Hello, Guest the thread was called149 times and contains 1 replay

last post from Parser at the

Dualformat Disketten von Kryoflux emulieren.

  • Hallo,


    ich habe den Kryoflux Stream der Originaldiskette von Frightmare. Dort ist die DOS Version auf Seite 0 und die C64 Version auf Seite 1.


    Es gab nun das Problem, dass die DOS Version einen Kopierschutz auf Spur 39 abfragt. Wenn ich den Stream in ein IMG File für z.B. Dosbox konvertiere, dann bringt mir das nichts. Denn das Spiel läuft nicht.


    Es gibt jedoch einen Emulator, der aus Kryoflux Stream ein Image erzeugen kann, was dann läuft.

    Dazu benötigt man eine der latest Snapshot Versionen von PCE: http://www.hampa.ch/pub/pce/pre/

    z.B. den ibm-xt mit pc-dos 3.3: http://www.hampa.ch/pub/pce/pr…63d-ibm-xt-pcdos-3.30.zip


    Mit den Tools im bin Verzeichnis kann man einen Kryoflux Stream in das Emulator eigene PSI Format konvertieren:

    Für double density Disketten als Batch:

    Code
    1. pfi "%1" "%2.pfi"
    2. pfi "%2.pfi" -R 1 -r 600000 -p double-step -p decode pri "%2.pri"
    3. pri "%2.pri" -p decode mfm "%2.psi"

    Der erste Parameter für das Batch file ist der erste Stream der Diskette und der zweite Parameter die psi Datei z.B.:

    Code
    1. convkf.bat Frightmare_00.0.raw fd0

    Damit bekommt man eine fd0.psi.


    Wenn man die fd0.psi die default mitgeliefert wird beim Emulator durch die eigene fd0.psi ersetzt, dann ist die Diskette in A: eingelegt.

    (Ansonsten in der pce-5160.cfg eintragen)


    Mit der erzeugten psi Datei wird auch der Kopierschutz ordnungsgemäß erkannt.


    Für High Density Disketten läßt man das -p double-step weg:


    Code
    1. pfi "%1" "%2.pfi"
    2. pfi "%2.pfi" -R 1 -r 600000 -p decode pri "%2.pri"
    3. pri "%2.pri" -p decode mfm "%2.psi"

    Emulator starten mit: run-vga.bat




    Viele Grüße,

    Michael