Hello, Guest the thread was called1.8k times and contains 46 replays

last post from Boulderdash64 at the

Neue SID Chip's (Clones) nun im Bereich des Möglichen?

  • Den Digifix, genau! Ja, kann man da auch abschalten! :) Ist aber idR nicht nötig. Noch bequemer ist's beim Sidfx, der hat eine Digifix-Automatik, die erkennt, ob da Samples gespielt werden sollen. Funzt einwandfrei! :thumbup:

  • Gabs nicht auch von Google sowas???

    Das Profil nennt sich 8580R5. :rolleyes: :platsch:

    Ich dachte, DER hat dafür das Problem mit Samples???

    Hast Du Ahnung?

    Die Möglichkeit Samples abzuspielen ist KEIN Feature, sondern ein Problem. Es ist eine der Unzulänglichkeiten des 6581, die man ausnutzte. Dieser Bug wurde beim 8580R5 korrigiert - deswegen geht's dort eben nicht mehr.


    Auch wenn der Name 'Sid-Fix' suggeriert, der Sid-Fix wäre ein Patch (Fix eines Fehlers) für den 8580R5 ist das genau nicht. Der SID-Fix bringt nur die (erwünschte) Unzulänglichkeit des 6581 zurück, damit man Samples abspielen kann, d.h. es baut einen Fehler im Ausgang des 6581 wieder ein: DC-Offset

  • SID-Fix? Das heißt DIGI-Fix. Und Digis funktionieren sehr wohl auf dem 8580 SID. Nur eben leiser aber noch hörbar.

    Stimmt... der allgemein bekannte Name ist "Digi-Fix". Ändert aber nichts ander Tatsache, daß der "Digi-Fix" nicht ein Problem behebt, sondern

    nur einen Fehler (=Unzulänglichkeit) des 6581 zurückbringt bzw. verstärkt. Nämlich den eigentlich unerwünschten DC-Offset des Filters/Amplifiers.


    DC-Offsets sind eigentlich nicht erwünscht - und genau das hat der 6581 und CSG versuchte dies beim 8580 zu vermeiden.


    Insofern war die Frage nach einer fehlerfreien Version von Boulderdash64 nicht zielführend bzw. zeugte

    von einer Unkenntnis der technischen Hintergründe.

  • DC-Offsets sind eigentlich nicht erwünscht - und genau das hat der 6581 und CSG versuchte dies beim 8580 zu vermeiden.


    Insofern war die Frage nach einer fehlerfreien Version von Boulderdash64 nicht zielführend bzw. zeugte

    von einer Unkenntnis der technischen Hintergründe.

    Mag sein, dass der Effekt unerwünscht war, aber er ermöglicht neue Funktionen... Neue Funktionen sind normalerweise selten unerwünscht...

    Die CPU hat "illegale OP-Codes" - die aber trotzdem für Effekte und neue Möglichkeiten genutzt werden... - eine spätere Variante der CPU hat diese möglicherweise nicht - damit sind gewisse Dinge nicht mehr möglich - könnte man auch als technischen Rückschritt bezeichnen, auch wenn "Fehler" nicht erwünscht sind, aber manchmal den Fortschritt fördern...

    Danke für die freundliche Umschreibung... Ich kenne die technischen Hintergründe grundsätzlich - vielleicht nicht im Detail wie Du, aber manchmal darf man vielleicht auch nicht jedes Wort komplett auf die Goldwaage legen. Auch wenn es digital betrachtet vielleicht korrekt sein mag, aber wir leben in einer analogen Welt (noch) und da können Worte manchmal auch etwas anders interpretiert werden, als sie vom reinen Wortlaut her klingen..
    Wollte ich nur mal so anmerken :D:D

  • Ein Profil wäre sicher interessant, welches KEINE Unzulänglichkeiten aufweist - ist ja schließlich FPGA, das könnte man ja auch ohne Fehler bauen :D:D:D


    Gewünscht wird ein Profil "welches KEINE Unzulänglichkeiten aufweist" (aber wie wir später sehen)

    trotzdem die Unzulänglichkeiten des 6581 umsetzt. ?(


    Trotz widersprüchlicher Forderung und habe ich das 8580R5 Profil des FPGA-SID vorgeschlagen...


    Du meinst den SID-fix??
    Okay, das behebt den Fehler, aber ist er im FPGA-SID auch an/abschaltbar?? :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    ... und angemerkt das dies kein Fehler, sondern eine Schaltungsverbesserung seitens CSG war. Wo ist das Problem?