Hello, Guest the thread was called4.7k times and contains 172 replays

last post from kinzi at the

Projektvorschlag 1570-II

  • Woher - ausser aus einem 128DCR - bekommt ihr denn den 5710 Chip?

    Bei sly.de gibt es NOS:

  • Die Gauner wollen 30 Euro Versandkosten in die Schweiz.

    Nach AT EUR 7,99 - das fand ich noch angemessen. Kombiversand geht auch problemlos.

  • Ich hab hier das geänderte Romlisting von der 1571 zur 1570.

    Ich bin gerade dabei, ein 1570 Jiffydos zu erstellen. Dazu musste ich mir die Unterschiede der ROMs auch anschauen. Meines Erachtens sind das nicht alle, die in deinem PDF aufgeführt sind. Ausserdem basiert das 1570 DOS (315090-1) auf der ersten Version des 1571-DOS (310654-03). Somit sollten auch noch die Änderungen zum aktuellen 1571-ROM (310654-05) mit eingearbeitet werden, da dort einige Fehler ausgemerzt wurden. Ich vermute mal, das 1571CR ROM hat auch schon die Fixes drinne, hab ich mir aber noch nicht angeschaut.

    Das PDF scheint auch durch eine unzuverlässige OCR gegangen zu sein, siehe "Prüfsame" und "Sparnummer". Ob da also die ganzen Hexwerte ordentlich rübergekommen sind?

  • Hallo zusammen,


    zunächst einmal bin ich ganz froh, dass ich euch jetzt der Ein-Kopf-/Zwei-Kopf-Thematik widmet. Ich habe zwar keine Ahnung von Firmwareprogrammierung aber irgendwie dachte ich mir doch, das geht so nicht. Mich erinnert das an Honda, die für eine Motorrad-/Rollerserie (NC 700 N, NC 700 X und Integra) quasi den Vierzylindermotor des Yazz halbiert und verwendet haben. Wenn da jemand kommt und sagt, wir nehmen einfach die Motorsteuerung aus dem Yazz und implantieren ihn in den Zweirädern ohne Änderung, sagt mein Laienverständnis, dass das wohl nicht gehen kann ... ähnlich erwarte ich das mit der 1571-Steuerung an der 1541-Laufwerksmechanik.


    Aber ihr bekommt das hin, da bin ich ganz sicher! :thumbsup:

    Ich kannte nur das Original-Label von der 1541-II (oben im C64C-Vergleichsbild). Dieses ist mir neu ... und ich denke GENAU SO IST ES RICHTIG. Einwände? Keine? Gut, dann wird das die 1570-II- und 1571-II-Vorlage :thumbup: .

    Das kannte ich auch noch nicht, aber... MAKE IT SO!, würde Picard sagen. ;)

    Ich persönlich bin - auch angetriggert durch diesen Thread - den ganzen Sonntag wieder in Inkscape eingetaucht. Schon Anfang des Jahres hatte ich einige Ersatz- und historisch korrekte Neu-Label für Commodore-Hardware gestaltet, aber bewußt nicht zuende geführt. Normalerweise hätte ich die auf der LuheCon gezeigt und dann mit der eingesammelten Kritik finalisiert, aber da die aktuell nicht statt findet, musste ich meine Entwürfe so lange liegen lassen, bis ich vergessen hatte, was ich mir dabei gedacht hatte, um dann selbst konstruktive Kritik einfließen zu lassen.


    Ok, jetzt war das so weit und da ich ohnehin das Label der 1541-II mit neu gestaltet hatte (einmal für schwarz lackierte Exemplare und einmal zur Anpassung an das Pixelwizard-Label für originalfarbene C64C-Gehäuse) hatte ich mich nun auf wieder herauf gestürzt und - zum Glück gab es da auch historische Originale mit vor-1987er Commodore-Schriftzug - authentisch umgesetzt. Anbei mal mein (farbfalscher) Tintenprint zum Verständnis:



    Das 1571-II-Label ist vom Satz absolut richtig so, aber die "0" ist eine Bitch! X(


    Die "0" ist ja schon gegenüber der "1" breiter, aber Commodore verwendet das "I" und dann passt da gar nichts mehr. Ich musste ganz schön tricksen. Einmal ist natürlich dort das "-" nun kürzer, andererseits konnte ich aber auch nicht mit "Bold" arbeiten und musste "Normal" nehmen, womit sich dann die Schriftart nicht mehr von Schriftzug der zweiten Zeile unterschied. Ich habe dann mit dünnen Rahmen um die Ziffern gearbeitet und damach die Höhe reduziert, damit hier wieder alles mit dem "-II" harmoniert und natürlich bin ich auch beim Zeichenabstand an die Grenzen gegangen.


    Im Endeffekt kann sich das so erst mal sehen lassen (wartet mal den Laserprint auf Folie ab!). Letztlich ist zwar dann die 1571-II die Realisierung der geprägten Prophezeiung auf den Netzteilen, das Massenprodukt wird - meiner Einschätzung nach - aber die 1570-II-Platine werden, immerhin ein willkommenes Drop-In-Upgrade vorhandener 1541-II.


    Ok, jetzt brauche ich aber eure Hilfe. Das Bodenlabel der 1541-II kenne ich natürlich aber weder das der 1571 noch das Rückseitenetikett der 1570. Wäre nett, wenn ihr hier mal hochauflösende Fotos einstellt und natürlich - das geht an die Boardentwickler - mögliche Änderungen dazu, die das neue Board mitbringt (Andere Spannung? Andere Stromstärke? Made oder Assembled in Germany? Funkentstörung oder lieber keine?).


  • So, Ausdruck auf Folie zur Anpassung ist jetzt auch erfolgt und, nein, ich habe nicht auf den Druck gepinkelt: Da stimmt was mit der Gelb-Patrone nicht. Nun ja, zum Größentest wird's erst mal reichen:



    Ein Bischen enttäuschen muss ich euch auch. Wie schon länger geplant (für ein anthrazit farbenes 1541 Label und plus/4 bzw. 264er Labels) hatte ich grob mit Tommes abgesprochen dort drucken zu lassen, weil er mit den C64C-Labels auf stärkerem Material und dem Schnitt mit runden Ecken ja schon die Vorarbeit geleistet hatte. Ich hoffe er ist immer noch dazu bereit (Kontakt war Anfang des Jahres) aber entgegen der Planung konnte ich meine Entwürfe nicht auf der LuheCon kritisch beäugen lassen, sondern musste die erst mal beiseite legen, um zu vergessen, was ich mir vor sechs Monaten dabei gedacht hatte. Jetzt mit wieder unvoreingenommenen Blick darauf konnte ich meine eigenen Entwürfe Finalisieren.


    Anbei mal der Vergleich seines Classic Beige Labels, das für die Neupressung des C64C in Originalfarbe entworfen wurde, mit der Original 1541-II. In der Qualität müsste man sich dann auch den Druck des 1570-II- und 1571-II-Labels vorstellen. Daneben daher, nur grob und ohne runde Ecken geschnitten, meine aufgelegten Folienprints. Ich würde übrigens mit der Weitergabe an den Store nichts verdienen, aber der Monk in mir findet, dass am Ende die bestmögliche Qualität für jeden beziehbar sein muss und da wäre das meiner Einschätzung nach der optimale Weg (wenn sich aber am Ende doch kein Shop zum Verkauf hochwertiger Labels bereitstellen sollte, würde ich natürlich das SVG hier reinstellen ;)).



    Das Bodenlabel ist schon wieder ein anderer Schnack. Ein generisches Rückseitenetikett für die 15xy-Floppies habe ich schon fertig, aber die 1541-II hat unten eine Aussparung in anderer Dimension als es die Etiketten hinten auf den langen Laufwerken haben. Außerdem muss ich für dieses Projekt ja auch noch die Commodore Designsprache von etwa 1986 treffen (und sie um böse Geschmacksausrutscher bereinigen :D).

  • Danke!


    Die Gauner wollen 30 Euro Versandkosten in die Schweiz.

    An eine österreichische Adresse senden lassen und dann von dort um 5,60€ mit der Post in die Schweiz.

    Das sind dann immer noch ca. 14€ , was sehr viel ist, aber keine 30€.


    Noch günstiger ist er auch für die Schweiz ( ca. 21€ inkl. Versand) in der Bucht zu finden.

  • So, ich habe jetzt noch mal mit dem Drucker gespielt und nun gilbt er nicht mehr, dafür ist das Blau phasenverschoben. Nun denn, für einen besseren Eindruck reicht es hoffentlich. Man sieht gut auf dem zweiten Bild, dass jetzt in etwa die Farbe des Pixelwizard-Labels getroffen wird, die auch diese Labels zukünftig haben sollen ... und man sieht auch noch besser warum das Tommes mit seinen Maschinen machen muss, denn handgeschnittene Rundecken sehen :X aus!



    Aber - ehe ich hier jetzt erst mal abtauchen werde bis ich einen Vorschlag für das Bodenlabel habe - möchte ich euch doch noch mal einen Eindruck geben wie eine umgebaute und neu-be-labelte 1541-II dann aussehen könnte:



    So, ich hoffe das noch mal als kleine Motivation für die unter euch platziert zu haben, die nun die letzte Nuss knacken müssen. Wenn ich mich nicht täusche ist das die Anpassung der 1571-CR-Firmware auf einen Lesekopf, oder?

  • Wenn ich mich nicht täusche ist das die Anpassung der 1571-CR-Firmware auf einen Lesekopf, oder?

    oder das 1570-ROM, sofern es das speziell für das Laufwerk gab. Da ist ja schon nur eine Einkopf-Mechanik drin. Fehlt "nur" noch die Lichtschrankenproblematik. Aber Gerüchteweise wurden in der 1570 ja überzählige 1541-Mechaniken verbaut (und sogar weiß lackiert). Die werden doch nicht alle händisch einen Track 0-Sensor an die Mechaniken gebaut haben, oder?

  • Wenn ich mich nicht täusche ist das die Anpassung der 1571-CR-Firmware auf einen Lesekopf, oder?

    oder das 1570-ROM, sofern es das speziell für das Laufwerk gab. Da ist ja schon nur eine Einkopf-Mechanik drin. Fehlt "nur" noch die Lichtschrankenproblematik. Aber Gerüchteweise wurden in der 1570 ja überzählige 1541-Mechaniken verbaut (und sogar weiß lackiert). Die werden doch nicht alle händisch einen Track 0-Sensor an die Mechaniken gebaut haben, oder?

    doch, und noch wichtiger: eine Indexsensor Lichtschranke.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Kurzes Update:


    Das Gate Array ist eingetroffen, damit funktioniert nun auch das Schreiben korrekt. Außerdem habe ich spaßweise ein 1570-ROM reingesteckt - funktioniert am C64 einwandfrei. :-D Und zwar sowohl mit einer 1571- als auch mit einer 1541-Mechanik, und dabei habe ich die Stepper-Mode-Umschaltung noch gar nicht realisiert. ;-)


    Die C128-Sachen muss ich erst noch testen.

  • Universal Floppy. 3 in 1 :thumbsup:

    Konfuzius sagt…Hüte dich vor Männern, deren Bauch beim Lachen nicht wackelt.

    Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Suche noch eine günstige 1581, 1571

  • Weitere Kurztests:

    • CP/M mit 1571-II-ROM bootet auch. Mit 1570-ROM bootet es, bleibt nach dem Startschirm aber hängen.
    • C128 Burst-Mode funktioniert auch, mit 1570- und 1571-II-ROM.

    [EDIT]

    • Autoboot der 1570/1571-Test-Demo-Disk läuft auch. ^^

    [/EDIT]


    [EDIT 2]

    • GEOS 128 V2.0 heruntergeladen und mit d64copy geschrieben - funktioniert. :-)
    • GEOS 128 V2.0 gebootet - läuft. ^^

    [/EDIT 2]


    [EDIT 3]


    Schade ... was nicht geht ist tatsächlich nibtools im Burstmode. Das schmiert mit Fehler ab:



    (Mit der "1571-I" klappt es einwandfrei.)


    [/EDIT 3]