Hello, Guest the thread was called1.7k times and contains 38 replays

last post from 8bitfetish at the

Spekulationen zu einer Apple Spielkonsole

  • schneller als Switch ist zumindest was die CPU-Leistung angeht einfach - da steckt nur ein runtergetakteter Tegra X1 drin., 4x Cortex-A57 mit ca. 1GHz.

    OK, nach diesen Benchmarks ist klar, dass die CPU-Leistung des A14 deutlich höher liegt. Aber wie sieht es wohl mit der GPU aus? – die ist für Konsolen ja fast wichtiger.

  • ber wie sieht es wohl mit der GPU aus? – die ist für Konsolen ja fast wichtiger.

    Da sind Zahlen schlechter zu finden, aber der reguläre Tegra X1 ist laut Anandtech-Artikel wohl bei einigen Benchmarks doppelt so schnell wie ein A8X im iPad Air 2. Die Benchmarks da dürften mit dem regulären GPU-Takt von 1GHz durchgeführt worden sein, im Switch läuft die GPU im Dock mit maximal 768MHz und mobil noch weniger.

  • bei einigen Benchmarks doppelt so schnell wie ein A8X

    Ich konnte einen weiteren Vergleich ziehen. In deinem Link:

    GFXBench 3.0 Manhattan 1080p (Offscreen)

    X1@1GHz: 64 FPS, A8X: 33 FPS

    Notebookcheck: A14: 175 FPS


    Das wäre ja grob das 3-fache. Wenn man noch einbezieht, dass der X1 in der Switch heruntergetaktet ist und Apples A14X wahrscheinlich doppelt so viele GPU-Cores haben wird, wie der normale A14, dann könnte man annehmen, dass man vielleicht bei der 7- oder 8-fachen Grafik-Performance liegen könnte. Wobei wahrscheinlich einiges durch die mutmaßlich höhere Auflösung (4K vs. Full-HD) aufgefressen wird. Bei der CPU war es nach meinen gefundenen Benchmarks ungefähr das 4-fache.


    Das ist schon recht ordentlich, auch wenn das wahrscheinlich nicht mit den aktuellen Konsolen von Sony und MS mithalten kann. Aber, wie gesagt, glaube ich nicht, dass das Apples Ziel wäre.

  • Die Nintendo Konsolen haben nie damit getrumpft wie gut ihre specs sind

    Es geht darum, abzuschätzen, wie Spiele ungefähr auf einem A14X aussehen könnten. Es zeigt sich jetzt – mit großer Wahrscheinlichkeit "besser" als auf der Switch. Und auch Apple wird nicht mit Specs protzen wollen (da sind MS und Sony ohnehin vorne), sondern wahrscheinlich bei einer Ankündigung auf die kommenden Spiele, Dienste und die Integration in das Apple-Ökosystem hinweisen.

  • Ich glaube, mit den aktuellsten MS- und Sony-Konsolen braucht man den A14X wohl nicht vergleichen – aber ich versuche herauszufinden, wie gut er gegen die Vorgänger bestehen könnte.


    Der AMD Neo aus der PS4 Pro (die leistungsstärkste PS4) schafft beim Geekbench 4 Multicore 7.600 Zähler, der A14 (ohne X) kommt auf 16.800 Punkte (Single: 1.400 vs 6.650). Quelle

    Leider habe ich keine weiteren direkten Vergleichswerte finden können, vor allem nicht bzgl. der Grafikleistung (die vermutlich bei der PS4 Pro einiges höher liegt).


    Ich habe allerdings einen Artikel gefunden, der diverse Benchmarks miteinander vergleicht und zum Schluss kommt, dass der A14 wahrscheinlich in allen Belangen schneller sein müsste als die (normale) PS4.

    The A14 chip that equips the iPhone 12 is more powerful than the PS4


    Da wird auch gesagt, die PS4 Pro habe eine vergleichbare Grafikperformance zur AMD Radeon RX 470 oder RX 570 (mit einem Metal Geekbench 5 Score von rund 40.000).

    Die normale PS4 hat wohl nur eine GPU vergleichbar zur GeForce GTX 660 oder 660 Ti (mit einem Metal Score von 7.100 bis 8.400).

    Der A14 aus dem iPhone 12 soll laut Artikel einen Metal Geekbench 5 Score von rund 12.600 erreichen und damit höher liegen als die normale PS4-GPU.


    Das müsste man nochmal gegenchecken und vor allem auch mal schauen, was denn die A14X-GPU gegenüber dem A14 bringen könnte.

  • Ich habe das Gefühl das wird aus einer falschen Perspektive aus gesehen.


    Apple TV = 4te Konsole, Nein.

    Jedes IOS Gerät und jetzt noch der Teilkompatible M1 = "Spielekonsole" mit der Möglichkeit Xbox oder Playsi Controller zu verwenden.


    Und so ist das bei Android und (spezialisiert) Nvidia Shield auch. Und das war schon, wenn mans so will, die 4te Konsole, Apple ist dann die 5te und Apple TV wird halt "nur" ausgebaut um Performancemässig zu liefern.


    Man muss dabei auch beachten, das es eben wie bei Android ist: Leistungsunterschiede, je nachdem, welches Device.

  • Und so ist das bei Android und (spezialisiert) Nvidia Shield auch. Und das war schon, wenn mans so will, die 4te Konsole, Apple ist dann die 5te und Apple TV wird halt "nur" ausgebaut um Performancemässig zu liefern.

    Ich weiß nicht. Den Nvidia Shield Mediaplayer hat doch niemand als Konsole auf dem Zettel – während z.B. die Nintendo Switch Konsole (die wahrscheinlich weniger Power hat) jeder kennt. Vielleicht liegt es am Marketing, vielleicht aber auch an fehlenden Konsolen-Games. Die Ouya ist ja wahrscheinlich auch daran gescheitert, dass man auf ihr nur die üblichen Android-Spiele zocken konnte, nichts was irgendwie exklusiv oder AAA wäre. Ich denke, Ouya und Shield sind mit dem aktuellen Apple-TV vergleichbar – man kann damit spielen aber als Konkurrenz zur Switch oder sogar Xbox (egal welche seltsame Nummer) würde sie niemand ansehen.


    Ich glaube, Apple will mit einem kommenden, gamingtauglichen Apple TV (wenn es denn kommt) einfach mehr. Wahrscheinlich sollen einige (nicht exklusive aber) typische Konsolen/PC-Titel dafür sorgen, dass man das Gerät eher als konkurrenzfähige Konsole ansieht als z.B. das Nvidia Shield.

  • Und so ist das bei Android und (spezialisiert) Nvidia Shield auch. Und das war schon, wenn mans so will, die 4te Konsole, Apple ist dann die 5te und Apple TV wird halt "nur" ausgebaut um Performancemässig zu liefern.

    Ich weiß nicht. Den Nvidia Shield Mediaplayer hat doch niemand als Konsole auf dem Zettel – während z.B. die Nintendo Switch Konsole (die wahrscheinlich weniger Power hat) jeder kennt. Vielleicht liegt es am Marketing, vielleicht aber auch an fehlenden Konsolen-Games. Die Ouya ist ja wahrscheinlich auch daran gescheitert, dass man auf ihr nur die üblichen Android-Spiele zocken konnte, nichts was irgendwie exklusiv oder AAA wäre. Ich denke, Ouya und Shield sind mit dem aktuellen Apple-TV vergleichbar – man kann damit spielen aber als Konkurrenz zur Switch oder sogar Xbox (egal welche seltsame Nummer) würde sie niemand ansehen.


    Ich glaube, Apple will mit einem kommenden, gamingtauglichen Apple TV (wenn es denn kommt) einfach mehr. Wahrscheinlich sollen einige (nicht exklusive aber) typische Konsolen/PC-Titel dafür sorgen, dass man das Gerät eher als konkurrenzfähige Konsole ansieht als z.B. das Nvidia Shield.

    Meinte nur, es ist eine Konsequenz von Apple nach der Einführung von Arcade auch ein Apple TV zu bauen was Arcade unterstützt, nur Android hat das schon vorher versucht . Google setzt ja jetzt auf Game streaming.

    Ist ja auch so das die Apple Architektur ordentlich Power mitbringt. Aber man muss immer noch beachten das die Spiele auf dem schwächsten iPad laufen müssen, insofern hat man da immer noch Kompromisse. Da bringt einem der A14X nicht wirklich was.

    Ich könnte wahrscheinlich auf meine Xbox X verzichten wenn die Spiele die ich Spiele auf meinem A12Z laufen würden. Es gibt aber leider die Spiele nicht die ich auf Xbox spiele und wenn, wären die auch nicht auf einen A12Z optimiert.

  • es ist eine Konsequenz von Apple nach der Einführung von Arcade auch ein Apple TV zu bauen was Arcade unterstützt

    Das tut es ja jetzt schon. Soweit ich weiß, laufen (fast?) alle Apple Arcade Games auch auf dem Apple TV.


    Aber man muss immer noch beachten das die Spiele auf dem schwächsten iPad laufen müssen, insofern hat man da immer noch Kompromisse. Da bringt einem der A14X nicht wirklich was.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Apple für die (vielleicht kommenden) AAA-Titel deutlich höhere Anforderungen an die Hardware stellt und sagt: Die laufen nur auf Apple TV 5, iPad Pro, iPhone 11 und Mac (M1). Das ist dann Apple Arcade + und kostet 10 statt 5 € im Monat (oder im Einzelverkauf das Konsolen-übliche). Sowas könnte ich mir vorstellen.


    Ich könnte wahrscheinlich auf meine Xbox X verzichten wenn die Spiele die ich Spiele auf meinem A12Z laufen würden.

    Das ist ja vielleicht der Punkt, an dem Apple arbeiten will. Wenn Apple z.B. Ubisoft, Activision, Electronic Arts, Rockstar Games und/oder ID-Software überzeugen kann, Konsolentitel für tvOS/macOS herauszubringen, dann würde der eine oder andere sich evtl. keine zusätzliche Konsole mehr anschaffen.

  • Klar, möglich ist das.

    Werden wir mal sehn was passiert. Bislang stimme ich den Kommentaren hier aber bzgl. Spieleauswahl und Abozwang, zu. 5 Euro sind zwar Ok, aber mich reizt da kein Spiel davon. Habe das kostenlose Probeabo auch noch nicht wahrgenommen und habe auch irgendwie keine Lust drauf.

    Allerdings, Streaming wäre für iPad und TV Box eigentlich eine bessere Alternative, aber Sony und MS machen da bislang nicht mit. Oder Apple will nicht, weiss ich nicht.

  • Ich weiß nicht. Den Nvidia Shield Mediaplayer hat doch niemand als Konsole auf dem Zettel – während z.B. die Nintendo Switch Konsole (die wahrscheinlich weniger Power hat) jeder kennt. Vielleicht liegt es am Marketing, vielleicht aber auch an fehlenden Konsolen-Games. Die Ouya ist ja wahrscheinlich auch daran gescheitert, dass man auf ihr nur die üblichen Android-Spiele zocken konnte, nichts was irgendwie exklusiv oder AAA wäre. Ich denke, Ouya und Shield sind mit dem aktuellen Apple-TV vergleichbar – man kann damit spielen aber als Konkurrenz zur Switch oder sogar Xbox (egal welche seltsame Nummer) würde sie niemand ansehen.


    Ich glaube, Apple will mit einem kommenden, gamingtauglichen Apple TV (wenn es denn kommt) einfach mehr. Wahrscheinlich sollen einige (nicht exklusive aber) typische Konsolen/PC-Titel dafür sorgen, dass man das Gerät eher als konkurrenzfähige Konsole ansieht als z.B. das Nvidia Shield.

    Ich habe das ja alles durch, habe die OUYA unterstützt so gut und lange ich konnte und mir dann die Shield zugelegt, weil die damals Android Gaming sehr forciert hatten. Leider fand es aber nicht den Anklang bei den Usern - nur sehr wenige Käufer nutzten die Shield zum Spielen. In den Foren und Gruppen zum Thema drehte es sich eigentlich immer nur um Streaming und Media-Center-Geschichten. Wenn ich da was zu Games gepostet hatte, kam selten Feedback dazu.


    Das hatte Nvidia wohl auch bemerkt, ihr Marketing hat sich vom Gaming weg bewegt und die anfangs wirklich fliessende Unterstützung des eigenen Game-Stores verkam zu einem kümmerlichen Rinnsal. Allerdings war es vorher auch nicht gerade so, dass da neue AAA-Titel am Start waren. Was da kam, war zwar für eine Android-Konsole sehr beeindruckend, aber eigentlich schon lange nicht mehr up-to-date. HD Remakes von Doom 3, Half-Life 2 bekam eigene Fortsetzungen, Metal Gear Solid wurde auf HD getrimmt. Als das Tomb Raider Reboot geported wurde, war ich noch voller Hoffnung, dass da noch mehr kommen könnte, tatsächlich war es der letzte grosse Titel.


    Fun Fact: Die Shield verlor ihre Gaming-Unterstützung durch Nvidia, als sie den Vertrag zur Lieferung des Prozessors für die Switch unterzeichneten. Streng genommen ist nämlich die Switch nichts anderes als ein Shield-Tablet mit neuen Controllern. Das wurde dann eingestellt, als die Pläne mit der Switch wasserdicht wurden. Ein Stück weit war es wohl auch Politik: ich kann mir gut vorstellen, dass Nintendo verlangt hat, dass Nvidia die Shield als Gamingplattform bzw. als Tablet einstellt.


    Von alledem wäre Apple nicht betroffen, die machen ja schon immer ihr eigenes Ding. Und wenn Apple heute entscheidet, eine Spielkonsole herauszubringen bzw. ein Produkt als solche zu vermarkten, dann kann man ziemlich sicher sein, dass sie in relativ kurzer Zeit einen grossen Marktanteil erreichen würden. Die Frage ist eigentlich nur, ob sie es denn wirklich wollen.

  • Allerdings, Streaming wäre für iPad und TV Box eigentlich eine bessere Alternative, aber Sony und MS machen da bislang nicht mit.

    Ich bin vom Thema Game-Streaming noch nicht wirklich überzeugt – allerdings ohne es je ausprobiert zu haben. Aber wenn wir uns hier im Forum schon über Lags (Verzögerungen) unterhalten, die durch HDMI-Übertragung passieren, was soll da erst beim Streaming passieren? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das ohne zusätzlichen Lag funktioniert.


    Fun Fact: Die Shield verlor ihre Gaming-Unterstützung durch Nvidia, als sie den Vertrag zur Lieferung des Prozessors für die Switch unterzeichneten.

    Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung der ganzen Shield/Switch-Situation. Das wusste ich noch nicht. Aber es hat meine Vermutung bestätigt, dass die Shield von der Mehrheit eher als Media/Streaming-Box angesehen wird, denn als Spielkonsole.


    Die Frage ist eigentlich nur, ob sie es denn wirklich wollen.

    Ja, das ist wohl die größte Frage. Eigentlich hatte ich schon seit Jahren erwartet, dass Apple mal in die Puschen kommt, was Gaming angeht. Aber es ist irgendwie nie so richtig ihr Thema gewesen. Das Apple TV ist aus meiner Sicht schon immer ein perfektes trojanisches Pferd gewesen: Viele kaufen das Kästchen, um einfach nur Inhalte vom iPhone zum TV zu übertragen (für Videos kann man auch einen Chrome Cast verwenden, aber eben nicht z.B. für PowerPoint, Apple Music o.ä.). "nebenbei" bekommt man auch eine Streaming-Plattform für Musik, Filme und Serien (per Einzel-Kauf/Miete oder im Abo) und kann darüber auch andere Dienste, wie Amazon Prime und Netflix nutzen (wenn man keine andere Smart-Lösung hat). Dann kann man das Apple-TV auch als Zentrale für das Smart-Home verwenden. Und zu guter Letzt ist es auch eine (Micro-) Spielkonsole – ohne dass viele das wissen. Man kauft das Ding meistens aus irgendwelchen Gründen, die mit Spielen nichts zu tun haben – aber es ist auch eine Spielkonsole. Und das coole ist, dass viele Spiele, die man für das iPhone oder iPad gekauft hat, ganz automatisch auch auf dem Apple TV vorhanden sind – ohne Zusatzkosten.


    Aber Apple hat das fast eher verschwiegen, als damit Werbung zu machen – keine Ahnung warum. Ganz nebenbei haben sie vor einiger Zeit Unterstützung für die Controller von MS und Sony nachgeliefert – auch das wurde kaum kommuniziert. Ich bin wirklich gespannt, ob sie dieses Jahr eine Kehrtwendung machen und endlich Gaming für sich (und die Kunden) entdecken.


    Gerade noch ein weiteres Gerüchte-Video zu einem Apple-Gaming-Neustart gefunden. Hier wird auch ein Apple VR-Headset mit in die Vermutungen eingebunden.


  • Aber Apple hat das fast eher verschwiegen, als damit Werbung zu machen – keine Ahnung warum. Ganz nebenbei haben sie vor einiger Zeit Unterstützung für die Controller von MS und Sony nachgeliefert – auch das wurde kaum kommuniziert. Ich bin wirklich gespannt, ob sie dieses Jahr eine Kehrtwendung machen und endlich Gaming für sich (und die Kunden) entdecken.


    Gerade noch ein weiteres Gerüchte-Video zu einem Apple-Gaming-Neustart gefunden. Hier wird auch ein Apple VR-Headset mit in die Vermutungen eingebunden.

    Na ganz einfach, weil Arcade veröffentlicht wurde. Der Hintergrund war ja das die iPhone Absätze nicht mehr so dolle waren mit dem Argument: Viele Menschen haben ja schon ein iPhone und brauchen halt kein Neues. So wurde es den Anlegern erklärt,

    Es ging darum neue Wege zu gehen und so kam es zu Apple TV+ und Arcade.


    Gamestreaming ist ansich eine gute Idee, aber ja, bislang ist das Netz bei vielen noch nicht stabil genug, aber selbst wenn, hat das bei Google zumindest nicht wirklich funktioniert. Bin aber nicht auf den neusten Stand. Im eigenen Netzwerk funktioniert es echt ganz gut auf der Konsole im Nebenzimmer auf einen nicht mehr aktuellen Laptop zu streamen.


    Da stellt sich halt wenn die Leitung steht die Frage ist es ökonomischer die Spiele von einer Serverfarm über ein Glasfaser zu streamen oder halt die leistungsstarke Hardware daheim zu haben. Da ist Apple mit seiner Hardware eigentlich auf einem guten Weg. So ein Server könnte evtl. sogar mehr Strom ziehen als ein Apfel ARM.

    Aber so vom Kostenfaktor finde ich PsNow eigentlich zu teuer und das von Google soll richtig teuer sein.

  • Was mir jetzt erst richtig klar wird: Der SoC, mit dem angeblich das nächste Apple TV angetrieben werden soll (A14X), ist eigentlich kaum etwas anderes als ein M1 (Vergleich) – nur eben in der iOS-Welt und nicht bei den Macs. Er hat üblicherweise wohl einen GPU-Core weniger und evtl. auch nur die Hälfte an ML-Cores (Vermutung, dazu konnte ich nichts finden). Ich sollte also bei Benchmark-Vergleichen eher den M1 heranziehen und weniger den A14 (mit nur 2 Performance-Cores) aus dem iPhone.


    Und dann wurde im ersten Video ja gemunkelt, dass der SoC für das Gaming-Apple-TV (statt der 7) 16 GPU-Cores bekommen könnte, um die Grafik-Performance anzuheben, auf die es bei Spielkonsolen ja sehr stark ankommt. Da die ARM-Cores recht gut skalieren, kann man fast die doppelte Performance gegenüber einem M1-Mac annehmen. Ich weiß nicht, ob die Gerüchte nicht eher Wunschträume sind. Wie sollte Apple so eine Konsole bepreisen? Sie wäre quasi einem Mac Mini überlegen, der rund 800 € kostet. OK, RAM und SSD wäre evtl. kleiner und es liefe tvOS statt macOS darauf – aber würde Apple deswegen eine ähnliche Hardware für vielleicht den halben Preis anbieten?


    Was ich in diesem Zusammenhang cool finde, ist das Apple Silicon Baukastensystem: Je nach Anwendung können Sie einfach irgendwelche Core-Anzahlen halbieren oder verdoppeln – für das iPhone gibt es halt nur 2+4 CPU-Cores, für die Einstiegs-Mac 4+4 CPU-Cores, für schnellere Macs 8+4 Cores und für eine Konsole nimmt dann dann 16 statt 8 GPU-Cores und passt jeweils die RAM-Größe an den Bedarf an. Und sobald es einen M2 (bzw. A15) gibt, dann leiten sie alle anderen SoCs von diesem in gleicher Weise ab.

  • Das müsste man nochmal gegenchecken und vor allem auch mal schauen, was denn die A14X-GPU gegenüber dem A14 bringen könnte.

    Basierend auf meiner vorherigen Aussage, dass der A14X eher dem M1 als dem A14 ähnelt und evtl. zusätzlich die doppelte GPU-Core Anzahl bekommen könnte, habe ich nochmal nach Benchmarks gesucht.


    PS4 Pro (GPU ca. AMD Radeon RX 480)

    3DMark Ice Storm Unlimited Graphics: 253.703 Points

    Cinebench R15 - OpenGL 64 Bit: 166 fps

    GFXBench 3.0 - Manhattan Offscreen: 198 fps

    GFXBench 3.0 - Car Chase Offscreen: 183 fps


    Xbox One (GPU ca. AMD Radeon HD 7790)

    GFXBench 4.0 - Car Chase Offscreen: 5.088 Frames

    GFXBench 4.0 - T-Rex Offscreen: 16.768 Frames


    Apple M1, 8-Core-GPU

    3DMark Ice Storm Unlimited Graphics: 280.200 Points

    Cinebench R15 - OpenGL 64 Bit: 90 fps (wahrscheinlich wegen schlechter OpenGL-Unterstützung durch Apple)

    GFXBench 3.0 - Manhattan Offscreen: 408 fps

    GFXBench 3.0 - Car Chase Offscreen: 187 fps

    GFXBench 4.0 - Car Chase Offscreen: 10.574 Frames

    GFXBench 4.0 - T-Rex Offscreen: 36.371 Frames


    Ich würde sagen (sollten meine gefundenen Benchmarks stimmen), dass die M1-GPU (mit 8 Cores) ungefähr auf dem Level der PS4 Pro GPU sein könnte und etwa die doppelte Performance der Xbox One (und Xbox One S) haben könnte – kann das passen? Sollte das nächste Apple TV (Gaming Edition) allerdings 16 GPU-Cores bekommen, dann wäre das natürlich nochmal einiges mehr.


    Die potentielle Leistungsfähigkeit der "Konsole" zu ermitteln, soll auch dazu dienen, festzustellen, wie "ernst" es Apple mit so einem Gerät meinen könnte. Soll das Spiele-Feature nur unter "ferner liefen" kommuniziert werden oder soll es wirklich eine echte Konsole werden, die sich irgendwo zwischen den schon etablierten positionieren soll und für die es wirklich interessante Titel geben wird.

  • Ich bin vom Thema Game-Streaming noch nicht wirklich überzeugt – allerdings ohne es je ausprobiert zu haben. Aber wenn wir uns hier im Forum schon über Lags (Verzögerungen) unterhalten, die durch HDMI-Übertragung passieren, was soll da erst beim Streaming passieren? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das ohne zusätzlichen Lag funktioniert.

    Ich hatte es mit der Shield und GeForce Now ausprobiert und auch vorher schonmal mit der OUYA mittels Gamefly, was man aber vernachlässigen kann. Lief zwar auch, aber das Angebot war bescheiden.


    Ich muss vorausschicken, dass wir damals bereits eine 200er Leitung hatten und die Shield direkt am Kabel hängt. GeForce Now hatte eine lange Phase, wo es für registrierte Nutzer kostenlos war, weil es quasi noch in Beta war. Davon hatte ich aber nie etwas bemerkt - die Performance war gut. Es gab einen gewissen Katalog an Spielen, die entweder kostenlos spielbar waren oder gekauft werden konnten. Dann erwarb man die Möglichkeit, das Spiel via Stream zu spielen und ausserdem erhielt man einen Steam-Key dazu (der mir relativ selten etwas bringt, da ich keinen PC besitze).


    Das war technisch wirklich gut. Die Ladezeiten hielten sich in Grenzen und der Lag war für mich nicht relevant. Ich spielte hauptsächlich Rennspiele wie Dirt 4, das hat wirklich gut funktioniert, wenn auch die Framerate zeitweise etwas runterging, aber es war immer ok.


    Was mich geärgert hatte, war dass aus den kostenlosen Titeln sang- und klanglos einfach welche verschwanden und nicht wieder kamen. Oft waren sie dann auch zum Kauf nicht mehr verfügbar. Da ich nicht so oft damit gespielt hatte, gingen mir natürlich ein paar Sachen durch die Lappen, die ich mir eigentlich mal vorgemerkt hatte.


    Problematisch wurde es aber endgültig, als man Steam in diesen Streamingservice integriert hatte. Man spielte nun quasi direkt auf einem Rechner, auf dem Steam lief. Das war zwar technisch unproblematisch, aber bei vielen Spielen musste man sich sogar im Spiel selbst immer wieder bei Steam anmelden, Eingabemöglichkeiten jedes Mal neu konfigurieren und so weiter... es war alles andere als das, was man als "Konsolenfeeling" bezeichnen würde.


    In dem Moment bin ich da ausgestiegen. Zumal dann auch immer mehr AAA Produzenten ihre Lizenzen abgezogen hatten, als Stadia aufkam.

  • Der SoC, mit dem angeblich das nächste Apple TV angetrieben werden soll (A14X) ...

    Hier muss ich mich korrigieren – ich hätte sagen sollen "ein Apple Gaming TV" (sollte es denn kommen).


    Das "nächste" normale Apple TV 4K wurde kürzlich vorgestellt und Gaming war da kein großes Thema. Es hat einen 2 Jahre modernere SoC verpasst bekommen (A12 Bionic), kann High Frame Rate HDR, macht TV-Farbkalibrierung über den iPhone-Umgebungslicht-Sensor und hat eine verbesserte Fernbedienung*. Da der Gerätepreis aber gleichgeblieben ist, und Spiele kein großes Thema sind, ist dieses Upgrade wohl als Produktpflege zu sehen und nicht das Ding, von dem sich einige erhoffen, dass es einen Einfluss auf die Apple-Spiele-Entwicklung haben wird.


    *) Die neue Fernbedienung ist dahingehend interessant, dass sie nicht mehr als Bewegungs-Controller verwendet werden kann – eine Funktion, die die alte Fernbedienung dank "Gyro" noch hatte. Was kann man daraus schließen? Kommt mehr oder doch eher weniger Gaming auf das Apple TV? Ich denke, die Fernbedienung war immer ein schlechter Controller-Ersatz – daher ist es kein Verlust, wenn sie als solcher nicht mehr verwendet werden kann. Ich sehe das eher als positives Zeichen, was die Spiele-Zukunft angeht – Apple setzt jetzt ganz klar und ausschließlich auf gängige Controller (Xbox/PS/MfI).


    Die Gerüchte sprachen ja auch von der 2. Jahreshälfte, was eine mögliche "Gaming-Konsole" angeht, also bleibt noch Zeit, dem normalen Apple TV irgend etwas stärker spieletaugliches zur Seite zu stellen – dann natürlich auch zu einem höheren Preis.

  • Realistisch ist das schon und ja, die Frage ist, der Preis. So unter 500 kann ich mir kaum vorstellen, eher 7-800. Wenn die dann auch noch den M1 reinpacken, kann die Konkurrenz einpacken ;)

    Apple hat auf jeden Fall die Hardware um sie wegzupusten und die Chips werden so oder so produziert.

    Ich habe die Wochen mal die For all Mankind Serie geguckt, die ja ein Apple Original ist und als ich dann sah des eine Sony Produktion ist, habe ich da gleich an hier das gedacht. Ich meine wenn Apple sich von Sony Serien drehen lässt (Ok sagen wir mal die arbeiten einfach sehr nah beisammen) dann ist die Überlegung ja auch nicht weit das sich Sony von Apple die Hardware bauen lassen könnte bzw. es eine Koorperation der beiden Firmen gibt. Schliesslich kauft sich Microsoft so ziemlich alles ein und brecht ganz schön nach Vorne mit seinem Gamepass und jetzt auch noch Online Multiplayer Gratis bei Free Games.

    Da ist das garnicht so abwegig das Apple mit Sony kuschelt. Gut, bislang kann man PSnow noch nicht auf einem Apple Gerät spielen, auf Win 10 schon.

    Es ist natürlich Spekulation aber auch nicht unrealistisch, schliesslich profitieren Beide davon.

    Und ja, die japanische Spielekultur und gerade auch Sony Spiele sind nicht gerade das was so Apple Like ist, die sind ja mehr wie Nintendo während Sony schon ganz schön auf Blut setzt.

    Aber bis Apple von "Gamern" akzeptiert wird, dauert wohl noch einen moment, wobei ja jetzt schon ganz übel der M1 abräumt gegenüber ähnlich teure PCs (die aber auch böse Strom ziehen)