Hello, Guest the thread was called1.8k times and contains 18 replays

last post from controlport2 at the

Riesige AMIGA 500 Sammlung.....und nun?

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank erstmal für die Aufnahme in dieses Forum. Ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffnung, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Sollte für das Thema hier nicht der richtige Platz sein, so könnt Ihr es gerne in die richtige Kategorie schieben.


    Ich habe von meinem Vater eine riesige AMIGA 500 Sammlung vererbt bekommen. Diese besteht u.a. aus


    2x AMIGA 500

    2x Monitor

    3x externes Dieskettenlaufwerk

    2x externe Hard Drive

    1x externes CD ROM Laufwerk


    +


    über 300 Diskette. Mit dabei sind Originalspiele wie Monkey Island 1&2, DUNE II, Turrican, Maniac Mansion, u.v.m.


    Ich habe alles gesichtet und katalogisiert. Ich selbst kann mit all der Hard- + Software nichts anfangen und würde gerne wissen, ob hier ein gewisser Wert besteht, wie man diesen ermitteln kann und ob es Abnehmer für die oben aufgeführten Dinge gibt. Evtl. habt Ihr auch Tipps an wen man sich hier wenden kann. Auf ebay Kleinanzeigen hatte ich schonmal ein bisschen geforscht, jedoch nichts konkretes gefunden.


    Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.


    Viele Grüße

  • Ich finde die Frage ist schon berechtigt, wenn man keinen Bezug dazu hat. Aber hier wird dir keiner mal eben einen Preis zurufen können. Es macht Sinn, ähnliche Sammlungen bei Auktionshäusern zu beobachten um ein Gefühl dafür zu kriegen. Schöner ist es im Bekanntenkreis jemanden zu finden, der die Hardware noch nutzen möchte.

  • Ich finde die Frage ist schon berechtigt, wenn man keinen Bezug dazu hat. Aber hier wird dir keiner mal eben einen Preis zurufen können. Es macht Sinn, ähnliche Sammlungen bei Auktionshäusern zu beobachten um ein Gefühl dafür zu kriegen. Schöner ist es im Bekanntenkreis jemanden zu finden, der die Hardware noch nutzen möchte.

    Es ist schon bisschen komisch. Wir sollen hier qua Experstise kostenlos Preise optimieren und später dann bezahlen. Ein wertgutachten kostet in der Regel was....


    Edit: Etwas anderes wäre es mit : Hey Leute hab hier nen Haufen Zeug, wer hilft mir das loszuwerden und kriegt dann 10% oder so...

  • Da sowas immer wieder vorkommt (und vermutlich in Zukunft öfter), und immer wieder die gleichen dezent absurden Threadverläufe hervorruft - wie wär's mit einem Passus in den NUBs, der das leichter im Keim löschbar macht? So als Basisvorschlag: Forum64 ist kein Preisanfrageforum; wer sich frisch anmeldet um etwas in Geld umzuwandeln, der soll sich für den Marktplatz freischalten lassen und sehen was er dort erzielt. Oder es halt lassen.

  • Finde die Frage berechtigt. Gerade wenn man all das Zeug auf einmal erbt/überlassen bekommt und es gar nicht haben will.


    Man muss heutzutage ja auch nicht alles über eBay lösen. Vielleicht findet sich ja auch so irgendeiner der Amiga-Freaks hier und macht ihm ein Angebot mit dem er zufrieden ist?

  • ... für manche ist das Schrott, die schmeißen das beim Sperrmüll weg und für den anderen ist es der heilige Gral und zahlt 500 Euro oder mehr


    Wenn man zu dem Zeug eh keinen Bezug hat, dann bringt der Wert auch nix, da geht's nur darum gewinnbringend zu verkaufen


    Darum im eBay jedes Stück um 1 Euro einstellen und freuen , das was man bekommt


    Lg Ronny

  • Diese Vorgehensweise ist bei weitem besser wie die Sachen dem Trödler und noch schlimmer dem Elektroschrott zuzuführen, zumal freundlich gestellt!


    Preise sind stark abhängig vom Zustand und der Funktionsfähigkeit der Geräte. Bei Spielen wie selten, beliebt und wie gut sie noch erhalten sind (Schachtel, Inhalt etc.). Turrican sowie Monkey Island I+II ist ziemlich gesucht. Wenn Du alles auf einmal verkaufen willst wirst Du einen niedrigeren Preis erzielen als Einzelverkauf der Teile. Die höchsten Preise sind wohl auf Ebay zu erzielen. Wenn Du es einem Sammler in gute Hände geben willst ist das A1k Forum, F64 Marktplatz oder VzEkC Forum gut geeignet.

  • Hallo Zusammen,


    erstmal vielen Dank für die zahlreichen und teilweise auch hilfreichen Antworten. Falls ich mit meiner Fragestellung so manchen Befindlichkeit gestört habe, möchte ich mich hierfür entschuldigen. Ihr werdet es hoffentlich verstehen, dass man bei so einem Thema die "Fachleute" befragt. Und falls nicht, dann überspringt einfach meinen Post. Mir ist natürlich bewusst, dass ich die ganze Sammlung nicht für 1 EUR verkaufe. Und ich weiß auch, dass ich keine 20.000 EUR bekomme. Jedoch habe ich mit dieser Art von Technik keine Berührungspunkte und möchte sie natürlich verkaufen, da alles zusammen sehr viel Platz wegnimmt.

    Dankeschön für den Tipps mit ebay und den anderen Foren. Ich werde mich hier hinwenden.


    Und falls hier jemand den ganzen Krempel braucht, dann kann er sich selbstverständlich melden.


    Schönen Sonntag noch

  • solche Threads tauchen ja hin und wieder auf. Wenn:


    > Wenn jm. einen Thread mit einer ausschließlichen Preisanfrage stellt UND

    > Jm. kein Interesse an dem Zeugs hat, sondern es nur zufällig bekommen hat (z.B. Erbe)


    dann wäre ich auch dafür solche Themen sofort dichzumachen. Die Leute melden sich einmalig an, stellen die Preisfrage

    für max. Geldmacherei und verschwinden dann wieder. Da hat das Forum auch nichts von.


    Thema dicht machen und auf ebay verweisen. @therealmanuel: Nichts für ungut, aber das Forum lebt vom "Gegenseitigen" Austausch.

  • > Wenn jm. einen Thread mit einer ausschließlichen Preisanfrage stellt UND

    > Jm. kein Interesse an dem Zeugs hat, sondern es nur zufällig bekommen hat (z.B. Erbe)

    Im Prinzip ja.(tm)

    Aber leider ist Punkt 1 leicht zu umgehen (halt irgendwelches Geschwummere drumherum dazu schreiben), und Punkt 2 ist nicht nachprüfbar (halt irgendeine Story schreiben, wer weiss schon ob's stimmt).


    Das Problem ist vielschichtig. Für den Anfang:


    Respekt: hier tummeln sich vorwiegend Leute, denen die Hardware und Software auf die eine oder andere Art und aus diversen Gründen lieb ist und am Herzen liegt. Eine emotionale Basis. Dann kommt jemand (ganz allgemein gesagt - ich meine jetzt nicht speziell den Threadersteller hier), bei dem wie auch immer erkennbar ist, dass er diese Sentimentalität nicht teilt, sondern quasi nur wissen will, wieviel Schotter er für den alten Plunder verlangen kann oder ob er es gleich wegschmeissen soll. Dass das nicht unbedingt auf breiter Front ein positives Echo auslöst, dürfte nachvollziehbar sein.


    Stimmungserhitzung: die Threads sind nicht gut für die Forengesundheit. Sie können schnell hitzig werden, weil manche sich angepinkelt fühlen (siehe oben), manche wiederum ernsthaft antworten wollen (oder glauben das zu können), manche auch völlig falsche Einschätzungen abgeben, manche Threadstarter auch schonmal völlig falsche Vorstellungen darüber haben, was genau sie da besitzen und was das für welche Interessenten wert sein mag. Auch die Threadstarter fühlen sich dann schnell verschaukelt oder/und nicht ernst genommen - ob zurecht oder nicht, ist dabei egal. Braucht man alles nicht, finde ich.


    Wiederholung: solche Anfragen sehen meistens ziemlich ähnlich aus, und die daraus resultierenden Threads auch. Das ist irgendwann nicht mehr unterhaltsam, sondern einfach nur nervig. Alles schon tausendmal dagewesen. Ja, ich weiss, "lies es halt nicht" - aber damit ist es nicht getan, der Thread ist ja trotzdem da, und Leute nehmen dran teil.


    Regelumgehung: hier gibt's einen ziemlich gepflegten Marktplatz, der durch diese Pflege Käufer/Verkäufer/Interessenten wechselseitig schützt. Aber einmal so eine Anfrage hier fallen lassen, schon könnte(!) der Poster wilde Anfragen per PMs generieren und sein Zeug darüber loswerden, und dabei den Marktplatz und damit diesen Minimalschutz umgehen. Nicht so toll.


    Kostenlose Dienste: Werteinschätzungen, besonders bei selteneren Einzelstücken und grossen Mengen, sind durchaus sowas wie eine Dienstleistung (im Retrocomputerbereich noch nicht so sehr wie z.B. im Kunsthandwerk oder in anderen Sammlerbereichen, aber wir kommen so langsam dahin). Die in Threads wie diesen quasi kostenlos geleistet wird. Es gibt Leute, die machen sowas professionell. Da ja auch durchaus eine gewisse Verbindlichkeit damit einhergehen soll, ist das hier zwar alles schnell in den Thread gesagt, aber es ist auch schon etwas mehr als nur eine persönliche Meinung oder ein daraus generierbarer Querschnitt oder Preisrahmen.


    Noch irgenwas? Weiss nicht, mehr fällt mir grad nicht ein.


    Ein Passus in den NUBs wäre schon nicht schlecht, muss ja vielleicht nicht gleich ganz verboten werden um plausible Ausnahmen möglich zu halten (z.B. für gelegentliche Prototypendiskussionen und dergleichen). So sagen wir mal etwa: "Wertanfragen, speziell von Forenneulingen, sind aus verschiedenen Gründen nicht gern gesehen und man sollte sich nicht wundern wenn sich darüber lustig gemacht wird. Solche Threads werden schnell geschlossen oder gleich ganz gelöscht. Bitte entweder den Marktplatz benutzen oder gleich ganz woanders anbieten. Wer für angebotenes Gut einen bestimmten Preis ansetzt, der wird sehen ob er es dafür loswird oder nicht."

  • Man sollte eine Möglichkeit nicht vergessen:


    Jemand erbt so eine Sammlung, weiß nichts damit anzufangen und will sie verkaufen. Man meldet sich hier im Forum an, bekommt freundliche(!) Reaktionen, es entwickeln sich erste Diskussionen und vielleicht wird der Besitzer sogar selbst neugierig und beschäftigt sich mit seiner Sammlung.


    Eine "Aufgabe" des Forums könnte es auch sein, "neue" Liebhaber hervorzubringen, einfach weil man eine nette(!) Community ist.


    Ein "So was hat hier nichts verloren" oder "Nimm ebay und halt den Mund!" würden mich jedenfalls nicht auf eine Community aufmerksam machen und mich auf keinen Fall zum Bleiben einladen.


    Wo ist denn das Problem? Wenn jemand auf einen Thread nicht antworten will (aus welchen Gründen auch immer), dann soll er halt nicht. So ein "Verpiss dich wieder!"-Ton bei neuen Leuten finde ich schon eine ziemlich blöde Außenwirkung für das Forum.

  • Jemand erbt so eine Sammlung, weiß nichts damit anzufangen und will sie verkaufen. Man meldet sich hier im Forum an, bekommt freundliche(!) Reaktionen, es entwickeln sich erste Diskussionen und vielleicht wird der Besitzer sogar selbst neugierig und beschäftigt sich mit seiner Sammlung.

    Das würde ich als Einzelfall ansehen.

    Wo ist denn das Problem?

    Siehe Post #16.

    Wenn jemand auf einen Thread nicht antworten will (aus welchen Gründen auch immer), dann soll er halt nicht.

    In der Theorie ist das so, in der Praxis funktioniert es erfahrungsgemäss nicht. Denn es ist nicht "jemand" der sich an sowas beteiligt oder nicht, sondern eine bunte Vielzahl von verschiedenen Charakteren. Wäre das so einfach, hätte die Welt auch noch keinen Flamewar gesehen.

    Ein "So was hat hier nichts verloren" oder "Nimm ebay und halt den Mund!" würden mich jedenfalls nicht auf eine Community aufmerksam machen und mich auf keinen Fall zum Bleiben einladen.

    Sicher. Aber ebenso wie "verpiss dich wieder" fallen solche harschen Äusserungen ja nicht.

    (Muss das gleich so polemisch überspitzt werden?)

  • Eben drum.

    Und da haben wir es wieder: wenn man sich in einem Forum anmeldet, MUSS man damit rechnen, dass nicht jeder superfreundliche und entgegenkommende Antworten gibt.

    Man muss sich schon darüber im Klaren sein, dass auch, wenn man "nur" Informationen haben möchte, man eventuell anders aufgenommen wird, als es die eigene Intention war. Dafür ist es eben ein Forum - mit all den bereits genannten Kriterien... verschiedene Mentalitäten, Meinungen, Stimmungen...

    Wenn ich mich in einem Forum neu anmelde, erwarte ich nicht, dass alle Leute mir sofort zur Hilfe springen. Ich weiß, dass ich erstmal selbst suchen muss, ob meine Frage schon woanders beantwortet wurde. Und ich stelle mich zunächst vor. Fehlt all das, kann ich es vielen nicht verdenken, dass sie nicht sofort helfend schreiben.