Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 595.

  • Na wenn ich mit dem Frogs-/Shotgunmodul an der Reihe bin und Du gerade eins über ist, nehme ich auch gerne eins.

  • FROGS/SHOTGUN auf Modul inkl. Joystick-Ports

    Chagizzz - - Spiele

    Beitrag

    Na dann bin ich ja beruhigt. Hat auch keine Eile, wollte nur wissen ob ich untergegangen oder mir was entgangen ist. Also warte ich weiter geduldig.

  • FROGS/SHOTGUN auf Modul inkl. Joystick-Ports

    Chagizzz - - Spiele

    Beitrag

    Was gibt's Neues? Bin ich noch nicht dran oder bin ich vergessen?

  • Zitat von ZeHa: „Denke das wird daher eher nix. “ Schade, aber vermutlich wären die auch zu schade zur Verwendung...

  • Zitat von Unseen: „Haftnotizblock mit den zwei Figuren in den Ecken? “ Fänd' ich auch super! Zitat von ZeHa: „schwierig, weil beide Figuren weiss enthalten und somit auf weissem Untergrund nicht gut einzusetzen sind “ Gibt's nur weiße Zettel? 1x Boxed bitte!

  • Zitat von Goldrider: „Um Seiten für den C64 darstellbar und bedienbar zu machen müssten der Proxy schon über eine sehr gute KI verfügen. Wie soll entschieden werden was von einer Webseite wichtig ist und was nicht? Wo brauche ich Javascript und HTML5 Canvas etc. und wo nicht? Wie gehe ich mit zukünftige Technologien um? Kurz, wie trenne ich das Wichtige vom Unwichtigen, bei jeder Seite die es so gibt? Oder soll das nur so ein Scherzbrowser werden der ein paar 0815 Seiten per RSS Feed darstellen …

  • Zitat von Retrofan: „Jaja, ich habe ja auch die Gelegenheit genutzt, nochmal so einige Sachen zusammenzufassen, die in der Länge des Threads vielleicht dem einen oder anderen entgangen sind. “ Och, ich lese die eine oder andere Zusammenfassung von Dir gerne... bin ja so vergesslich und werde so immer wieder erinnert. Zitat von Retrofan: „Man müsste einen Proxy also etwas unkonventionell ansprechen – z.B. direkt aufrufen und die gewünschte Zieladresse in der URL-Zeile anhängen/mitliefern. Auf so …

  • Zitat von Goldrider: „Ich wünsche euch viel Glück mit dem Proxy, der andere Part ist ja machbar. “ Eigentlich ist es Dein Gerede kaum Wert darauf einzugehen, aber irgendwie würde mich ja mal interessieren, wo Du die Probleme an der Machbarkeit siehst? Möglicherweise siehst Du ja etwas, das sonst noch ungesehen ist. Kritik ist gut und kann auch sehr hilfreich sein. Weniger hilfreich ist es, wenn man anfängt bei allem was einen nicht interessiert oder man irgendwie scheiße findet zu posten "Intere…

  • Zitat von Retrofan: „Wobei <tr> (Table-Row) in "meinem" Mini-HTML gar nicht vorkommt, weil Tabellen höllisch komplex werden können. ich wäre dafür, einen Tabulator-Tag zu erfinden und <td> in Tab und <tr> in <br> zu wandeln. Das nimmt eine Menge Komplexität raus. Die Darstellung wäre nicht perfekt aber das wird beim C64 auch niemand erwarten. “ Stimmt, <tr> war etwas unglücklich gewählt.

  • Zitat von Retrofan: „Ich habe es vielleicht nur 3 oder 4 mal im 8-Bit-Browser-Thread erwähnt. Aber ich schreibe soviel, dass sowas gerne mal überlesen wird. Ich hatte ab und zu erwähnt, dass ich es für ein cooles (vielleicht sogar Killer-) Feature halten würde, PRG-Links vom Browser anklickbar zu machen. Dieser würde dann die ankommenden Daten direkt auf Disk durchreichen. Das wäre perfekt, um direkt aus der CSDB die neuesten Programme auf den C64 zu bekommen. “ Jo, geil wär dat schon. Habe auch…

  • Zitat von Retrofan: „Wir können <div> (ohne Klassenaufruf) auch drin lassen. Besser als ein <br> ist es allemal. Ich würde <div> halt in <p> umwandeln, weil es einem Absatz am nächsten kommt und <p> (im Gegensatz zu <div>) von Legacy-Browsern unterstützt wird. Aber meinetwegen lassen wir <div> als modernen Abschnittstrenner drin. “ <p> ist deutlich besser, stimmt. Auch DIV lassen ist wohl besser als BR. Zitat von Retrofan: „. Ich dachte halt, ein fertiger Proxy wäre eine gute Basis, um Arbeit zu…

  • Zitat von Retrofan: „Das soll unser angedachter C64-Web-Browser können. Zumindest erstmal für PRGs aber wenn das funktioniert, ist der Weg zum D64 ja nicht mehr so weit, denke ich. “ Echt? Da ist mir was entgangen. Zitat von Retrofan: „Das klingt echt gut. Die Tatsache, dass es mit diesen WiFi-Modems teils sehr preiswerte Hardware gibt, die den C64 (und Co.) per WLAN ins Internet bringt und sogar schon den TCP/IP-Stack intergriert hat, könnte das Webbrowser-Projekt vielleicht nochmal ein wenig m…

  • Zitat von Retrofan: „Seit ihr mit irgendwas weiter gekommen? Habt ihr in absehbarer Zeit wieder mehr Zeit für das Projekt? “ Sieht schlecht aus bei mir. Nicht ganz tot, aber ganz weit unten in der ToDo-Liste. Zitat von Retrofan: „Alles andere, wie <div>, <align>, <table>, <frame> usw. brauchen wir eigentlich nicht. Gefühlt wären wir also bei ca. 25 Befehlen. “ DIV würde ich nicht so einfach wegstreichen wollen, da es "irgendwas" abgrenzt. Anfang und Endtag könnte man ggf. durch <br> ersetzen um …

  • Zitat von detlef: „Ja, das fand ich damals auch schon schräg. Das war wohl eine stümperhafte Initiative eines Polizeibeamten vor Ort, der sich bei einem (damals) neuen Thema profilieren wollte. “ ... oder er hat genau das bekommen, was er wollte. Jemand "vom Fach", der ihm sagt, dass alles ok ist und er nichts weiter unternehmen muss. (Von eventuellem Unwissen und fehlenden technischen Möglichkeiten der Selbstprüfung mal ganz abgesehen)

  • Zitat von Retrofan: „wobei man es beim C64 nicht übertreiben muss, was die Anzahl der gemerkten Einträge angeht. “ ...das merken könnte doch auch der Proxy übernehmen. Zitat von Retrofan: „Das X schließt die Seite (und öffnet eine, in den Prefs definierte, Startseite – da wir ja keine weiteren Fenster/Tabs haben) “ ...auch TABS könnte ggf. ein Proxy "offenhalten" (zwischenspeichern) und ohne wirklich neu zu laden neu senden. Die TABS könnte man dann im Browser auch als Hamburger Menü darstellen.…

  • ...ich musste fürs australische Modem zum Zoll...

  • Zitat von Retrofan: „Momentan würde ich sagen, dass sich der Retro-Browser gegenüber dem Proxy ausweisen sollte (wie es aktuelle Browser ja auch tun). Er gibt preis, um welchen Client-Rechner es sich grundsätzlich handelt und nennt bestimmte Fähigkeiten (Bitmap vs. Textmode, RAM-Ausstattung, Anbindungs-Geschwindigkeit ...). Der Proxy passt dann seinen Output darauf an. Bei einem Amiga würde er Grafiken herunter rechnen und auf der Seite platzieren, beim C64 gäbe es Bilder nur "auf Anfrage", bei …

  • Zitat von Retrofan: „Gut, man könnte natürlich die Komplexität auflösen und sagen, dass man tiefe Verschachtelungen vermeiden möchte. “ Aber wo zieht man da die Grenze? Zitat von Retrofan: „Das könnte man machen. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass wir später nicht nur dieses Forum – und nicht nur Foren überhaupt – darstellen wollen. Und auf anderen Seiten wünscht man vielleicht nicht, dass bei jedem DIV- oder P-Wechsel ein Farbwechsel stattfindet. “ Ggf. wäre ein zu-/abschalten d…

  • Zitat von MaTel: „aus Spaß an der Freude, “ Das ist genau das, weshalb wir hier sind, oder? Zitat von Retrofan: „Dort gibt es kein CR oder ähnliches. Ein <br> bleibt ein <br> und ein <p></p> soll auch erhalten bleiben – so sind nun mal Absätze von einander getrennt. “ Soweit stimme ich Dir zu. (Die Umwandlung in CR ist ohnehin optional) Zitat von Retrofan: „Also, Klassen wegwerfen, JS wegwerfen, DIVs durch <p></p> ersetzen, “ ... da wird es dann vielleicht etwas schwierig für den Browser, wenn d…

  • @Hexworx: Sieht super aus. Siehst Du eine Möglichkeit irgendwie Texte zu "gruppieren". Für Striche drunter, Striche drüber wird wohl eher kein Platz sein.Evtl. ganze Bereiche unterschiedlich farblich hinterlegen? (hellgrau/dunkelgrau im Wechsel o.ä.) Ich frage mich, ob man nicht die eine oder andere Formatierung von Text übernehmen könnte. Sei es eine "Umrahmung" von DIVS oder anderen Gruppierelementen. So sieht #302 stark reduziert aus (Bild ist auch weg). Quellcode (31 Zeilen)Wie kann man denn…