Hello, Guest the thread was called5k times and contains 184 replays

last post from awsm at the

C128 mit Grafikmüll

  • Da würde ich mal den R/W Pin Prüfen. Wenn der nicht umschaltet, dann die ganze R/W Leitung Durchklingeln.

    Siehe


    C128 mit Grafikmüll


    und folgende Posts. R/W-Leitung vorhanden (Durchgang zum PLA). PLA getestet - OK. :nixwiss:

  • Hat noch jemand Ideen?

    Na, der Vollständigkeit halber: ;-)

    * 4066 ausgetauscht - es ist allerdings möglich, dass der zweite IC das gleiche Problem hat (unvalidiert)

    * U56 gesockelt (erinnere mich nicht mehr, ob IC getauscht)


    Nun habe ich auch den 4066 durchgetauscht gegen NOS - keine Veränderung.

    Ausserdem noch den 74LS74 auf U56 - keine Veränderung.


    So langsam ist das eine echt harte Nuss :)

    So hart, dass ich denke, ich muss was völlig triviales übersehen haben...


    Was ist eigentlich mit sowas hier?


  • Was ist eigentlich mit sowas hier?

    Nicht schön, gehört getauscht. Würde mich aber als Ursache sehr wundern, da würde ich eher Bildstörungen usw. erwarten, nicht ein "Digitalproblem".


    Blöde Frage:
    Hast du die Versorgungsspannungen an allen beteiligten ICs direkt gemessen? Jedes einzeln?

  • Irgendwas übersehen wir. Ich muss den Thread nochmals in Ruhe durchlesen und alles zusammenfassen. Vielleicht kommen wir dann drauf.

  • ich würde in deinem Fall mal ein C128 Diag mit Test Harness drüberlaufen lassen ... und schauen, was da *angemeckert* wird. Führt wahrscheinlich m. E. schneller zum Ziel.

    Vielen Dank, dass Du mich daran nochmal erinnert hast. Den Test hatte ich laufen lassen, als der Fehler noch ein inzwischen behobener war.



    Serial Port war nicht connected, Keyboard auch nicht.

    Userport war connected.


    Diagnose Farb-RAM defekt... naja, da muss man rausfinden, wie gemessen wird.


    Wie sieht's mit U1 und U4 aus? Die habe ich gegeneinander getauscht, mit gleichem Ergebnis.

  • Vielen Dank, dass Du mich daran nochmal erinnert hast. Den Test hatte ich laufen lassen, als der Fehler noch ein inzwischen behobener war.

    U38 und U40 werden als BAD reklamiert ... dürfte eigentlich nicht sein.


    Das wären D0 und D2 auf den data bus data lines ... da hängt natürlich nichts & alles dran. Irgendwo ein trace beschädigt ... kalte Lötstelle ... Sockel ... Lötauge ... Kontaktproblem ... da hilft nur suchen, suchen, suchen ...

  • Vielen Dank, dass Du mich daran nochmal erinnert hast. Den Test hatte ich laufen lassen, als der Fehler noch ein inzwischen behobener war.

    U38 und U40 werden als BAD reklamiert ... dürfte eigentlich nicht sein.


    Das wären D0 und D2 auf den data bus data lines ... da hängt natürlich nichts & alles dran. Irgendwo ein trace beschädigt ... kalte Lötstelle ... Sockel ... Lötauge ... Kontaktproblem ... da hilft nur suchen, suchen, suchen ...

    Wenn D0/D2 beschädigt wären, liefe die Kiste gar nicht an. Das ist sehr wahrscheinlich ein (einzelner) RAM-Fehler und hat mit dem primären Problem nichts zu tun


    Dass das Color-RAM ein Problem hat wissen wir ja ... :rolleyes:

  • Den Test hatte ich laufen lassen, als der Fehler noch ein inzwischen behobener war.

    U38 und U40 werden als BAD reklamiert ... dürfte eigentlich nicht sein.

    Das ist sehr wahrscheinlich ein (einzelner) RAM-Fehler und hat mit dem primären Problem nichts zu tun

    awsm: Gehören diese RAM-Fehler zu den "inzwischen behobenen"? Denn wenn da wirklich noch defektes RAM im Rechner ist, sollte das zuerst in Ordnung gebracht werden. RAM-Fehler in der Zeropage können die seltsamsten Defekte hervorrufen (auch wenn mir auf Anhieb keine Möglichkeit einfällt, die das Verhalten des Color-RAMs erklärt) -> bitte ausschließen.

    Ich bekomme beim Reset immer, aber auch wirklich immer, diesen Screen verbunden mit einem Freeze.

    Funktioniert ein Reset mit gedrückter RUN/STOP-Taste? (muss in den Monitor springen)

    Funktioniert ein Reset mit gedrückter Commodore-Taste?

    Gieb mal Blind poke830,128:poke831,250 ein. Ob sich da was ändert? Oder versuche mal blindeingabe mit gedrückter ALT Taste.

    Jetzt mal ehrlich, was soll der Quatsch?

  • Da geht es um die Zeiger für die Zeichenausgabe. Ist das Ram Defekt an dieser Adresse werden die Zeichen von der falschen Speicheradresse geholt. Mit ALT kannst du evl. die Zeichen aus der richtigen Adresse hohlen. Mit dem Pocke wird versucht die Adresse zu Korrigieren.


    Und gewöhn dir mal einen freundlichen Ton an wie sich das gehört.

  • Noch ein kleiner Zusatz...


    Ich bekomme beim Reset immer, aber auch wirklich immer, diesen Screen verbunden mit einem Freeze.

    Beim Reset über den Reset-Taster? Reproduzierbar?

    Beim Einschalten nicht?

    Beim Reset aus dem C64-Mode Fehler oder nicht?


    Ich hab mir den Thread jetzt nochmals durchgelesen. Zusammenfassung:

    • VIC ausgeschlossen.
    • PLA ausgeschlossen.
    • Farb-RAM ausgeschlossen.
    • /COLORRAM über Widerstände auf D0..D3 liefert schwarze Buchstaben -> /COLORRAM (= Chip Select des Farb-RAMs) wird erzeugt.
    • /WE durch /GWE direkt vom PLA ersetzt -> keine Änderung -> da PLA getauscht /GWE und /WE-Erzeugung offenbar OK.

    Der einzige Ansatz, den ich jetzt noch habe ist, dass VOR dem PLA eine Bedingung nicht erfüllt ist, damit /GWE durch das PLA erzeugt wird. Das kann natürlich alles sein, das "Reset"-Problem, sollte uns da aber eventuell hinführen.


    Preisfrage: Wer hat die PLA-Gleichungen für den 128? :-D

  • Da geht es um die Zeiger für die Zeichenausgabe.

    Die Tastaturtabellen würde ich eher zur Ein- als zur Ausgabe zählen, aber gut, meinetwegen.

    Ist das Ram Defekt an dieser Adresse werden die Zeichen von der falschen Speicheradresse geholt.

    Korrekt. Aber was hat das mit diesem Thread zu tun? Dass nach Tastendrücken falsche Zeichen erscheinen, ist hier doch gar nicht der Fall.

    Aber nehmen wir mal an, es wäre der Fall:

    Mit ALT kannst du evl. die Zeichen aus der richtigen Adresse hohlen.

    Theoretisch(tm) eigentlich eine gute Idee. Praktisch funktioniert sie aber nicht, denn wenn die Normaltabelle kaputt ist, hat auch ALT den falschen Code, und die ALT-Tabelle wird dann gar nicht erst benutzt. So etwas merkt man übrigens, wenn man Reparatur-"Tipps" mal selbst ausprobiert, bevor man sie ins Forum schreibt. Ein simpler POKE zu 830 hätte genügt.

    Mit dem Pocke wird versucht die Adresse zu Korrigieren.

    Du gehst davon aus, dass an dieser Adresse das RAM defekt ist, und ein POKE soll das dann reparieren? Echt? Ja gut, da fällt mir jetzt auch nichts mehr zu ein.


    Unterm Strich bleibt übrig: Zwei "Tipps", die nicht funktionieren (was man im einen Fall durch einen Test hätte herausfinden können), für ein Problem, das gar nicht vorliegt, und die Erklärung dazu kam erst auf Nachfrage.

    Und gewöhn dir mal einen freundlichen Ton an wie sich das gehört.

    Zu Befehl.

  • awsm Du hast doch ein zweites Board? Ist bei beiden die MMU (MOS8722) gesockelt?


    Die MMU schickt u. a. "I/O SEL" an das PLA und hängt am Reset. Es ist jetzt nur ein Schuss ins Blaue, aber ein Versuch wäre es wert.


    [EDIT]


    Bzw. kontrolliere Mal, ob /RESET wirklich an der MMU anliegt:



    Verbindung zu CPU Pin 40 OK?


    [/EDIT]

  • Ach Ihr tollen Menschen... vielen Dank, dass Ihr mir und meinem Patienten so lange die Treue haltet :)


    Funktioniert ein Reset mit gedrückter RUN/STOP-Taste? (muss in den Monitor springen)

    Einschalten bei gedrückter RUN/STOP: funktioniert zuverlässig

    Reset bei gedrückter RUN/STOP: circa ein Dutzend Versuche, immer der gleiche, oben gezeigte, Freeze-Screen



    Funktioniert ein Reset mit gedrückter Commodore-Taste?

    Einschalten mit gedrückter Commodore-Taste: funktioniert überwiegend

    Reset mit gedrückter Commodore-Taste: funktioniert manchmal, manchmal auch nicht (Commodore-Taste spricht ansonsten sehr gut an, keine Verschmutzung oder ähnliches)


    awsm: Gehören diese RAM-Fehler zu den "inzwischen behobenen"? Denn wenn da wirklich noch defektes RAM im Rechner ist, sollte das zuerst in Ordnung gebracht werden. RAM-Fehler in der Zeropage können die seltsamsten Defekte hervorrufen (auch wenn mir auf Anhieb keine Möglichkeit einfällt, die das Verhalten des Color-RAMs erklärt) -> bitte ausschließen.

    Beide RAMs wurden inzwischen ausgetauscht, werden aber weiterhin als BAD angezeigt.



    Beim Reset über den Reset-Taster? Reproduzierbar?

    Beim Einschalten nicht?

    Beim Reset aus dem C64-Mode Fehler oder nicht?

    1) Ja

    2) Korrekt

    3) Reset aus C64 Mode auch Freeze

  • Hmmm ... spricht für mich jetzt schon für einen MMU-Fehler, das alles ... auch die RUN/STOP- und C=-Tasten-Geschichte.


    Wie oben geschrieben:

    • Sicherstellen, dass /RESET überall ankommt (vor allem Z80, 8722), wo es hinsoll.
    • Evtl. mal testweise MMU tauschen - obwohl ich fast vermute, dass es nicht die MMU selbst, sondern irgendwas "drumrum" ist.