Hello, Guest the thread was called293 times and contains 9 replays

last post from marty at the

U64 MultiButton

  • Dass der U64 ein geniales Stück Hardware ist, steht für mich außer Frage.


    Womit ich allerdings bisher nicht warm werde, ist der Multibutton. Insbesondere den Reset und das Freezen empfinde ich als störend unbequem (ja, mag jammern auf hohem Niveau sein...). Daher stelle ich mir die Frage, ob es nicht alternative Wege gibt, dies zu lösen.


    Ich für meinen Teil nutze das Action-Replay 6.0-CRT und meine wo gelesen zu haben, dass es als eingestecktes Modul nicht am U64 funktioniert. Ist das noch so?

    Und was passiert eigentlich, wenn Reset und Freeze am Action Replay gedrückt werden? Werden dann nicht nur zwei Leiterbahnen des Expansionports miteinander verbunden oder passiert da noch irgendwas im Modul selbst? Falls Ersteres müssten dann nicht die Buttons eines physisch eingesetzten Action Replays (wenn man die "Cartridge Preference" auf "internal" stellt) einen Freeze bzw. Reset auslösen oder ist dann der komplette U64-Expansionsport ohne Funktion? Hat das schon mal wer getestet.

    Und ließe sich das (also Freeze- und Resetknopf) nicht mit einer Art Dummy-Modul nachbilden, welches dann bei Bedarf auch auf andere Module anpassbar wäre?


    Ich wäre sehr an euren Ideen und Erfahrungen interessiert.


    Gruß

    Courage

  • Ja, das Ding ist fummelig, und außerdem ist (mir) der Schaltweg viel zu lang. Ich hab mir da schon mal überlegt, ob es da grundsätzlich eine ganz andere Möglichkeit gäbe - evtl. die Restore-Taste als "Modifier" verwenden? So z.B. <Restore> + <Clr/Home> = Reset, <Restore> + <Inst/Del> = Menü und so weiter. <Run/Stop> + <Restore> und <Restore> alleine sollte natürlich normal funktionieren. Müsste der Gideon natürlich im FPGA machen, aber so bräuchte man auch nicht immer an die Seite umgreifen, was (mich) insbesondere bei häufigem ins-Menü-wechseln nervt.

  • Ja, das Ding ist fummelig, und außerdem ist (mir) der Schaltweg viel zu lang. Ich hab mir da schon mal überlegt, ob es da grundsätzlich eine ganz andere Möglichkeit gäbe - evtl. die Restore-Taste als "Modifier" verwenden? So z.B. <Restore> + <Clr/Home> = Reset, <Restore> + <Inst/Del> = Menü und so weiter. <Run/Stop> + <Restore> und <Restore> alleine sollte natürlich normal funktionieren. Müsste der Gideon natürlich im FPGA machen, aber so bräuchte man auch nicht immer an die Seite umgreifen, was (mich) insbesondere bei häufigem ins-Menü-wechseln nervt.

    Nein, das geht leider so nicht. Zuerst muss ja der Power Button des U64 gedrueckt werden und dann die RESTORE Taste. Dies, damit RESTORE keinen NMI ausloest.
    Das U64 hat aber keine Moeglichkeit die anderen Tasten (ausser halt der "RESTORE" Taste) zu steuern. Das hatte Gideon schon erklaert.


    Ich persoenlich finde den Taster des Power-Button auch nicht sonderlich schlimm. Um ins Menue zu kommen, muss man den ja nicht mal vollen Hub druecken, es reicht schon ein leichtes andruecken. Ich habe mich da recht schnell dran gewoehnt. Einen Reset loese ich in der Regel auch im F5 Menue aus. Ich druecke den Knopf nicht mal so lange. ;)


    Wenn es um einen separaten Reset Taster geht, kann man den wie bei jedem anderen C64 auch nachruesten, einfach auf dem Userport Header abgreifen. ;)


    Und was passiert eigentlich, wenn Reset und Freeze am Action Replay gedrückt werden?

    Also "Reset" wuerde ich mal vermuten wird einen normalen Reset ausloesen, da wird die Reset Leitung des C/U64 halt wirklich nur auf GND gezogen, aber die "Freeze" Taste des Modul loest eine Aktion im gesteckten Actionreplay selbst aus und wird vmtl. nicht irgendwas im U64 triggern. ;)


    Ich vermisse ja hauptsächlich die Möglichkeit des Diskimage-Wechsels mittels Tastendruck... leider gibt's das laut marty erst mal nicht :(

    Nein, leider aus den Oben genannten Gruenden nicht. Aber was moeglich sein muesste, waere ein Tastenkombi auf dem USB Keyboard. Das waere ja zumindest schon mal etwas. Ich habe zumindest meist ein USB Keyboard angeschlossen. :D

    [Edit] Gibt es ja schon ist Ctrl-D. :)

  • Der Freezer ist keine Funktion des U64, sondern des C64 mit aktiviertem WasauchimmerFreezerModul, muss also von der C64 Seite her getriggert werden. Was aus den Oben genannten Gruenden derzeit nicht moeglich ist. Deswegen wird das wie von Dir beschrieben erst mal so nicht funktionieren koennen. ;)
    Aber hoffen das Gideon das um baut, oder sich etwas Anderes dazu einfallen laesst ist immer moeglich. Da bleibt dann nur abwarten und Tee trinken. :D

  • Nein, das geht leider so nicht. Zuerst muss ja der Power Button des U64 gedrueckt werden und dann die RESTORE Taste. Dies, damit RESTORE keinen NMI ausloest.
    Das U64 hat aber keine Moeglichkeit die anderen Tasten (ausser halt der "RESTORE" Taste) zu steuern. Das hatte Gideon schon erklaert.


    Ich persoenlich finde den Taster des Power-Button auch nicht sonderlich schlimm. Um ins Menue zu kommen, muss man den ja nicht mal vollen Hub druecken, es reicht schon ein leichtes andruecken. Ich habe mich da recht schnell dran gewoehnt. Einen Reset loese ich in der Regel auch im F5 Menue aus. Ich druecke den Knopf nicht mal so lange. ;)


    Wenn es um einen separaten Reset Taster geht, kann man den wie bei jedem anderen C64 auch nachruesten, einfach auf dem Userport Header abgreifen. ;)

    Ah, okay, ich dachte man kann das evtl. irgendwie "filtern". Der Button ist schon benutzbar, ich persönlich hätte gern etwas mit einem definierten Druckpunkt gehabt. Aber da ist natürlich jeder anders :D. Gibts eigentlich einen Header wo man den Multibutton abgreifen kann? So könnte man den umlegen wie man will. Wenn nicht wäre das vielleicht was für die nächste Boardrevision, zusammen mit einem Freezebutton-Header. Kabel an den Schalter löten geht natürlich auch, aber das ist nicht schön...


    Und wegen den Menüs: ich fände es praktisch wenn da die Benutzung etwas vereinheitlicht wird. Teils kommt man mit Inst/Del eine Ebene zurück, teils mit Run/Stop. Inst/Del wäre grundsätzlich am praktischsten weil es in der nähe von Return und den Cursortasten ist. Auch fände ich eine Umsortierungsmöglicheit fürs F5 Menü ganz nett, oder allgemein irgendwelche Menü-Tastenkombis für häufig benötigte Sachen.

  • Ich für meinen Teil nutze das Action-Replay 6.0-CRT und meine wo gelesen zu haben, dass es als eingestecktes Modul nicht am U64 funktioniert. Ist das noch so?

    Ein Action-Replay 6 mit Custum-chip (linkes Modul) funktioniert auf der Ultimate64! Erkennungsmerkmal --> beide Taster nahe beieinander und ganz rechts.


    Ein Action-Cartridge 6 mit AR6-(E)prom und mehreren TTL-Chips (rechtes Modul) funktioniert nicht auf der Ultimate64! Erkennungsmerkmal --> linker Taster mittig.


    AR6-AC6.jpg