Hello, Guest the thread was called642 times and contains 11 replays

last post from OliBoe at the

Kann das Commodore 1571 Laufwerk Atari 8-Bit Disketten lesen?

  • Hi,


    eine kurze Frage kam bei mir gerade auf...

    Kann das Commodore Laufwerk 1571 nicht eigentlich auch die Atari 8-Bit Disketten lesen?

    Diese sind ja alle MFM kodiert, was die 1571 ja kann. Vor allem das QD (Quad Density) Format der XF551 mit 360kB ist ja quasi ein Standard-Format?


    Oder heisst MFM hier nix und die Kodierung (oder was auch immer) ist komplett unterschiedlich?

    lg,

    Oliver

  • eine kurze Frage kam bei mir gerade auf...

    Kann das Commodore Laufwerk 1571 nicht eigentlich auch die Atari 8-Bit Disketten lesen?

    Diese sind ja alle MFM kodiert, was die 1571 ja kann. Vor allem das QD (Quad Density) Format der XF551 mit 360kB ist ja quasi ein Standard-Format?


    Oder heisst MFM hier nix und die Kodierung (oder was auch immer) ist komplett unterschiedlich?

    lg,

    OliBoe Lies mal hier mal ab den Abschnitt Festplattenformat (Warum das so bei einem 1571-Thema dort so heißt, keine Ahnung) .


    https://de.qaz.wiki/wiki/Commodore_1571

    " Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren ."                                                                                         -Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston - † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania)
    " Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu begreifen daß diese Natur, die er vernichtet dieser unsichtbare Gott ist ."  -Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker. (*1932 )

    Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und 'ne Buddel mit Rum. :bgdev

  • Ei guck... Das geht...
    Okay - da muss ich mal suchen, welche Software das kann.


    Danke!

  • Ja im Prinzip schon.

    Wenn man die 1571 im MFM Modus betreibt, kann sie sogar PC Disketten lesen und schreiben.


    ABER ...


    Du bekommst nur Rohdaten von dem Laufwerk.

    Also einzelne Blöcke oder ganze Spuren.


    Weder Floppy noch C128 "verstehen" was da für Daten auf der Diskette sind.

    Also nicht mal das Directory kannst du lesen.


    Wenn man sich aber ein Progrämmchen schreibt für den C64/C128, dann könnte man durchaus Atari Disketten verarbeiten.

  • Das fand ich jetzt interessant - eine Wiki-Seite in Deutsch, die ich gar nicht kenne "de.qaz.wiki" - mit jeder Menge Werbung auf der Seite. Wo kommt der Content her, warum ist es anderer Content als in deutschsprachigen Wikis wie dem C64-Wiki oder der deutschsprachigen Wikipedia?


    Ein bisschen Nachdenken - und man schaue mal den englischsprachigen Artikel an in der Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Commodore_1571


    Das heißt, die Website "de.qaz.wiki" bietet eine deutschsprachige Übersetzung des englischsprachigen Wikipedia-Eintrags, garniert mit viel Werbung. Ist das eine automatische Übersetzung?

  • Ha - das habe ich mir auch gedacht...
    Der englische Wikipedia Artikel beschreibt das mit den Atari Formaten 1zu1...

  • Das fand ich jetzt interessant - eine Wiki-Seite in Deutsch, die ich gar nicht kenne "de.qaz.wiki" - mit jeder Menge Werbung auf der Seite.

    Darauf habe ich nicht geachtet mit der Werbung, mir kam es auf den Artikel an .

    " Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren ."                                                                                         -Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston - † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania)
    " Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu begreifen daß diese Natur, die er vernichtet dieser unsichtbare Gott ist ."  -Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker. (*1932 )

    Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und 'ne Buddel mit Rum. :bgdev

  • da muss ich mal suchen, welche Software das kann.

    Solltest Du nichts finden, kannst Du mal die angehängte Software ausprobieren. Das ist ein Programm, das ich 1994 geschrieben habe: Es benutzt das "Query Disk Format"-Kommando aus dem Burst-Befehlssatz der 1571, um eine ausgewählte Spur zu analysieren und zeigt dann die Werte an. Bei MFM-formatierten Disketten sieht man dann also Sektorgröße, Sektoren-pro-Spur etc.


    Wichtig: "tracker.prg" ist das Hauptprogram, es lädt dann die Datei namens "1571burst" nach. Letztere hab ich zu "1571burst.prg" umbenannt, um sie hier hochladen zu können, am 128er müsstest Du das also erst rückgängig machen.

  • da muss ich mal suchen, welche Software das kann.

    Solltest Du nichts finden, kannst Du mal die angehängte Software ausprobieren. Das ist ein Programm, das ich 1994 geschrieben habe: Es benutzt das "Query Disk Format"-Kommando aus dem Burst-Befehlssatz der 1571, um eine ausgewählte Spur zu analysieren und zeigt dann die Werte an. Bei MFM-formatierten Disketten sieht man dann also Sektorgröße, Sektoren-pro-Spur etc.


    Wichtig: "tracker.prg" ist das Hauptprogram, es lädt dann die Datei namens "1571burst" nach. Letztere hab ich zu "1571burst.prg" umbenannt, um sie hier hochladen zu können, am 128er müsstest Du das also erst rückgängig machen.

    Danke!

    Bisher habe ich noch nichts gefunden und hatte auch beim Abbuc einmal nachgefragt.

    Ist jetzt nicht sooooo wichtig - aber ich mag den Gedanken, dass zum Schluss Atari und Commodore zusammen arbeiten :-)


    Probiere ich am WE einmal aus.

  • Eher die prinzipielle Machbarkeit.

    Ansonsten könnte ja der PC der Vermittler sein (über die USB Devices).


    Ich mag den Gedanken, dass Atari und Commodore doch nicht so weit auseinander waren...

    Gerade die letzten Devices sind doch super spannend...

    Atari XF551 mit 360kB MFM Disketten - klingt doch super passend zur 1571 (die für mich oft komplett unterschätzt wird...)


    Lg,

    Oliver