Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 33.

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    @paradroid: äh ja :-), aber nein ich hatte eure post verfolgt und kontrolliert: zu der zeit war bei mir das von euch berichtete in meinem code noch richtig, aber irgendwie gab es immer irgendweclhe fehler rund um das label mit den "filename"-text - entweder es wurde nicht richtig angelegt (oder sowas) und <fname + >fname war gleich *=$codestart) oder ich legte die label nach hinten und ich bekam "phase error" (label benutzt vor deklaration) also hab ich die ganzen label und die macros damit entf…

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    aha - deshalb könnte ich im winvice monitor auch nichts lesen, obwohl sich alles an den richtigen stellen veränderte... ... ok, hab's geändert: jetzt geht's! junge, junge hat das dieses mal lange gedauert... DANKE! an ALLE!

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    ... ich konnte an der letzten version zwar sehen, dass es die labels waren, die zu falschen ergebnissen führten, konnte es aber nicht repaieren - manchmal denke ich ich bin NICHT die einzige mögliche fehlerquelle die einfluss auf meinen code hat obwohl ich alleine vor dem rechner sitze... so, also alles (zurück auf) so einfach wie möglich: Quellcode (62 Zeilen) und: funktioniert NICHT hä?

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    bin auch kein fan von wildem 'trouble shooting' - werd's mir nachher schrittweise im monitor angucken wo & weshalb es stehen bleibt - danke für deine erklärungen!

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    genau das beides hatte ich bereits gemacht - nix auch fname ändern in "name,s,w" brachte nichts irgendwo (lokal.pdf) hatte ich heute mal etwas gelesen von: "0:name,s,w" - kann das sein? also für #9: "9:name,s,w" oder wie? ich muss gleich nochmal gucken

  • Viele Sprünge usw - wie handhabt ihr das?

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    viele sprünge handle ich per jsr $7094 ;"rope" man sollte allerdings die ropelength nicht hardcoden, sondern über label berechnen lassen, sonst kann sowas schnell ins auge gehen

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    (falls das ".null" irritiert hat: heisst in turbo macro pro nichts anderes als 'text, der mit 0 endet') danke, aber filenamestring nach hinten setzen war es nicht hatte mit der filenameLÄNGE auch so meine probs und hab einfach mal alles durchprobiert - aber ohne erfolg - jetzt lasse ich mir die länge (auch) errechnen... AHA! das erklärt einiges: "hört sich gut einen 0-terminierten string? Wenn ja wird so das 0-byte Teil des Dateinamens" DANKE! edit: nö - geht trotzdem nicht - es wird einfach imm…

  • in SEQ schreiben (auf device #9)

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    hallo zusammen ich möchte auf device #9 (nicht acht) speichern in die datei: "1.SEQ" in basic wäre das: open 2,9,4,"1,seq,w" print #2, "text" close 2 in asm kommt auf dem (sonst funktionieren) device #9 nichts an - warum nicht? bin gerade total betriebsblind und deshalb echt dankbar für jede hilfe/korrektur! wahrscheinliche fehlerquellen: 1. ab zeile #19 beim setzen des filenames 2. und/oder: in zeile #6 stimmt der filename selber / die syntax stimmt dort noch nicht ganz um damit ein SEQ-file an…

  • entschuldigung, aber wie kommt man auf die richtige mantisse? edit: (dez) 10 = %1010 exponent = 4, also 4 komma-verschiebungen (start: 1010.) 1: 101.0 2: 10.10 3. 1.010 4. 0.1010 oder wie?

  • der exponent ist in excesscode, aber wie komme ich auf die richtige mantisse? ich bin echt nur am rätseln, aber geht's vielleicht so: (2^4=) 16 / 10 = 1,60 (dez) komma 4 stellen verrücken: 0,160 > 1,60 > 16,0 > 160 (dez) 160 = %10100000 10000100 10100000 ------------^ der wird entfernt (1,x) aber/und genutzt als vorzeichen

  • danke euch beiden, soweit war mir das auch klar, aber trotzdem hab ich's nicht verstanden: Quellcode (9 Zeilen)oder wie?

  • hallo zusammen, ich weiss dass (dez) 10 in (mflpt) float sind: $hex: $84 20 00 00 00 %bin: 1000010000100000000000000000000000000000 und den exponenten kann ich mir noch erklären, aber die mantisse nicht, weiss jemand wie das geht? Quellcode (14 Zeilen)die nachkomma (dez) 625 sind %1001110001 - aber die scheinen irgendwie keine rolle zu spielen... wie kommt man auf die richtige mantisse?

  • ARG! floats multipliKAzieren mit FACing rom-routinen

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    danke an euch beide - funkioniert jetzt einwandfrei! @ spacer ja, steht alles da - nur das pdf *durchsuchen* geht nicht, weil's kein text ist, nur grafik (scans ohne ocr) - aber hilfreich ist es natürlich (trotzdem)...

  • ARG! floats multipliKAzieren mit FACing rom-routinen

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    @ SPACER danke! hatte ich vorher noch nicht gesehen das buch - leider irgendwie kein durchsuchbarer text und die beispiele in dez statt hex, ABER trotzdem hilfreich! danke! @ Bac Macon ja, danke! (die library hinter dem link war mir neu - sieht gut aus -) die änderung meines codes auf die von dir genannte reihenfolge bringt auch ein ergebniss welches ich gestern bereits mal hatte - aber ich weiss nicht, ob ich dem glauben darf (muss mir meine $hex ausgabe erst noch in petscii float auf den scree…

  • anfänger: lda ($0300,$0301),x oder wie?!

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    gut, dann hätten wir das ja geklärt. danke.

  • ARG! floats multipliKAzieren mit FACing rom-routinen

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    FAC = FAC * ARG (arg=fac2) hallo schon wieder wie benutzt man die rom-routinen zum multiplizieren von floats? so? Quellcode (19 Zeilen)

  • anfänger: lda ($0300,$0301),x oder wie?!

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    ja, danke, schon verstanden, aber wie gesagt: "ich kam darauf, weil ich in turbo macro pro ohne probleme schreiben & compilieren kann: * sta $0400 + 1000, y" ^^^ wenn man diese stelle (in der die 1000 steht) wie eine variable behandeln könnte hätte man 1 adressierungsart mehr, oder nicht? deshalb fragte ich ob selfmodifing code dort (wo die 1000 steht) eingreifen könnte... aber egal, das war auch nur so eine idee...

  • beispiel code drunter könnte helfen...

  • anfänger: lda ($0300,$0301),x oder wie?!

    e2020 - - ASM

    Beitrag

    ich mache jedesmal die gleichen anfangsfehler und ich weiss jetzt auch warum... der code funktioniert einwandfrei, nur mit falschen daten - wegen falscher zeiger - und das passiert mir jedesmal deshalb hier aber okay, läuft jetzt alles einwandfrei... edit: @ mike ja, genau, gut erkannt! das kommt noch zusätzlich dazu... @ mc71 anfänger dürfen *alles*' fragen, oder? anfänger dürfen fehler machen, oder? auch in den kommentaren? es ging mir um die kombination von 2 16bit werten, nur wusste ich nich…

  • hallo, danke danke danke für c64-wiki - ohne euch wäre vieles unmöglich, aber *JE-DES-MAL* wenn ich wieder anfange zu coden mache ich den/die gleichen fehler - und das liegt an den "unglücklichen" visualisierten erklärungen mancher assembler adressierungs-befehle (start: c64-wiki.de/wiki/Adressierung? ) - beispiel: Indirekte X-indizierte Zeropage-Adressierung Ass_befehl_a1.gif meint ihr nicht (auch) dass folgendes bild vielleicht besser wäre: (die beiden oberen blöcke sind vertauscht) forum64.de…