Hello, Guest the thread was called8.4k times and contains 255 replays

last post from fepo at the

Axorps teilender Logiktester

  • Was heutzutage an TTL Tester angeboten wird, ist auch nicht mehr das was ich früher hatte. Und immer das Oszilloskop zu nutzen ist auch nicht das wahre.

    ja und man muss auch erstmal viel investieren und die messgeräte auch bedienen können.
    und da ist der aufwand für einen anfänger doch erstmal sehr aufwendig.

    und nicht jeder anfänger kann es sich auch leisten soviel geld zu investieren.

    so bin ich der meinung, das ein anfänger, mit der 4040 schaltung und mit meinen anderen test-adaptern schneller erfolgreich ist.
    ohne erstmal eine schaltung verstehen zu müssen.


    man muss auch nicht mehr herumraten, ob ein signal vorhanden ist, man kann es sehr einfach mit den leds sichtbar machen.
    so können dann die forum helfer hier den nächsten schritt dann mitteilen.

  • Ich würde die Viererblöcke vielleicht noch etwas auseinanderrücken (oder den Abstand der LEDs innerhalb eines Blocks etwas verkleinern), um sie noch etwas besser optisch voneinander abzugrenzen.

    ja, würde ich auch empfehlen.

    man kann aber auch jede vierte led in einer anderen farbe bestücken.

  • Layout ist wie dein Schaltplan rechts fängt 2^0 an und links ist dann 2^23. Die Pinreihenfolge war ja richtig (soweit ich das verglichen hatte mit dem Datenblatt).

    LEDs sind in Viererblöcken und die Beschriftung ist etwas rudimentärer, aber ich denke ausreichend ... kopfrechnen soll ja gefördert werden.


    So, als dann eigentlich alles fertig war ... kam 8o ich habe im Schaltplan die LEDs falsch herum eingezeichnet, gut wäre egal ... aber machen wir es halt mal ausnahmsweise richtig ... :whistling:


    jetzt sieht die Platine so aus:

    hallo marc,

    leider kann ich es nicht gut erkennen, geht Q0 pin9, vom ersten 4040, wirklich ganz nach rechts zu der led 0?
    es sieht so aus als ob Q11 zu der ersten led geht und dann direkt zum nächsten 4040.

    lg
    helmut

  • Hab das hier mal so mitgelesen. Das ist eine Superidee mit den Zählern. :thumbsup:

    ich kam vor fast 50 jahren auf die idee, mangels teueren messgeräten.
    und ich war noch jahre später am staunen, das es keiner so benutzt.

    besonder vor nun über 10 jahren, als ich zu den retrotreffen ging.
    und keiner hat es leider bis zum nächsten treffen (auf lochraster platine) aufgebaut, weil wohl auch zu simpel,
    dann wollte ich da die anwendung mal zeigen.

  • Hab das hier mal so mitgelesen. Das ist eine Superidee mit den Zählern. :thumbsup:


    Ich werde dann wohl auch mal wieder Kicad anwerfen und mir ein Platinchen entwerfen.

    Gefällt dir der Entwurf von Starquake nicht? Tut euch mit axorp zusammen ;):thumbup:

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Hab das hier mal so mitgelesen. Das ist eine Superidee mit den Zählern. :thumbsup:


    Ich werde dann wohl auch mal wieder Kicad anwerfen und mir ein Platinchen entwerfen.

    Gefällt dir der Entwurf von Starquake nicht? Tut euch mit axorp zusammen ;):thumbup:

    Ich sehe da nur einen SMD-Entwurf mit mikroskopisch kleinen Bauteilen. Damit kann ich nichts anfangen.


    Gibt es eigentlich irgendwo einen konkreten Schaltplan?

  • leider kann ich es nicht gut erkennen, geht Q0 pin9, vom ersten 4040, wirklich ganz nach rechts zu der led 0?
    es sieht so aus als ob Q11 zu der ersten led geht und dann direkt zum nächsten 4040.

    Hallo Helmut,


    ja ich bin doof und deshalb ist es gut, das da mal auch einer drüberschaut. Die LEDs waren tatächlich falsch rum. Ich habe nun alles doppelt kontrolliert und bin zu dem Schluss gekommen - nun muss es stimmen. Schau doch nochmal drüber.

    hier habe ich noch die von dir vorgesehen Stützkondensatoren drin, aber brauchen tut es die ja eigentlich eh nicht.


    hier sehe ich es nicht so direkt wie ich sie einfach reinklatschen könnte


    Ich sehe da nur einen SMD-Entwurf mit mikroskopisch kleinen Bauteilen. Damit kann ich nichts anfangen.

    Ja, ja ... es gibt schlimmeres


    warte halt noch mal ein zwei Tage, dann kommt sicherlich die THT-Variante von Fepo, denn diese wollte ich nicht mehr machen ...


    Wenn die Teile funktionieren, dann sollte der "Vertrieb" auch über Helmut gehen, denn schließlich ist es seine Idee.

  • Achso, das war mir nicht klar, dass hier ein Verkaufsprodukt designt wird. Ich habe das ja nicht von Anfang an mitbekommen.


    Wenn das ein Closed-Projekt ist, dann gibt's ja vermutlich auch keinen Schaltplan. Da bin ich dann erst mal raus.

  • ja ich bin doof und deshalb ist es gut, das da mal auch einer drüberschaut. Die LEDs waren tatächlich falsch rum. Ich habe nun alles doppelt kontrolliert und bin zu dem Schluss gekommen - nun muss es stimmen. Schau doch nochmal drüber.

    mache ich morgens, in ein paar stunden, bevor ich schlafen gehe.

    hier habe ich noch die von dir vorgesehen Stützkondensatoren drin, aber brauchen tut es die ja eigentlich eh nicht.

    die sind schon wichtig, besonders bei zählern.

    Wenn die Teile funktionieren, dann sollte der "Vertrieb" auch über Helmut gehen, denn schließlich ist es seine Idee.

    dann dauert es für euch zu lange. denn ich wollte es ursprünglich mit den anderen test-adaptern vertreiben.
    so war es eigentlich vor jahren geplant. für eine platine lohnt sich der ganze aufwand ja auch nicht.

    ich habe ja die schaltung jahrelang vergeblich verbreitet.
    nun freut es mich, wenn ihr mal die anwendet und ich hoffe euch hilft sie auch oft bei der fehlersuche.

    kinzi hatte ja schon vor einem halben jahr eine platine gemacht und ich hoffte, ich schaffe es selbst,
    mich in ein layoutprogramm einzuarbeiten, es kam aber immer etwas bei mir dazwischen.

    so ist es nun doch gut, das ihr die 4040 schaltung, vor ein paar tagen wieder erwähnt habt.

    ich überlege nun seit zwei tagen, ob ich nicht wenigstens die anderen beiden simplen test-schaltungen veröffentliche.
    damit man noch besser eine schaltung untersuchen kann.

    lg

    helmut

  • Achso, das war mir nicht klar, dass hier ein Verkaufsprodukt designt wird. Ich habe das ja nicht von Anfang an mitbekommen.

    so war es damals geplant. zuerst ca. 2013, dann 2015 nach der cc in frankreich und zuletzt 2019,
    da wollte ich dann ein eigenes retro-treffen in kerpen machen mit einem reparaturkurs.
    zuvor sollten dann 30 tester die test-adapter kostenlos bekommen um zusammen etwas an daten zu sammeln.

    Wenn das ein Closed-Projekt ist, dann gibt's ja vermutlich auch keinen Schaltplan. Da bin ich dann erst mal raus.

    es ist ja nur der 4040 mit leds. ich habe den immer wieder bei den treffen gezeichnet.
    in der hoffnung einer baut es mal auf. ich habe es aber auch hier mal irgendwo damals veröffentlicht.

    lg
    helmut

  • Ja, und zwar hier:


    C64 Assy 250407 Blank Screen: PLA defekt?


    Ich hab auch mal eine Platine dafür gelayoutet, wollte damit Helmut aber nicht in die Quere kommen, weil er selbst irgendwelche Testadapter entwerfen und veröffentlichen wollte. Schade, dass sich das so zieht, die Schaltung wäre wirklich sehr hilfreich und wohl für ein paar Euro als Bausatz oder auch Fertiggerät machbar.

    C64 Assy 250407 Blank Screen: PLA defekt?


    man kann es aber auch auf einer lochrasterplatine oder einem steckbrett schnell aufbauen.

  • So,


    jetzt ist aber man gut. Die Kondensatoren und der Kaskadierungsanschluss ist noch reingekommen, aber mehr wollte ich nun nicht machen.

    Die THT-Designs waren jetzt auch schnell geklickert und dienen mehr dem Vergleich.


    hier gibt es Bilder


    für 0805er LEDs


    für 1206er LEDs


    THT mit parallelem Widerstandsarray


    THT mit Sternnetzwerk


    man merkt es schon - das Layout wird fahriger - ist nur mit dem Autorouter gemacht ...

  • Simpler Logicanalyzer -

    Für 10,- gibt´s aus China USB-Logikanalyzer mit 8 Kanälen,

    so einen habe ich vor einer Weile gekauft und dazu auch einen Beitrag hier verfasst.

    Aber wie finde ich den Beitrag wieder? :(

    Kurzform:

    Für 10,- (oder mehr, wenn man ein 16-Kanal-Gerät kauft) kann man damit nichts falsch machen.

    O.k., es kommen noch knapp 10 Euro für Prüfklemmen hinzu (oder man lötet sich einen

    Zwischensockel mit Kabelbaum), aber preislich sehr überschaubar und für den sporadischen

    Einsatz am C64 ausreichend.

  • https://www.google.de/search?s…sclient=mobile-gws-wiz-hp

  • hier gibt es Bilder


    hallo marc,


    vielen dank, da warst du ja sehr fleißig. :thumbsup::love:
    dann können ja auch manche es mal mit dem löten der smd bauteilen versuchen. ich übrigens auch.

    kann man die 4 platinen versionen als einen nutzen zusammen bestellen?
    oder muss man jede einzeln getrennt bestellen und macht es preislich einen unterschied?
    ich habe selbst noch keine platinen in china bestellt.


    ich werde heute nacht mir noch die tht platinen versionen in ruhe ansehen.

    lg und bleibe fit und gesund
    helmut

  • Für 10,- gibt´s aus China USB-Logikanalyzer mit 8 Kanälen,


    Für 10,- (oder mehr, wenn man ein 16-Kanal-Gerät kauft) kann man damit nichts falsch machen.

    O.k., es kommen noch knapp 10 Euro für Prüfklemmen hinzu

    ein logikanalyzer hat ja viel mehr möglichkeiten.
    man benötigt aber auch einen pc dazu.

    dann muss man wirklich viel von der ganzen schaltung verstehen.
    dann erstmal die vielen kabel immer anklemmen.
    dann muss man erstmal die verschiedenen signale aufnehmen und in einem forum presentieren, wenn man hilfe benötigt.
    dann muss ein helfer die signale auswerten um überhaupt einem helfen zu können.

    wie soll man das einem anfänger da am besten alles erklären?

    ich befürchte, da gibt manch einer, bei den einfachen problemen, kurz vor dem ziel auf.

    so wie ich es mitbekommen habe, hattest du ein problem, mit dem kernal rom und der verdrahtung.

    das hätte man, mit der 4040 schaltung, ganz einfach, in nur ein paar schritten, überprüfen können.
    mit etwas erfahrung oder mit z.b. der unterstützung vom kinzi in ein paar minuten.

    da dauert der test aufbau mit einem logikanalyzer schon viel viel länger
    und ganz zu schweigen von der auswertung der signale am pc. und dann es noch einem anfänger erklären.

    und wenn der fehler, dann bei dieser test verdrahtung, nicht sichtbar ist,
    dann muss man den logikanalyser nun mit anderen messpunkten erstmal wieder neu verdrahten usw.
    und wehe wenn ein anfänger da die falschen signale abgreift.

    ich wollte es so einfach wie möglich machen. besonders auch geeignet für anfänger ohne vorkenntnisse.
    und ich wollte es auch einfacher für die helfer hier im forum machen.

    gruß
    helmut

  • vielen dank, da warst du ja sehr fleißig. :thumbsup::love:
    dann können ja auch manche es mal mit dem löten der smd bauteilen versuchen. ich übrigens auch.

    Es hat mir jetzt keine Ruhe gelassen und ich habe noch eine Version für deine LEDs gemacht, hier sind die Bauteile alle auf der Rückseite angebracht, bis auf Jumper, Taster, Schalter. Die LEDs schauen dann duch die Platine.


    so ist auf der Vorderseite noch mehr Platz für Beschriftung, dann könnte man die Platine in ein flaches 3D-Druck-Gehäuse (Wanne) einschnappen lassen.

    Auch hier gilt erst einmal - drübersehen, weil ich habe viel im Schaltplan gespiegelt, gelöscht und wieder reingeschmiert.


    ich werde heute nacht mir noch die tht platinen versionen in ruhe ansehen.

    die aktuellen THT-Versionen (wie oben im Bild in Post #55) habe ich fepo geschickt, mal sehen was er daraus noch machen kann.

    kann man die 4 platinen versionen als einen nutzen zusammen bestellen?
    oder muss man jede einzeln getrennt bestellen und macht es preislich einen unterschied?
    ich habe selbst noch keine platinen in china bestellt.

    Ich kenne es nur von JLC und die erkennen die unterschiedlichen Layouts nicht in einem Nutzen an (bzw. fangen das große Diskutieren an, jedenfalls einmal als ich es probiert hatte). Auch weis ich nicht, wie ich aus den einzelnen Dateien einen Nutzen machen kann. Preislich ist eh mehr oder weniger egal.