Hello, Guest the thread was called60k times and contains 864 replays

last post from Ruudi at the

64 "Micro/Laptop" Board

  • Ja, mit gestecktem Modul ein plausibler Wert.


    Also Spannung ist denke ich mal da auf dem Board, sonst würde die LED nicht leuchten, und ich vermute mal das die Platine läuft, nur irgendwas mit der Video-Ausgabe nicht stimmt. Jedenfalls habe ich die hier geposteten Screenshots bei Video-Problem schon öfter gesehen. In der Mitte ist ja auch der blaue Screen ein bisschen zu erkennen. Mal einen anderen Monitor/Fernseher versucht? (man muss immer Quertesten, das bedeutet, irgendwas austauschen: Anzeigen, Chips, Boards). Schade das Du kein S-Video Gerät hast. Vielleicht kommt der Screen nicht mit dem Composite Signal klar, oder lockere Verbindung. Könnte alles sein.


    Was man noch beachten muss... lockere Jumper sind nicht gut. Die müssen alle fest sitzen. Ansonsten würde ich mal alle entfernen, und andere benutzen. Nur so zum Testen.


    Sonst hilft jetzt erstmal nur Spannungen messen. Also alle ICs raus... IC Pinouts bei Google raussuchen, dann mit dem Spannungsmesser ran an den jeweiligen Pin im Sockel. Wenn alle Spannungen stimmen, ist es definitiv die Video-Ausgabe würde ich sagen.

  • So, ich hab den Lötkolben auch mal rausgeholt und angefangen.



    Die Spannungen hatte ich vorab gemessen. Sah alles gut aus. PLA hab ich gerade nicht zur Hand, obwohl ich fast alle PLAs auf meinen 469er Borads gesockelt habe. Werde ich morgen mal rauskramen. 74HCT573 hab ich eben bei Reichelt bestellt und nach dem RAM-Baustein muss ich auch noch schauen. Das einzige Problem ist, dass ich keinen Brenner habe. Somit muss ich bis zur Fertigstellung bis zur nächsten DoReCo warten. Nun ja, Vorfreude soll die schönste Freude sein - aber irgendwie freue mich gerade gar nicht, so lange warten zu müssen. ;(

    In der Zeit kann ich ja schon mal ein S-Video-Kabel kaufen.

    Auf jeden Fall ein super Projekt von Matthias :thumbsup:

  • So, ich hab den Lötkolben auch mal rausgeholt und angefangen.


    Die Spannungen hatte ich vorab gemessen. Sah alles gut aus. PLA hab ich gerade nicht zur Hand, obwohl ich fast alle PLAs auf meinen 469er Borads gesockelt habe. Werde ich morgen mal rauskramen. 74HCT573 hab ich eben bei Reichelt bestellt und nach dem RAM-Baustein muss ich auch noch schauen. Das einzige Problem ist, dass ich keinen Brenner habe. Somit muss ich bis zur Fertigstellung bis zur nächsten DoReCo warten. Nun ja, Vorfreude soll die schönste Freude sein - aber irgendwie freue mich gerade gar nicht, so lange warten zu müssen. ;(

    In der Zeit kann ich ja schon mal ein S-Video-Kabel kaufen.

    Auf jeden Fall ein super Projekt von Matthias :thumbsup:

    Hey Doc das Rom mach ich dir und schicke dir das sehr gerne. Schreib mir eine PN. Sobald Reichelt mir die Eproms geschickt hat Brenn ich dir eins mit.


    Gruß arris

  • ja, so sehe ich es auch und ich möchte ihn auch unbedingt da unterstützen.

    jau.... finde ich auch...


    nur ,.. ganz ehrlich... (!) ich glaube er unterstützt UNS damit eher,.. als wir ihn..

    ( das dann viele die Boards auch testen ist schon prima.. "und auch hoffentlich berichten")


    aber an einer (dieser) Sammelbestellung (zumindest mit den letzten Konditionen) kann man nicht "unterstützen"...

    .. alleine die Zeit der Bauteile "zusammen zu stellen :search::pop2:":..

    da bekommt man durch´s Zeitung-Austragen wahrscheinlich mehr "Entlohnung"...


    Um so mehr freue ich mich, dass er uns wirklich "teilhaben" lässt und mein Lötkolben ist schon für den C64-Modular :thumbsup::bgdev:bgdev "heiß"

    (bitte jetzt "MEINE Meinung" (bzw. Äusserung) nicht falsch verstehen !! :winke:)

  • Ach, ich denke da gibt´s nichts falsch zu verstehen.....Ja klar, zweifelsohne.


    Das war auch eher in die Richtung finanzielle Unterstützung gemeint. Evtl. noch mit Fragen und Anregungen, bzw. Fehler-Berichterstattungen, wenn so jemand wie ich es dann doch ( auch zeitlich ) nicht umgesetzt bekommt.

    Ich weiss jetzt, dass die EMI-Filter keine Orientierung haben :).


    Vielleicht hilft das auch, wenn sich Anfänger zu Wort melden ( und andere Anfänger motivieren, es auch zu probieren ), da man ja hier genug Hilfe bei Umsetzungen von Projekten im Forum bekommt.


    Das gilt hier stellvertretend auch für andere Entwickler im Forum, aber Matthias hat das ganz toll für uns in diesem Projekt organisiert. Nochmals Hut ab.

    Finde es einfach nur super, das mitzuerleben und zu sehen, dass C64 und Co. in Deutschland noch lange nicht tot sind. :thumbsup:


    Wenn viele den Start und den Verlauf eines Projektes mitverfolgen und auch für Betaphasen Geld springen lassen, damit es vorwärts gehen kann, dann muss der Entwickler nicht alle Kosten für seine Idee selber schultern. Versand, Bauteile evtl., Steuern, die anfallen und weitere Notwendigkeiten werden dann hoffentlich etwas billiger und dadurch mehr möglich . Das ist mir eigentlich mit am Wichtigsten.


    Und dafür einige Euro mehr zu zahlen, um das Ziel zu unterstützen, finde ich vollkommen ok. Es wäre z.B. schade, wenn jemand die Fähigkeiten hat, die Idee, es aber an einer Umsetzung wegen Geld scheitert....mal allgemein gesprochen.


    Sofern es irgendwann in so einem Projekt dann zu einer finalen Version kommt, kann man natürlich warten, bis der Entwickler alles ready hat und dann einfach abgreifen.

    Bis dahin trägt er die Kosten, vielleicht noch mit ein paar wenigen Betatestern. Das finde ich doof. Von fame kann man sich nun mal nix kaufen / Projekte in der Betaphase finanzieren....auch wenn die Wertschätzung der eigenen Arbeit durch andere wichtig ist.


    Ganz klar profitieren wir alle von Wissen, Fähigkeit und vor allem der Bereitschaft der Entwickler und auch Tester, solche Projekte zu stemmen. Und Prototypen / Betaversionen gäb es dann auch nicht mehr unbedingt zu sehen, wenn alles fertig geliefert würde. ;)


    Jeder Entwickler entscheidet ja auch selber, wie er mit seinem Projekt umgeht, bzw. es an den Mann bringt. Da schätze ich schon Matthias Art und Weise des Umgangs und der Veröffentlichung hier im Forum.


    Ich mag den Communitygedanken hier und unterstütze gerne so wie ich kann. Und wenn es nur mit Geld geht, weil z.B. keine Zeit fürs Hobby da ist, trotzdem gerne.


    Aber auch das ist nur meine eigene persönliche Meinung. :winke::)

  • Nelson Die sind elektrisch beide gleich, siehe:


    64 "Micro/Laptop" Board


    (Sofern es sich um einen AT27C256R handelt, wovon ich ausgehe.)

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • Danke kinzi . Aber sicher bin ich mir jetzt nicht. Ich habe einen AT27C256R (Plastic ohne UV-Fenster). Ist der Pinkompatibel mit dem 28C256? Also es ist keine Modifikation notwendig?

    Das steht doch genau in dem verlinkten Post :gruebel:nixwiss: ...


    Kurzfassung: AT27C256R = 27C256 = EPROM = nicht pinkompatibel zu 28C256 (EEPROM).

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.