Hello, Guest the thread was called7.9k times and contains 241 replays

last post from OliverW. at the

Der CBM 64 und Atom Uhr ?

  • Ich habe einen Conrad DCF-Empfänger hier rumliegen

    Ich habe auch so ein Modul und kann Dir sagen es funktioniert am C64 einwandfrei, man muß nur den Empfänger Richtung des Senders, der das Zeit-Signal sendet, etwas ausrichten

    und dann dauert es etwas und man kann mittels des mitgelieferten Programms (bei mir war es dabei als ich das Modul von Ebay gekauft hatte) auf dem Bildschirm die Zeiteinstellung beobachten .

    Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und 'ne Buddel mit Rum. :bgdev


    " Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu begreifen daß diese Natur, die er vernichtet dieser unsichtbare Gott ist ."
    -Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker. (*1932)

    " Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren ."
    -Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston - † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania)

  • Ich habe einen Conrad DCF-Empfänger hier rumliegen

    Ich habe auch so ein Modul und kann Dir sagen es funktioniert am C64 einwandfrei, man muß nur den Empfänger Richtung des Senders, der das Zeit-Signal sendet, etwas ausrichten

    und dann dauert es etwas und man kann mittels des mitgelieferten Programms (bei mir war es dabei als ich das Modul von Ebay gekauft hatte) auf dem Bildschirm die Zeiteinstellung beobachten .

    Moin, ja sehr interessant und das mit dem schwierigen Empfang hatte mich damals so sehr genervt, dass ich mein Raspi-Projekt wieder eingemottet habe, daher lag der DCF-Empfänger gelangweilt hier rum. Ursprünglich wollte ich einen eig. NTP im Haus haben. Zeitdaten konnte ich empfangen, aber eben nur sehr unregelm., allerdings unterliefen mir damals auch einige Fehler, die mir erst heute klar sind wie bspw. die vom USB-Netzteil ausgesandten Störungen.


    Eine Frage zu Deinem Modul. Ist da auch die Antenne mit drin oder wird die über ein Kabel vom 64er entfernt ausgelegt. Im Idealfall würde ich später alles in einem schicken Modul reinquetschen. Platzmäßig sollte das kein Problem sein, allerdings könnte die vom 64er ausgehende Störungen dem DCF-Empfang den gar ausmachen.


    Welche Software nutzt Du genau? Ich habe einen Link gefunden mit der angeblichen Conrad-Software (habs noch nicht getestet, daher das angeblich):


    https://www.marcuslausch.de/20…-dcf-77-empaenger-am-c64/

  • ;-))) auf die Idee bin ich auch schon gekommen, hat ja irgendwie historischen Charakter, wenn es wirklich die letzte Zeitumstellung ist. Ich habe allerdings keine Möglichkeit Videos hochzuladen, auf Youtube habe ich keine Lust dazu wg. dem ganzen rechtlichen Geraffel, aber wenn jm. einen Kanal hat, kann er das gerne haben, aber erst mal einen Schritt zurück.

    Kannst ja gerne das Video (sobald es soweit ist) auch auf unsere F64 Wolke laden und mir dann per PM mitteilen, damit ich das einordnen kann.

  • Moin, ja sehr interessant und das mit dem schwierigen Empfang hatte mich damals so sehr genervt, dass ich mein Raspi-Projekt wieder eingemottet habe, daher lag der DCF-Empfänger gelangweilt hier rum. Ursprünglich wollte ich einen eig. NTP im Haus haben. Zeitdaten konnte ich empfangen, aber eben nur sehr unregelm., allerdings unterliefen mir damals auch einige Fehler, die mir erst heute klar sind wie bspw. die vom USB-Netzteil ausgesandten Störungen.


    Eine Frage zu Deinem Modul. Ist da auch die Antenne mit drin oder wird die über ein Kabel vom 64er entfernt ausgelegt. Im Idealfall würde ich später alles in einem schicken Modul reinquetschen. Platzmäßig sollte das kein Problem sein, allerdings könnte die vom 64er ausgehende Störungen dem DCF-Empfang den gar ausmachen.


    Welche Software nutzt Du genau? Ich habe einen Link gefunden mit der angeblichen Conrad-Software (habs noch nicht getestet, daher das angeblich):


    https://www.marcuslausch.de/20…-dcf-77-empaenger-am-c64/

    muellerarmack Ich habe den Conrad-dcf-77-Empfänger, mein Modul entspricht denjenigem auf das Dein Link zeigt, also mit eingebauter Antenne .
    Die Conrad-Software funktioniert einwandfrei bei mir .

    Ich hänge mal meine Version hier an. Anbei noch ein Schaltplan, für Fehlerfreiheit kann ich allerdings nicht garantieren .

    Er sollte, korregier mich, der zu unserem Modul sein .

    http://www.schulheft-ottakring.eu/vane/lvane/mt/dcf77_schaltung.pdf

    Bei der Positionierung auch keine Probleme, obwohl ich in einem Tal lebe .

    Files

    Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und 'ne Buddel mit Rum. :bgdev


    " Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu begreifen daß diese Natur, die er vernichtet dieser unsichtbare Gott ist ."
    -Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker. (*1932)

    " Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren ."
    -Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston - † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania)

  • @1Byte: Danke für die Infos. (Nebenbei: Du hast einen falschen Hyperlink gesetzt).


    Frage zur Verschaltung mit dem C64. Hast Du einen Pull-Widerstand gesetzt zw. Signal und Versorgungsspannung. Welches Signal braucht die Software, das normale oder invertierte Signal. Laut Doku, die ich oben verlinkt habe, sollte es das normale sein.


    Da mein Modul schon lange in der Kiste lag, hab ich am Oszi die Funktion geprüft. Sieht gut aus und bin erstaunt wie gut der Empfang im Werkraum ist, meine Wände sind recht dick und FFM liegt gute 500 km weg


    @syshack: Gute Idee, können wir gerne so machen.

  • Frage zur Verschaltung mit dem C64. Hast Du einen Pull-Widerstand gesetzt zw. Signal und Versorgungsspannung. Welches Signal braucht die Software, das normale oder invertierte Signal. Laut Doku, die ich oben verlinkt habe, sollte es das normale sein.

    muellerarmack Tut mir leid, da kann ich Dir nicht weiterhelfen, ich habe weder ein Ozilloskop noch Elektronik-Kenntnisse .

    Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und 'ne Buddel mit Rum. :bgdev


    " Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu begreifen daß diese Natur, die er vernichtet dieser unsichtbare Gott ist ."
    -Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker. (*1932)

    " Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren ."
    -Benjamin Franklin (* 17. Januar 1706 in Boston - † 17. April 1790 in Philadelphia, Pennsylvania)

  • Hier gibt es Schaltplan und ein paar Erklärungen zum Conrad DCF-77 Empfänger. Geht es um diesen ? Stromversorgung und den Ausgangspin an den User-Port stecken (1,2,M) und dann die Software starten ?

    Hab hier nur quergelesen und das mit der letzten Zeitumstellung (ist das wirklich beschlossen ?) machte mich neugierig 8o

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Hier gibt es Schaltplan und ein paar Erklärungen zum Conrad DCF-77 Empfänger. Geht es um diesen ? Stromversorgung und den Ausgangspin an den User-Port stecken (1,2,M) und dann die Software starten ?

    Hab hier nur quergelesen und das mit der letzten Zeitumstellung (ist das wirklich beschlossen ?) machte mich neugierig 8o

    Danke Dir, ja dort wird auch der Pull-Widerstand erwähnt. Ich probiere es einfach mal aus, habe mir ein Steckbrett zurechtgelegt und kann daher leicht variieren.


    @Sommer/Winterzeit: Die Abschaffung ist schon ein länger ein Thema. Eigentlich sollte die letztes Jahr schon verschwinden, aber irgendwie ist es dann doch auf dieses Jahr vertagt worden. Google-Suche sagte mir, es soll jetzt im März Schluss (Ref. auf ein paar Zeitungsarts habe ich gefunden), da ist also noch Luft für Bewegung drin, aber es könnte natürlich schon im März das letzte Mal umgestellt werden, was ich persönlich begrüße.


    To be continued...

  • Waahh. Das hab ich komplett verpasst. Dann haben die sich also gegen die Normalzeit und für die Sommerzeit entschieden?

    Das liegt daran, dass die Nachrichtenlage zu diesem Thema ziemlich unklar ist. Laut einigen Zeitungsartikeln soll die Umstellung dieses Jahr abgeschafft werden, allerdings hat man wohl noch keine endgültige Einigung innerhalb der EU über das wie erziehlt. Folglich könnte März die letzte sein, muss es aber nicht.


    Ich habe heute Abend ein wenig mit einem Conrad-Modul und dem C64 experimentiert. Gute Nachricht ist, es kommen Daten im C64 Programm an, aber leider nur Datenmüll. Ich habe fast die Vermutung, dass mein Modul nicht i.O. ist, denn egal wie sehr ich die Antenne ausrichte sie verhält sich immer gleich blöd, ab und zu sehe ich die 1 Hz, die aber immer wieder von anderen Frequenzen unterbrochen wird, dabei spielt es keine Rolle, ob ich eine perfekte Ausrichtung habe oder total ungünstig positioniere. Theoretisch müssten Signale per perfekter Ausrichtung immer mit 1 Hz kommen und bei total ungünstiger Ausrichtung dürfte gar nichts ankommen oder Frequenzen müssten total spinnen.


    Frage an 1Byte: Wenn Du die Antenne komplett abschirmst, kommt dann noch was an? Mein Modul wirft selbst bei vollständiger Abschirmung noch Signale aus.


    Vielleicht konnte ich daher auch damals mit dem Raspi nichts brauchbares bekommen.


    Ich weiß, dass ich keinen wirklich guten Empfang hier habe, aber selbst die billigsten Funkwecker kriegen es irgendwann hin und da es bei 1Byte gut klappt, liegst vielleicht an meinem Modul.

  • Waahh. Das hab ich komplett verpasst. Dann haben die sich also gegen die Normalzeit und für die Sommerzeit entschieden?

    Das liegt daran, dass die Nachrichtenlage zu diesem Thema ziemlich unklar ist. Laut einigen Zeitungsartikeln soll die Umstellung dieses Jahr abgeschafft werden, allerdings hat man wohl noch keine endgültige Einigung innerhalb der EU über das wie erziehlt. Folglich könnte März die letzte sein, muss es aber nicht.

    Entschieden wurde bisher nur, dass die Zeitumstellung abgeschafft werden soll. Das bringt natürlich auch Probleme mit sich, denn jedes EU-Land kann dann selbst entscheiden, in welcher Zeitzone es bleiben möchte. Das hat etwas von "Kleinstaaterei" auf EU-Ebene.


    Die jetzt anstehende Zeitumstellung hätte gemäß Abstimmung im EU-Parlament tatsächlich die letzte sein sollen. De facto fehlt es aber an der Einigung der einzelnen EU-Staaten untereinander. Daher bleibt die künftige Situation hier bisher noch ungewiss.

  • In der ORF-Sendung "Computerkurs" (1985-1986) - das war die Nachfolgesendung der "Computerfamilie" - wurde einmal ein DCF-77-Modul gezeigt, das auf einem C64 oder 128er die Uhrzeit anzeigen sollte. Leider hat das nicht geklappt, ich erinnere mich, dass Ernst Hilger damals sinngemäß erklärte: "es sieht so aus, als ob es funktionieren würde, aber es funktioniert hier leider nicht, weil im Studio so viele Störquellen sind, wodurch der Empfang des Zeitsignals nicht möglich ist".


    Meiner Erinnerung zufolge handelte es sich um eine nackte Platine ohne Gehäuse, die hinten im User Port oder Expansion Port steckte. Weiß jemand, was für ein Modul das gewesen sein könnte, bzw. besitzt jemand so ein Modul von damals?

  • Nun glaube ich wirklich, das mein Modul nicht i.O. ist, ich habe es heute direkt ans Fenster gestellt mit perfekter Südlage (FFM liegt von mir aus direkt im Süden) und zusätzlich eine Batterie als Stromquelle genutzt, um auch dies als Fehlerquelle auszuschließen, leider mit dem gleichen Effekt, die Frequenz schwankt genauso hin- und her wie in meinem Werkstattbunker mit dicken Wänden und tausenden Störquellen.


    Ich habe mir ein zweites Modul geholt. To be continued...

  • Der DCF-77 im Einsatz


                   

    Danke für die Bilder. Das Teil hätte ich ja auch gerne. Läuft der Empfänger, wenn er direkt neben Monitor und 64er liegt oder muss er entfernt liegen, daher vermutlich das lange Kabel.