fort Apocalypse, weil es sich ja um zwei recht unterschiedliche Spiele handelt. Aber dort ist der Faktor Schwerkraft perfekt umgesetzt: Von Anfang an spürbar, aber er wird erst mit der Zeit zum Hindernis.

  • Tatsächlich wurde die Feuerknopf-Option am Ende reingebaut. Aber nicht, weil es zu einfach war ;) ansonsten war die "Gravitation" schon von Anfang an mit drin, weil es von Anfang an als "Feature" geplant war. Wo ist denn die Herausforderung, wenn der Heli sich nur beim Joystick-Drücken bewegt? Da hätte ich ja eher ein Männchen-Sprite nehmen sollen :)


    Ich möchte selbst auch kein "Also bei Space Taxi ist das so" oder "Bei Fort Apocalypse geht das so" - weil, ganz genau, es alles unterschiedliche Programme sind. Wer Space Taxi möchte, der wird das auch zocken.


    Da gibt es keinerlei Vergleiche zu ziehen. Die Flughöhe zu kontrollieren erfordert eigentlich "nur" Timing. Man muss halt ab und zu nach oben drücken. Das geht eher in Richtung H.E.R.O. - nur dass man mit Feuer eben stoppen kann. Komisch, dass bisher kein "Also bei H.E.R.O. ..." kam 😁


    Nicht falsch verstehen, ich finde die Kritik gut. Aber es ist wie halt alles im Leben: man kann es nie allen Recht machen ;) Von daher nehme ich das zur Kenntnis und bedanke mich für die Worte.:thumbup:

  • Ich finde Heli1983 ist schwer zu steuern, weil der joystick nicht gleich reagiert wenn man nach oben drückt, und wenn man dann nach oben fliegt knallt man fast an die Decke und muss schnell wieder abbremsen.

    Ist natürlich mit einem Joystick der keine 255 Einstellungen pro Richtung hat schwierig.

    Aber ich fänds schöner, wenn man früher beim hochdrücken hochfliegt und dafür vielleicht nicht gar so schnell.

  • Als Notbremse (hoch wie runter): Feuerknopf drücken :-) Man muss nicht alles über die (Gegen-) Richtung steuern.

    Den Feuerknopf kann man auch (in bestimmten Abständen) drücken, um die Höhe zu halten und um dann schneller zu steigen. Den muss man auch nicht

    gedrückt halten. Es reicht, ihn kurz anzutippen (das schont den PWR-Balken).


    Keine Sorge, nach Teil 2, kommt kein Helikopter-Spiel mehr. Versprochen ;-)

  • Wo ist denn die Herausforderung, wenn der Heli sich nur beim Joystick-Drücken bewegt? Da hätte ich ja eher ein Männchen-Sprite nehmen sollen :)

    Schon klar. Mir hat ja auch nicht das Konzept Schwerkraft an sich nicht gefallen, sondern die spezielle Implementierung.

    Ich möchte selbst auch kein [...] "Bei Fort Apocalypse geht das so" - weil, ganz genau, es alles unterschiedliche Programme sind.

    Naja: Hubschrauber, der mit der Schwerkraft zu kämpfen hat, Treibstoff-Management, unterirdische Festungsanlage von Außerirdischen - keine Ahnung wie die Leute da auf FA-Vergleiche kommen ;)

    Da gibt es keinerlei Vergleiche zu ziehen. Die Flughöhe zu kontrollieren erfordert eigentlich "nur" Timing.

    Richtig, aber es ging mir um das Gefühl das ich beim Spielen habe: Die Höhe zu halten ist deutlich schwieriger, als es sein sollte. Deswegen wirkt dieses Detail wie ein Fremdkörper, das nimmt mir die Motivation. Das ist ein anderer Kritikpunkt als "zu schwierig" - ein Spiel kann schwierig sein, und dennoch motivierend: Wenn ich dauernd von Lasern erledigt werde: mein Gott, wir sind im Krieg mit Aliens und ich bin steinalt - da passiert das eben.


    Wenn aber meine Spielfigur immer wieder stirbt, weil der Programmierer vorgesehen hat dass ich drei Mal pro Level beide Hände vom Joystick nehme und mir auf die Schenkel klopfe, dann ist das eben motivationsmindernd - es passt nicht ins Spiel: nicht die Aliens behindern meinen Fortschritt - sondern der Programmierer.

  • Ich bin ja Modellhelipilot und durfte auch schon Mal nen echten Heli selbst Fliegen (Jetranger III) und gerade letztere sind deutlich behäbiger unterwegs...


    Daher finde ich die Verzögerung sowohl nach unten als auch das overshooten nach oben gar nicht ungelungen.

    Klar bringt das einen deutlichen Schwierigkeitsgrad mit sich (und auch ich komm noch nicht wirklich weit im Spiel)... Aber es gibt ja immer noch die Hilfe über den Feuerknopf. Ohne diese wäre das Spiel nochmal deutlich anders heftig ausgefallen.

    Und zu leicht soll das Spiel ja auch nicht werden.


    By the way: bei den Modellhelis hat man in der Fernsteuerung Potis, die dem Heli sagen, wie der Winkel seiner Rotorblätter grade sein soll. Hier gibt's dank den alten Joysticks leider nur voll oder gar nicht...

    Aber: man muss ja nicht dauerhaft drauf bleiben. Tippen klappt ja auch...


    Ach ja: ich hab das Spiel Mal mit nem Gamepad versucht... Erleichtert das Spielen nochmal zusätzlich, da man die Höhe halten und Lenken auf unterschiedlichen Knöpfen hat.

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), CBM8032-SK (braucht mal ne Reinigung), Proxa 720 (diverse Macken), mehrere C64 (manche davon defekt - kommt Zeit, kommt Hardware für ne einfachere Reparatur ^^), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64 - definitiv einer meiner Favorits!, SX-64 (seit der CC2019 defekt - repariertes Netzteil muss wieder eingebaut werden.), Amiga1200 (in der Lernphase :böse ), Amiga 500
    PI1541, Easyflash3, KungFuFlash, SD2IEC, PETSD+, Tapecart, Tapduino...

  • Gerne!

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), CBM8032-SK (braucht mal ne Reinigung), Proxa 720 (diverse Macken), mehrere C64 (manche davon defekt - kommt Zeit, kommt Hardware für ne einfachere Reparatur ^^), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64 - definitiv einer meiner Favorits!, SX-64 (seit der CC2019 defekt - repariertes Netzteil muss wieder eingebaut werden.), Amiga1200 (in der Lernphase :böse ), Amiga 500
    PI1541, Easyflash3, KungFuFlash, SD2IEC, PETSD+, Tapecart, Tapduino...

  • Ich war auch nicht sooo extrem hilfreich... war ja nur ca. ne Woche dabei ^^
    Und: das nächste Mal werd ich den Anfangs-Text komplett lesen und nicht nur weg drücken ^^

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), CBM8032-SK (braucht mal ne Reinigung), Proxa 720 (diverse Macken), mehrere C64 (manche davon defekt - kommt Zeit, kommt Hardware für ne einfachere Reparatur ^^), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64 - definitiv einer meiner Favorits!, SX-64 (seit der CC2019 defekt - repariertes Netzteil muss wieder eingebaut werden.), Amiga1200 (in der Lernphase :böse ), Amiga 500
    PI1541, Easyflash3, KungFuFlash, SD2IEC, PETSD+, Tapecart, Tapduino...

  • Ich habe jetzt etwa 60% durchgespielt. Teilweise ist es (mir zumindest) jetzt zu leicht. Aber das kann auch daran liegen, dass ich mittlerweile gut geübt bin :-) Ich muss es vor dem Release ja mal durchgespielt haben, damit man sagen kann, es ist lösbar. Wäre peinlich, wenn ich das release und man kann es gar nicht schaffen


    Was das Durchspielen angeht: Ich komme inzwischen ohne Hilfsmittel so bis ca. 40% des Spiels. Ich denke schon, dass man das auch 100% durchspielen kann, denn meistens scheitere ich an neuen Räumen, wo ich noch nicht so oft war. Es wird also Stück für Stück besser. Für den hinteren Teil hab ich mir eine Karte gemalt, da ist das Bunkersystem so weit verzweigt, da wird es echt knifflig, überhaupt die richtigen Wege durchs Labyrinth zu finden. Aber finde ich ganz gut so. Nach hinten raus sollen die Spiele ja nicht leichter werden.... und Karten malen ist ja retro pur ;)


    Die Helisteuerung ist, wenn man viel spielt, kein echtes Problem mehr, mir machen eher zwei andere Sachen zu schaffen: wenn man vertikal durch blinkende Flächen fliegen muss (das ist vom Timing echt schwierig) und wenn man durch Räume fliegt, wo die Gegner gezielt auf mich zu kommen - manchmal sind sie zwar leicht auszutricksen, aber bei manchen Räumen ist es auch echt schwer, vor allem wenn man auf einem "Rückflug" einen solchen Raum das zweite Mal durchfliegt, stehen sie einem manchmal schon direkt vor der Nase.


    Trotzdem, ich hab weiter Spaß dran und gebe (noch) nicht auf :)

  • Erst einmal danke für das Feedback und an die bisherigen und künftigen Tester :)


    Ich antworte jetzt einmal "kurz angeleint" - das soll aber nicht heißen, dass ich die Beiträge ignoriere ;)


    Ich habe im ersten Schritt den Editor an die geplanten Neuerungen angepasst. Zeitgleich arbeite ich an einem anderen Char, da es ja jetzt z.b. keine Pflanzen mehr gibt - spielt ja auf dem Mars. Dabei habe ich festgestellt, dass die vorgesehene Musik leider keine Endlosschleife besitzt, sondern endet und nicht wieder startet... Gibt es da irgendwie einen Trick? Ich fürchte, das geht dann nicht so ohne Weiteres? Ich muss dann ggf. nach einer anderen Musik suchen...

  • Ich muss sagen, mir gefiel die Steuerung des Helis.

    Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich Spiele wie Space Taxi oder Neptune Lander Elite so mag. Da knallt man auch schnell an die Decke bzw. fliegt oben aus dem Bild, sobald man diese Spiele "übersteuert".

    Die Steuerung in Heli 1983 hat hier eindeutig Anleihen an diese "Thrust-Spiele" genommen.

    Als ich als Vorbereitung für mein Video wie gesagt das Spiel ein Mal unter Zuhilfenahme von Savestates durchgespielt habe kannte ich nicht einmal den Trick mit der Feuertaste und nutze es dadurch auch nicht. Im richtigen Takt kurze Pulse mit dem Joystick nach oben gesteuert lässt den Heli schweben, als wäre man die ganze Zeit auf der Feuertaste.


    Tester ist für mich nicht drin, da bin ich mit den Videos für meinen Kanal viel zu beschäftigt. Ich werde aber garantiert wieder als erster ein Longplay von der finalen Version von der Heli Fortsetzung machen, versprochen!