Hello, Guest the thread was called282 times and contains 17 replays

last post from VomitOnLino at the

Brotkasten mit suspektem Grafikproblem (bunte Zeichen beim Scrollen)

  • Hallo holdes Forum!


    Dies ist mein erster Post- bitte seht mir eventuelle Fehler nach. :)
    Eine Uservorstellung sollte eigentlich schon vor eeewigen Zeiten erfolgen, aber irgendwie müsste ich da viel zu viel schreiben. Na, irgendwann hole ich das nach.


    Ganz kurz:

    Matthias, 38 Jahre alt, besitze seit 1992 einen (und seit 2020 in Summe acht) C64.

    Elektroniker, allerdings mit Microelektronik nicht viel am Hut (aktuell Qualitäter in Sachen Kunststoffteile).


    Ich bin aktuell auf einem massiven Retrotrip und hole mir meine Kindheit zurück. :D

    Deshalb bastelte ich mir zuerst ein neues Netzteil für den 64ger, dann überholte ich einen Brotkasten mit 250425ger Hauptplatine wie folgt:

    - Tausch aller Elkos

    - Tausch des 5V-Reglers gegen einen Schaltregler

    - Komplette Reinigung, weitere kosmetische Sachen am Gerät (3D-gedruckte Stopfen zur Verschließung diverser hässlicher Löcher, Retrobrighting, etc...)


    Was ist nun mein Problem:

    Ich habe dem 64ger ein internes SD2IEC-Laufwerk gegönnt, um nicht immer mit der 1541er rumhantieren zu müssen.

    Der Rechner läuft eigentlich super (auch über Stunden in Spielen)- AAABER: Im Menü der SD2IEC (FB.PRG, der Filebrowser, ihr kennt ihn sicher) habe ich neben der weissen Schrift auf schwarzem Grund beim scrollen durch die Dateien mittendrin BLAUE Schriftzeichen.

    Diese sind reproduzierbar jedesmal stabil an ein und der selben Stelle des Bildschirms- so, als würde man den Bildschirm selbst mit einer Maske blau abdecken.

    Hier mal ein Video dazu:


    Ich habe diese µT RAM-Chips verbaut, über die man ja wenig gutes liest.

    Was ich sagen kann:

    Dieses Fehlerbild taucht zu 99,5% NUR in genau diesem Menü auf! Einmal hatte das Haar des Giana-Sisters-Sprite schwarze statt gelbe Haare (ohne weitere Fehler!).

    Ansonsten: Nur das Menü. Alles andere ist unauffällig.

    Das Fehlerbild war schon vor Umsetzung meiner Überholaktion (Elkos, Spannungsregler, etc...) vorhanden (habe noch eine zweite, externe SD2IEC -> gleiches Fehlerbild).

    Das Fehlerbild besteht auch mit einem anderen PLA (zufällig mitgetestet, da ich den Sockel tauschen musste und gleich eine PLA mit längeren Beinchen installiert habe).


    Was kann das sein?


    Vielen herzlichen Dank schonmal im Vorfeld- hier sind ja viele Gurus unterwegs. Oszilloskop und ein paar weitere Messgeräte (kein Logikanalyzer!) sind vorhanden. :)


    Lustige Andekdote nebenbei: Das Gehäuse (leider NUR das) hat die WGA 2019- den habe ich irgendwann vor ein paar Jahren in der Bucht leider schon mit dem 250425ger gekauft).

  • Also sofern es Dich beruhigt, dieses Problem mit den blauen Zeichen im SD2IEC-Filebrowser habe ich hin und wieder auch. Habe das aber nie weiterverfolgt. Entweder habe ich den gleichen Hardware-Fehler, oder es ist alles halb so wild und es ist ein Software-Fehler? :nixwiss:

  • Giana mit schwarzen Haaren gibt es bei mir ganz selten auch mal. Da sind viele kleine Fehler drin. Die eine Eule muss man manchmal 2x abschießen, die Schildkröten tragen den Schuss öfters auf dem Kopf hin und her, die Levelausstattung ist manchmal punktuell kaputt,... alles nicht Schuld Deiner Hardware! :)

  • Bei mir hatte Giana mal weisse Haare (nur 1x erlebt, aber ich glaube sogar im Emulator!), und jemand der das Spiel technisch sehr gut kennt hat bestaetigt, dass dies ein Bug ist, der ganz selten mal getriggert wird.

  • Ich bin mir nicht sicher, wie oft ich sie habe, auch ich habe mehrere C64 und vielleicht war es auf dem einen, aber nicht auf dem anderen. Kanns grad nicht sagen, ich benutze meine 64er auch nicht sooo regelmaessig, bzw. immer mal wieder nen anderen. Daher ist es gut moeglich dass es nur auf einem einzigen Modell der Fall war. Das war dann aber mit ziemlicher Sicherheit ein C64C.


    EDIT: Es gibt ja tatsaechlich auch mal minimale Kompatibilitaetsunterschiede zwischen den C64-Modellen. Manche haben ja z.B. den VSP-Bug usw. Oder die Grey Dots usw. Also vielleicht ist das ja auch so ne Sache.

  • Ich habe diese µT RAM-Chips verbaut, über die man ja wenig gutes liest.

    An denen liegt es vermutlich eher nicht.


    Ich würde auf ein zu langsames Farb-RAM oder ein PLA-Problem tippen und das erst mal ausschließen.


    Ich habe bei einem Programm nachvollziehbar einzelne bunte Zeichen, die langsam mehr werden, wenn ich auf einem bestimmten Board ein EPROM-PLA verwende. Da ist das /CS oder das /WE für das Farb-RAM nicht richtig getimed.

  • Hast du an deinem C64 ein Modul dran oder einen anderen Kernel drin?

    Habe ich in der Tat- in U4 sitzt ein EPROM. :(

    Hab es vor Jahren stillgelegt- also auf das normale Basic 2.0 gesetzt und so gelassen.

    Deshalb muss ich mir zwingend ein paar 901227 Originale holen... leider befinden sich in fünf meiner 8 C64 solche Dinger.


    Im Expansionport steckt das Epyx Fastload Reloaded von TFW8B.

    Allerdings bringt Letzteres keinen Unterschied- ob gesteckt oder nicht.


    PLA kann ich ausschließen- bzw. zumindest habe ich mal zwei untereinander getauscht -> Fehlerbild blieb gleich.

    Farb-RAM zu langsam klingt interessant! Kann es dann wirklich nur in so einer "vertikal-scrolling-Situation" vorkommen? Wohlgemerkt: Im normalen Basic beim Laden einer Directory ist alles super.


    Ich mag das Forum jetzt schon! :thumbup:

    Schlimm nur, dass durch solche Mitgliedschaften die Freizeitbeschäftigung mit der Partnerin noch weiter reduziert wird. :D

  • Jo. Ich habe auch ein 425er-Board, das hat bei Originalbestückung z.B. auf allen Sprites helle Punkte gemacht.

    Sonst war alles prima. Weil gerade vorhanden, CPU gegen eine 8500 getauscht: Problem weg, erledigt.

    Die ausgebaute 6510 wiederum läuft in einem anderen Board auch normal. Da ist vom Timing her irgendwie alles auf Anschlag knapp.

  • Jo. Ich habe auch ein 425er-Board, das hat bei Originalbestückung z.B. auf allen Sprites helle Punkte gemacht.

    Sonst war alles prima. Weil gerade vorhanden, CPU gegen eine 8500 getauscht: Problem weg, erledigt.

    Die ausgebaute 6510 wiederum läuft in einem anderen Board auch normal. Da ist vom Timing her irgendwie alles auf Anschlag knapp.

    Meinst, ich sollte die CPU einfach mal tauschen?

    Warum eigentlich nicht- dauert aber ein paar Tage. Bastelkeller + Wohnsitz sind räumlich getrennt. :)

  • Nee, das war nur ein Beispiel. Welche Komponenten sich da gegenseitig an ihren Grenzen treffen, ist völlig spekulativ.

    Wenn Du Hardware hast, die im Prinzip funktioniert, spricht aber natürlich nichts dagegen, mit den Komponenten zu experimentieren.

  • Alles klar- na vielleicht bastel ich da ein wenig rum.

    Irgendwie nervt mich dieses Fehlerbild. Der 64ger ist der erste "generalüberholte", bei dem ich auch die Elkos ausm TV Modulator gewechselt hab, damit wirklich länger Ruhe ist.

    Dann noch das Gehäuse mit der niedrigen WGA 2019, etc... Emotional ist es der C64, den ich wohl dauernd aufgebaut lassen werde. Deshalb sollte der einfach gut laufen.


    Außerdem war die Konstruktion des rechten Slotblechs in Fusion360 echt ein Akt. Es musste fürs interne SD2IEC der SD-Karten-Slot und eine Aussparung für drei beleuchtete Taster konstruiert werden. Und zwar so, dass man mit wenigen Handgriffen alles wieder auf Original zurückrüsten kann.

    Mach ich so auch nie wieder. :S

    Müsste mal ein paar Bilder machen- auch vom Netzteil mit dezent hinterleuchtetem Commodore-Logo. Ihr habt ja auch so eine Art "Bastelecke" im Forum, da passt das ganz gut rein evtl.

  • Der Grafikfehler ist weg- habe in U4 ein Original MOS-Kernel eingesteckt.

    Ich tippe auf den bekannten Unterschied bei der Farb-RAM-Initialisierung der drei Original-Kernalrevisionen.