Hello, Guest the thread was called3.4k times and contains 43 replays

last post from cmc1976scs at the

KERNAL / UMSCHALTER / Parallelkabel 1541-II

  • Hi :)

    Ich habe nun schon ein wenig gesucht, aber leider zu wenig Infos und (Bezugs-)Quellen gefunden.


    Gerne würde ich meine 1541-II (und C64C, da kann ich aber notfalls auch ein anderes Gehäuse nehmen, wenns mit dem Laufwerk klappt, sollte das auch kein Problem sein.) etwas pimpen und neue KERNALs einbauen.

    Vorschweben würde mir ein Umschalter (Drehschalter?) mit folgenden KERNALs:

    Standard

    JiffyDOS

    DolphinDOS (und dazu ein 9pin D-SUB Port an der 1541-II für das Parallelkabel)


    Was würdet ihr ggf. noch empfehlen?


    Problematisch werden könnte der Platz im Laufwerk. Ich würde mich daher extrem über Quellen für die richtigen, passenden Bauteile freuen. Auch wo ich die passenden ROM Chips bekomme, notfalls würde ich einen günstigen USB-Eprommer besorgen und selber versuchen blanke EPROMs zu flashen, oder für ne kleine Gebühr von jemandem hier flashen lassen, der das kann :)


    Danke schon mal und lieben Gruß,

    Der Soßenfetischist

  • Eben mal aufgeschraubt.


    Board:

    ASS`Y NO 340503

    REV 9/02 1988.8 TAIWAN


    Laufwerk:

    JPN CORP.

    MODEL DS-50J

    MADE IN JAPAN

  • Bei der 1541-II ist es mit einer EPROM-Umschalte-Platine etwas schwierig, weil zuwenig Platz zwischen Platinen und dem darüberliegenden 5.25-Laufwerk liegt, wenn man sich auf 2 unterschiedliche Kernel beschränkt, kann man mit einem 10k Ohm-Widerstand und einen einfacher Schalter den Kernal umschalten. Das JiffyDOS für die 1541-II ist 16KB groß, ebenso der original Kernel bzw. der DolphiDOS-Kernal, das macht zusammen 32Kbyte bei 2x Kernal, d.h. es wird ein 27C256-EPROM benötigt, auf welchem dann beide Kernal hintereinander gebrannt werden muss, welches dann wie folgt verdrahtet werden muss:


    pasted-from-clipboard.png


    den Original-Kernel in der 1541 braucht man eigentlich nicht, wenn man JiffyDOS verwendet, das ist sehr kompatibel, meist reicht es, wenn man nur im C64 auf den Origina-Kernel umschaltet um Kompatibler zu sein.


    Beim Parallelkabel gilt wieder das gleiche wie für die Kernel-Umschaltpaltine, auch da gibt es wenig Platz in der 1541-II, hier könnte man das Parallelkabel auch direkt an den VIA (UC3) löten, aber auch ein Zwischensockel sollte evtl noch Platz finden:


    Quelle: http://pitsch.de/stuff/c64/index_floppy.htm


    pasted-from-clipboard.png


  • Danke schonmal. DolphinDOS scheint wohl TAPE zu unterstützen, Jiffy ja nicht und auf den TAPE support möchte ich nicht verzichten. Denke, zur Not würden es auch Dolphin und Jiffy tun.

    Hätte aber gerne noch zusätzlich das Original ROM. Oder läuft es auch (im normalen Modus), wenn in der 1541 Dolphin aktiv ist, im C64 aber Original KERNAL? Denke mal nicht.


    Habe auch von einer benötigten RAMROM Platine gehört, ohne die Dolphin nicht laufen soll, letzte Infos dazu aber von 2007 oder so bzw. alle gefundenen Quellen veraltet.


    Mein uraltes 1541 der ersten Generation hat leider einen Laufwerksschaden. (Laufwerkszugriff mit eingelegter Transportsicherung...) Und den fetten Bleibarren will ich ungern nutzen, wenn ich es kleiner und leichter haben kann mit der 1541-II.

  • Das hatte ich auch vor, nachdem mir klar war, es wird eng. Zuerst hatte ich ja gehofft, das an einen Zwischensockel zu löten. Dann kann das ohne Probleme wieder in den Originalzustand und sieht nicht zu nach "Eigenbau" aus. Geht mir vor allem darum, ob ich noch irgendwelche Zusätze brauch, wie die RAM-Erweiterung um DolphinDOS (parallelspeeder) zu nutzen oder ob das Käse aus den 90ern ist und längst nicht mehr korrekt.

    Und ob es irgendwie möglich wäre, da ein Eprom drauf zu klatschen, wo 3 ROMs drauf passen, die ich dann irgendwie auswählen kann, gerne Jiffy, Dolphin und normal.

    Wenn mir da jemand schon was vorbereiten/flashen kann, würde ich natürlich auch gerne was dafür zahlen.

  • Danke schonmal. DolphinDOS scheint wohl TAPE zu unterstützen, Jiffy ja nicht und auf den TAPE support möchte ich nicht verzichten. Denke, zur Not würden es auch Dolphin und Jiffy tun.

    Wie geschrieben, im C64 kann man ja die gewünschten 3x Kernal (Oringal/Jiffy/Dolphi) (oder noch ein 4.) verbauen, die Datasette kann man unabhängig davon nutzen, egal welche Kernel in der 1541 verbaut ist, ebenso problemlos ist im C64 den Original-Kernel zu haben und in der 1541 das JiffyDOS-ROM, auch diese Kombination geht problemlos, ebenso geht da die Datasette.


    Wenn man sich etwas Arbeit ersparen will und auch ein gute Anleitung haben möchte, dann würde ich zumindest im C64 diesen Adapter nutzen:

    (in der 1541-II hat der aber kein Platz, in der 1541 kann man diese ROM/Kernel-EPROM-Adapter einsetzen, gibt es auch als Bausatz etwas günstiger):


    https://www.ebay.de/itm/Faszin…3b8897:g:WCQAAOSwWqxcfUq-


    und in der 1541 dann diesen hier für das Parallelkabel, aber in der 1541-II ist dafür aber leider sehr wenig Platz:


    https://www.ebay.de/itm/Faszin…f481dc:g:mB0AAOSwYzVe6WJG


    Ehrlich gesagt: mir persönlich reicht JiffyDOS aus, auf ein Parallelkabel/Speeddos/DophiDOS kann ich verzichten.

  • Geht mir vor allem darum, ob ich noch irgendwelche Zusätze brauch, wie die RAM-Erweiterung um DolphinDOS (parallelspeeder) zu nutzen oder ob das Käse aus den 90ern ist und längst nicht mehr korrekt.

    Und ob es irgendwie möglich wäre, da ein Eprom drauf zu klatschen, wo 3 ROMs drauf passen, die ich dann irgendwie auswählen kann, gerne Jiffy, Dolphin und normal.

    Wenn mir da jemand schon was vorbereiten/flashen kann, würde ich natürlich auch gerne was dafür zahlen.

    Naja, statt DolphinDOS würde ich dann einfach Speedos nutzen, wenn es unbedingt ein Parallelkabel-Schnelllader sein muss, wie gesagt: JiffyDOS reicht eigentlich völlig und ist sehr kompatibel und wird auch von einem SD2IEC untersützt.

    Und ja, JiffyDOS kostet etwas, einfach so mal drauf machen (lassen) ist nicht so gut ....


    Mit Dolphin DOS kenne ich mich jetzt nicht so aus, aber ich glaube da wird nicht nur ein anderes ROM in der 1541 verwendet, da ist auch von einer RAM-Erweiterung die Rede - also doch mehr Aufwand wie bei JiffyDOS oder SpeeddoS.

  • Solltest du mal in der Nähe sein, hast du dir ein Bierchen verdient whodan. GENIAL.

    Dann brauche ich nur noch 2x den chip (LW + C64) und nen usb eprommer (oder einen der das für mich macht).


    Sowas passt nicht mit in die 1541-II oder? hätte den KERNAL halt gerne gesockelt, falls da doch noch mal was geflasht oder getauscht wird...



    soll ja "superflach sein.


    Und Danke auch dir Ezeyer sowas wäre es dann ja für den C64C. Bierchen auch für dich :)

    Laut meinen Infos funktioniert das TAPE ja nicht, wenn man JiffyDOS nutzt.

    Gut zu wissen, dass es nicht zwingend erforderlich ist, dass überall der gleiche KERNAL aktiv ist.


    Denke ich versuche es mit Whodans 4-fach Umschalter und einen 4-Stufigen Dreh-Schalter mit 2 Ebenen dazu, sieht dann auch hübsch aus.

    Im C64 dann gerne das Teil von Ezeyer, da könnte ich ja die DIPs auslöten, gucken wie die gesetzt werden müssen und auch einen schönen Drehschalter verbasteln.


    Ach ist das schön hier :)


    Achja... SpeedDOS scheint laut Vergleich nur ca 8x so schnell wie normal zu sein, Dolphin 26x.

    Und ich zahl natürlich für das ROM. WENN ich denn irgendwo eine Möglichkeit finden würde. Auf der offiziellen Webseite gibt es das nicht mehr zu ordern, nur noch Infos, was es ist. Oder ich bin zu blöd.

  • SMD ist ja noch blöder zum mal schnell austauschen... Hatte leider versucht n Link zu posten, daher ist meine Antwort noch "on-hold".

    Zu blöd, mit dem Platz in der 1541-II, sonst wäre Prologic DOS auch nice, 65x Speed...

  • Dolphin DOS ist ein aufwändiger Parallelschnelllader, da wird nicht nur ein Parallelkabel verwendet und das ROM getauscht, sondern eben auch eine 8KB-RAM-Erweiterug in der 1541 verbaut, deswegen es es ja auch so schnell, im Vergleich zu Speeddos, aber auch so viel aufwändiger:

    (Zitat aus C64-Wiki: "2 KByte großen EPROMs und einem 8 KByte großen Zusatz-RAM")


    Hier mal ein Bild davon, so etwas bekommt man nie in eine 1541-II hinein:


  • Genau das war ja meine Befürchtung...

    Dann knall ich da SpeedDOS drauf.


    Wenn ich mein altes 1541 der ersten Baureihe repariert bekomme, dann versuch ich evtl mal da Prologic DOS rein zu quetschen, einfach so, wenn ich die Hardware irgendwo finde....


    Aber mal eine ganz bekloppte Idee... einen 1cm Plastikstreifen zwischen die Gehäusehälften, Abstandshalter unter das Laufwerk und die Blende etwas modifizieren, evtl sogar mit LEDs für die aktiven Kernals? (3d druck?)

    den Streifen evtl. noch mit den farbigen Streifen bzw. Aufkleber-Folie?

    • Helpful

    Im C64 dann gerne das Teil von Ezeyer, da könnte ich ja die DIPs auslöten, gucken wie die gesetzt werden müssen und auch einen schönen Drehschalter verbasteln.


    Wenn Du eh löten willst/kannst dann kannst Du Dir auch die Bausatz-Version kaufen, die ist etwas günstiger als das Fertiggerät,

    ich glaube in der Anleitung wird sogar erklärt wie man dass mit einem Drehschalter bewerkstelligt, ansonsten eben 2x Schalter nutzen.


    https://www.ebay.de/itm/Faszin…7a8318:g:o04AAOSw4~1cfUw0

  • Dolphindos in der 1541 II sieht so aus, V3 von Silverdream.


    man muss nur das richtige Laufwerk haben damit die Haltebolzen passen.

    Ein 2fach Umschalter habe ich mit einen Präzisions Sockel gemacht und einen kleinen Schiebeschalter. Dolphindos kann ich abschalten, auch mit einem Schiebeschalter, dann ist das Kernal

    auf dem Board aktiv. Da habe ich das Original und Jiffy.

  • Habe auch von einer benötigten RAMROM Platine gehört, ohne die Dolphin nicht laufen soll, letzte Infos dazu aber von 2007 oder so bzw. alle gefundenen Quellen veraltet.

    Mit der 6502 RAM/ROM-Platine von x1541 kannst du mehrere verschiedene DOS in einer 1541-II betreiben, u.a. auch Dolphin DOS (allerdings nicht Dolphin DOS 3). Z.B. manfredwirth hat solche Umbauten gemacht, vielleicht kann er dazu etwas sagen.