Hello, Guest the thread was called594 times and contains 22 replays

last post from AW182 at the

Speicher-Konfigurationsproblem & MEGACART (OT aus "SQUADRON")

  • AW182, Du stellst dir das mit dem 'Umbau' der Megacart-Firmware ein wenig zu einfach vor.


    Das Menüsystem ist seinerzeit extra dafür gebaut worden, die Cartridge-Images wurden speziell präpariert, damit die PAL/NTSC-Versionen der Cartridges automatisch 'entstehen' (teilweise sind da unsichtbare 'Hilfscartridges' im Spiel, die Patchcode bereitstellen). Das ganze Zeug wurde nicht in einer Woche entwickelt, da gingen gut 2 Jahre für drauf. Die Quellcodes des Menüsystems und der 'Nutzlast' wurden nie veröffentlicht, ebensowenig der Schaltplan.


    Da geht niemand unbeteiligter hin und reversed das ganze, nur um ein paar neue Spiele reinzupatchen. Einfacher ist es, so etwas neu zu entwickeln, und das sieht man dann ja auch bei der Penultimate-Plus-Cartridge.


    Nicht "Umbau", sondern das Image 'hacken' würde schon reichen. Niemand hat gesagt, dass dies einfach ist, aber möglich mit Sicherheit.


    Sogar manche Handhelds oder Konsolen, mit fest darauf installierten Spielen, werden teils gehackt und die enthaltenen Games ausgetauscht. Vom "C64DTV" bis zum "Mega Drive Portable" undsoweiter. Warum sollte das dann bei der MegaCart nicht auch möglich sein? Natürlich nicht für Laien, aber halt für gewiefte Leute die in der VC20 Materie tief drin sind. Aufgrund der ganzen Sachen die man mit der MegaCart so machen kann, wären neue Games darauf, eine feine Sache.


    Ich bin damals in einigen Punkten bei der Entwicklung beteiligt gewesen (Du findest meinen Namen auch in den Credits) und nach wie vor im Denial-Forum aktiv und sitze darum - informationstechnisch gesehen - etwas näher an der Quelle.


    Das will ich gar nicht bestreiten und hinzu kommt, dass ich selbst, alles andere als ein VC20 Spezialist bin, hatte ja auch nie einen und mich nie viel damit beschäftigt. Aber dass man das MegaCart Rom hacken und die darin enthaltenen Spiele austauschen kann, würde ich nicht ausschließen wollen. Bin mir sicher, dass manche Leute sowas hinbekommen würden.

  • [...] dass man das MegaCart Rom hacken und die darin enthaltenen Spiele austauschen kann, würde ich nicht ausschließen wollen. Bin mir sicher, dass manche Leute sowas hinbekommen würden.

    Ich schließe das ja auch nicht aus. Es läuft aber auf eine Komplettzerlegung mit anschließendem wieder neu Zusammensetzen hinaus.


    Warum sollte jemand, sich mit der Materie genau genug auskennt ausgerechnet diese spezielle Cartridge mit dieser speziellen Cartridge-Firmware hernehmen sollen - ohne Quellcode wohlgemerkt! - nur um darin dann ein paar Komponenten auszutauschen? Die Sache hat einfach keinen Nährwert! Ohne sauberes Reversen ist dann auch noch die Chance groß genug, daß dabei Teile der Firmware 'kaputt' gehen, also nicht mehr wie im Original funktionieren.


    Da ist es wesentlich einfacher und sinnvoller, eine eigene Firmware mit eigenem Menüsystem und mit einer eigenen Auswahl an Cartridges neu zu bauen. Wenn nicht sogar vorher noch eine eigene Cartridge zu entwickeln.


    Sogar manche Handhelds oder Konsolen, mit fest darauf installierten Spielen, werden teils gehackt und die enthaltenen Games ausgetauscht. Vom "C64DTV" bis zum "Mega Drive Portable" undsoweiter.

    Die genannten Konsolen sind mit Flash-ROMs ausgestattet und können über einen Programmieradapter auf der Platine neu programmiert werden. Wenn man denn alternative Firmware parat hat. Bei den von dir genannten Beispielen wüßte ich jetzt nicht, ob die alternative Firmware dann noch exakt das gleiche Menüsystem anbietet, wirklich 'nur' mit ausgetauschten Spielen und evtl. noch ausgetauschten Texten (etwa 'hacked by XYZ') und nicht doch anders aussieht.


    Das 'einfache' Neuschreiben der Mega-Cart-Firmware ist aber, wie bereits geschrieben nicht möglich, da auf der Mega-Cart OTP-ROMs verbaut sind. Heißt, vorhandene ROMs auslöten, neue (EP)ROMs programmieren und die dann wieder einlöten. Da kommt wieder der Nährwert-Charakter ins Spiel: wer meinst Du geht hin und unterzieht seine Mega-Cart einer solchen Prozedur, nur um ein paar Spiele auszutauschen? Das Argument, daß man die Firmware ja auch einfach in VICE laden kann, zieht hier übrigens nicht - interessant ist die Programmierung (zumindest teilweiser) neuer Sachen für unsere Kisten nur dann, wenn einwandfrei klar ist, daß die Programme auch auf echter Hardware laufen.


    Ich [bin] selbst, alles andere als ein VC20 Spezialist [...], hatte ja auch nie einen und mich nie viel damit beschäftigt.

    Nun ja, da kannst Du ja was dran ändern. :)


    Und wenn Du dann einen VC-20 in echt hast, kannst Du ja einfach mal Brian und Nicola kontaktieren und fragen, was sie davon halten ein neues Spiel in die Mega-Cart einzubauen und dir diese kundenspezifische Mega-Cart zu verkaufen. Nicht lachen! Ich glaube, daß dies die realistischste Chance für dich ist, diese Anfrage 'bearbeitet' zu bekommen.


    ...


    aitsch: wenn Du aus deinem Spiel ein Cartridge-Image machen möchtest, schreib mir eine PN.

  • Du meinst wohl eher "Mehrwert" anstatt deinem mehrfach erwähnten "Nährwert." :)


    [...] dass man das MegaCart Rom hacken und die darin enthaltenen Spiele austauschen kann, würde ich nicht ausschließen wollen. Bin mir sicher, dass manche Leute sowas hinbekommen würden.

    Ich schließe das ja auch nicht aus. Es läuft aber auf eine Komplettzerlegung mit anschließendem wieder neu Zusammensetzen hinaus.


    Nur das Rom-Image zu hacken, meinst du, wäre hier dann gar nicht möglich? Also ähnlich der Art, wie man es bei Spiele-Hacks macht, in denen beispielsweise Grafiken, Sounds usw ausgetauscht werden? Wenn es extra über die Hardware laufen MUSS, dann ist es natürlich fraglich, ob es sich lohnt.




    Warum genau diese spezielle Cartridge? Naja, weil ich die echt super finde und um einiges besser als die ganzen anderen Multi-Game-Cartridges, die ich bislang für den VC20 ausprobiert habe. Die MegaCart ist schon richtig geil, mit all dem was sie so anbietet und vor allem der großen Menge an integrierter Software.


    Aber okay, deinen Ausführungen nach, scheint es dann wohl extrem kompliziert zu sein, Spiele auf diesem rom-Image per Hack auszutauschen. Dann wird sich die Sache nicht lohnen. Wenn man sich mal das FC3+ ansieht, mit all den neu integrierten Programmen dort im Rom, dann wird das da wohl einfacher gewesen sein, weil man beim C64 ja auch nicht diese ganze verschiedene-Start-Adressen-Problematik in der Form wie am VC20 hat.


    Nun ja, da kannst Du ja was dran ändern. :)


    Und wenn Du dann einen VC-20 in echt hast, kannst Du ja einfach mal Brian und Nicola kontaktieren und fragen, was sie davon halten ein neues Spiel in die Mega-Cart einzubauen und dir diese kundenspezifische Mega-Cart zu verkaufen. Nicht lachen! Ich glaube, daß dies die realistischste Chance für dich ist, diese Anfrage 'bearbeitet' zu bekommen.


    Naja, die Ersteller der Originalhardware wären wohl die letzten, die man nach einem Rom-Hack des eigenen Produktes fragen würde, oder? :) Dann schon eher irgendeine Cracker-Crew, aber ich bin überhaupt nicht drin in der VC20 Szene und weiß auch gar nicht, ob es solche dort überhaupt in ähnlicher Form wie am C64 gibt? Und wenn schon ein Hack, dann natürlich nicht nur mit der Neu-Integrierung von "Squadron", sondern mit noch mehr neuen Games, damit es sich auch lohnt. Dann gleich mit noch einigen anderen, der in den letzten Jahren erschienenen VC20 Spiele. Aber ich denke es gibt keine solche Crack- und Hacker-Szene am VC20 wie es sie am C64 gibt und ob dann überhaupt jemand davon Interesse hätte, an einer gehackten MegaCart, ist wieder die andere Frage.



    Ich dachte nur, es wäre halt ideal, neue Games direkt in genau diesem Cartridge zu haben, denn ich lasse die "xvic.exe" (VC20) des WinVICE immer gleich mit der bereits eingelegten MegaCart starten, über den Command-Line Befehl:


    -cartmega "filename mit Ordner-Pfad"


    Das ist echt eine feine Sache, kein Rumhantieren mehr mit verschiedenen Start-Adressen, gesplitteten Files usw. Aber das weisst du ja selbst, wenn du an der Entwicklung beteiligt warst.


    Jedenfalls ist das ein tolles Cartridge für den VC20, was die Handhabung sehr erleichtert und die riesige Menge an Games (über 200 Stück insgesamt) macht das Ganze dann noch besser. Da käme in ein paar Jahren eine V2 Version, bei der vom Menue her alles gleichbleibt, nur einige der Games ausgetauscht sind, bestimmt gut bei den Usern an. Wenn man das allerdings offiziell vertreibt, könnte man wieder keine neuen kommerziellen Spiele mit integrieren, beziehungsweise müsste dann wieder mit jedem der Game-Programmier, das mit dem Copyright abklären usw usw. Da wäre ein inoffizieller Rom-Hack einfacher, zumindest was das angeht. Das Endprodukt wäre dann halt nur als Rom-Image erhältlich nicht als echte Hardware. Würde sich zwar dann rechtlich in der Grauzone bewegen, aber das ist ja fast schon Standard bei Romhacking-Seiten heutzutage im Internet. *lol*