Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 452.

  • Atari ST: Sinn und Unsinn...!?

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Zitat von Löwe: „ Allerdings muss ich gestehen, dass es am ST(e) kaum Spiele gibt, die sich wirklich besser oder schöner spielen als am Amiga, mit einigen wenigen Ausnahmen wie zB Prince of Persia. Wenn ich mit meinem STe etwas spielen möchte, halte ich mich da vor allem an Exklusivtitel (erwähnt in Post #13) wie Alien Thing oder Titel, die es zumindest am Amiga nicht gibt, wie Enduro Racer. Mit einer kleinen aber feinen Sammlung an solchen Spielen kann man also dem ST als Zockmaschine durchaus …

  • Atari ST: Sinn und Unsinn...!?

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Wenn Du keinen "Draht" dazu findest, würde ich sie ebenfalls lieber wieder abgeben. Der ST hatte nun mal ein relativ simples Konzept, "Rock Bottom Price", d.h. man bekam mehr RAM und Rechenleistung für sein Geld als bei der Konkurrenz, auf den Rest wurde kein Augenmerk gelegt. Falls Du doch einen behalten möchtest, hier die wichtigsten Unterschiede: 520ST/260ST/520ST+/520STM: ursprüngliche Bauform (Netzteil und Floppy extern), der 520ST mit 512KB RAM war das älteste Modell, das anfänglich sogar …

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Die 1200XL-Tastaturen sind halt so halbleiterbedampfte Folien (solche Tastaturen findet man auch in späten (ab Werk voll aufgerüsteten, der hinter Teil des Deckels ist dann mit Schrauben mit Unterlegscheiben verschlossen statt mit diesen schicken Knebelverschlüssen, und die RAM-Karten haben keine Gehäuse mehr, stattdessen ist da nur ein Plastik-Abstandhalter oben drauf, der sie gegenseitig auf Distanz hält) 800ern und in einigen 800XLs - auch beim C= plus/4, WIMRE), die wollen irgendwann nicht m…

  • Atari Megafile HD

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Der "Schuhkarton" SH204 ließ sich von ST506 auf SCSI umrüsten, Grund: da wurde ein ACSI-SCSI-Adapter verbaut, an dem dann wiederum ein SCSI-ST506-Adapter hängt - bei den Megafiles ist dies, mit Ausnahme der seltenen Megafile 44 (SyQuest-SCSI-Laufwerk), nicht möglich. Es gab allerdings reichlich alternative Platten, auch in ähnlichen Gehäusen wie die Megafiles, etwa die Datajet-Festplatten von Vortex (Finger weg von Vortex HDplus-Platten, die laufen nicht mal mit Ataris AHDI korrekt!) oder die Pr…

  • Den im Thread erwähnten Memotech MTX finde ich mit Ausnahme des schicken Gehäuses eher unspannend - war m.W. auch nur ein weiterer Prä-MSX-Rechner mit denselben Spezifikationen wie die erste Generation MSX-Rechner (allerdings natürlich wie Spectravideo 318/328 und Sord M5 inkompatibel sowohl zu MSX als auch zu vergleichbaren Konkurrenzrechnern), im Grunde nutzten die Hersteller aller dieser Rechner die Situation aus, dass TI den Homecomputermarkt aufgegeben hatte und der Grafikchip frei angebote…

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Zitat von ogd: „Zitat von MaTel: „Zitat von MGR3SA: „Pokey ... ist im Bassbereich zu ungenau aber man kann wie beim Amiga Kanäle zusammenlegen und hat dann eine höhere Genauigkeit, man hat dann aber nur noch wie der C64, CPC und ST 3 Stimmen. “ “ Diese Tatsache übersehen leider viele Atari-Fanboys. “ Die Möglichkeit der Kanalbündelung ändert nichts an der Existenz von vier Soundkanälen (ebensowenig wie die tatsache, dass man am Atari Hüllkurven softwaremäßig simulieren kann, den POKEY zum SID ma…

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Außer Atari Blast! und Space Harrier kriegst Du mit 512KB zusätzlichem RAM alle Spiele auch von SIO2SD zum Laufen. Das schöne an Cartridge-Lösungen ist die sehr viel höhere Ladegeschwindigkeit, was insbesondere bei "großen" Spielen wie Midi Maze, Commando, Airball, Bomb Jake o.ä. angenehm ist. Neben der The!Cart gibt es noch die Ultimate Cart und die Uno Cart (beide vom gleichen Entwickler), wobei die Uno Cart keine(!) 8MBit-Cartridges nach Atarimax-Standard emulieren kann und für Dich daher ehe…

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    @plx: nahezu alle Spiele, die es auf Modul gab, gibt es auch als .XEX (ausführbares Maschinencode-Programm, eigentlich .EXE bzw. .COM unter Atari-DOS, aber für die Verwendung auf Emulatoren hat sich .XEX durchgesetzt), und nur für ganz wenige (Commando, Airball, ...) davon benötigt man mehr als 64KB RAM. Hinzu kommen ein paar "moderne" Spiele wie Crownland oder Bomb Jake, die eine 64KB bzw. 256KB RAM-Disk benötigen, und Atari Blast!, das 1MB zusätzliches RAM (oder eine 8MBit Atarimax Flash-Cartr…

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Yoomp! läuft mit 64KB RAM (und somit nicht auf 400/800, sondern "nur" auf XL/XE), so wie die allermeisten Teilnehmer des ABBUC-Software-Wettbewerbs, schlicht weil die Lauffähigkeit auf unmodifizierter Hardware bis letztes Jahr Teilnahmevoraussetzung war - da ist "Crownland" die Ausnahme, denn es läuft nur auf dem 130XE (für diese RAM-Aussstattung gibt es interessanterweise sehr viel weniger Software auf für 64+256KB, vermutlich, weil es 256KB als Erweiterung für den hierzulande sehr viel verbrei…

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Zitat von enthusi: „Der Atari ist zudem schneller getaktet als der C64. Reines Rechnen faellt ihm LEICHTER. Aber (soweit ich weiss) fehlen natuerlich so flexible Sprites (Player, Ball, Missile sind halt eingeschraenkter) und ein Spiele-orientierter gfx-mode wie der Charmode am C64 mit dem Farbram. Ich finde quasi alle C64 Spiele seit Ende der 80er schoener aber der Atari ist nunmal auch WESENTLICH (zu seiner Zeit) aelter. Das kann man schwerlich vergleichen. Titel wie Ballblazer und ehrlich gesa…

  • M.W. begann die BBS-Szene hierzulande erst im 16-Bit-Zeitalter - da gab es plötzlich zugelassene(!) schnelle und noch schnellere nichtzugelassene Modems zu kaufen (ZyXel U-1496E mit wahnsinnigen 16800 bps, das E plus hatte sogar 19200 bps, und dann gab es das legale EG plus), in schnellen Schritten ging dann die maximale Datenrate auf 28k8 und 57k6 bps hoch. Die hohen Telefonkosten führten dann dazu, dass man BBS-Systeme bevorzugte, die komplett im Batch-Modus arbeiteten, d.h. die die Verbindung…

  • Atari 800 xl Erfahrungen

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Nicht nur Numen, auch Homebrew-Spiele mit vielen Softsprites, Samples u.ä. Tricks benötigen häufig viel RAM, etwa die inoffiziellen Ports "Bomb Jake"/"Bomb Jack" oder (nagelneu) "Pang" - die meisten setzen 256KB erweitertes RAM voraus, "AtariBlast!" sogar 1MB (man kann es allerdings auch auf eine 8MBit-AtariMax-Cartridge flashen, dann benötigt man nur 64K). Allerdings sind neben diesen Titeln 2016 nur noch "Laura" und "Bosconian" auf erweitertes RAM (beide laufen ab 130XE) angewiesen, das Gros d…

  • Fragen zum Atari ST Kauf

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Wollte ich gerade sagen, ich habe die topaktuelle Windows-10-Version 1607, und mein Diskettenlaufwerk ist nicht verschwunden.

  • Fragen zum Atari ST Kauf

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Zitat von RetRoland: „Das unterschreibe ich. Für das Ur-ST-Feeling ist ein ST (ohne E) ein Muß! Viele der alten Spiele laufen auf dem STE nicht oder nur mangelhaft, zB. "Nord und Süd" war einer dieser Klassiker. Es gab dann so eine Art Übersetzer/Emulator, den man vorher starten mußte, dann gingen einige der Oldies auch wieder, wenn ich mich recht erinnere - oder war das nur am Falcon? Den STE kann man dann sozusagen als weitere Evolutionsstufe ansehen und nachkaufen, wenn er gerade günstig ist …

  • Fragen zum Atari ST Kauf

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Ich würde ebenfalls zu einem 1040(!) STfm raten (520er sind glücklicherweise hierzulande selten, die gab es in .uk, aber 512KB RAM am ST sind für viele Spiele und Demos zu wenig, und manche 520er hatten sogar nur ein Single-Sided-Diskettenlaufwerk, wie Atari sie hierzulande in der externen Version mit dem Resterampe-Modell 520STm gebundlet hat), alternativ - wenn man ihn günstig ergattern kann oder größeres Interesse an Demos und Homebrew-Spielen hat, zu einem Atari 1040STE. Dazu ein Gotek mit H…

  • Fragen zum Atari ST Kauf

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Zitat von ogd: „Zitat von Thorsten Günther: „Es gibt ein paar ST-Spiele, die es nie auf den Amiga geschafft haben, u.a. "International Karate" (ohne "plus"), "Oids", "Roadrunner", "Crystal Castles", "Super Sprint" “ Schau mal hier. “ Du weißt aber schon, dass diese Ports alle nicht auf einem normalen A500/600/2000 laufen?

  • Fragen zum Atari ST Kauf

    Thorsten Günther - - Atari -16bit

    Beitrag

    Zitat von Chagizzz: „Danke! Nur für "erst mal probieren" scheiden für mich die Varianten zwischen Floppy und ZIP erstmal aus. Also probier ich mal STDisk. FLoImage war erst am Win98, wenn ich mich richtig erinnere. Irgendwelche Demo/Spiele/Musik-Tipps für den "Wow-Effekt"? “ Es gibt ein paar ST-Spiele, die es nie auf den Amiga geschafft haben, u.a. "International Karate" (ohne "plus"), "Oids", "Roadrunner", "Crystal Castles", "Super Sprint", ansonsten sind viele Vektorgrafikspiele auf dem ST etw…

  • Atari 800XL (NTSC) neuzugang

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Zitat von TuxHomer: „Endlich mal was neues. Das Videokabel ist heute angekommen. Mein Flachman kommt mit dem NTSC Signal klar. forum64.de/index.php?attachmen…a90ff09ec548aa3ea69378c18forum64.de/index.php?attachmen…a90ff09ec548aa3ea69378c18 Das Bild könnte besser sein bzw wird besser werden. Es gibt ja eine Anleitung zum S-Video Umbau. “ Nur ein Hinweis: Color Artifacting, das einige frühe Atari-Spiele (typischerweise Apple-II-Ports wie Drol, Lode Runner, Aztec, A.E., Cytron Masters (Geheimtip - …

  • Atari 800XL (NTSC) neuzugang

    Thorsten Günther - - Atari -8bit

    Beitrag

    Als Massenspeicher gibt's auch preiswertere Lösungen - SIO2PC (am besten eine USB-Variante z.B. von Lotharek) oder SIO2BT von Marcin "Montezuma" Sochacki. Damit wird dann der PC bzw. das Android-Schlaufon zm Massenspeicher. Original-Cartridges "braucht" man am Atari nicht zwingend (ist eher was für Sammler wie mich), da wäre "mehr RAM" schon eher zu empfehlen, weil manche - insb. für Cartridge entwickelten - Spiele nicht in die 64K passen ("Commando", "Airball", "Bomb Jake", "Crownland").

  • Retroarea Gamescom 2016

    Thorsten Günther - - RETURN-Magazin

    Beitrag

    Noch besser: Ataris 8-Bitter haben speziell für Gaming beschriftete und optisch deutlich abgesetzte Funktionstasten (START, SELECT, OPTION, RESET, bei XL/XE zusätzlich HELP), auch damit ist der durchschnittliche Messebesucher überfordert. Manche wünschten sich gar WASD-Steuerung, weil sie mit einem Joystick nicht klarkommen - Gamepads mit nur einem Button kenne ich leider kaum (das Tecnoplus Swift, und sonst?) und mit Master-System-/Atari-7800-/Mega-Drive-Pads würde man aufgrund der funktionslos…