Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Da mal fragen? worldofspectrum.org/archive.html sinclairzxworld.com/viewforum.php?f=14

  • @RalfP: ich denke, das Grundproblem ist halt, dass ein uC immer nur Dinge seriell erledigen kann, ein FPGA aber viele Dinge parallel. Und dass Du Dir halt quasi Deine Maschinenbefehle passgenau programmieren kannst. Schau mal bei ebay nach den EP2C5T144 Altera Cyclone II Boards. Da bekommst Du für unter 20,- gute Boards für den Start. Und darauf haben sie ja schon den zx81 ans Laufen gebraucht. Die sind schon ganz brauchbar.

  • Beim Wiederverkauf dürften die Hürden eher höher sein. Ich weiss, dass es vor einiger Zeit z.B. Probleme mit Chinateilen gab, weil da z.B. Warnhinweise gefehlt haben, dass man z.B. einen Lithium-Polymer-Akku nicht essen sollte...

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Hab dank Jogi's Tipp die Spule L4 und C1 näher zusammengebracht. Sieht bisserl schöner aus, bringt uns aber nicht so viel weiter. Paar Bauteil noch gedreht, und nu kann er 4 Verbindungen nicht mehr routen. Je besser es wird, desto schlechter wird es irgendwie... forum64.de/index.php?attachmen…4fcf1e56d25f773ea26c7b21b

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Danke! Sind also auch keine SMD. Jogi hat die Karte gestern mal gemessen, und da hat man gesehen wieviel grösser die damals war. Mit den Abmessungen der aktuellen Version wird man wohl nie ein so übersichtliches Routing hinbekommen.

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    So...mal eine Version gemacht, wo die kleinen Kondis am Expansion Port nun auch SMD sind. Und schon kann der Autorouter eine Verbindung (die von einem IRQ-Jumper) nicht mehr routen. Na ja...über 99% sind ja auch was... Aber ich grübel gerade, ob man diese Version nicht wieder löschen kann. Ciao, Andreas forum64.de/index.php?attachmen…4fcf1e56d25f773ea26c7b21b

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Sowas hab ich bei Eagle wohl noch nicht entdeckt. Aber mit SMD bräuchte man keine VIAs, was die Sache schöner machen würde?

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Jetzt wäre es toll, wenn es davon d64 Images geben würde... Hast Du so ein x*1541 Kabel, oder sowas?

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Also in dem C't Artikel steht, wie man eine C= cp/m Diskette so patched, dass sie mit der C't Karte läuft. Cooler wärs halt, wenn man mal die komplette Software zu dem Artikel hätte. Da war ja noch ein Floppy-Speeder mit drin, mehr TPA usw.

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Ok. Dann ist 238*256+0 = 60928 = ee00h Probier mal die 238.

  • C64 Brotkasten defekt

    daybyter - - Reparaturecke

    Beitrag

    Der Threadstarter könnte evtl auch was bei der Reparatur lernen?

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Ja Jogi...in der abgedruckten Version findet der Rücksprung an der Adresse ce00h statt. Das passt fürs C= Modul. Für das C't Modul muss man aber ee00h nehmen. CP/M für C64 Zitat von daybyter: „Wenn man in Zeile 1320 den Wert 206 auf 238 ändert, könnte der Rücksprung schon gehen. “ Ist aber im Kopf überschlagen... Oder Dein Modul macht nochmal ein anderes Mapping...

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Asklia: Du hast doch eine Ausführung der Karte aus dem C't Artikel? Könntest Du davon mal ein Foto machen? Mich interessieren dabei die Bauteile an/auf deren Zunge. Das müssten die Ferritperlen und danach die kleinen Kondensatoren sein. Sind das im Original auch SMD Bauteile gewesen? In dem Artikel ist nur ein Bild von der Seite, wo man hinter dem Anschluss für die 80 Zeichen Karte einige kleine Bauteile sieht. Ich kann aber auf meinem Ausdruck nicht erkennen, was das ist. Danke!

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Tale: Zeile 32 und 33 sollten alles Nullen sein? Also alles NOPs?

  • Apple II im Miniformat

    daybyter - - Apple (65xx) + (68xxx)

    Beitrag

    Das wird noch viel zu gross sein? lucidtronix.com/tutorials/53

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Also kann man das Testprogramm wohl deutlich verkleinern, wenn man die z80 Blockbefehle benutzt (8080 nimmt auf dem c64 eh niemand?). das wäre dann etwa: 1000 00 nop 1001 00 nop 1002 00 nop 1003 21h 0fh 00h ld hl,<string_adr> 1006 11h 40d 244d ld de,<screen_adr> ; Adresse des Bildschirmspeichers 1009 01h 10h 00h ld bc,<string_len> 100c edh b0h ldir ; Copy string to screen 100e 62d 01h ld a,1 1010 50d 00 206d ld (ce00),a ; ee00 fur c't Karte 1003 nop 1004 nop 1005 nop 1006 195d 00 00 jmp $0000 10…

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Danke für die Erklärung!

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Hast natürlich recht mc... Wenn man in Zeile 1320 den Wert 206 auf 238 ändert, könnte der Rücksprung schon gehen. Aber alles was dazwischen passiert (sind ja doch paar Byte z80 Code, wenn ich das recht sehe) könnte ja noch wichtig sein. Wenn der z80 meint in den Bildschirm zu schreiben, dabei aber gerade was ganz anderes überschreibt, wär das doch suboptimal....

  • Könnte man so ein Gehäuse nicht 3D-Drucken und dann die Pins einzeln einsetzen?

  • CP/M für C64

    daybyter - - CP/M

    Beitrag

    Jogi hat vorhin eine interessante Frage aufgeworfen: wie testet man das C't cp/m Modul? Für die C= Version gibt es ja ein Testprogramm: baltissen.org/newhtm/c64_cpm.htm (bischen runterscrollen bis zu dem Basic-Programm.) Wenn ich das recht sehe, dürfte es aber mit der C't Version nicht funktionieren, weil aus Sicht des z80 ja die Umschaltadresse an einer anderen Stelle ist (statt ce00h nun ee00h). Hat jemand ein angepasstes Testprogramm? Oder einen z80 Disassembler, um in obigem Code schnell zu …