Hello, Guest the thread was called303 times and contains 9 replays

last post from Markaine at the

C128 mit Buchstabensalat Einschaltmeldung

  • Mit dem C128 kenne ich mich leider nicht so gut aus. Ich habe hier ein Board das eine seltsame Einschaltmeldung zeigt, hatte das schonmal wer und kann mir vielleicht ein Tipp geben?


    Punkt 1:

    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.

    310381 Rev 7 (steht jedenfalls auf der Unterseite am Expansion Port)


    Punkt 2:

    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?

    Soweit ich weiß Original, es wurde noch nicht dran herumgelötet.


    Punkt 3:

    Ist das Netzteil Orginal oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?

    Ersatznetzteil funktioniert mit anderem C128 tadellos.


    Punkt 4:

    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?

    Nein, tritt immer auf. Wenn ich C128Diag (Check 64) einstecke startet nur der Monitor (mit Buchstabelfehlern).


    Punkt 5:

    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?

    Ständig.


    Punkt 6:

    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?

    Nein.


    Punkt 7:

    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?

    (Die billigen 5-Euro Multimeter reichen für diesen Job aus)

    Ja ist vorhanden und kann auch damit umgehen.


    Punkt 8:

    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.

    Ja das kann ich :)


                 


                 

  • Hast du mal versucht, das Char-Rom und den VIC (bzw. mal alle gesockelten Chips) mal nachzudrücken, bzw. zu entfernen und wieder einzusetzten (Kontaktproblem)?


    Ist der Cursor da und kannst du Eingaben machen bzw. Programme starten?


    Was sagt Dead-Test, Ultimax-Ram Checker bzw. C64-Diag?


    Ist der C64-Modus auch betroffen?

  • Der C64 Modus ist auch betroffen, Programm laden habe ich noch nicht versucht. C64 Dead Test lief problemlos durch und hat keine RAM Fehler angezeigt. Werde wohl erst am Wochenende dazu kommen weiter zu testen.

  • Dead Test testet nur die ersten 4 kB RAM. Für RAM-Tests bitte das Diag oder Mac Bacons RAM-Test verwenden.

  • Entweder kann der VIC die Screencodes nicht richtig aus dem RAM lesen, oder die Adressierung des Char-ROMs funktioniert nicht. Für RAM-Fehler sieht das viel zu regelmäßig aus.


    Gib bitte mal dies ein:

    fora=0to255:poke1024+a,a:next

    und mach vom Ergebnis einen Screenshot.


    Ein weiterer möglicher Test wäre:

    graphic1,1 (Grafikspeicher reservieren und löschen)

    bla (durch Syntax Error zurück in den Textmodus :P )

    monitor (TedMon aufrufen)

    t ed000 ee000 02000 (CharRom in die Grafikbitmap kopieren)

    x (TedMon verlassen)

    graphic1 (Grafik anzeigen, davon einen Screenshot bitte)
    Wenn jetzt der komplette Zeichensatz sichtbar ist, kann er zumindest von der CPU angesprochen werden. Sind Teile doppelt, liegt der Fehler an der Adressierung des Char-ROMs. Sind senkrechte Streifen im Bild, kann der VIC nicht richtig aus dem RAM lesen.

  • Danke für Eure Hilfe, hier die Screenshots:


    fora=0to255:poke1024+a,a:next


    graphic1,1 (Grafikspeicher reservieren und löschen)


    graphic1,1 (Grafikspeicher reservieren und löschen)

    bla (durch Syntax Error zurück in den Textmodus :P )

    monitor (TedMon aufrufen)

    t ed000 ee000 02000 (CharRom in die Grafikbitmap kopieren)

    x (TedMon verlassen)

    graphic1 (Grafik anzeigen, davon einen Screenshot bitte)


    C64 Diag zeigt keine RAM Fehler.

  • Das C64-Bild lässt sich auf zwei Arten erklären:

    Entweder kann der VIC die Screencodes nicht korrekt aus dem RAM lesen (D4 wird ignoriert und durch D3 ersetzt), oder er kann das Char-ROM nicht richtig adressieren (A7 wird ignoriert und durch A6 ersetzt).


    Für das 128er-Grafikbild gibt es auch zwei Erklärungen:

    Entweder hat die CPU das Char-ROM nicht richtig auslesen können (A7 wird ignoriert und steht konstant auf Null) oder der VIC konnte das RAM nicht richtig auslesen (ebenfalls A7).


    Die Screencode-Hypothese ist quasi sofort aus dem Spiel, denn VIC-Fehler in D3/D4 hätte man auch in den Grafikdaten sehen müssen (es sei denn, der Fehler beträfe nur den Linebuffer, aber Occam sagt was anderes...)


    Das Char-ROM sitzt auf der abenteuerlichen Konstruktion in der Mitte der Vorderkante, untersuch mal A7 auf Unterbrechungen oder Kurzschlüsse, die da nicht hingehören. Eventuell hilft auch schon rausziehen-und-neu-reinstecken.

  • Das Char-ROM sitzt auf der abenteuerlichen Konstruktion in der Mitte der Vorderkante, untersuch mal A7 auf Unterbrechungen oder Kurzschlüsse, die da nicht hingehören. Eventuell hilft auch schon rausziehen-und-neu-reinstecken.

    Pin 1 (A7) des Char-ROM Sockels war defekt, Sockel ausgetauscht, jetzt läuft es wieder. Vielen Dank für die Hilfe :)