Hello, Guest the thread was called349 times and contains 8 replays

last post from kinzi at the

250469 Rev. 4 - Normaler Start-Bildschirm aber kein Cursor. CIA U1 OK.

  • Hiho!


    Ich habe hier ein 250469 Rev. 3, unverbastelt. Spannungen stimmen, allerdings begrüsst mich das Board zwar mit dem gewohnten hell-/dunkelblauem Commodore 64 Basic V2 Starbildschirm mit 38911 Bytes Free, aber ich habe keinen blinkenden Cursor. Tastatureingaben sind nicht möglich. Deadtest startet nicht, nur ein black screen. Selbiges für EF3.

    SID ist entfernt, Reset funktioniert. Pin 40 CPU ist kurz auf 0V und dann auf 5V.

    OK, dachte ich, kein blinkender Cursor: CIA U1 defekt. Also ausgelötet und getestet: funktioniert?! Hm, andere, funktionierende CIA in U1 gesteckt: gleiches Resultat, kein blinkender Cursor.

    Es werden keine ICs unerwartet warm oder gar heiss. Irgendwo hatte ich gelesen, dass mitunter KERNAL U4 solche Fehler verursachen kann. Jemand eine Idee?

  • Kein Cursor = /IRQ fehlt.


    Wenn es CIA1 nicht ist:

    • CPU (/IRQ-Handling kaputt)
    • Was anderes blockiert /IRQ (VIC, Expansion Port).
    • Pull-Up kaputt.
    • :nixwiss:

    Mal /IRQ an der CPU prüfen mit Multimeter oder (besser) Oszi,

  • Danke für die Hinweise :)


    CPU Pin 3 und CIA U1 Pin 21 habe ich jeweils 4,88V.

    Expansion-Port Pin 4 habe ich 4,89V.

    Oszilloscope besitze ich leider nicht.

    Wenn ich die Werte richtig deute, scheint der Pull-Up OK zu sein.


    VIC ist auch OK getestet und wieder verbaut.


    KERNAL U10 ist ausgelötet und als OK getestet und wieder gesockelt verbaut worden.


    Dass das IRQ-Handling der CPU der defekt ist, fände ich ein wenig ungewöhnlich - aber wundern täte mich gar nichts mehr.


    Bevor ich die CPU auslöte und auch als Sockel weil OK und so, was wäre Möglichkeit vier? ;)

  • Bevor ich die CPU auslöte und auch als Sockel weil OK und so, was wäre Möglichkeit vier?

    Kalte Lötstelle, gebrochene Leiterbahn, ... :-P


    [EDIT]


    Schließ einen Taster an /IRQ an und drücke den 60 Mal. Dann muss der Cursor kommen bzw. gehen - je nachdem, ob er da war oder nicht.


    [/EDIT]

  • Schließ einen Taster an /IRQ an und drücke den 60 Mal. Dann muss der Cursor kommen bzw. gehen - je nachdem, ob er da war oder nicht.

    "Einfach gedrückt halten" müsste ebenfalls funktionieren - der Cursor sollte dann blinken wie verrückt, denn am Ende des Interrupthandlers wird er sofort wieder angesprungen.

  • Schließ einen Taster an /IRQ an und drücke den 60 Mal. Dann muss der Cursor kommen bzw. gehen - je nachdem, ob er da war oder nicht.

    "Einfach gedrückt halten" müsste ebenfalls funktionieren - der Cursor sollte dann blinken wie verrückt, denn am Ende des Interrupthandlers wird er sofort wieder angesprungen.

    Uhm, das ist interessant:

    Pin 1 GND Userport nach Pin 3 /IRQ der CPU sorgt für einen mit _normaler_ Geschwindigkeit blinkenden Cursor.

    Selbiges für Pin 1 GND auf Pin 4 /IRQ am Expansion Port.

    In beiden Fällen startet keine Dead Test oder EF3.

    Die CPU dürfte somit wohl OK sein.


    Edith sagt: Wenn ein original Action Replay 6 angeschlossen wird, dann gibt es auch keinen Cursor, aber dafür nur noch 30719 Basic Bytes Free - also schonmal einen Schritt weiter, als mit Dead Test oder EF3. Wenn dann noch Pin 1 GND auf Pin 3 /IRQ CPU geht und ich einen Reset mache, so habe ich einen leeren Bildschirm mit dunkelblauem Hintergrund und hellblauen Rahmen ohne alles.

  • Ich sehe gerade, dass CR9 (1N914) defekt ist: die ist in der Mitte durchgebrochen, wohl wegen Überspannung oder so. Die werde ich erstmal ersetzen.

    CR17 sieht auch ein wenig verfärbt aus.

    Aber es erschliesst sich mir aus den schematics nicht, was diese mit dem (vermutlich) blockierten IRQ zu tun haben könnte.

    Es sei denn, dass aufgrund Überspannung noch etwas "nachgelagertes" kaput gegangen ist. Irgendwelche Tips? U22?

  • Wenn die CPU mit geGNDetem /IRQ normal läuft, dürfte sie nicht OK sein, siehe Mac Bacon's Post. Sie müsste ja am Ende der ISR gleich wieder in selbige springen, weil schon wieder ein IRQ ansteht.


    30719 BASIC BYTES FREE -> /EXROM ist gezogen.


    Möglicherweise ist das PLA defekt und selektiert CIA1 nicht richtig -> es wird kein IRQ programmiert und generiert. Würde auch das /EXROM-Problem erklären.


    Es wäre inetressant, was an /CS der CIA1 los ist. Oszi hast du glaube ich nicht, vielleicht mit dem Multimeter die AC-Spannung und/oder die Frequenz messen oder Helmuts 4040-Schaltung aufbauen:


    C64 Assy 250407 Blank Screen: PLA defekt?