Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 523.

  • BASIC V2 Interpreter/Compiler in/für Java

    M. J. - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von EgonOlsen71: „aber ich orientiere mich doch gar nicht an den 6502 Registern “ Ah, okay, ein Mißverständnis meinerseits. Deine virtuellen Register A, X, Y (und B) heißen nur zufällig so wie die Register des 6502. Im Prinzip verwendest Du also bereits eine Stackmaschine. Zitat von EgonOlsen71: „Super effizient und schlank wird das vermutlich in der Tat nicht sein “ Nun, es wird auf jeden Fall schon mal schneller sein als das normale interpretierte Basic. So viel ist sicher. Beim Kompilie…

  • BASIC V2 Interpreter/Compiler in/für Java

    M. J. - - Allgemein

    Beitrag

    Vielen Dank für die Antwort und Erklärungen! Zitat von EgonOlsen71: „Zeiger auf die Strings “ Leider macht das keinen Unterschied, denn auch die Zeiger (16-Bit-Adressen) können nicht in ein 6502-Register geladen werden (anders als z. B. beim Z80). Im Grunde genommen ist bei der Übertragung einer Hochsprache in 6502-Assembler eine direkte Umsetzung unter Beteiligung der 6502-Register nicht oder nur mit großem Aufwand möglich. Guckt man sich z. B. das Kompilat an, das gcc erzeugt, so sieht man, wi…

  • BASIC V2 Interpreter/Compiler in/für Java

    M. J. - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Bytebreaker: „Sinus Tabelle “ Welche Sinustabelle meinst Du? Die Werte für SIN() werden berechnet (mittels Taylorreihe beim C64). Zitat von Bytebreaker: „Tangens “ Du verwendest wirklich die Tangensfunktion? Zitat von EgonOlsen71: „das Programm auf dieser Basis in 6502- oder x86-ML oder sonstwas umwandeln “ Ich befürchte so einfach ist das nicht. Zunächst ist das Verhalten der NEXT-Anweisung weiterhin ungeklärt. Ich nehme an, es existiert dafür ein eigener Zwischencode-Befehl und ein e…

  • Nein, andi6510 hat schon recht. So hat man das damals[tm] tatsächlich zumeist gemacht. Erst Turboloader laden und dann das eigentliche Programm. Möchte man einem Programm den Turboloader voranstellen, so wird der so geladen, daß beim Laden wichtige Vektoren überschrieben werden, so daß entweder direkt beim Laden oder nach Beendigung nicht ins Basic zurückgekehrt, sondern direkt der Lader angesprungen wird. Das bedeutet: Der Lader selbst ist auf herkömmliche Weise gespeichert und wird noch ganz n…

  • !text Großß'/Kleinschrift in ACME

    M. J. - - ASM

    Beitrag

    Mac Bacon hat recht. Die Umrechnungsroutine funktioniert leider ohne zusätzliches ROL nicht. Von den drei Bits, die nach links hinausgeschoben werden (%11100000), wird nur das letzte berücksichtigt, also: %00100000. Diese Stelle entspricht dem Wert 32 = $20. "D" im Screencode ist jedoch $44 = %01000100. Das zweite ASL schiebt das Bit bei %01000000 jedoch einfach raus, ohne daß es danach weiter beachtet wird. Deshalb haben "d" und "D" eine identische Wirkung. Tut mir leid, aber wenn Du Groß- und …

  • Neues OS für C64 (mit Zeichensatz-UI)

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Korodny: „M.J. sieht das offenbar anders “ Nee, der sieht das schon ähnlich wie Du mit einem Unterschied: Nachdem es nun nicht mehr darum geht, Module per Hot-Plugin direkt auf dem Rom aufzurufen, sondern allein, Dateien vom Rom ins Ram zu kopieren, wird die Sache erheblich einfacher. Wofür man in der Tat sorgen muß, ist, - alle Routinen, die das Rom betreffen, auf eben diesem auszulagern (Rom Bank 1 bietet sich an) und nur bei Bedarf ins Ram zu kopieren, damit diese ansonsten keinen P…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „sollte dann aber trotzdem das Color-RAM an gleicher Stelle halten “ Das wäre ungünstig. Das Farbram für die HiresBitmap hat mit dem Farbram des VIC (im IO-Bereich bei $d800..$dbff) nichts zu tun. Um den Speicher im Bereich $d000..$dfff optimal nutzen zu können, wäre es besser, das Farbram ans Ende zu legen bei $dc00..$dfff, um von $d000..$dbff einen durchgängigen 3kb-Speicher zu erhalten. Was die von mir vorgeschlagene Speicheraufteilung anbelangt, so gäbe es noch ein paar S…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    @Retrofan Zitat von Retrofan: „Laut M.J. und anderen Quellen schaltet sich der Bereich ab $D000 auch von RAM auf ROM, wenn man das EF einblenden will “ Nicht auf ROM (d. h. Zeichensatzrom des VIC), sondern auf IO, also ROM-IO-ROM. Die Einblendung des Zeichensatzroms macht keinen Sinn. Wie Du richtig ausführst, lassen sich zwei brauchbare Zustände beschreiben, von denen einer (Work) der Standardzustand für den laufenden Betrieb einer Applikation sein sollte. Leider befürchte ich, daß Deine letzte…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „Kannst du das genauer erläutern? “ Um einen Proportionalfont, bei dem ein Zeichen nicht genau einem Byte entspricht, in das Screen-RAM schreiben zu können, muß man zunächst das alte Screenbyte holen, das neue Zeichen darin hinodern und dann in den Bildschirm zurückschreiben: Quellcode (3 Zeilen)Außerdem soll der Bildschirm auch gescrollt werden können. Und dafür muß ebenfalls das Ram gelesen werden. Nicht zuletzt macht es keinen Sinn, Bitmapgraphik zu verwenden, aber keine R…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von M. J.: „Mit der Einblendung von Roms ab $8000 senkt man automatisch die Menge des zur Verfügung stehenden freien Speichers ab auf maximal 31 KB ($400 - $7fff). Außerdem muß der Code bankweise organisiert sein. Und wenn ich das auf codebase richtig gelesen habe, setzt die Einblendung des Roms voraus, daß $1 auf #$37 oder #$33 gesetzt ist, was auch gleichzeitig den alten Kernal sowie den IO-Bereich bzw. das VIC-Charrom aktiviert, so daß ein Zugriff auf das Ram bei $d000-$dfff aus dem Rom…

  • Bytes ins SCREEN/COLOR RAM kopieren

    M. J. - - ASM

    Beitrag

    Zitat von Bytebreaker: „aber ich "überfärbe" zwangsläufig. “ Yep, ist so. Das ist der Grund, warum 3d-Programme, die ihre Linien und Polygone frei auf der Bitmap zeichnen müssen, in der Regel nur 4 Farben haben (Flight Simulator II, Driller (etc), Star Wars, Chuck Yeager's AFT...) mit einer mir bekannten Ausnahme (Space Rogue). Nicht umsonst steht das erste C beim CPC für "colour". Wenn Du also wirklich Linien mit bunten Farben mischen willst, mußt Du so vorgehen wie Malprogramme: - Setze das Fa…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Cyberdyne: „Zitat von M. J.: „Ohne eine konkrete Aufgabenstellung wird kein Programmierer irgendwas schreiben. In der Softwareentwicklung nennt sich sowas Lastenheft. “ Also in dem anderne GUI Thread hat der Arndt angefangen zu programmieren. Ich bin mir sehr sicher, dass er kein Lastenheft von einem der Beteiligten bekommen hat. So eine Aussage stimmt einfach nicht! Gerade hier macht keiner etwas nach Lastenheft. “ Wenn Du mich zitierst, zitier mich bitte vollständig und richtig. Dank…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „Mir ist deine Rolle hier nicht wirklich klar. [..] einfach uns anderen zeigen, dass wir keine Ahnung haben “ Warum um alles in der Welt mache ich mir die Mühe und stelle wiederholt Fragen an alle technisch interessierten Leute (nein, nicht an Dich!) und gib mehrere Beispiele zur Erläuterung? Wenn ich wirklich vom Typ c) wäre, wie Du meinst, hätte es doch völlig gereicht zu schreiben "Read the f ing Tanenbaum", oder nicht? Und wer überhaupt ist "wir"? Bist Du jetzt schon der …

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „Und? Ist das deswegen Gesetz? “ Ich habe für meine Position ein Argument geliefert. Vielleicht machst Du sowas ebenfalls, bevor Du es auf die persönliche Ebene ziehst. Zitat von Retrofan: „Ich will ja auch nicht, dass mir der Coder sagt, ob er irgendwas chick oder ergonomisch findet. “ Prima. Dann dreh das jetzt mal um. Zitat von Retrofan: „Wahrscheinlich wurde das gar nicht verlangt “ Nein, das hat damit sowas von überhaupt nichts zu tun... Aber nebenbei, Du hast Dir sicher…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „Im Char-Nachbarthread klingt das aber irgendwie simpler als hier. “ Ich darf zitieren: Zitat von Korodny: „Euch schwebt aber offenbar vor, goDos samt Modulen und eventueller Anwendungen im EF zu speichern - das ist ziemlicher Aufwand. [Hervorhebung von mir] “ Bitte lies Dir meine Beschreibung zur Speicheraufteilung unter EasyFlash noch einmal gründlich durch und beantworte dann die Frage: Wo liegt der Graphikspeicher? Zitat von Retrofan: „Wenn der normale Kernal ein natives …

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „Innerhalb eines D64/D71/D81 dürfe REL doch keine Probleme machen. “ Laut Auskunft bedauerlicherweise doch. Die Handhabung von REL-Dateien ist etwas komplex und benötigt wohl eine vollständige Prozessoremulation. Zitat von Hexworx: „Fürs erste tut's doch wohl PRG und gut. “ Leider nein. Die sinnvolle Anforderung ist ja, daß auch "normale" Programme vom neuen System aus gestartet werden können. Dazu ist es aber notwendig, das System vorher auszuschalten, den Kernal zu initiali…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Stephan: „Meinst du mit FAT16 u. zugehörigem Treiber dann auch [...] “ Mit FAT16 meinte ich nichts Spezielles. Das war nur ein aus dem Ärmel geschütteltes Beispiel für ein anderes Dateisystem. Man hätte auch jedes andere nehmen können: CP/M, ProDOS, AmigaDos oder was auch immer. Wer Spaß daran hat, kann den passenden Treiber dafür schreiben und meinetwegen auch die dafür notwendigen Diskettenroutinen. Mir ging es nur um eine Verdeutlichung des Schichtenmodells, wie ein OS "normalerweis…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Cyberdyne: „Ich würde auf jeden Fall zwischen Programmen, die unter dem OS laufen und Programmen, die aus dem OS heraus gestartet werden unterscheiden. “ Preisfrage: Wie? Zitat von Cyberdyne: „Damit aber die alte Software läuft, muss aber ein halbwegs kompatibler Kernal im System sein “ Es gibt immer noch das ganz stinknormale Kernal-Rom im C64, das man bloß einblenden und initialisieren muß. Wozu da noch ein kompatibler Kernal extra? Zitat von Cyberdyne: „Könnte man den OS-Kern (oder …

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    Zitat von Retrofan: „warum sollte man die Keyboard-Abfrage-Routine ändern? “ Kommt drauf an, wie gut die ist. Auf den ersten Blick würde ich sagen, daß da einige Sachen rausfliegen oder geändert werden können. 1:1 würde ich die nicht übernehmen. Zitat von Retrofan: „Auch deine Vorstellung, das Dateisystem komplett umzuwerfen “ Ich bitte um Verzeihung, aber das hatte ich nie gefordert. Ich hatte gemeint, daß das Dateisystem der 1541 unzulänglich ist (ist nun mal so), aber deswegen ein neues Datei…

  • Neues OS/GUI für den C64

    M. J. - - Anwenderprogramme

    Beitrag

    @ogd: Nochmal Danke für die Links! Muß mir das alles mal einprägen... Zitat von Cyberdyne: „Man könnte auch überlegen ein eigenes Kernal für das neue OS zu entwickeln. Bringt das so viele Vorteile, die die Nachteile wie z.B. Inkompatibilität und Entwicklungsaufwand überwiegen? “ Ein neues OS hat keinen Kernal, naja, vielleicht einen Kernel, aber es würde keinen Sinn machen zu versuchen, irgendwie das alte Kernal nachzuahmen. Bezüglich "Inkompatibilität" würde ich fragen: "Inkompatibel zu was?" A…