Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Ist ja auch egal. Teste auch nur mit realen SIDs (den sidplay emu z.B. kannste vergessen, der bringt glaub' ich nur die neuen Fähigkeiten des neuen SID emulierend ein aber nicht die weiteren "Unterschiede" physikalischer Natur - daher klingt das -normale/herkömmliche SID Files- beim Umschalten in einem solchen Player eher alles gleich, bis auf bestimmte Sachen).

  • Also ich höre den Unterschied "beim ersten Ton" bereits - manche scheinen da wohl (noch) ziemlich unsensibel für zu sein. Für neues braucht man leider schon seit fast Ewigkeiten -seit 199X- immer den neuen SID, bei Demos vor allem. "leider" jetzt nur weil ich den damit von den Musikern veranstalteten irgendwo mittlerweile nur noch kindlichen quääke-Sound nicht so mag (den nur der neue SID beherrscht). Gekonnt ist's natürlich dennoch.

  • News und Fragen zum C64 Reloaded MK2/3

    CommieSurfer - - Hardware

    Beitrag

    Jedes verdammte 12V Netzteil einer externen Festplatte tut dasselbe, sag' ich nur immer. Da hab' ich vier Stück hier (1,5 A ; 1,0 A langt eigentlich auch schon). Manche nehmen es zuu genau, und haben dann dennoch nur dasselbe wenn sie sich genau solch eines an Steckernetzteil nochmal extra mit dazukaufen.

  • Party 2018?

    CommieSurfer - - DoReCo

    Beitrag

    Zitat von HOL2001: „Zitat von Bender: „- Alternativer Platz wird nötig aufgrund der Überbelegung der Party. Wir checken und halten auch Räumlichkeiten im Umkreis von 50 - 100 Kilometer im Umkreis von Dortmund für realistisch (ja, ist dann nicht mehr Dortmund, ich weiß) “ “ Am Fr., den gesamten Tag / Abend / Nacht lang, waren noch ganze Tischreihen am Rand (den Wänden) frei. "Unendlich" Platz. Sogar am Sa. war da hinten links an der Wand etc. noch 'was an riesen Tischen frei. Mit Platzmangel is' …

  • gotek Laufwerk mit HXC

    CommieSurfer - - Amiga_Hardware

    Beitrag

    Ja dachte ich auch schon. Man muss aufpassen, dass man nicht irgendwie versehentlich 12V statt die normalen/korrekten 5V ans Gotek bringt. [Vorher immer messen, denn z.B. am internen Floppy-Stromanschluss im Amiga liegt beides an (u. auch noch zwischen A500 und A600/A1200 genau andersherum gedreht).] Sonst geht der Stick kaputt und auch das Gotek wird teildefekt.

  • Mag sein. Dann wurde u.U. erst die Rev.3 komplett als serienreif eingestuft / in Umlauf gebracht, u. war ohne (grobe) Fehler. Deswegen der Sticker mit Nummer "049" auf der aufgetauchten Rev.1 - so'n Pre-Produktion "Prototypsticker" vlt. gewissermaßen. Sowie: Auf der aufgetauchten Rev.1 der ehem. Auktion befindet sich ein eingelötetes Kernal Eprom (der Farbe zu urteilen). Scheint auch nicht nachträglich eingelötet worden zu sein. Mit diesem Eprom ROM statt einem stabileren normalem ROM konnte sie…

  • Zitat von kinzi: „und umgekehrt (C64C-Gehäuse mit "alter", weißer Tastatur (Grafikzeichen vorne) und 250469 auch nicht “ Die gibt's aber ganz sicher auch.. nicht zu selten ! Meist eine 469er der offiziell erstbekannten Rev.3 drin*. Mit für 469er passenden Abschrimblechen, wie bei einer 466er. Wie gesagt / verlinkt im obigen Thread, ab HB4 ~240000 B3 nur so bspw. (davor bei niedrigerer Nummer als das meinetwegen vermehrt noch die 466er). *Jetzt ist sogar eine Rev.1 von '86 in einem anderen Thread…

  • Da hast du 'was / jmd. falsches zitiert. Zum Inhalt des Posts: Ja, kenne ich auch (habe auch zwei authentische davon) - hier im Thread in Post No.8 habe ich das (die 466er) neulich ungefähr 'mal SerNo. mäßig eingegrenzt (kann natürl. trotzdem noch mit anderen Platinen gemischt sein). Naja gut (edit: ->), Brotkästen mit 466er -die du da nennst, als noch seltener vorkommend- kannte ich noch nicht direkt.

  • Wo findet man btw. die Kondensatoren (Filter) auf den Boards eingentlich ? Das / die sind mir bisher kennzeichnungsmäßig in einem Bild noch nie zufällig über den Weg gelaufen, wollte ich schon immer wissen.

  • Wie passt du den die Filter an ? (auf dem Board je SID Exemplar nachregulieren / wechseln ?) -- Board 469er Rev.E gibt's nicht, aber ist schon klar was du meinst - hinten am Gehäuse SerNo.Aufkleber heissen die späteren so ("E").

  • Zitat von Sheltem: „Zitat von Retroman: „Gerade Demos sind mir sehr wichtig. Deshalb will ich ja auch vom SD2IEC weg, weil auf dem Teil so gut wie keine Demo läuft. “ Nimm das so hin oder habe 2 C64. Ist die billigste Variante. Ein 469 und ein 466 oder was älteres nur wegen den anders liegenden SID-Filtern. Richtig machen kannst du das im Endeffekt nie. “ Ja, u. die SID Filter auf der Platine können selbst bei Assys gleicher Revision komplett gegensätzlich stark ausfallen. Da reicht wohl eine kl…

  • Eigentlich ist eine 425er auch schon fast dasselbe wie eine 466er. Gleicher Modulator, also gleiches Bild. Nur keinen VIC II in R5 (nochmal schärfer) u. halt noch 8 Rambausteine. Andro SID hat gar 'mal "alle" seine 466er gegen 425er eingetauscht, weil er faktisch im Prinzip keinen Unterschied zw. beiden ausmachen kann.

  • Die wurde ja bereits '86 oder gar '85 entwickelt, die 469er (nachdem vor ein paar Tagen eine zuvor ungesehene Rev. 1 aufgetaucht war - mit 0886er Rom etc.).. . Das also ist schon noch ein echter vollwertiger (alles drin) C64. Kompatibilität ist da also 100%ig gegeben, da braucht man sich nicht sorgen. Da war zwar 'was mit einem anderen CIA Timing der HMOS CIA Version, spielt aber keine Rolle (mehr). Bleibt nur die alter-neuer-SID Sache über. Sonst nix.

  • Zitat von Shmendric: „Ich persönlich würde die 469 gegenüber der 466 als ausgereiftestes Board favorisieren. Der Multifunktionschip ist erfahrungsgemäss alles andere als defektanfällig, somit gibts schonmal seltener Ärger wegen PLA, FarbRAM etc. Ausserdem braucht es da nur 2 RAM-Bausteine statt 8. Je weniger Geraffel verbaut wurde, desto weniger kann kaputtgehen, salopp und vereinfacht gesagt (MTBF & MTTR, etc.) “ Die 466er hat aber auch schon nur noch 2 RAM-Bausteine statt 8.

  • @Boelle: Was ist eigentlich aus deinem 326298er Replica Thread + Projekt geworden ?

  • Die KU Platine ('82) natürlich in ein normales altes '82 - ~'84er + '87er ('87 = das Aldi) Brotkastengehäuse der alten 0,5cm höheren Bauhöhne ohne Portbeschriftungen u. den leicht abbrechenden Haltenäschen. Wo auch sonst, das 0,5cm niedrigere Brotakstengehäuse kam ja erst ca. '85 in Erscheinung (ungefähr parallel zu den 425ern). Oder allerfrühestens irgendwann in '84. SerNo. irgendwas von fast 0 bis knapp 30000 [WGA, WGB, oder WGC davor]. Das heisst aber nicht dass es 30000 KU Platinen gab, denn…

  • Ach, zumind. z.T. -bei manchen (vor allem neueren) Board Assys- kann man da schon 'was erkennen. In der Tendenz. 466er z.B. nur in den B3 SerNo. C64C Gehäusen, wenn die SerNo. nicht allzu hoch ist, sondern um HB4 109000-240000 B3 herum. Danach war dann die erste 469er, die 469er in Rev.3 drin, in noch höheren SerNo. des B3 (HB4 ~260000 B3 bspw.). 425er würde ich behaupten am meinsten in den 0,5cm flacheren Brotkastengehäusen mit (meist) den Portbeschriftungen. Aber auch ein wenig in C64C Gehäuse…

  • C64 Preservation Project Wenn sich die Leute mit zusammengewürfelten C64ern da zurückgehalten haben u. nur wissenltich org. belassene da registriert haben, sollte sich da 'was ableiten lassen. Selbst da fehlt dann aber die Unterscheidung zwischen hohem Brotkastengehäuse (407er und vorherige) u. dem 0,5cm niedrigeren Brotkastengehäuse (eher erst ab 425er, u. später nochmal in weiß beim C64G mit 469er). Das niedrigere gab es btw. mit und ohne eingegossene Portbeschriftungen hinten, meistens (gängi…

  • Zitat von Gerrit: „Zitat von CommieSurfer: „Oder wird R19 zum entladen erst geschaltet, wenn der Schalter definitiv off. ist ? “ Der Schalter im C64 ist schon immer ein Wechselschalter. Der Mittelkontakt (bei der 250469) ist die Platine mit den ganzen ICs des C64 und an den Aussenkontakten liegen +5V und der erwähnte R19. Es wird also zwischen +5V und Widerstand nach GND umgeschaltet. “ Bei einer 407er hier, reichte aber den Schalter mit zwei normalen Kippschaltern zu ersetzen (einer für die 5V …

  • Zitat von tulan: „Ich meine den Schalter im ausgeschalteten Zustand. Dadurch wird die 5 Volt Schiene über den Widerstand R19 entladen. Den Schaltkontakt im ausgeschalteten Zustand könnte man durchmessen. Auch den Widerstand. “ Falsch wäre also wenn er (beide oder eine Schalter-Schiene) an statt aus (Normalzustand bei Schalter off) bliebe ? Macht irgendwie keinen Sinn. Dann würde sich das Baord ja eigentlich erst recht entladen.. . Egal, wird jetzt vtl. zu kleinkrebsig (von mir). Macht 'mal weite…