Hello, Guest the thread was called57k times and contains 1043 replays

last post from dr.nolle at the

Wo kann man den Mega65 kaufen und wie teuer ist das Teil?

  • Dazu sagte adtbm, das die das in Erwägung gezogen haben. Aber da man Problemlos einen anderen Core starten kann, haben sie das verworfen.

    Man muss es ja auch nicht unnötig komplex machen. Zuviel Konfigurationsoptionen, die dann eh keiner durchblickt und dann auch kaum verwendet werden.

    Wenn ein Demo nicht funktioniert, dann startet man eben den anderen Core. Das ist kein Beinbruch und sicher auch nicht zuviel verlangt vom Benutzer.

  • Dann benutzt du einen C64 Core, wie adtbm es bereits vorschlug und schon hast du deine Opcodes. ;)

    Ich brauch die "illegalen" Opcodes nicht. Dafür habe ich u.a. den SiDi (MiST-Klon) mit C64-Core. Ich dachte, du möchtest sie haben. :D

    Danke, aber ich mach seit dem Schulhof nix illegales mehr mit dem 64er.:D

  • Zum C64 Modus:

    Beim 4510 fehlen die illegalen Opcodes.

    Diese wurden gegen legale neue Opcodes ersetzt, die z.B. 32Bit Rechenfunktionen ermöglichen, oder einfacheren Zugriff auf den höheren Speicher, also die ganzen 384kB.

    Im C64 Modus kann man diese neues Opcodes ‚einfach so‘ benutzen.


    Den 80 Zeichen Modus des VIC IV kann man aktivieren, aber der Kernal des C64 kann nicht wirklich was damit anfangen. Das original 1000 Zeichen (25x40) Character Video RAM liegt ‚eingeklemmt‘ unten in den 64kB des C64. Für die 80 Zeichen benötigt man 2000 Zeichen (25x80), die man woanders hinlegen muss.

    Also alles nicht so einfach.

    Man benötigt da auf jeden Fall Anpassungen, um im C64 Modus mit 80 Zeichen Arbeiten zu können.


    Dann benötigen die verbesserten Grafikmodi immer auch mehr Speicher.

    Um 320x200 Pixel mit 256 Farben darzustellen benötigt man ziemlich genau 64kB RAM.

    Also den ganzen Speicher des C64. Dann wäre nichts mehr für Kernal, Basic V2 und System vorhanden.

    Man ist also gezwungen in diesem Fall den höheren Speicher zu verwenden, also z.B. Bank 1.

    Der 4510 hilft da aber schon immens.


    Mega65:

    Technisch geht das alles, es muss nur jemand alles neu programmieren.

    Aber wozu will man das. Der Mega65 Modus unterstützt doch alles schon durchgängig, vor allem auch durch das Basic65.

    Wenn man doch alles neu für den C64 Modus programmieren muss, um die neue Hardware nutzen zu können, dann kann man auch gleich alles direkt auf dem Mega65 portieren bzw. programmieren.


    Meine Meinung, der C64 Modus ist nett. Was darauf an original Software läuft ist ok. Wenn es nicht läuft, dann muss man damit leben.

    Nicht falsch verstehen, es wird sehr viel Software laufen, denn der VIC II ist vollständig implementiert.

    Nur dürfen keine illegalen Opcodes verwendet werden, und das 1541 darf nicht ‚benutzt‘ werden. Wobei, man kann ja ein echtes 1541 anschliessen, und dann…..

    Es wird sicher bald einen separaten C64 Core geben, mit illegalen Opcodes und mit 99,9% Kompatibilität.

    So lange der nicht da ist, wird man mit dem aktuellen C64 Modus des Mega65 klar kommen müssen.

  • Hui, und mit ein paar € Spende bin ich nun unsterblich verewigt...

    Das ist ein kleines Dankeschön an all' diejenigen, die uns geholfen haben den MEGA65 Wirklichkeit werden zu lassen :-)

    https://files.mega65.org/manuals-upload/mega65-userguide.pdf
    PS: ab Seite 221 ;-)

    YEAH! :thumbup:

  • Ist der MEGA65 nach dem Einschalten im 40MHz-Modus? Oder im 3.5MHz-Modus? Kann ich die CPU-Frequenz auch in allen Betriebsarten beliebig umstellen? (also auch im C64-Modus)?

    Hi ZeHa
    das wollte ich noch kurz separat beantworten. In der Weihnachtsdemo die ich damals für deine Weihnachtshefte eingeschickt habe, kannst du gut sehen, wie ich im
    C64 Modus (BASIC2) die Frequenzen ändere, abfragen kann, ob das Programm auf einem C64 mit VIC-II oder einem C65 mit VIC-III oder einem MEGA65 mit VIC-IV läuft, usw.
    Ich habe dort auch gezeigt, wie ich mit BASIC2 den VIC-IV aktiviere und auf die VIC-IV features "durchgreife" um das 15 Farben Sprite des Weihnachtsbaums zu realisieren.

  • In dem Zusammenhang zitiere ich mal einen Auszug aus dem "Großen MEGA65-Buch", in dem erklärt wird, dass das Hauptproblem der C64-Inkompatibiltät des C65 bei einigen Spiele weniger die fehlenden illegalen Opcodes sind, sondern der so genannte "Read-Modify-Write Instruction Bug", der beim MEGA65 so angegangen worden ist, dass deutlich mehr C64-Spiele auf ihm laufen als auf dem originalen C65.



    Der Einfachheit halber auch die DeepL-Übersetzung ins Deutsche:

  • Snoopy

    Das habe ich so garnicht gewusst.

    Ich hab mir schon einiges im Handbuch angeschaut, aber über den Passus bin ich noch nicht gestolpert.


    Wird dieser ‚Read-Modify-Write‘ Bug nur in Verbindung mit der Adresse $D019 verwendet?

    Könnte es nicht auch an anderer Stelle verwendet worden sein?


    Und noch eine Frage, damals wurde ja bei zeitkritischen Sachen gerne jeder CPU Takt gezählt, um bei einem Programm ein bestimmtes Zeitverhalten zu erreichen.

    Ich gehe jetzt mal davon aus, das der 4510 auch andere Befehle mit weniger Taktzyklen ausführt.

    An der Stelle könnten doch auch Inkompatibilitäten auftreten.

    Oder wenn, dann machts der 4510 in weniger Taktzyklen, und schneller sollte (fast) immer ok sein?

    Wobei, wenn eine Routine aus bestimmten Gründen exakt 100 Taktzyklen brauchen muss, nicht mehr und auch nicht weniger, dann kann es mit dem 4510 auch da zu Inkompatibilitäten kommen.


    Aber sehr interessant ist das alles, das muss ich sagen.


    Übrigens, grosses Kompliment an euch (speziell an Paul) für die Dokumentation.

    👍👍

  • Saskia

    Ich meinte ich habe von diesem Bug der verschiedenen ‚Read-Write-Modify‘ Befehle im 6502/6510 nicht gewusst.

    Das Paul dieses Verhalten dann im HDL-Programm im FPGA für den 4510 nachgebildet hat, steht ja im Handbuch an der von Snoopy zitierten Stelle.

    Damit ist der FPGA 4510 kompatibler zum 6502 als der originale 4510.

    Wobei er das Verhalten nur nachbildet, wenn ‚Read-Write-Modify‘ Befehle auf die Adresse $D019 zugreifen.


    Sehr schön, sehr speziell.

    😎😎

  • Die ersten beiden Plätze erhalten einen MEGA65 und ich glaube es war Platz 3 - 5 erhalten ein Case, und die ersten 10 sind im Gehäuse verweigt.
    deft weis das genau, aber das werden wir auch machen, sobald die Preorder startet.

    Haben wir nicht vergessen ;-)

  • Dear supporter,

    another milestone in the MEGA65 project is reached. Pre-Order for the MEGA65 will start to be available sometime next week at the Trenz Electronic webshop http://trenz.org/mega65  

    Bleibt noch etwas Zeit, genug Cola, Chips und einen Nachttopf zu besorgen und ein Diesel-Not-Internet-Aggregat anzumieten. Nicht dass man gerade bei Verkaufsstart in der Küche isst, auf dem Klo sitzt oder gar die Internetverbindung ausfällt. :D