Hello, Guest the thread was called3.4k times and contains 28 replays

last post from Jannis94 at the

Ideensuche - einhändige Steuerung für aktuelle Spiele

  • Hallo zusammen,


    ein guter Freund von mir ist einseitig gelähmt.

    Er kann die meisten Teile seiner rechten Körperhälfte nicht, bzw. Teile dieser nur ungenau bewegen.


    Seit einiger Zeit spielen wir mit einigen Leuten zusammen Age of Empires II in der neuen Version online.

    Das funktioniert relativ gut, da die komplette Steuerung über die Maus erfolgen kann.


    Er möchte aber auch gerne mit uns andere Spiele wie zum Beispiel Dead by Daylight spielen.

    Da stoßen wir aber immer wieder auf das Problem, dass ein gleichzeitiges Steuern mit Maus und Tastatur - wie bei uns üblich - einfach nicht möglich ist.

    Wir sind alle um die 25 Jahre alt und fänden es sehr schade, wenn er nicht auch anderes mit uns spielen kann.


    Ich hatte zuerst die Hoffnung, dass ein guter Joystick mit einem zusätzlichen Stick oben zum Umschauen funktionieren könnte. Leider habe ich solche Joysticks nur für Rechtshänder gefunden.


    Aktuell strebe ich daher eine Selbstbaulösung an, die sich entsprechend frei für die verschiedenen Funktionen einrichten lässt.

    Das ist für mich alleine aber nicht machbar.


    Ich habe mich schon mal damit beschäftigt einfache Platinenlayouts zu erstellen, aber das hier übersteigt meine Fähigkeiten.

    Ich kann einigermaßen gut Löten und habe für die übrigen Teile auch einen 3D-Drucker und einen einfachen EProm-Brenner hier.


    Mir fehlt leider aber vollkommen das Wissen, wie ich das ganze jetzt angehen kann und was ich machen muss.


    Hoffentlich kann mir hier jemand damit weiterhelfen.


    Sowas muss man doch mit den hier vereinten Kentnissen gestemmt bekommen.



    Gruß

    Jannis

  • Hi


    Schau mal hier nach

    https://www.ultimarc.com/

    hier ist eine fertig Plantine für selbst gebauten Arcadeautomaten mit einen PC. Alles sehr einfach anzuschließen. Habe ich selber schon gemacht als ich mir einen Arcadeautomat gebastelt habe.

    Auf der Seite bekommst du auch alle nötigte Teile für eine Steuerung. Am Besten schau es dir an und beurteile es selbst ob es auch helft für eueren Freund.

    Hier noch eine Seite mit Joysticks, Buttons und andern Teilen

    http://www.arcadeshop.de/index.php?cPath=73

    http://arcadeforge.net/Arcade-Bartop:::32.html

  • Das ist schon mal eine gute Idee, darüber habe ich tatsächlich noch gar nicht nachgedacht eine Steuerung mit dem Fuß hinzuzufügen.

    Auch hier ist leider auch nur ein Fuß nutzbar. Wir müssten mal testen, wie gut die Koordination des linken ("heilen") Fuß funktioniert.


    Soweit ich das aktuell einschätze, ist die Koordination nicht gut genug um damit zu Spielen.

    Wobei das sicherlich mit einiger Übung machbar ist.

    Das bleibt auf jeden Fall in der Liste der machbaren Ideen.


    Für mich wäre gerade eine Idee mit einer reinen Einhand-Steuerung lieber.

    Er kann Playstation-Controller zum Beispiel mit einer Hand bedienen (wenn auch recht langsam).


    Die Fingerfertigkeit der heilen Hand sucht wirklich seinesgleichen. Ich kann nicht den einen Stick mit dem Daumen und den anderen mit dem kleinen Finger steuern, das ist für ihn aber grundsätzlich machbar.
    Der Fuß ist dagegen leider nicht ganz so gezielt nutzbar.


    Vielleicht gibt es ja noch andere Ideen :)

  • hier ist eine fertig Plantine für selbst gebauten Arcadeautomaten mit einen PC. Alles sehr einfach anzuschließen. Habe ich selber schon gemacht als ich mir einen Arcadeautomat gebastelt habe.

    Das klingt erstmal sehr gut, ich werde mich da mal einlesen.

    Das Problem mit den meisten fertigen Lösungen, die ich gefunden habe, ist die Anzahl der Buttons etc.

    Wir brauchen ja quasi einen Joystick, der eine 4-Achsen Bewegung plus einer quasi "freien" Drehachse für das Umschauen wie mit einer Maus darstellen kann.

    Das scheint bei den fertigen Lösungen leider quasi nie der Fall zu sein, da meistens Pins dafür fehlen.

  • Mir schwebt da gedanklich gerade sowas wie Umbau eines Quickshot II von. Simpler digital Stick mit zwei in den Griff integrierten Feuertasten, eine vorn für den Zeigefinger und eine oben drauf für den Daumen. wenn man nun z.B. ein Playstation Joypad nimmt, da einen Analogstick ausbaut und den dann oben auf den Joystick baut, dann hätte man die digitale und analoge Steuerung in einer Hand. Natürlich müsste man den Joystick dann über das Joypad neu verkabeln. Weitere Tasten könnte man z.B. seitlich im Griff platzieren.

  • Hey, finde das ein spannendes Projekt.
    Vielleicht kannst Du bitte nochmal auf ein paar Details genauer eingehen?

    Soll der Stick nur für genau das eine Game optimiert sein, oder alles mögliche spielbar machen?
    Ist Dead by Daylight so ein klassischer Maus / WASD Shooter? Also muss die Funktion der Maus und aller Tasten abgebildet werden.
    Welche Richtungen und Buttons werden genau benötigt? Braucht es strafen/ducken/rennen/springen/Waffen wechseln, etc?


    Je nachdem macht es vielleicht sogar mehr Sinn hauptsächlich auf der Tastatur aufzubauen und nur einen Mini-Analog-Stick oder wie oben verlinkt einen Trackball für den Daumen als Mausersatz hinzuzufügen.


    Spontan sind mir noch diese Art von Sticks eingefallen:

    Der ist für Rechts und Linkshänder, kombiniert quasi 2 Sticks in einem mit dem Coolie Hat oben drauf und hat 8 frei belegbare Feuerknöpfe, würde das nicht passen?

    Habe mir Gedanken zur Ergonomie der Hand gemacht und da der Daumen der beweglichste aller Finger ist, macht das so eigentlich am meisten Sinn, alles andere kommt mir viel krampfiger und unergonomischer vor.

    Ich will Dir auf keinen Fall Dein Selbstbauprojekt ausreden, nur bevor man das Rad neu erfindet würde ich dazu tendieren bestehende Lösungen nochmal zu prüfen und auszureizen.



    LG,
    AoA

  • Soll der Stick nur für genau das eine Game optimiert sein, oder alles mögliche spielbar machen?
    Ist Dead by Daylight so ein klassischer Maus / WASD Shooter? Also muss die Funktion der Maus und aller Tasten abgebildet werden.
    Welche Richtungen und Buttons werden genau benötigt? Braucht es strafen/ducken/rennen/springen/Waffen wechseln, etc?

    Im Prinzip wäre es natürlich schöner, wenn es zu möglichst vielen Spielen kompatibel ist.

    DbD ist von der Steuerung wie die typischen Shooter. Im Prinzip hat man vier Überlebende und einen Killer - man spielt also im Normalfall mit 5 Personen.

    Die Überlebenden müssen vor dem Killer flüchten, der jederzeit hinter ihnen her sein kann.

    Daher ist es hier notwendig sich häufiger als bei Shootern umzudrehen und genau umzuschauen.


    Die Maus- und Tastatursteuerung nutzt:

    -wasd zum bewegen

    -Maus zum Umschauen

    -Maustasten für Aktionen

    -ein paar weitere Tasten zum Springen, Rennen, ... Ich weiß leider gerade die Anzahl nicht.



    Je nachdem macht es vielleicht sogar mehr Sinn hauptsächlich auf der Tastatur aufzubauen und nur einen Mini-Analog-Stick oder wie oben verlinkt einen Trackball für den Daumen als Mausersatz hinzuzufügen.

    Das würde auch Sinn ergeben, das müsste ja sogar relativ einfach machbar sein.


    Spontan sind mir noch diese Art von Sticks eingefallen:

    Genau bei solchen habe ich angefangen, da mir das auch zuerst in den Sinn kam.

    Ich habe allerdings erstmal bei den großen Firmen wie Logitech etc. geguckt, da ein Freund damals einen solchen Joystick von Logitech hatte.

    Hier habe ich bisher nicht wirklich zufriedenstellendes gefunden.

    Meistens sind diese entweder nur für Rechtshänder geeignet oder haben zu wenig Tasten.

    Viele Modelle sind nicht mehr verfügbar, da solche Joysticks mittlerweile außer für Flugsimulatoren anscheinend nicht mehr angeboten werden.


    Der von deinem Bild sieht aber ganz gut aus, wo hast du den gefunden?

    Ich will Dir auf keinen Fall Dein Selbstbauprojekt ausreden, nur bevor man das Rad neu erfindet würde ich dazu tendieren bestehende Lösungen nochmal zu prüfen und auszureizen.

    Sehe ich genauso, das ganze sollte zuerst auch kein Eigenbauprojekt werden.

    Aber bisher hat mich kein fertiges Produkt überzeugt.

  • Man braucht aber viel Übung dafür. Aber es geht.

    Mit viel Übung ist das alles machbar.

    Er ist nicht so schnell wie in dem Video, aber einige Spiele kann er mit dieser Handhaltung auch mitspielen.


    Wir haben vor einiger Zeit mal bei mir mit einige Leuten NES gespielt, da kann er schon gut mithalten.

  • Ich habe mal mit nem Behinderten Kollegen gezockt. Der hat das Logitech g13 benutzt. Da kannste mit dem Daumen Maus und Knöpfe bedienen und mit den anderen Fingern die tatstatur....

    Frei programmierbar..

    Das ist auch gut. Ich kannte das Ding zwar damals von der Vorstellung, wusste aber gar nicht mehr, dass da auch ein Controlstick dran war 8o


    Das werde ich mal probieren. Mal gucken, ob man das noch gut gebraucht bekommt.

  • Ich muss gestehen, dass ich jetzt beim Nachforschen auf Anhieb von dem Stick auf dem Foto oben keinen verfügbar zu kaufen gefunden habe - scheinst Recht zu haben, dass die ausser Mode gekommen sind...


    Logitech G13 sieht ja crazy aus. Im Prinzip meine Idee in professionell: Tastatur mit Stick kombiniert. Sowas kannte ich noch nicht. Aktuelle Ebaykleinanzeige von heute für 40€. Ist der Stick ein guter/vollwertiger Maus-Ersatz?

    Alternativ gäbe es mit 75€ Neupreis Razer Tartarus: https://www.amazon.de/Razer-Ta…c_430253031_t1_B001KJEKEW
    Auch Razer Nostromo / Razer Orbweaver sind ähnliche Produkte, wenn ich das recht sehe.


    Oder anders herum gäbe es ja auch was:
    Eine Maus mit Zusatztasten dran, z.b.: Razer Naga Gaming Maus 2014 für Linkshänder: https://www.amazon.de/dp/B0731…1&linkCode=ogi&th=1&psc=1 (leider aktuell auch nicht verfügbar, ggf wo anders)

  • So würde ich es machen (siehe Bild).


    Man macht eine PCB, und platziert darauf entweder erst einmal Micro-Taster zum probieren, und einen Stick... dann prüft man die Lage, ob alles gut zu bedienen ist, und sucht sich dann Einzeltasten in Tastaturgröße.


    Die Platine versieht man dann noch mit einem Arduino Pro Micro, und Emuliert damit eine Maus + Tastatur per USB in einem... und schliesst die Platine per USB an den PC an.


    Das sollte funktionieren.


    Die Funktionen der Buttons könnte man beliebig umstellen. Die Beschriftung der Funktionen ist also nur ein Beispiel.

  • Also ich hab noch den Vorgänger vom Razer Tartarus V2 Gaming Keypad also das Razer Nostromo bzw. ehemals Belkin n52te bevor es ganz Razer wurde noch und war damit immer sehr zufrieden.

    Die Hand sitzt prima drauf und man kommt auch an alle Tasten gut ran. Hab im Übrigen auch das Logitech G13 hier und fand das Razer auf jedenfall deutlich besser und ergonomischer.


    WASD in die Mitte und alles andere dann drum herum drauf programmiert an Tastatur-Tasten. Das Keyboard selbst wird dadurch fast überflüssig und man hat 3 komplette Tasten-Settings/Keymaps, die man z.B auch so programmieren kann dass man diese aktiv umschalten kann und man mehr als die 20 Tasten hat (wobei man WASD dann bei jedem Setting z.B in die Mitte programmiert und eine Taste zum Durchschalten der Settings) Hab das Teil geliebt und am Ende nie mehr ohne gezockt am PC.:D



    Lässt sich sogar an der PS3/PS4 betreiben zusamnmen mit dem

    Aten UC3410 Gamepad Emulator für Game Console PS3/PS4 / Xbox360 schwarz



  • ch1ller - Kann man denn den Daumen-Stick so belegen, dass der die Maus ersetzt?

    Das wäre ja ziemlich der Knackpunkt an der Sache und bis jetzt habe ich immer gelesen, dass die Maus noch zusätzlich gebraucht wird.

    Hmm also direkter Maus ersatz nein, der Daumenstick arbeitet quasi wie nen Joystick mit 8 Richtungen aber wenn du z.b. die typische Maus Nutzung bei Shootern (also hoch und runter blicken bzw nach links und rechts blicken) drauf programmieren kannst, dann hast du was Maus ähnliches. Habs selbst nie probiert weil Maus ja verfügbar ist/war.