Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Heute so gebastelt ...

    cbmhardware - - Bastelecke

    Beitrag

    Gestern. Hatte nicht die passenden Widerstände da und auch einen vergessen, kam dann aber doch noch zum Testen zusammen. Ein SRAM-Cartridge für den C16 und Plus/4 mit zwei 16KByte-Bänken im Low-Bereich ($8000-$bfff). Macht was es soll ... forum64.de/index.php?attachmen…b5716b605236877948295925eforum64.de/index.php?attachmen…b5716b605236877948295925e

  • Das ist aber eine Standard-Platine. Da gab es immer mal wieder kleine Änderungen, auch eingelötete Bauteile oder Revisionen (z.B. die Dioden am IEC-Port).

  • Zitat von Gerrit: „Je nach RAM kann das aber trotzdem eine ganze Weile dauern bis die Daten wirklich weg sind. “ Nicht erwähnt, aber die Battrie-Pufferung wird natürlich so auch getrennt. Das geht ziemlich schnell. Sobald der P/4 die "CBM"-Kennung nicht mehr findet, läuft der Reset sauber durch. Und wenn es mal im Tedmon endet, kann man dann mit f 8000 bfff 00 dem Treiben ein Ende setzen.

  • Eine neue Version mit Batteriepufferung und indirektem Beschalten von WE. Ich habe auf zwei Bänke (C1 oder C2 low) reduziert. Die lassen sich per SMD-Jumper konfigurieren. Mehr braucht man sowieso nicht. Mit dem DIP lässt sich "1: Erase all" VCC vom SRAM trennen. "2:Write" schaltet Write auf >$8000 dekodiert, indirekt über den 74LS125 an WE. Mit "3: Bank 0/1" kann dann die 16kByte-Bank ausgewählt werden. forum64.de/index.php?attachmen…b5716b605236877948295925eforum64.de/index.php?attachmen…b5716…

  • Hier ist ein Handbuch: classiccmp.org/cini/pdf/Commod…Disk%20Drive%20Manual.pdf Ich würde erst mal auf Laufwerk 1 ausweichen. Die sind meist nicht so stark gebraucht und machen oft weniger Probleme. Auch ruhig mal verschiedene Disketten versuchen. Nicht jede Disk funktioniert gut mit dem ED oder QD-Format. Passender und nicht so zickig wäre wohl eine CBM 2031.

  • Zitat von Plus4Punk: „Wie formatier ich ne Diskette beim PET? Welche Laufwerksnummern haben die Laufwerke? “ Die Laufwerke sind D0 und D1. HEADER"TEST",D0 müsste eine Disk in Laufwerk 0 formatieren. Edit: BASIC 2: open 1,8,15,"n:test":close 1

  • Zitat von Plus4Punk: „Hattest Du den Regler samt Kühlblech ausgebaut? Bei mir ist nämlich noch ein großer schwarzer Kühlkörper drin. “ Ja, die Dioden und der Lastwiderstand sind so eigentlich auch überflüssig. Die stören aber nicht, da hatte ich die drin gelassen.

  • Prima ! Hatte eben nochmals angeschlossen und nachgemessen. Vielleicht hilft es dem nächsten ... forum64.de/index.php?attachmen…b5716b605236877948295925eforum64.de/index.php?attachmen…b5716b605236877948295925e Für die Röhre allein reichen auch 450mA, mit Board müssten es iirc um die 600mA sein.

  • Den Lastwiderstand würde ich in Verbindung mit dem Regler lieber drin lassen. Der soll die Stromspitze beim Einschalten (kalte Röhre) ausgleichen, ohne könnte es dem Regler an den Kragen gehen. forum64.de/index.php?attachmen…b5716b605236877948295925e So sieht es bei mir im Moment aus. Rostig und kein Regler. Ich hatte ein Schaltnetzteil vom PC1 drin, das ich im letzten Jahr dann doch wieder für den Commodore PC brauchte. Im Moment steht der ohne Stromversorgung da. Wenn Du den Regler raus hast, …

  • Zitat von Plus4Punk: „Aber warum sollte da der Defekt sein, wenn am TP1, also direkt nach dem Spannungsregler, nicht die erforderten 12 V/DC ankommen? Der Fehler kann doch dann eigentlich nur vorher sein...oder hab ich da jetzt irgendetwas nicht bedacht? “ Der Regler liefert 1A und mit dem Lastwiderstand wohl etwas mehr. Wenn die verbraucht sind, geht es in den Spannungsabfall. Um sicher zu gehen, könntest Du die Last vom Regler trennen. Also ein Bauteil dazwischen auslöten. Wenn der dann immer …

  • Zitat von Plus4Punk: „Welche Treiberstufen / Transistoren? “ Alles, Dioden und Transistoren zuerst. Zitat von Plus4Punk: „Vom Trafo kommen direkt ca. 17 V/AC. Nach der Gleichrichtung durch die Dioden sind es etwas über 20 V/DC. Die Spannung liegt dann auch an den beiden ausgewechselten Kondensatoren an und geht auch in den Eingang des Spannungsreglers. Dort kommen dann allerdings nur ca. 4,6 V/DC raus und baut sich dann langsam bis 6,7 V/DC auf und die Röhre springt an (dauert immer ca. 2-3 Minu…

  • Dann wirst Du wohl systematisch die Treiberstufen durchmessen müssen. Vielleicht ist da ein Transistor defekt. Und auch mal die Wicklung vom Trafo separat mit 1-2A belasten, um einen Wicklungsschluss ausschliessen zu können.

  • Zitat von daybyter: „Der 64er läuft mit ca 985 kHz, was bei 1-Takt-Befehlen also 985000 Instruktionen pro Sekunde wären. 985000 / 60000 = ca 16,4 Instruktionen pro Pixel. “ Mit Instruktionen meinst Du aber eher Zyklen ? - Bei Instruktionen müsstest Du imo über den Daumen nochmal durch drei teilen.

  • Ein kleines ROM-Update auf Version 0.3: cbmhardware.de/show.php?r=10&id=22 Der "32K+ Loader" wird nun vollständig aus dem ROM heraus gestartet und liegt ab $0333 im Speicher. Der Border ändert nach jedem gesendeten Block die Farbe um Aktivität zu signalisieren. Ein kleiner Fade-In Effekt kam hinzu. Kleine Optische Änderungen: "1551USB ON KEY F1" mit passenden Leerzeichen. Bekannte Probleme: Einige alte RLE-Packer wollen nach dem Senden nicht richtig entpacken. Nach dem Empfang erscheint "?SYNTAX…

  • Zitat von echo: „Baudbandit kommt mir sehr bekannt vor, daher denke ich, dass ich den mit dem 8n1.device benutzt habe. “ Ich konnte mich auch noch so dunkel daran erinnern, dass damit vor langer Zeit mal ADFs transferiert wurden. Irgend etwas hatte ich vor ca. 15 Jahren damit auch versucht.

  • Hilft das alte Transwarp mit bis zu 115200bps vielleicht ? cbmhardware.de/dlmanager/index.php?id=333

  • Für die CBM-8000 Reihe gab es auch Pascal. Hat Vorteile gegenüber Basic und ist schnell erlernt.

  • Floppyspeeder für VC-20

    cbmhardware - - VC20

    Beitrag

    Zitat von cbm-warrior: „Mehr habe ich gar nicht gefragt oder ob es schon mal jemand versucht oder gemacht hat. Aber dann ist ja praktisch jegliches Projekt, welches nichts mit dem C-64 zu tun hat, sinnlos. “ Nein, nur Redundanz zu besseren Alternativen wird aber kaum jemand angehen. SD2IEC und Jiffy, schon geht die Post ab. Zitat von cbm-warrior: „Deine 1551 - USB-PC Verbindung ist sicher eine gut Idee, bloß praktisch genau so sinnlos, weil wahrscheinlich niemand es praktisch benutzt. “ Doch, ic…

  • Floppyspeeder für VC-20

    cbmhardware - - VC20

    Beitrag

    Zitat von 1ST1: „Genau das ist doch Jiffy? “ Ja, SpeedDOS und jeder andere Hardware-Speeder auch. Irgendwo muss ja die möglichst hohe Kompatibilität herkommen, die natürlich je nach Speeder variiert. Zitat von cbm-warrior: „Oder die Möglichkeit, ob man Speed DOS theoretisch auch am VC-20 realisieren kann oder gar mal gemacht wurde. “ Theoretisch geht das als "just for fun"-Projekt natürlich. Da heute aber kaum mehr Disketten und Laufwerke verwendet werden, sind gerade parallele Varianten eher ni…

  • Floppyspeeder für VC-20

    cbmhardware - - VC20

    Beitrag

    Zitat von cbm-warrior: „JiffyDos mal außen vor, das ist bekannt und im eigentlichen Sinne ja kein Speeder. “ Was könnte das denn sonst noch sein ? Ein reiner Software-Speeder überträgt Routinen zur schnelleren Übertragung ins Floppy-RAM und führt diese dann aus. Bei Jiffy sind diese Routinen fest im ROM untergebracht.