Hello, Guest the thread was called25k times and contains 379 replays

last post from Bubblebobble at the

C64 Handheld 105x144mm

  • Frage: Die rückseitige Platine ist einfach nur ein "Deckel", oder hält die auch Bauteile?

    Genau, nur Deckel, keine Bauteile, genauso die Front-Platine. Es gibt nur 2 Platinen die Bauteile tragen, Main- und Keyboard Platine


    Jap, die erste eigene 3dsMax-Lizenz war schon recht teuer. Heute macht Autodesk ja (leider) nur noch mit diesem Miet-Lizenz-Modell rum... ich vermisse meine Maintenance-Subscription. :emojiSmiley-31: Da aber auch die Industrie langsam auf Blender aufmerksam wird (und auf Substance Painer & Designer, yippi), arbeite ich mich derzeit auch in Blender ein; da hat sich ja einiges getan seit meinem ersten (gruseligen) Blender-Erlebnis vor diversen Jahren.

    :thumbsup:



    Ich hoffe, dass ich die Platinen später mal richtig bestückt bekomme (bin jetzt nicht so das Elektronik- und Löt-Ass, hüstel),

    Ist nicht so schwer. Ich bin auch kein Lötass (stoße vor allem bei SMD an meine Grenzen). Das einzige was man beachten muss ist, die richtigen Bauteile an den richtigen Ort, richtig herum einzulöten ^^


    Und vor allem keine Löstellen zu übersehen (ist mir bei der Alpha passiert :whistling: )


    Wenn Du mehr Infos brauchst, gerne auch per PM.

  • Ich habe mich entschlossen noch eine Designänderung vorzunehmen. Der Handheld64 wird ca. 1cm höher, damit auch größere LCDs eingebaut werden können. Zum Beispiel 4.3" IPS Displays (16:9, 480x272 Pixel, umschaltbar auf 4:3) die bessere Lesbarkeit, sowie Blickwinkel- und Farbstabilität bringen. Damit hat er dann die Maße von ca. 159x107x39mm (der Gameboy zum Vergleich: 148x90x32mm)

  • Ich habe mich entschlossen noch eine Designänderung vorzunehmen. Der Handheld64 wird ca. 1cm höher, damit auch größere LCDs eingebaut werden können. Zum Beispiel 4.3" IPS Displays (16:9, 480x272 Pixel, umschaltbar auf 4:3) die bessere Lesbarkeit, sowie Blickwinkel- und Farbstabilität bringen. Damit hat er dann die Maße von ca. 159x107x39mm (der Gameboy zum Vergleich: 148x90x32mm)

    :gruebel


    wie geht das mit 39mm bei plus 1cm wenn der Beta 2 Schon ca. 40mm hoch ist ? Müsste das dann nicht 49mm heißen beim neuen Design ?

  • Zwei. Die Dritte und Letzte beinhaltet nur noch kleine Änderungen, die jetzt nicht so relevant für die Funktion waren (die Beta 1 und 2 funktionieren auch ohne diese Änderungen), aber alles übersichtlicher und noch einfacher machen (Luxus), bzw. nun auch die etwas größeren LCD Displays zulassen. Die unteren Platinen bleiben von der Größe übrigens wie sie waren. Nur die beiden oberen Platinen sind ca. 1cm länger.


    Was mich beim Betrachten der mit Bauteilen gefüllten beiden Platinen beeindruckt hat ist, wie alles harmonisch ineinander fließt. Das Design und die Art der Unterbringung der einzelnen Bauteile hätte nicht anders sein können. Und das dann noch ein Raspberry Pi bei so wenig Platz darin Platz findet, ist die Krönung des Ganzen. Vor allem die Probleme die ich insgesamt auf kleinstem Raum lösen musste, angefangen von der Kontaktproblematik der Steuer-Pads, bis hin zum Joystickport Umschalter für den ich extra ein neues IC designen musste, den MA8505 ;-)


    Zu allem Überfluss auch noch die Möglichkeit die selbe Platine für DPAD und AnalogStick Steuerung verwenden zu können. Alles passt so zusammen, als wäre es extra für diesen einen Augenblick des kreativen Schaffens gemacht.

    Ich bin jedenfalls von keinem meiner Boards so fasziniert gewesen wie vom Handheld64. Ich denke es ist einfach die Tatsache das so viele Ebenen ineinander greifen müssen.


    In den 80ern habe ich meinen Walkman auseinandergenommen, wobei im Walkman ebenfalls mehr als eine Platine übereinander gestapelt war, um alle Elemente unterbringen zu können. Der Handheld64 erinnert mich ein klein wenig daran, und den Eindruck den ich damals hatte.

  • Der Handheld64 wird ca. 1cm höher, damit auch größere LCDs eingebaut werden können. Zum Beispiel 4.3" IPS Displays (16:9, 480x272 Pixel, umschaltbar auf 4:3) die bessere Lesbarkeit, sowie Blickwinkel- und Farbstabilität bringen.

    Wie wahrscheinlich ist es, das diese Displays auch nächstes Jahr noch zu bekommen sind? Oder anders: Würdest Du in 2-3 Jahren (?) nochmals eine Designänderung wg. "Display nicht mehr verfügbar" vornehmen?

  • Meiner Meinung nach wird es die 4.3" Displays, die eine übliche Größe von 105mm x 67mm besitzen, noch ewig verfügbar sein (da gibt es sehr sehr viele Hersteller/Anbieter), weil das wohl eine Standartgröße für kleine Geräte ist, und auch sehr viele Retro/Handheld Geräte. Wogegen 3.5" eher selten ist, wie ich festgestellt habe. Deshalb habe ich mich auch kurzerhand entschlossen ebenfalls die leicht größeren 4.3" Displays zu ermöglichen, damit man auf jeden Fall zukunftssicher ist :-)


    Mein Fazit: Es wird immer kleine Displays geben, da es immer Handhelds geben wird ;-)


    Wenn Änderungen notwendig sind, werde ich natürlich immer Verbesserungen einbauen.

  • Vorschlag, wie wäre es das Ganze abzustufen? Also den Tastaturbereich mit den Steuerelementen bei der alten flacheren Höhe zu belassen und nur den oberen Bereich mit dem Display höher zu machen. Dann könnte man das Display vielleicht sogar zusätzlich noch so um die 5 Grad anschrägen, ähnlich dieser geränderten Designstudie die schon länger existiert.

  • Also den Tastaturbereich mit den Steuerelementen bei der alten flacheren Höhe zu belassen und nur den oberen Bereich mit dem Display höher zu machen

    Ich weiß nicht ob ich das genau verstehe was gemeint ist.

    Die alte Höhe bis zum Display beibehalten und das Display um einige Grad nach vorne ankippen.

  • Also den Tastaturbereich mit den Steuerelementen bei der alten flacheren Höhe zu belassen und nur den oberen Bereich mit dem Display höher zu machen

    Ich weiß nicht ob ich das genau verstehe was gemeint ist.

    Die alte Höhe bis zum Display beibehalten und das Display um einige Grad nach vorne ankippen.

    Meinst du dieses Design?

  • Ja das meine ich. Man muss das natürlich nicht so extrem anschrägen beim Display aber vom Grundgedanken her dachte ich in genau diese Richtung,

    Mal sehen, was aus meiner Gehäuse Design-Idee wird. Bin noch kräftig am 3D-basteln...

  • Vorschlag, wie wäre es das Ganze abzustufen? Also den Tastaturbereich mit den Steuerelementen bei der alten flacheren Höhe zu belassen und nur den oberen Bereich mit dem Display höher zu machen. Dann könnte man das Display vielleicht sogar zusätzlich noch so um die 5 Grad anschrägen, ähnlich dieser geränderten Designstudie die schon länger existiert.

    Er hat es aber höher (länger) gemacht, nicht dicker.


    EDIT: Ich glaube jetzt hab ich dich falsch verstanden. Verwirrend das ganze. :)

  • Genau, es ist oben jetzt länger, und das mit der Schräge kann man ganz einfach machen, in dem man die beiden hinteren Abstandsbolzen länger wählt :-)


    Die oberste Platine hat auch nur 1.0mm Dicke anstatt 1.6mm (wegen dem Analog Stick, sonst würde der Analog-Stick nicht den vollen Laufweg zur Verfügung haben), somit lässt sie sich einfacher biegen, und ist eigentlich perfekt für die "Schräge" geeignet. Hinzu kommt, dass nur das Display von der Schräge betroffen ist, weil die Steuerelemente und das Keyboard unterhalb der mittigen Abstandsbolzen liegen. Ich habe es oben schon erwähnt... alles fügt sich irgendwie automatisch zu einem perfekten Ganzen :-)